Hello, Guest the thread was called20k times and contains 205 replays

last post from AW182 at the

[Release] Puzzle Bobble Portierung

  • nm156 eine Idee hätte ich eventuell noch, wegen der Sache mit den Feinheiten beim Kanone verstellen. Weiss nur nicht genau, ob so umsetzbar?


    Die Konsolenversionen des Spiels (SNES, PSX, N64 usw) haben ja auf anderen Tasten am Controller (zumeist auf L und R) nochmal eine Feinjustierung zum Verstellen der Abschusskanone. Drückt man beispielsweise in der SNES Version einmal auf R, verstellt sich die Kanone um eine Minimal-Einheit, also einmal um die feinste Lenk-Unterteilung, nach rechts.


    Man hätte bei der C64 Version noch die Lenkrichtungen "oben + unten" frei. Gäbe es da eine Möglichkeit, dass sich die Abschusskanone, wenn der User beispielsweise einmal nach oben lenkt, um eine einzige Einheit nach links verschiebt und wenn er einmal nach unten lenkt, um eine Einheit nach rechts? Will der User mehrfach in eine Richtung fein nachjustieren, muss er halt mehrmals kurz nach oben oder nach unten lenken. Es soll ja eine Feinjustierung sein und nicht wie beim links/rechts lenken.


    Mit "Einheit" meine ich hier, den feinsten Verstell-Schritt, den die Kanone machen kann. So könnte der User dann, wenn es im Gameplay manchmal nötig ist, mit oben/unten immer seinen Abschuss-Winkel nachjustieren, wenn er ihn mit links/rechts lenken, nicht genau wie gewünscht hinbekommt, weil die Schritte, um die sich die Kanone immer verstellt, dort etwas zu gross sind. So läuft es bei den Konsolenversionen eigentlich auch ab, da brauche ich L und R auch ab und zu mal im Spielverlauf. Oben/Unten würde sich hier bei der C64 Version ja eigentlich anbieten, da eh noch frei/unbelegt.

  • Man hätte bei der C64 Version noch die Lenkrichtungen "oben + unten" frei.

    Ich habe die C64-Version noch nicht angespielt, aber normalerweise sollte bei Puzzle Bobble die Nach-oben-Richtung den Zielzeiger in Richtung der Mittelposition bewegen.

  • Ich habe nun meine Drehregler auch mal rausgekramt und finde auch, dass dies ein Spiel ist, das man IMMER mit Paddels spielen sollte, wenn man welche zur Verfügung hat!


    Nochmals vielen Dank für dieses schöne Spiel. Ich kann es kaum erwarten, das mal gegen einen echten Gegner zu spielen.

  • Wanted to tell you how much I'm enjoying the game. Got playing 2 player against my daughter and we had a blast.

    Thanks, I'm glad to hear you had a good time with your daughter. The 2 player mode is great, the bubbles get transferred to the opponent and it gets very frantic. One of the best 2 player games if I may say so, and very accessible for kids, too.

  • Man hätte bei der C64 Version noch die Lenkrichtungen "oben + unten" frei.

    Ich habe die C64-Version noch nicht angespielt, aber normalerweise sollte bei Puzzle Bobble die Nach-oben-Richtung den Zielzeiger in Richtung der Mittelposition bewegen.


    Ja stimmt, war mir bei der C64 Version noch gar nicht aufgefallen, denn die spielte ich bislang zumeist mit der Tastatursteuerung. "Hochlenken" hat dort quasi auch denselben Effekt wie "links lenken", wenn die Spitze der Kanone sich auf der rechten Hälfte befindet und wie "rechts lenken", wenn sie sich auf der linken Hälfte befindet.


    Aber das ließe sich ja ändern, denn das braucht man nicht unbedingt, finde ich. Man kann alternativ ja auch "links" oder "rechts" lenken (die Tastatursteuerung hat ja auch nur zwei Richtungen) während aber eine Feinjustierung, die sich bei den Konsolenversionen zumeist auf den L und R Buttons befindet, auch im Gameplay der C64 Version manchmal hilfreich sein könnte. Da auf 1-Button-Controllern die Lenkrichtungen "oben" und "unten" dann eigentlich eh frei wären, würde sich das anbieten. Oder die Variante die "Ebster" erwähnt hatte.


