Hello, Guest the thread was called28k times and contains 932 replays

last post from darkvision at the

GEOS MegaPatch 64/128 als SourceCode verfügbar!

  • Es hat ein paar Wochen gedauert, aber ab sofort steht der Source-Code für GEOS-MegaPatch3 64/128 als Source-Code zum Download bereit!


    HINWEIS: Momentan steht nur der Source-Code für GEOS-MegaPatch64/128 im geoWrite-Format zur Verfügung. Es wird später auch ein Installationspaket geben, allerdings ist momentan das Ziel den Source-Code zu stabilisieren. Daher bitte keine nachfragen nach Installationsdateien!


    Ich arbeite zwar an einer README für die Installation, aber vorab hier das wichtigste in kürze:


    Compiler:
    MegaAssembler 3.9


    Laufwerke:
    #10: NativeMode mind. 800Mb
    #11: NativeMode mind. 2400Mb
    Auf Laufwerk #10/C MegaAssembler, geoWrite,Desktop kopieren. Außerdem alle Dateien von Disk #1 "mp-d1-symbol" kopieren.
    Auf Laufwerk #11/D alle Dateien der Disketten "mp-d2-kernal", "mp-d3-system", "mp-d4-disk", "mp-d5-program" kopieren. ACHTUNG! TopDesk nervt hier mit "Verzeichnis voll"-Fehlern ;) Ich rate zu dualTop oder geoDOS zum kopieren der Dateien auf das Laufwerk.


    Die Datei mp-d2-kernal/src.SetLanguage legt die Landessprache fest.
    Die Datei mp-d2-kernal/-G3_GEOS_ID beinhaltet die GEOS-ID. Muss man aber nicht unbedingt ändern ;)


    MegaAssembler starten.
    Laufwerk D: Quelltexte.
    Laufwerk C: Programmcode
    Laufwerk C: Fehlerliste
    Laufwerk C: Symboltabellen
    * AutoAssembler aktiv
    Laufwerk C: AutoAssembler
    * Ext.Symboltabellen


    Zuerst MP64/128_1 kompilieren. Hierbei wird der GEOS-Kernal erzeugt und anschließend gepackt. Danach kehrt man zum Desktop zurück.
    Danach MP64/128_2 kompilieren. Es werden alle Laufwerkstreiber und Systemprogramme erstellt.




    Die AutoAssembler-Systemdateien sind für das obige SETUP vorbereitet. Wer andere Laufwerke verwendet kann die Datei ass.Drives anpassen. Danach sollte man aber ass.MP64/ass.MP128 kompilieren um die Systemdateien zu aktualisieren.


    Die erzeugten Dateien sind ausgelegt für die Installation auf einem 1581-Laufwerk. Änderungen sind über die Dateien s.GEOSxy.1/s.GEOSxy.BOOT/-A3_Disk#2 möglich.
    Auf einem 1581-Laufwerk kann MegaPatch direkt ohne SETUP gestartet werde.


    Um ein installierbares SETUP zu erstellen benötigt man nach dem kompilieren noch die Hintergrundbilder. Das Programm MakeInstall prüft auf fehlende Dateien.


    Zur Installation werden auf dem Ziel-Computer folgende Dateien benötigt:
    - StartMP64/128
    - StartMP64/128.1
    - StartMP64/128.2
    - StartMP64/128.3
    - StartMP64/128.4
    - StartMP64/128.5



    Das wäre es fürs erste. Bei Problemen einfach fragen. Die 128er-Version ist mit Sicherheit nicht Fehlerfrei. Wer Fragen zum Laufwerks-Setup hat... fragen ;)


    Ich hab das aktuelle rev2 von MegaPatch64 unter Vice getestet, was aber nicht heißt das alles funktioniert. Es kann durchaus zu Datenverlust kommen! Im besonderen sind die FD/HD und RAM-Laufwerke unter GEOS128 experimentell (Einige Code-Dateien ließen sich nicht unter GEOS128 kompilieren und ich musste hier nacharbeiten).


    MegaPatch Rev.2 enthält keine wirklich relevanten neuen Funktionen! Wer mit MP64/128 keine Probleme hat muss das aktuelle Rassele nicht selbst compilieren. Der Aufwand lohnt nicht! Aber wer Spaß am testen hat... auf einem PC mit VICE dauert das im WARP-Mode ca.20 Minuten.


    Wer es geschafft hat MP3.rev2 zu installieren... ScreenShots please!

  • Kann das auch z.B. ein CMD HD 1581 Laufwerk sein oder muss das eine reine VC1581 sein?

