Hello, Guest the thread was called47k times and contains 932 replays

last post from darkvision at the

GEOS MegaPatch 64/128 als SourceCode verfügbar!

  • Das wundert mich jetzt wieder. Das gab es es doch schon vor MP3 für Geos 128.

    Das kann durchaus sein, dann hat W.Grimm nur vergessen mir den Code zum Abgleich zurückzuschicken. Fast alle Änderungen die ich jetzt gefunden hab waren auf den C128 bezogen. Bei der Masse an Dateien und ohne Git&Co nur via Mail/SnailMail wundert es mich das es nur so wenige Differenzen waren :rolleyes:
    Es gab ja durchaus einen Austausch, ich hab hier auch noch einige TopDesk-Disketten mit der OVP (Sprich: Briefumschläge...). Da der Grund-Code in der 128er-Version gut zu meiner Version passt und es nur die 128er-Anpassungen waren dürfte der Code-Fluss in einer Richtung besser funktioniert haben als in die andere ;) Ist aber OK... wenn man sich überlegt wie man hier vor 20Jahren gearbeitet hat. Und W.G. wusste ja das mich der 128er nur wenig interessiert hat.


    Ich hoffe jetzt mal das die Änderungen jetzt dazu führen das der Code sich direkt starten lässt (mit SCPU128). Die HD-PP-Treiber hab ich jetzt auch durch. War auch wieder nur eine Ergänzung für den 128er. Ich hab eben nochmal einen Final-Build gemacht und werde morgen die Dateien nochmal abschließend vergleichen. Ist zwar etwas umständlich über VICE+Speicher-Dump. Aber damit hab ich die Dumps gleich auf dem PC und kann mittels bindiff auf Unterschiede testen.


    Schade das die HP von W.Grimm nicht mehr online ist. Kann mich noch an die Anfangszeiten erinnern wo ich mit W.G: und damals auch Michael Renz getroffen habe (Ich glaub das war sogar bei W.G. Zuhause...) und die Zukunft von MP3 zu besprechen. Das mit M.R. ist ja nix geworden aber W.G. hat das ja super gemacht.

  • Bei den Treibern hat W.G. an einigen stellen das umschalten auf den 1MHz-Modus beim 128er deaktiviert (wenn auch nur unvollständig), das gilt für alle RAMLink und RAMDrives.

    Betrifft dies nur C128'er mit SCPU (20 MHz/1 MHz) oder auch den VDC-Mode (2 MHz/1 MHz)?



    Schade das die HP von W.Grimm nicht mehr online ist.

    Ist schade, aber auch verwunderlich das die Seite so lange online war.
    Vor allem weil der Besitzer schon lange nichts mehr mit dem Thema zu tun hat.



    Andere Frage:
    Bei der ganzen Code-Überprüfung, gibt es Hinweise auf Fehler bei dem HD-Native-Treiber?


    Hab bei der Verwendung von HD-Native-Partitionen immer wieder Schwierigkeiten, dies egal ob MP3 64 oder 128.
    Hab zwar immer den TopDesk verwendet und nicht GeoDos.
    Mit Wheels 64 und 128 hab ich diesbezüglich keine Probleme.


    Von daher konnte ich die Probleme bis jetzt nicht zweifelsfrei zuordnen (Hardwarefehler im System, Softwareproblem oder das Problem sitzt vor dem Bildschirm).


    Gruss C=Mac.

  • und Werner wollte da was programmieren.

    Ja, ja immer ich ;-) .


    Das wird nur ein kleines Tool, das es ermöglicht UVs auf Native-Laufwerken zu erstellen und zu löschen (wenn sie leer sind), auf CMD-Laufwerken den jeweiligen CMD-DOS "V"-Befehl für Validate zu benutzen und (wenn ich es denn hinkriege) das "System-Dir" von Wheels für 8 Dateien auch unter MP3 zu ermöglichen.
    Aber die Priorität ist momentan sehr sehr gering.


    Was wohl nur aus reinen Zeitgründen noch nicht fertig ist

    Ja, Zeit-Gründe und Prioritäts-Gründe. Da ist anderes momentan wichtiger, auch wenn meine Liste schon um einige Punkte kürzer geworden ist ;-) .....


    Gruß
    Werner

  • Hallo,


    Ich habe jetzt ein wenig damit herumprobiert und kann das Problem jetzt etwas eingrenzen (MP3-64 rev 2 Patch1).


