Screenshots zu GeoDOS Desktop v3

  • Die ScreenShots sind nichts besonders... dokumentieren nur den Stand meiner Arbeit kurz bevor ich die Arbeiten vor fast 20Jahren am C64 eingestellt habe.


    Es ging darum MegaPatch mit den Kopierfunktionen von GeoDOS unter einer neuen Oberfläche zu vereinen.


    Dazu hatte ich MegaPatch bereits umbenannt und den Startvorgang und den Editor bereits etwas modifiziert:
    Beim starten wird die aktuelle Aktion über Icons am unteren Bildrand angezeigt... die Textmeldungen am Anfang gibt es zwar noch, aber es wird jetzt schneller auf den Grafikbildschirm umgeschaltet.


    Der Editor wurde auch etwas umgestaltet: Durch das zusätzliche Icon-Menü am oberen Bildschirmrand konnte ich die Einstellungen auf mehrere Register verteilen und ggf. mehr Hinweistext unterbringen (z.B. das MoveData nur mit der REU funktioniert was beim MegaPatch erst 2018 aufwändig eingefügt wurde ;) )
    Es gibt aber auch bereits eine zusätzliche Registerkarte "Farben" wo sich die Systemfarben einstellen lassen. Das wird aber erst mit der neuen grafischen Oberfläche wichtig...


    weiter im 2.Teil

  • Die neue Oberfläche ist bei weitem noch nicht verwendbar. Ich hatte bis dato fast nur am WindowManager gearbeitet.
    Die Fensterverwaltung funktioniert mit den Optionen Größe ändern, verschieben, anordnen... Icons konnte man auf dem DeskTop ablegen, mit oder ohne Namen. Von dort aus sollten man dann die Anwendungen oder Dokumente auch öffnen können.
    Da war ich aber wohl mitten in der Programmierung, denn im Code von damals funktionierte das noch nicht so richtig. Aus den Fenstern heraus lassen sich aber Anwendungen bereits öffnen.
    Die Dateiauswahl erfolgt einzeln, oder auch über das aufziehen eines Fensters.


    Ob ich das Design-Konzept so belasse oder überhaupt daran weiterarbeite weiß ich momentan noch nicht. Das Grundgerüst hat ja schon funktioniert. Aber da hab ich wesentlich weniger Erinnerungen daran als an MegaPatch. Und das an 2018 anzupassen war ja schon nicht so leicht. Der Vorteil wäre aber: kein 128er Code :D


    Die Screenshots mal nur so zur Info... ich glaub nicht das es Sinn macht hier ein Image mit dem System bereitzustellen, der Kernal-Code hat noch die gleichen Fehler wie MegaPatch und mit DNP&Co ist da auch noch nichts.


    Ich müsste in jedem Fall erst mal den Code mit MegaPatch synchronisieren. Das Buildsystem hab ich schon mal ausgetauscht, damit ich das überhaupt für die 1581 assemblieren konnte. Sämtliche Installationen hier waren nämlich für die RAMLink ausgelegt.


    Ich kann das System starten und der WindowManager sieht zumindest mal schön bunt aus (vor allem die Laufwerks-Icons...).


    Bin mir noch unsicher ob ich daran weiterarbeite oder erst mal noch versuche die Fehler in MP3 zu beheben... vermutlich eher letzteres. An GD3 zu arbeiten scheint noch verdammt viel Arbeit zu sein...


    Markus

  • ...... und W.Grimm hat dann versucht aus Deinem WindowManager sein WinDesk zu machen?

    Ja, wobei ich jetzt nicht weiß wann ich Ihm den Code geschickt habe: Suchen/Hilfsmittel erscheint bei mir noch nicht im Menü. Evtl. hat er das schon ergänzt. Ich weiß aber nicht ob ich meinen letzten Stand gefunden habe, der war von Nov.1999. Gibt es von WinDesk überhaupt Screenshots mit einem Dateifenster? Oder hat W.G. den irgendwann mal wo vorgestellt?
    Markus

  • Auf dem einen Screenshot ist was von "s.GeoDesk" zu lesen. Ist das dann der Vorreiter vom "s.WM" also WindowManager gewesen?


    Hast Du denn gar keine Verbindung mehr mit W.Grimm?
    Vielleicht könnte er Dir ja seinen letzten Stand zur Verfügung stellen......


    Pusti64

  • Auf dem einen Screenshot ist was von "s.GeoDesk" zu lesen. Ist das dann der Vorreiter vom "s.WM" also WindowManager gewesen?

    Nein, s.GeoDOS bindet s.WM und noch zwei weitere Teile ein. Ich hab den Code noch nicht vollständig überblickt, aber es sieht so aus das der WindowManager getrennt von anderen Operationen assembliert wird.


    Ich glaube nicht das es Sinn macht bei W.G. nachzufragen, dann wüsste ich sowieso nicht ob der Code zum GD-System kompatibel ist oder ob W.G. meinen Code an MegaPatch angepasst hat. Da würde man nur unnötig Code mischen. Wenn es da aber keinen ScreenShot mit Dateifenstern gibt könnten die Screenshots auf einem früheren Code von mir beruhen. Die Rahmen um die Icon-Titel gibt es bei mir nicht (nicht mehr) und verschiedene Farben für die Symbole gibt es auch nicht. Allerdings gibt es bei mir auch keinen Papierkorb. Sieht für mich so aus als ob das nur an der UI gearbeitet wurde...