    Wenn das Game in die Paddle Steuerung geht, braucht man das natürlich nicht, das wäre dann nur für die normale Controller Steuerung. Mit Paddles hab ich es immer noch nicht gespielt, ich habe meine Paddles immer noch nicht wiedergefunden. Hoffentlich hatte ich die nichtmal irgendeinem Kumpel verliehen vor längerer Zeit, der sie nicht zurückgab?

  • Ich habe nun meine Drehregler auch mal rausgekramt und finde auch, dass dies ein Spiel ist, das man IMMER mit Paddels spielen sollte, wenn man welche zur Verfügung hat!


    Nochmals vielen Dank für dieses schöne Spiel. Ich kann es kaum erwarten, das mal gegen einen echten Gegner zu spielen.

    Gerne geschehen, hab viel spass mit das spiel.

    Doch die paddels ist bereits ein extra, die arcade has das nicht, nur joystick links und rechts, deshalb machen wir keine feinere lenk bewegungen mit links/rechts unten (nicht das es ein schlechtes idee ist), aber ins update kommt ein kleines verzoegerung von die pfeil, was die arcade auch hat.

  • deshalb machen wir keine feinere lenk bewegungen mit links/rechts unten (nicht das es ein schlechtes idee ist), aber ins update kommt ein kleines verzoegerung von die pfeil, was die arcade auch hat.

    Maybe already this helps with the fine-tuning of the gun? Would it be possible to realize in a way, that the gun adjusts by one adjustment-unit in the respective direction, when the user steers, say, once up or once down? Thus, only one step at a time, one smallest possible adjustment-step, when user moves controller one time "up" (or "down")? Would something like that be feasible for gaming-situations, where the user has to hit a very precise angle to hit the correct bubble? For this, you would not have to rework the previous-control (left/right), but only something would be added.

  • Wie Unseen hat gesagt, die oben richtung bewegt die pfeil bereits im mittel position (wie die arcade)

    Die arcade spielt gut mit nur links/rechts auf digitaler joystick, auf die arcade steuerung brauchen wir nichts zu verbessern.

    Heute ist es nicht so, das die c64 version die kleine verzoegerung hat mit die steuerung wie die arcade, das werd gefixed im update. Aber das effekt ist nicht gross.

  • Wie Unseen hat gesagt, die oben richtung bewegt die pfeil bereits im mittel position (wie die arcade). Die arcade spielt gut mit nur links/rechts auf digitaler joystick, auf die arcade steuerung brauchen wir nichts zu verbessern.

    Schon klar, aber man hat genau das gleiche ja schon auf "links" und "rechts" lenken. So ist "oben" und "unten" dann eigentlich verschwendet und man hätte es für das nutzen können, was die Konsolenversionen auf "L" und "R" haben, nämlich Feinjustierung. Die Arcade Version hat schon etwas feinere Abstufungen in der Lenkung, da kommt man beispielsweise, mit einer Bubble leichter in eine freie Lücke hinein, ohne an einer der beiden seitlichen Bubbles hängenzubleiben. Hier lenke ich dann mit dem Controller manchmal leicht hin und her, um den Winkel genau zu justieren, aber die Kanone verstellt sich dann häufiger mal einen Ticken zu weit und ich treffe nicht ganz genau den gewollten Abschusswinkel.


    Naja aber okay, wenn's so bleibt, ist auch nicht so schlimm, hatte ja schon erwähnt, dass es Meckern auf hohem Niveau ist. Muss es mal mit den Paddles probieren, wenn ich sie finde, da wird es wahrscheinlich feiner zu justieren sein.

  • Nee wie gesagt, es ist berechtigte kritik wann es nicht wie gut steuert wie die arcade. Es gibt keine grund, warum die steuerung nicht wie die arcade soll sein darum werd das noch gemacht. Aber konsolenversionen ist etwas anderes. Persoenlich denke ich das das verzoegerungs effekt nicht gross ist, aber schreib mal was du denkst wan die update da ist.

  • Alles klar, mach ich.