    Beim MegaPatch-Logo ist mir aber trotzdem ab&zu ein kleiner Fehler aufgefallen, in der ersten Zeile, das letzte Farbcard hat ab&zu die Farbe vom Text (hellblau).

    Nein, da sind mindestens bei 3 Cards die Farbeinstellungen nicht korrekt.


    Man schaue sich mal das "h" von "MegaPatch" genau an. Das erste Card hast Du korrekt erkannt (der obere senkrechte Strich sollte komplett gelb sein). Im Card darunter der obere Bogen des "h" (rechts) müsste eigentlich hellblau (Cyan) sein, wie links daneben. Das Card darunter ist Ok. Aber das 4. Card von oben ist wieder falsch.
    Die untere rechte Punktreihe des "h" enthält 1 Punkt blau und dann ein Card mit der falschen Farbe (Farbe des Textes rechts).


    Was noch auffällt: die beiden "a"s haben rechts unten eine Punktreihe blau. Eigentlich sind die "a"s an der Stelle einen Punkt zu groß in der Höhe. Aber das kann ja gewollt sein. Aber dann müßte beim "h" (auch das ist rechts unten 1 Punkt zu groß in der Höhe) komplett in blau erscheinen .....


    Und nun kommt es: Sobald ich die SCPU mit diesem Setup laufen habe (in WinVICE xscpu64) erscheint die Grafik nachvollziehbar genau so, wie ich sie in Posting 54 ( GEOS MegaPatch 64/128 als SourceCode verfügbar! ) angehängt habe. Da stimmt dann gar nichts mehr .....




    Ich hatte mich schon gewundert

    Hast Du schon mal das Setup (Installationsdateien) von MP3-64 rev 2 Patch1 mit einer echten SCPU probiert? Kann ja sein, dass das an VICE liegt. Glaube ich aber nicht so recht. Bei der Installation der MP3-Version von 2000 gibt es das Problem nicht. Die beiden "a"s und das "h" haben rechts unten eine komplette blaue Linie und das "h" sieht ansonsten auch komplett richtig aus ;-) .


    Gruß
    Werner

  • Hallo Werner,

    Ich habe jetzt ein wenig damit herumprobiert und kann das Problem jetzt etwas eingrenzen (MP3-64 rev 2 Patch1).

    auf Grund Deiner Fehlerbeschreibung hab ich mir die Routine zum einfärben des Logos nochmals angeschaut und ich glaube ich hab den Fehler gefunden.


    Beim beschreiben des FarbSpeichers ist das Y-Register nicht korrekt initialisiert. Hängt aber von der GEOS-Routine FillRAM ab.und damit ob man es unter GEOS64 oder MP3-64 installiert. Je nach System wird wohl beim beenden der Routine ein andere Wert im Y-Register übergeben und entweder es funktioniert oder eben nicht. Ich hab bisher MP3rev2 fast immer unter MP3 installiert. Die paar mal wo mir das aufgefallen ist war wohl unter GEOSv2/2.5. oder aber ein Zwischenstand bei dem die DoLogoColor-Routine mit zufällig anderen Werten im Y-Register aufgerufen wurde. Ich hab das fehlende LDY #$00 ergänzt und damit sollte das Problem Geschichte sein.


    Ich schmeiß jetzt mal den C64 an und teste den 3.0rev2+3.01-Patches auf der realen Hardware. Soweit ist nämlich jetzt alles fertig. Danach wandert der Code heute online... hoffentlich mit funktionierender StartMP3-Farblogo-Routine ;)


  • Okay, dann warte ich ab bis der 3.0rev2+3.01-Patches Code online ist und gebe dann zu diesem Thema Feedback

    Dann lass Dich nicht aufhalten, ich hab den aktuellen Code hochgeladen :D


    Es hat etwas länger gedauert als erwartet, aber es gab auch immer wieder kleinere Bugs die mich genervt haben und die ich beseitigen wollte. Aber jetzt steht der Source-Code zu MegaPatch64-128 v3.0rev3 online. Zum Download gehts hier entlang.


    HINWEIS: Nach wie vor steht nur der Source-Code zum Download bereit!


