Hello, Guest the thread was called17k times and contains 229 replays

last post from 0xdeadbeef at the

New batch of MechBoard64's is now open

  • Der Sperrschalter ist für die Shift-Lock-Taste, die auf dem originalen Keyboard ein Schalter darstellt. Dazu gibt oder gab es von Cherry ein Pendant, das ist aber schwer erhältlich und teuer. Als Alternative wird ein normaler Schalter benutzt und eine spezielle Elektronik simuliert das einrashten. Dann wird wie beim PC der aktuelle Status durch eine LED anzeigt. Diese Elektronik lässt sich durch Jumper aktiviern.


    Edit: Bulli_ war schneller. :-)

    Edit2: Ich muss Bulli_ recht geben: das sieht sehr gut aus! Bei der SX Tastatur gibt es auch keinen Sperrschalter.

  • Ah okay.

    Klasse, ich finde es mit der Beleuchtung richtig cool.

    Ich möchte definitiv eine für mein U64, da ich auch ein neues Tastenkappenset geordert habe.

    Dann hat man eine neue perfekte Tastatur und das auch noch mechanisch.

    Top Aktion, vielen Dank.

    Blöde Frage: Wo kann man ein Tastenkappenset bestellen? (Ihr müsst entschuldigen, bin ca. 30 Jahre weg gewesen vom C64 und komm erst allmählich wieder rein.)


    Ich find die beleuchtete Shift Lock Taste übrigens auch gut. Muss ja nicht exakt genau so sein, wie beim Original.

  • Blöde Frage: Wo kann man ein Tastenkappenset bestellen?

    Bestellen? Gar nicht... es gab eine CrowdFunding Campagne, die beendet ist und wo die Supporter jetzt auf Ihre Tastenkappen warten.

    Wenn die Leute die Kappen irgendwann haben, dann sollen die in einem Shop angeboten werden... ich tippe mal auf 6-12 Monate... also kaufen kann man aktuell nichts.

  • Ach, hab ich was falsch verstanden - dachte da kann man so mit Adapterchen seine Originaltasten draufstecken? Muss man die dazukaufen?

    Die Adapter waren bei Bullis Sammelbestellung dabei, damit kann man von einer Originaltastatur die Kappen abziehen und auf das MechBoard stecken. Diese Adapter braucht man auch für die Kampagne von Jim mit den neuen Tastenkappen, denn diese passen ja auch auf alte Original-Tastaturen.

  • Blöde Frage: Wo kann man ein Tastenkappenset bestellen?

    Bestellen? Gar nicht... es gab eine CrowdFunding Campagne, die beendet ist und wo die Supporter jetzt auf Ihre Tastenkappen warten.

    Wenn die Leute die Kappen irgendwann haben, dann sollen die in einem Shop angeboten werden... ich tippe mal auf 6-12 Monate... also kaufen kann man aktuell nichts.

    Das hatte ich mir schon gedacht. Schade. Hatte den Post falsch verstanden, weswegen ich mich schon gewundert hatte, denn man findet einfach wirklich nichts. Na gut ... dann dauert's halt mit den Tastenkappen noch. Danke für die Info.

  • Wird es das Mechboard auch mit den Keycaps zu kaufen geben? Und gibt es schon eine Webseite für den geplanten Verkauf im Shop?

    Das MechBoard ist aktuell die Aktion eines einzelnen Users Bulli_ hier aus dem Forum, der die Sammelbestellung organisiert hat. Grundlage ist die Arbeit von MtnBuffalo der das MechBoard entwickelt hat und alle Angaben zur Verfügung gestellt hat.


    Die Tastenkappen der IndiGoGo-Kampagne stammen von Jim Drew und der hat einen eigenen Store. Auf der IndiGoGo-Seite steht auch nochmals das erst die Backer Ihre Kappen bekommen, danach dann erst im Shop verfügbar sein werden. Und so lange die Backer nichts haben wird man (vermutlich) auch im Shop nicht fündig werden.


    Allerdings hat Jim mal angedeutet nach der Tastenkappen-Kampagne auch eine neue Tastatur anbieten zu wollen, zumindest gab es dazu Überlegungen.

    I have finished the new keyboard PCB. This is a replacement for the stock keyboard PCB, giving you RGB LEDs for each keycap that can be controlled by a microcontroller (which can be programmed by the C64). It also gives you a bunch of features for the C64 itself, which I will go into in the near future. You really need a clear base in order to see the LEDs, but you could also drill out a small hole for each keycap. I did this PCB as sort of a proof of concept for replacing the keyboard completely. My plan is to also make a complete replacement keyboard using Cherry MX (and much cheaper, yet compatible) keyboard switches. My plan all along has been to do this, and when the molds for the keycaps are made I will be paying myself for a 3rd mold which will be for the bottom half (the stem portion) so that I can make keycap sets that directly plug into the Cherry MX switch without an adapter required (like what is needed for the Mechboard).

    Kann also gut sein das es irgendwann ein komplettes Board von Jim geben wird. Aber auch das dürfte sich noch hinziehen.


