Hello, Guest the thread was called8.8k times and contains 102 replays

last post from cbm-warrior at the

Euer erstes C-16 oder Plus/4 Spiel ...

  • Das der C-16 und Plus/4 leider seinerzeit im kommerziellen Bereich nur sehr gute Titel hatte, ist bekannt. Ebenso wenn man bei anderen Systemen, insbesondere C-64, gleiche oder ähnliche Titel dann gesehen hatte und teilweise da Welten zwischen lagen.


    Hinzu kommt noch, in der Anfangszeit waren die Läden längst nicht so gut bestückt, viele Titel gab es nur per Versandhandel oder gar nicht wirklich zu kaufen.


    Mich interessiert halt nun mal: welches war euer als erstes gekaufter Titel am C-16? Und war das der Grund, den Rechner dann nach kurzer Zeit fallen zu lassen? Bitte eine richtige Antwort - also nicht der Titel ist sowieso besser am C-64 oder so. Das ist nicht die Frage. Es geht mir darum - habt ihr damals wirklich von Anfang an in die Sch… gepackt mit einen Titel, der wirklich Schrott ist? Oder vom Blick auf andere Systeme bei Freunden oder Mitschülern verwöhnt?


    Ich mache gleich mal den ersten Schritt: ich hatte direkt am Anfang 2 Originalkassetten gekauft, welche wirklich als erste weiß ich gar nicht mehr.


    Das war einmal BMX Racer von Mastertronic für die üblichen 9,95 DM. Das Spiel ist zwar gewöhnungsbedürftig mit der Draufsicht und für Anfänger recht schwierig, aber keine wirkliche Pleite.


    Und dann hatte ich am Anfang das Plus Paket von Kingsoft, welches am Anfang unter dem Namen C-16 Compilation verkauft wurde. Hatte meine Allkauf-Filliale damals auch nur einmal reinbekommen. (Die ersten Kassetten hatten bei allen 4 Programmen sogar den Grafikfehler bei Plus/4. Später wurde diese Sammlung in Massen als Plus Paket verkauft.) Mich hatte damals Grandmaster gereizt, weil ich wissen wollte wie stark spielt ein Homecomputer Schach. Die restlichen 3 Spiele hatte ich weniger beachtet in dem Moment. Hat mich damals 44,95 DM gekostet für 4 Spiele. Später wurde dann die meiste Zeit nur noch Tom und Galaxy gezockt …


    So, der nächste bitte mit seiner Story ...

  • So dann will ich auch mal,


    mein erster Titel war "Defence-16", mir hat es gefallen allerdings war das Spiel ohne Joystickunterstützung, die Kassette die ich mir darauf zugelegt hatte war "Favourite 4", ich hatte viel Spaß "Moon Buggy" (war keine schlechte Spielsammlung).


    Aber es stimmt schon, bis mehr Auswahl in die Läden kam hat es doch etwas gedauert.


    Für mich war der C16 oder später der Plus 4 nie ein Griff ins Klo, das war Liebe auf den ersten Blick und ist mit einer mehrjährigen Unterbrechung immer noch mein Lieblingshomecomputer. Ich mag es auf der Kiste mit Basic zu Programmieren, ja ja Rüdiger ich weiß Assembler ist besser, ich bleibe troztdem beim Basic ;) .

  • Der C16 war nach dem Sinclair ZX81 mein erster, richtiger Homecomputer, ich war 11 Jahre alt.
    Ich war eigentlich eindeutig Fan vom C64, welchen ich von meinem besten Freund seinerzeit kannte... aber eines Tages kam mein Vater mit einem Arbeitskollegen nach Hause, mit dabei einen C16 mit Speichererweiterung, den uns der Kollege verkaufte.
    Ratzfatz war das Teil mit Datasette in meinem Zimmer angeschlossen, an einem Schwarzweiß Fernseher mit Drehknöpfen... UHF, VHf und so weiter ;)
    Einige Spiele und ein schrottiger Joystick ohne Mikroschalter waren dabei.


    Ich glaube, dass ich Ghost Town zuerst gespielt habe... jedenfalls habe ich jetzt gerade die Titelmelodie im Ohr ;)
    Tom, Formula One, Trailblazer, dieses U-Boot Spiel... fällt mir der Name grad nicht ein... Eagles Nest, Winterolympiade und noch ein paar Spiele hatte ich.
    Irgendwann hatte ich auch Terra Nova, welches ja nur mit Ramerweiterung läuft... ich war total begeistert, als die Computerstimme beim Booten zu mir gesprochen hat.