    Einige Anmerkungen:
    Mein Code bis Ende 1999 hat zwar Ergänzungen von W.G. für den C128 beinhaltet, allerdings wurden hier und da Änderungen vorgenommen um die Kompatibilität zum C128 zu verbessern. Die Änderungen sind nicht alle in den Master-Code eingeflossen. Das dürfte das Hauptproblem mit der 3.0.rev2 und dem C128 gewesen sein.
    Ich habe jetzt die Version von 1999 als Grundlage genommen und habe versucht den Code von 2003 zu rekonstruieren. Der jetzt veröffentlichte Code (unter /megapatch64_128/archive/3.01/rev1) ist bis auf wenige Ausnahmen (GEOS-ID, Standard-Laufwerks-Setup) zu 100% Binär-kompatibel mit der Version von 2003. Getestet wurde aber nur die 128er/Deutsch-Version.
    Sämtliche Änderungen/Ergänzungen zum Original -Code kann man hier nachlesen. Das diff beinhaltet alle Änderungen zwischen dem Code von 1999 und der Version von 2003.


    Die Version 3.0rev2 hat aber bereits einige Erweiterungen erfahren. Daher ist derzeit die Version 3.0rev3 aktueller als der Code von 2003, beinhaltet aber alle Änderungen der 2003er-Version. Zur Kontrolle findet sich hier ein diff '2003-vs-3.0rev2'.


    Ich hab das Setup auch unter GEOS64v2.5 unter VICE getestet. Dabei gab es noch einen "Crash": Beim konfigurieren der Startdisk hängt das SETUP ggf. wenn es Probleme mit der aktuellen Uhrzeit gibt. Das Update-Programm stoppt/startet die Uhrzeit jetzt vor dem Update-Vorgang. Momentan scheint alles reibungslos zu laufen.


    Wer den Code kompilieren will:
    Die Laufwerksdaten wurden in die Dateien mp-d5-program/-G3_BootData/G3_Bootdata2 ausgelagert. D.h. wenn man ein anderes Startlaufwerk einbinden will, dann müssen diese Dateien angepasst werden (ggf. zusätzlich AutoAssembler-Dateien anpassen). Kopieren der Dateien auf ein NativeLaufwerk mittels geoDOS oder DualTop, TopDesk ist dazu nicht geeignet!!!

    DIE EMPFOHLENE INSTALLATIONSMETHODE IST ABER DAS SETUP ÜBER STARTMP3_64/128!


    Nach wie vor ist das 4-Laufwerks-Setup die bevorzugte Methode um MP3 zu kompilieren. Ich werde aber demnächst auch andere Varianten testen.
    Grundvoraussetzung ist ebenfalls MegaAssembler V3.9.


    Patches für die Version 3.0r2 gibt es nicht: Die Änderungen waren einfach zu umfangreich. Die Version 3.0r3 sollte aber alle Änderungen der Version 3.01 enthalten. Wenn alles funktioniert werde ich die Versionsnummer auf 3.10 hoch-stufen.


    Have fun compiling MegaPatch! (and sorry for all the trouble...)


    P.S. Screenshot mit MP3 und dem klassischen Desktop 2.0... da werden Erinnerungen wach! :D

  • Es hat etwas länger gedauert als erwartet, aber es gab auch immer wieder kleinere Bugs die mich genervt haben und die ich beseitigen wollte.

    An dieser Stelle scheint es mir angebracht mal ein großes DANKE zu sagen.


    :thnks::thnks::thnks:


    Auch wenn ich mir den neuen Code noch nicht angesehen bzw. compiliert (assembliert ;-) ) habe (folgt in den nächsten Tagen) verdient es großen


    :respect:


    was @darkvision hier bisher geleistet hat und wieviel Zeit er dafür aufgewendet hat.



    Ich werde jetzt mit dem Testen beginnen ;-) und bin ziemlich sicher, dass wir das Ganze bald soweit haben, das es als Installationspaket für die "Allgemeinheit" zur Verfügung gestellt werden kann.


    Für mich bleibt da ja auch noch was zu tun ;-) . Ich werde sehen, dass ich die Topdesk-Patches für MP3 etwas "erneuert" bekomme. Dann hätten wir zumindest bei MP3-128 erstmal eine funktionierende MP3-Oberfläche (80-Zeichen). Aber auch den MP3-64 Topdesk werde ich mir nochmal genauer ansehen. Dann hat man auch hier die Qual der Wahl, welche Oberfläche man nutzen will (Topdesk, GeoDOS, ....) .


    Nochmal ein großes :thnks: an @darkvision .


    Gruß
    Werner

  • Da kann ich mich nur vollumfänglich anschliessen.
    Super das Zeit und Aufwand in MP3 investiert wird um es weiter zu verbessern und Fehler zu beheben.


    :thanx:



    Werd auch warten bis ein Installationspaket zur verfügung steht und es dann versuchen.