    Der Vorteil vom MechBoard ist ja das man die Cherry-Switches seiner Wahl kaufen kann und das man keine neuen Tastenkappen braucht. Einfach die Kappen von einer vorhandenen Tastatur abziehen und mit dem Adapter auf das MechBoard stecken. Hat man alle Kappen und nur eine beschädigte Platine dann ist das MechBoard eine, wenn auch auf Grund der kleinen Stückzahlen, teure aber einfache Lösung.

    Da Bulli_ wohl die letzten verfügbaren Sperrtaster für ShiftLock aufgekauft hat und nun nicht mehr so viele davon übrig sein dürften (werden ja wohl nicht mehr produziert) bleibt es (vermutlich) künftig bei der LED-Lösung für ShiftLock. Bin mal gespannt wie Jim das lösen wird.


    P.S. Ich gehe mal davon aus das es einen neuen Thread geben wird wenn sich Bulli_ nochmal zu einer Aktion hinreisen läßt, die "Umfrage" hier hat ja gezeigt das es weiteren Bedarf gibt.

  • Danke darkvision für deine Erklärung.


    Auf jeden Fall mach ich einen neuen Thread auf und weise hier darauf hin. Ich habe auch schon die Kleinteile gekauft, da mit 1.7. neue Zollregelungen in Kraft treten, die nochmal den Preis treiben (Zollfreigrenze unter 22 Euro fällt). Die machen vom Betrag her nicht so viel aus, aber wenn sie dann verzollt werden, verlangt die Post für jedes Paket 10,00 Euro Aufwandsentschädigung. Die Einfuhrsteuer ist da tatsächlich nicht das Problem, sondern die Postgebühr. Bei den Alurahmen und PCBs ist der Betrag so groß, da sind die 10 Euro auch schon egal.

  • Also ...

    nach reiflicher Überlegung muß ich mein Kaufinteresse zurücknehmen.

    Durch die Lockdown-Situation, bin schon seit November in Kurzarbeit, kann ich mir das finanziell doch nicht mehr leisten. Mein Chef hat wohl die Info bekommen, daß sich das noch länger hinziehen wird und ich dann auch nicht weiß, ob ich überhaupt noch nen Job in Zukunft habe.

  • [Maschinenübersetzung] Bulli_ Haben Sie darüber nachgedacht, eine MechBoard-Variante für die modernen CherryMX-Tastenkappen herzustellen? Der fehlende 9U-Speicherplatz kann umgangen werden - Sie können einen 6U-Speicherplatz und zwei 1,5U-Spezialschlüssel verwenden, deren Status über zusätzliche Pins lesbar ist. Diese zusätzlichen Tasten können von verschiedenen Erweiterungen verwendet werden - z. B. durch Drücken beider Tasten, um den C64 zurückzusetzen, das Ultimate 64-Menü auszulösen oder das Disk-Image im internen SD2IEC auszutauschen.


    [english] Have you considered producing MechBoard variant for the modern CherryMX keycaps? The missing 9U space can be worked around - you can use a 6U space and two 1.5U special keys, with state readable via additional pins. These additional keys could be used by various extensions - like press both of them to reset the C64, trigger the Ultimate 64 menu, or swap disk image in the internal SD2IEC.

  • Ich warte schon sehnsüchtig :thumbsup:

  • [Maschinenübersetzung] Bulli_ Haben Sie darüber nachgedacht, eine MechBoard-Variante für die modernen CherryMX-Tastenkappen herzustellen? Der fehlende 9U-Speicherplatz kann umgangen werden - Sie können einen 6U-Speicherplatz und zwei 1,5U-Spezialschlüssel verwenden, deren Status über zusätzliche Pins lesbar ist. Diese zusätzlichen Tasten können von verschiedenen Erweiterungen verwendet werden - z. B. durch Drücken beider Tasten, um den C64 zurückzusetzen, das Ultimate 64-Menü auszulösen oder das Disk-Image im internen SD2IEC auszutauschen.


    [english] Have you considered producing MechBoard variant for the modern CherryMX keycaps? The missing 9U space can be worked around - you can use a 6U space and two 1.5U special keys, with state readable via additional pins. These additional keys could be used by various extensions - like press both of them to reset the C64, trigger the Ultimate 64 menu, or swap disk image in the internal SD2IEC.

    Thanks for your idea. The keyboard is not developed by me but by MtnBuffalo (https://www.breadbox64.com/blog/diy-mechboard64/). I only organise the collective order of the individual parts. Anyway, because of the way the C64 reads the switch positions, you can't just add switches. They would have to be connected differently.


    With C64C, I would also prefer modern Cherry keycaps. Matter of taste.


    Here you can see what a C64C with modern keycaps would look like.

    https://github.com/FeralChild64/MechBoard64-keycaps

  • Update #64 from Keycaps for your Commodore computer!

    Well... we are off to pre-production!

    The tooling design is done and the EDM and CNC process has started! Here are pictures of the actual finished mould CAD data.