    Früher dachte ich immer, dass die Grafik vom C16 irgendwie traurig rüberkommt... heute weiß ich, dass das an den fehlenden Sprites liegt und der Hintergrund dadurch oft schwarz gehalten wurde.


    Insgesamt hatte ich eine sehr gute Zeit mit dem 16er... 2 Jahre später erfüllte ich mir aber dann den wirklichen Traum... den Commodore 64... tja und da kann der 16er, welcher von Haus aus als Kompromiss konzipiert war, einfach nicht mithalten.


  • [...] dieses U-Boot Spiel [...]

    U-Boot Spiel? Mir fällt da auf Anhieb ein:


    http://plus4world.powweb.com/software/Torpedo_Alley


    http://plus4world.powweb.com/software/Torpedo_Run


    [...] Eagles Nest [...]

    ist nicht kommerziell und eine Konvertierung später aus der Szene-Zeit.



    Irgendwann hatte ich auch Terra Nova, welches ja nur mit Ramerweiterung läuft... ich war total begeistert, als die Computerstimme beim Booten zu mir gesprochen hat.

    In der C-16 Version ist auch Sprachausgabe, aber nur in dem Intro vor dem Spiel. Die kann man praktisch sogar besser spielen, weil dann nicht bei jeden neuen Leben das nervige "Get Ready" gequakt wird. Am Anfang ist es ja ganz nett, dauerhaft aber eher nervig ...

  • ...es war kein U-Boot, es war ein Zeppelin *lach*
    Das Spiel heißt Zylon.

    http://plus4world.powweb.com/software/Rescue_From_Zylon


    Wenn schon dann den richtigen vollen Namen ...


    Mein erstes war Berks 3. Ich fands immer schade, dass es das auf dem C64 nicht gab!

    Na dann konvertiere das mal einer ... so komplex ist das Ding ja auch nicht.


    Immerhin gibt's das schon für den CPC: http://cpc-power.com/index.php?page=detail&num=2692 :bgdev

  • 1986, ein kleiner 9 jähriger Bub, bekam den Commodore Plus/4 mit Datasette und einigen Sicherheitskopien auf Datasette. Vorher, der Bub war ich natürlich, habe ich immer meinem Vater und Onkel beim Big Mac zocken zugesehen. Beide hatten das Zimmer meines älteren Bruders richtig zugequarzt. Heute undenkbar... ^^
    Zu Weihnachten bekam ich von meiner Mutter das Spiel One Man and his Droid geschenkt. Gott, ein echt übles Spiel (Anmerkung: Geschmackssache). Mir selber hatte ich als erstes eigen gekauftes Spiel Storm zugelegt. Konnte damit aber auch nichts richtig anfangen, da ich solche Spiele nicht wirklich mag. Die Screenshots sahen auf der Rückseite auch besser aus, finde ich. Nun gut, nach und nach war ich dann immer mal im Karstadt und habe mir Originalspiele wie Fingers Malone, Big Mac (endlich Original und ohne LOAD ERROR), Oblido, Mr Puniverse und Rockman. Zum Ende meiner +4 Zeit hatte ich doch bis zu 20 Spiele im Original und einige Tapes voller Sicherheitskopien.


    89 wechselte ich dann zum C64er, den ich ebenfalls von meinem älteren Bruder bekam. Der +4 wanderte dann an meinem jüngeren Bruder. Heute bin ich wieder stolzer Besitzer eines +4 (dank dem CBM Warrior) und einem C16 mit 64KB Speicher. Auch wenn der +4 nicht soviel kann, wie der 64er, so ist er ein Stück Kindheitsgeschichte und besitzt neben dem SNES, C64er und meiner PS2 einen großen Platz in meinem Herzen.