    Für mich bleibt da ja auch noch was zu tun . Ich werde sehen, dass ich die Topdesk-Patches für MP3 etwas "erneuert" bekomme. Dann hätten wir zumindest bei MP3-128 erstmal eine funktionierende MP3-Oberfläche (80-Zeichen). Aber auch den MP3-64 Topdesk werde ich mir nochmal genauer ansehen. Dann hat man auch hier die Qual der Wahl, welche Oberfläche man nutzen will (Topdesk, GeoDOS, ....) .

    :thumbsup:


    Wäre super wenn auch TD überarbeitet bzw. "bereinigt" werden könnte.


    Wirkliche Alternative gibt es - aus meiner Sicht - leider nicht.


    GeoDos ist zwar recht gut und bietet viele Möglichkeiten, jedenfalls auf dem C64, ist aber "aufwändiger" zu bedienen und sonst fällt mir keine Alternative ein.



    Ist der Sourcecode von TD eigentlich verfügbar oder hat diesen nur W. Grimm besessen?


    Gruss C=Mac.


  • Dann lass Dich nicht aufhalten, ich hab den aktuellen Code hochgeladen :D

    :respect::respect::respect:


    Das 1581 Setup mit SuperCPU128 und RamLink funktioniert jetzt einwandfrei. :thumbsup:
    1581
    RL1581
    RL-NATIVE
    RL-NATIVE


    Ein klitzekleiner Fehler ist mir aufgefallen. Beim erstellen der Startdateien fehlt das Prg. NewMouseMode. Habe ich mir dann von meiner bestehenden MP128-Version ausgeliehen.


    Welche Dateien genau muss ich jetzt ändern, damit ich das Ganze mit meiner HD1581 testen kann?


    :thnks:
    Pusti64

  • Das 1581 Setup mit SuperCPU128 und RamLink funktioniert jetzt einwandfrei.

    Ich glaub es ja nicht!!!! 8o


    Ich dachte es hagelt jetzt weitere Fehlermeldungen ganz anderer Art... aber das es bei Dir gleich startet... Super! :thumbsup:


    Ein klitzekleiner Fehler ist mir aufgefallen. Beim erstellen der Startdateien fehlt das Prg. NewMouseMode.

    Hm... evtl.NewMouse128 ??? Das ist eigentlich die letzte Datei die kompiliert wird. Gab es da einen Fehler?

    Welche Dateien genau muss ich jetzt ändern, damit ich das Ganze mit meiner HD1581 testen kann?

    Für eine Installation ohne Setup? Wie oben gesagt:

    Die Laufwerksdaten wurden in die Dateien mp-d5-program/-G3_BootData/G3_Bootdata2 ausgelagert.

    Ich hab das in die neuen Include-Dateien ausgelagert, damit man 1. keine Systemdateien verändern muss und 2. das gleich für C64/C128 geändert werden kann.
    Damit das mit den AutoAssembler-Dateien funktioniert muss dann auch die Datei -A3_Disk#2 angepasst werden: Dort wird der Treiber für den Boot-Vorgang kompiliert. Anschließend die AutoAssembler-Dateien neu kompilieren lassen.


    Die GEOS-Serien-ID muss man im Code nicht mehr unbedingt ändern... ich denke das hast Du schon selbst festgestellt ;)


    :thanx: für das schnelle testen! Auch ein dickes Danke an Werner... Ich denke ohne euer Feedback wäre das System noch nicht da wo es es jetzt ist. :verehr:

  • so, dann gebe ich meinen Senf auch noch dazu ;-) .


    Zunächst MP3-64 neu assembliert. Dabei konnte ich die Geschwindigkeit nochmal erhöhen. Das Ganze erfolgte in X128 im C64-Mode unter MP3-64 (Version von 2000 mit allen meinen Patches). Zum Assemblieren habe ich diesmal nicht nur "Maximale Geschwindigkeit" auf "Kein Limit" gesetzt, sondern zusätzlich auch "Warp modus" aktiviert. Die Geschwindigkeit von WinVice blieb dabei mit kleinen Schwankungen immer über 1200%. Ergebnis: nach ca. 32 Minuten waren beide Durchgänge erledigt.
    Dann noch die Setup-Dateien erzeugt und ich konnte testen.