    Und meine Paddles habe ich jetzt vorhin auch wieder gefunden, in einer Schachtel von der ich dachte, dass ganz etwas anderes darin wäre, haha. Es sind aber Atari Paddles, die reagieren etwas empfindlicher als die Commodore Paddles, soweit ich weiß? Ich probier die bisherige Version des Spiels morgen mal damit am echten C64. Mal sehen, wie das so ist?

  • Ich finde das Spiel auch sehr schön. Danke! Ne Mischung aus Tetris un Billard. :)

    Mit der Steuerung komme ich eigentlich gut zurecht, wie sie jetzt ist. Allerdings hab ich auch keinen Vergleich zu anderen Versionen/Plattformen.

    Das Spiel kannte ich nicht, ebenso wenig wie Tiny Bubbles. Ich finde die Steuerung von Puzzle Bobble angenehmer als bei Tiny Bubbles.


    Optional Paddle-Steuerung ist sicher nicht verkehrt. Hab ich noch nicht ausprobiert.


    Weiß nicht, ob das umsetzbar wäre und andererseits für sinnig betrachtet würde:

    So ne Art optinonaler Rookie-Modus. Man sieht mit Strichen angedeutet, wie die Blase fliegen wird, inklusive der "Reflexion" an den Wänden.

    Wäre vielleicht gerade für die Kidz interessant, wenn sie mit dem Spiel anfangen.


    mfg Tobias

  • etliche verschiedene Portierungen dieser Spiele-Reihe für alle möglichen Konsolen und Rechner

    Welches ist denn Deiner Meinung nach die beste Portierung?


    Ich kenn sonst nur die SNES Version, die IMHO sehr gut spielbar ist.


    Die Neo-Geo Arcade-Originale sind natürlich super, vor allem der zweiten Teil, den finde ich noch einen Tick besser als die SNES-Version, sowohl graphisch als auch spielerisch.


    Dann sind noch die Nintendo64 und Playstation-1 Versionen von "Bust a Move 2" und "Bust a Move 3" wirklich gut. Die N64 Version bietet sogar noch eine Sonderheit, die es sonst in keiner anderen Portierung dieser Spielereihe gibt, man kann dort in einem Modus auch zu viert zugleich gegeneinander antreten. Kann manchmal etwas chaotisch werden, macht aber auch echt Spaß dieser Modus, wenn mal Freunde da sind oder sowas. Solch einen 4-Player-zugleich Modus gibt es beim N64 in mehreren Puzzlespielen, auch "Dr. Mario 64" (mein Lieblings-Puzzler) bietet so etwas.


    Ebenfalls gut spielbar sind auch die Gameboy (altes Modell) Versionen der "Puzzle Bobble" Reihe. Erstaunlich gut sogar. Man hat das "fehlende Farben" Problem dort mit Mustern in den Blasen gelöst, aber wirklich gut. Spielen sich prima, vor allem Teil 2 und 3 und man hat auch dort CPU-Gegner. "Bust a Move 4" für den Gameboy-Color ist ebenfalls eine gute Portierung.


    Neuere Versionen der "Bust a Move (Puzzle Bobble)" Reihe finde ich auch nicht schlecht, etwa die auf der PS2 oder am Gamecube ("Super Bust a Move Allstars" oder auch "Puzzle Bobble Allstars" genannt), bei der dann ganz andere Spielfiguren auftauchen. Graphisch hänge ich aber mehr an den älteren wo Bub und Bob auswählbar sind als Spielfiguren.


    Und es gibt auch noch viele gute Klone des Spielprinzips. Am Amiga (AGA) ist "Bubble Heroes" wirklich super, weil es, wenn man die Levels spielt, auch ein paar neue und etwas andere Spielelemente mit hineinbringt, in bestimmten Zwischenleveln des Spiels. Auf der Arcade ist die "Cookie & Bibi" Reihe noch prima, da sind die einstellbaren CPU-Gegner auch richtig stark in den höheren Levels. Und am PC kann ich "Net Bubble" empfehlen, auch wenn es graphisch nicht gerade spitzenmäßig aussieht und man keinen Ton/Musik hat. Diese Variante spielt sich aber wirklich gut und der CPU Gegner ist auf Stufe "Hard" schon echt eine harte Nuss, was die Motivation hoch hält, ihn besiegen zu wollen.