  • Erster Rechner C16+4 ALDI Lernparket
    Jahr 1986


    Spiele am Heiligabend mit dabei gewesen:
    1. Leaper
    2. Berks Triology


    Nach Zwei Jahren aufgegeben Raubmordkopien zu bekommen, und C16+4 gegen Drucker getauscht, wie ich einen C64 + Floppy+ Datasette+100 Disks gebraucht
    zum Geburtstag bekommen habe.
    Warum C64:
    Bessere Beschaffbarkeit Spiele auf dem Schulhof
    Manic Mansion, Turrican waren Wow Spiele, wenn man sonst Bounder auf dem C16+4 als klasse einschätzt.
    Offizelle Aussage für Eltern: Gleicher Rechner wie an der Schule im Informatikunterricht, C16+4 ist gaanz anders und schlechter, hat nur 16K ;)

  • Gratuliere... ich hab das nie geschafft, das ist echt knifflig und gerade geht mir der komische Sound durch den Kopf wenn Tom gesprungen ist...

    Es gab einen Cheat mit dem man, wenn Tom das letzte Leben verloren hatte, am gleichen Ort weiterspielen konnte. War irgendwie Joystick nach unten ziehen oder so in der Art. Damit war es nur eine Frage der Zeit, brauchte aber trotzdem SEHR lange. Viel Spielspass fürs Geld.

  • Meins war Mr. Puniverse.


    Hatte nur Platz für einen Computer und die meisten die ich kannte, hatten halt nen C64...


    Und die konnten spieletechisch dermaßen aus dem Vollen schöpfen... das wollte *ICH* auch!!!


    Dann kam meine Konfirmation... =)

  • Meine ersten zwei Spiele die ich mir gekauft habe waren:


    - Spectipede
    - Tutti Frutti


    Rechner ging weg, weil ich frustriert war über die magere Spielauswahl. Und ich fand sie damals zu schwer. Während es auf anderen Systeme Diskettenweise neues zeug jeden Monat gab und sogar mit Trainer. Die komplette Story von mir gibts hier: https://goo.gl/vpDiJE

  • Shark Attack war das erste Spiel, welches ich anno 1986 das erste mal gesehen und gespielt habe. Es war auf einen Plus/4. Wenige Tage Später kaufe mein Vater einen C16. Das erste von uns selbst gekaufte Spiel hieß "Csodalatos Simon". Ich mag dieses Game heute noch und spiele es immer noch regelmäßig durch.

  • Mein erster Rechner war der C16 von Aldi.Da habe ich nur den Basic Lernkurs mit gemacht dann war die Kiste schon platt.
    Kurz darauf kam der plus/4 bei Aldi raus.
    Den haben mir meine Eltern dann zu Weihnachten gekauft.
    Dazu durfte ich mir von Kingsoft Software bestellen.
    Winter Olympiade
    Space Pilot
    Legionaire
    Dazu noch 2 orginal Commodore Sticks.Damit wurde Weihnachten 1986 verbracht.Der Rechner wurde nur für Louis de Funes ausgeschaltet denn es gab die Gendarm Filme im DDR Fernsehen was wir hier empfingen.


    Nach Weihnachten fuhr mein Großvater ( der allerbeste überhaupt) mit mir mit dem Bus in die Stadt um bei Karstadt Software zu erstehen.
    Die Auswahl war mager.Es wurde die Berks Trilogie gewählt.
    Die Spannung auf der Fahrt mit dem Bus nach Haus war unerträglich.
    Ich war dann recht genervt von den Ladezeiten ( kein Turbo Tape ) und enttäuscht von der Grafik.
    Besonders Berks III hat aber dann doch viel Spaß gemacht wenn man sich darauf einließ.


    Später kamen noch weitere Kingsoft und Mastertronic Gamrs dazu.Sommer Olympiade,Sport Show,Bridgehead, Legende im Eis und auf Diskette Sextett.
    Von Mastertronic Finders Keepers und GWNN.
    Und einige andere Orginale.


    Dann haben wir munter kopiert mit dem Doppeltape.
    Big Mac,Mr. Puniverse,Video Meanies, Vegas Jackpot,Formel 1, und und und.


    Ich bin dann irgendwann zum 64er gewechselt.
    Mein bester Kumpel hatte garkeinen Computer aber eine Kassette mit Musik vom 64er.
    Die jaben wir rauf und runter gehört.
    Da war drauf Ghostbusters,Taid over Moskow,Rambo II,Green Beret uvm.
    Der 64er war der absolute Traum.Wir haben ihn vergöttert.
    Die Seiten im Otto Katalog waren genau so abgegriffen wie die wo Bräunungsgeräte angeboten wurden.


    Den 64er vergöttere noch noch immer.
    Mein Interesse an Bräunungsgeräten ist hingegen extrem abgeflacht.