    Versuch 1:
    In WinVICE (x64sc) mit der Laufwerkskonfiguration A: FD4000 (1581) B: und C: keine Laufwerk, D: 1571 mein Geos 64 mit originalem Geos-Desktop geladen. Laufwerkskonfiguration in Geos: A: 1581 und B: RAM1581.
    Installation gestartet und "Benutzerdefinierte Installation" angewählt. Hier nur "Startdateien" und "Laufwerkstreiber" installiert. Dabei habe ich weggelassen: 1581 DOS, FD DOS, SuperRAM Native und alle HD- und RamLink-Treiber.


    Keine Probleme festgestellt. Das MP3-Logo während der Installation sieht korrekt aus. Nach Installation die neue Bootdiskette einmal neu gebootet, alles so wie es sein soll. Das während der Installation der Editor aufgerufen wird ist kein Fehler, da ja kein Laufwerk C: vorhanden ist. Das konnte ich während der Installation dann dazu konfigurieren und die Installation lief problemlos weiter. Alles OK.


    Versuch 2:
    Konfiguration wie bei 1. Hier habe ich auch "Benutzerdefinierte Installation" gewählt, dann aber alles installiert. Also quasi eine "benuzerdefinierte Komplettinstallation" durchgeführt in dieser Reihenfolge: Startdateien, ReBootSystem, Hintergrundbilder, Bildschirm Schoner, Laufwerstreiber (alle).
    Das lief genauso wie bei 1. also erstmal ohne Probleme.


    Nach dem Neubooten diese MP3-64 fiel mir auf, dass der Druckertreiber (hier HP Deskjet HQ) nicht übernommen wurde. Er war auf der Geos-Bootdisk, im RAM 1581 und auch auf der neuen Boot-Disk schon vorhanden. Im TopDesk und im Editor stand bei Druckertreiber nur "c". Den Druckerteiber im Editor nochmal neu installiert und dann stimmte alles.



    Versuch 3:


    Hier habe xscpu64 verwendet. Da ich momentan keine Geos-Bootdiskette für SuperCPU hier habe (muss ich mir demnächst mal anlegen), habe ich mein MP3-64 von 2000 (enthält alle meine alten MP3-Patches) gestartet. Konfiguration in WinVICE wie bei 1. Unter MP3-64 sieht die Konfiguration folgendermaßen aus: A: FD4000 (1581) B: RAM1581, C: RAMNative 880kB), D: 1571 ; .


    Jetzt habe ich die Komplett-Installation ausgewählt. Auch hier alles ohne Probleme durchgelaufen, das MP3-Logo während Installation ist korrekt.


    Auch hier nach dem neubooten des gerade installierten MP3-64 im Editor etwas rumgespielt. Beim Druckertreiber war alles OK, aber plötzlich stand beim Namen des Hintergrundbildes: "MegaScreen.piHP DeskJet HQ" (war nicht komplett zu lesen, da durch den Auswahl-Pfeil teilweise verdeckt, aber neben dem Pfeil ist das t noch zu erahnen und rechts daneben steht "HQ".


    Habe auch mal versucht, dass mit dem anderen Hintergrundbild (BOOTMP64.PIC) auf die schnelle nachzustellen, ist mir aber nicht gelungen. Kann es sein, dass da im Editor durch den längeren Dateinamen von "MegaScreen.pic" das eigentlich nötige abschließende "0" Byte überschrieben wird?




    Ansonsten noch eine Kleinigkeit (Erbsenzähler-Modus an) ;-) :


    Das Hintergrundbild "MegaScreen.pic" enthält einen kleinen Farbfehler: oben rechts beim "S" von GEOS steht 1 Card auf Farbe grau. Sollte das nicht wie der Rest der Schriftfarbe schwarz sein ?


    (Erbsenzähler-Modus aus) ;-) .



    Jetzt noch zu dem auch von Pusti64 erwähnten "Mauspfeil"-Problem. Die Datei "NewMouse64" ist hier vorhanden und auch ein AutoExec. Kann es sein, dass da der Mauspfeil geändert wurde? Hier ist jetzt wohl ein Mauspfeil drin, der dem originalen Geos-Pfeil zumindest stark ähnelt. Früher war da ein zierlicherer Pfeil drin. Vielleicht meint Pusti64 das ....


    Für heute reichts ;-) . Mehr Experimente (auch mit MP3-128) in den nächsten Tagen.


    Gruß
    Werner

  • Ist der Sourcecode von TD eigentlich verfügbar oder hat diesen nur W. Grimm besessen?