    Ist aber vorerst egal... so schnell komme ich eh nicht dazu was daran zu machen ;)

  • Na ja, als quasi "Friendly User Test" könntest Du ja zumindest den aktuellen Stand der Dinge auf Deiner gitlab-Seite zur Verfügung stellen.
    Den Zeitpunkt wann es denn dann mal weitergeht, bestimmst Du doch dann eh selbst. Siehe GeoDOS 2.9x ;-)


    Pusti64

  • Eines nach dem anderen... nachdem ich jetzt GeoDOS 2.x soweit habe das ich damit "leben" kann (neues Stable-Release folgt evtl. morgen) hab ich jetzt noch dem GEOS.Editor von MegaPatch den DiskImage-Wechsel auf SD2IEC-Laufwerken spendiert. Das klappt jetzt soweit ganz gut das ich da evtl. morgen einen neuen SnapShot bereitstelle. Das funktioniert sogar schon so gut das Du im Editor auch gleich das Laufwerk von 1541 auf 1571 wechseln kannst und der Editor lädt das notwendige DOS-File und öffnet den Image-Browser. Ich mach da noch ein paar Tests aber alle User-Ideen kann ich nicht abdecken :bgdev
    Jetzt rate mal was eines der ersten Features sein wird das ich diesem Projekt hier spendieren werde nachdem ich mich da mal wieder eingearbeitet habe ;):ChPeace
    Ich weiß aber gar nicht warum Du danach fragst... läuft ja eh nicht auf dem C128/80Z ROTFL

  • Eines nach dem anderen...

    Keine Hektik, war nur Neugierig ob's noch im Blickfeld liegt. :saint:



    hab ich jetzt noch dem GEOS.Editor von MegaPatch den DiskImage-Wechsel auf SD2IEC-Laufwerken spendiert. Das klappt jetzt soweit ganz gut das ich da evtl. morgen einen neuen SnapShot bereitstelle. Das funktioniert sogar schon so gut das Du im Editor auch gleich das Laufwerk von 1541 auf 1571 wechseln kannst und der Editor lädt das notwendige DOS-File und öffnet den Image-Browser.

    :respect::tanz:



    Jetzt rate mal was eines der ersten Features sein wird das ich diesem Projekt hier spendieren werde nachdem ich mich da mal wieder eingearbeitet habe

    Äh beamen? ^^



    Ich weiß aber gar nicht warum Du danach fragst... läuft ja eh nicht auf dem C128/80Z

    Erstens habe ich noch ein paar C64'er.
    Zweitens was nicht ist, kann ja noch werden. :whistling:


    Gruss C=Mac.

  • Ich hab den Code für die GeoDesk-Oberfläche mal re-assembliert... scheint auch unter MegaPatch zu laufen (ist ja eigentlich für GeoDOS V3).


    DAS PROGRAMM MIT EIN REINEN GEOS 2.0 ZU TESTEN MACHT KEINEN SINN!!!


    Ist allerdings in einem seeeeeeehr rudimentären Zustand. Weit entfernt von einem wirklich nutzbaren Zustand. Bis auf Fenster öffnen und Dateien starten, ggf. Verzeichnisse/Partitionen/Drucker wechseln geht da nicht viel. Ab&zu mal die rechte Maustaste versuchen schadet auch nicht...


    Logischerweise kommt die Oberfläche auch noch nicht mit den neuen Laufwerkstypen unter MegaPatch klar. Auch die Speicherreservierung kann dazu führen das einem der Speicher ausgeht, mind. 2x64Kb scheinen erforderlich zu sein...


    Ich häng mal ein D64 drann... da sind zwei Dateien drauf: WindowManager und Notes. Letzteres scheint wohl die Konfiguration für die Verknüpfungen auf dem DeskTop zu sein. Ohne die Datei startet der WM nicht. Beim speichern der Verknüpfungen wird diese Notes-Datei dann mit Werten gefüllt. Ich glaub das hatte ich damals eingebaut um die Werte einfach prüfen zu können.


    Ist auch nur für C64/40Z. Am C128 im 40Z-Modus scheint er zu laufen. 80Z ist aktuell absolut keine Option (steht nicht zur Diskussion).


    Ich muss die nächsten Wochen erst einmal den Code sichten und auseinandernehmen. Kleinere Dateien sind einfacher zu prüfen und zu kommentieren.


    Es macht daher auch keinen Sinn hier "Bugs" zu melden, davon gibt es da sowieso viel zu viel weil eh noch alles auf dem Stand von vor 20Jahren ist. Aber da es in der GEOS-Rubrik nur wenig neues gibt dachte ich mir: Etwas für die langen Winterabende, etwas zum spielen, schadet nicht :D


    Hinweis: Das Programm ist weitestgehend ungetestet... sollte also nicht gerade dann eingesetzt werden wenn man auf einem ungesicherten RAM-Laufwerk wichtige ungesicherte Dateien liegen hat. Schlimmstenfalls ist hinterher alles weg :whistling:


    P.S. und ja... ich hab bereits bemerkt das der aktuelle Standard-BootScreen von MegaPatch in Blau eher kontraproduktiv ist weil der Mauszeiger evtl. auch in Blau ist... :S