    Der originale Quell-Code ist nicht verfügbar, weshalb das schwer wird, da was zu machen.
    Ich beschränke mich dabei vorerst auf das Fixen bekannter Probleme. Beim TD-64 ist das wohl nur ein Problem beim deaktivieren von RamTopDesk (in einem Fall wird die Speicher-Bank nicht freigegeben), beim TD-128 kommt noch ein Problem beim Laufwerks-Tausch dazu.
    Ob die neue "Validate-Routine" (von geoDOS entliehen ;-) ) drin bleibt und dann auch der Bootsektor-Schutz besonders bei TD-128 habe ich noch nicht entschieden....


    Gruß
    Werner

  • Kann es sein, dass da im Editor durch den längeren Dateinamen von "MegaScreen.pic" das eigentlich nötige abschließende "0" Byte überschrieben wird?

    Korrekt... der Name des Hintergrundbildes hat im Source-Code eine feste Länge. Ist der Name bei einem anderen Bild länger dann wird das NULL-Byte überschrieben und ein Teil des Druckertreiber-Namens angezeigt. :thnks:


  • Hm... evtl.NewMouse128 ??? Das ist eigentlich die letzte Datei die kompiliert wird. Gab es da einen Fehler?

    Ich meinte natürlich NewMouse128 ;)
    Warum diese fehlt, weiss ich auch nicht so recht, weil diesbezüglich beim Kompilieren auch keine Fehlermeldung kam.


    Zumindest kann ich eine weitere Gutmeldung abgeben. Mein zweiter Test mit CMD HD1581 Setup und SuperCPU128 plus RamLink verlief bis auf NewMouse128 ebenfalls erfolgreich.


    :thanx:
    Pusti64

  • Kann es sein, dass da der Mauspfeil geändert wurde? Hier ist jetzt wohl ein Mauspfeil drin, der dem originalen Geos-Pfeil zumindest stark ähnelt. Früher war da ein zierlicherer Pfeil drin.

    Das kannst Du selbst wählen... die Datei s.NewMouse64 in geoWrite öffnen und :UseMousePic auf '1' setzen. Dann bekommt man wieder den "schlanken" Mauspfeil... Es reicht dann in MegaAssembler s.NewMouse64 neu zu "assemblieren" und die AutoExec zu starten.


    Mit dem Mauspfeil in GEOS128 bin ich auch nicht zufrieden... aber so wie Du auch hab ich da eine Prioritäten-Liste... und da ist der Pfeil so ziemlich das letzte ;)

  • Das kannst Du selbst wählen... die Datei s.NewMouse64 in geoWrite öffnen und :UseMousePic auf '1' setzen. Dann bekommt man wieder den "schlanken" Mauspfeil...

    Och, mich persönlich stört das eigentlich nicht. Habe hier auf meinen Bootdisketten das "NewMousexx" nach einer Installation immer in eine Applikation geändert, so dass das beim Booten nicht geladen wurde ;-) aber auf Disk vorhanden war. Es war nur früher so, dass der neue Mauspfeil immer aktiv war. Deshalb ist es aufgefallen ;-) ...



    Habe jetzt doch nochmal versucht, MP3-128 zu assemblieren (der favorisierte Weg, Szenario 1). Klappt nicht. Schon im ersten Durchlauf bekomme ich einen Fehler: "Kann MP_MakeKernal nicht starten". Grund: Dieses Programm steht beim Assemblieren unter MP3-128 (Version von 2003) auf Geos64 only. Das zeigt mir zumindest TopDesk an, wenn ich nach Abbruch des Assemblierens das Ding per Doppelklick starten will.... :-( .


    Gruß
    Werner

  • Klappt nicht. Schon im ersten Durchlauf bekomme ich einen Fehler: "Kann MP_MakeKernal nicht starten". Grund: Dieses Programm steht beim Assemblieren unter MP3-128 (Version von 2003) auf Geos64 only.

    Das ist seltsam...

    Code: src.MakeKernal
    1. if Flag64_128 = TRUE_C64
    2. a "Markus Kanet"
    3. z $80 ;Nur GEOS64
    4. endif
    5. if Flag64_128 = TRUE_C128
    6. a "M.Kanet/W.Grimm"
    7. z $40 ;GEOS128 40 oder 80 Zeichen
    8. endif

    Das kann nur dann passieren wenn die Datei src.GEOS_MP3.ext vom C64 existiert. Dort wird nämlich das Flag ":Flag64_128" definiert. Am besten alle externen Symboltabellen vor einem Rebuild löschen, besonders wenn man für 64 und 128 kompiliert.