    Nein, die 1581 muss eine echte 1581 sein. Aber wenn Du ohne SETUP oder makeBoot auskommen willst kannst Du jeden Treiber einstellen der verfügbar ist. Man muss dazu nur in 2/3 Dateien eine kleine Korrektur vornehmen.



    mp_d5_programm/s.GEOS64.1.s:


    Beim Label ".DiskDriver" wird der Laufwerkstreiber für den Boot-Vorgang eingebunden. Die verfügbaren Treiber können der Datei mp64_128_disk/lnk.G3_64.Disk.s entnommen werden. (Standard: DiskDrv_1581)

    Code
    1. ;--- Diskettentreiber für Bootvorgang.
    2. .DiskDriver d "DiskDev_HD81"



    mp_d5_programm/- G3_BootData



    Beim Label ":BootType" ist der Laufwerkstyp für den Boot-Vorgang festzulegen. Die verfügbaren Typen kann man der Datei mp64_128_symbol/SymbTab-1.s entnehmen. (Standard: Drv1581)

    Code
    1. ;*** Verschiedene Startlaufwerk-Konfigurationen.
    2. ;CMD-HD:
    3. :Boot_Drive b $08 ;Laufwerks-Adresse.
    4. :Boot_Type b DrvHD81 ;Laufwerks-Typ.
    5. :Boot_Mode b SET_MODE_PARTITION!SET_MODE_FASTDISK
    6. :Boot_Part w $0000 ;Boot-Partition.


    mp_d1_symbol/-A3_Disk#2.s


    Diese Datei beinhaltet den Laufwerkstreiber für die Bootdisk. Die Datei muss nur dann geändert werden wenn man den AutoAssembler verwendet. In diesem Fall muss man dann die AutoAssembler-Dateien neu erstellen: Einfach ass.MP128 (ohne_1, _2, _DSK oder _PRG) kompilieren, die AutoAssembler-Datei macht das dann automatisch.


    Das wären so die Anpassungen für eine HD81. Ich muss aber zugeben das ich aktuell nur mit der 1581 getestet habe. Da der OriginalCode auf die RAMLink eingestellt war und ich nur an den drei Stellen was ändern musste dürften das alle Anpassungen sein.

  • Okay, die Drv1581 war nach ca. 23 Minuten kompiliert und die DrvHD1581 läuft gerade

    Du meinst ein FullBuild von MP3? Hört sich ja gut an, dachte da gibts schon mehr Probleme um das alles ans Laufen zu bekommen :thumbup:


    So wie ich das gesehen habe, muss man da auch noch die entsprechende Partition mit angegeben.

    Wenn ich das richtig sehe ist das nur bei der RAMLink erforderlich, nicht bei CMD FD/HD. Es gibt da in der GEOS.MP3/Update-Datei einen Hinweis darauf.

  • Aber leider bleibt der C128 bei "System vorbereiten Der GEOS.Editor wird konfiguriert. Bitte warten... " hängen.

    Beim direkten starten ohne SETUP? hast Du mal versucht ein Setup zu erstellen und MP3 damit zu "installieren"? Dazu einfach MakeInstall_128 aufrufen. Wie gesagt muss man dazu noch die beiden StartBilder MegaScreen.pic und Bootmp128.pic kopieren. Danach dann mittels StartMP3_128 installieren.


    Ich teste das jetzt mal mit der HD/RAMLink. Mal sehen ob ich das auf dem C64 nachvollziehen kann.

  • So... in 1,5h MP3 unter VICE für die HD81 kompiliert, als D81 auf DOS-Disk kopiert, den C64 angeworfen. Die D81 importiert, entpackt und die MP3-Dateien dann 1:1 auf eine leere HD81-Partition kopiert. GEOS gestartet... und hier läuft alles durch.


    Hast Du jetzt eine Partitionsnummer in der Datei -G3_BootData angegeben? Falls ja würde ich das nochmal bei $0000 belassen. Bei mir hat das mit $0000 funktioniert. Ich glaube das ist wirklich nur bei der RAMLink notwendig.


    Dann auch mal mit StartMP128 testen, da hier die Laufwerke aus der aktuellen Installation übernommen werden.


    Was ich jetzt noch nicht getestet hab ist mit einer SCPU.


    Heute Abend teste ich das mal unter VICE128 auf einer FD81...

  • Unter anderem sollte es doch mal einen Webbrowser geben, wenn ich mich richtig erinnere?

    Und wer wollte den Programmieren? Und warum hat man das in den letzten 20Jahren nicht gemacht? ;)
    Gibt es denn überhaupt ein Programm das z.B. die Register-Menüs einsetzt? In der Doku war das ja ausführlich beschrieben.


    Ich glaub jetzt nicht das es, nur weil MP3 "aktualisiert" wurde sich jetzt auf einen Schlag neue Programme wie Pilze aus dem Boden sprießen. :rolleyes:


    Aber eines nach dem anderen. Erstmal kucken das Setup zuverlässig funktioniert... :)

  • Und wer wollte den Programmieren? Und warum hat man das in den letzten 20Jahren nicht gemacht? ;) Gibt es denn überhaupt ein Programm das z.B. die Register-Menüs einsetzt? In der Doku war das ja ausführlich beschrieben.

    Da müsste ich jetzt wühlen, ich bin mir nicht sicher, ist ja auch sehr lange her. Aber ich meine damals irgendwo gelesen zu haben, dass jemand etwas basierend auf The Wave (für Wheels), nur besser, für MP3 entwickeln will. Aber vielleicht werfe ich da auch einfach zu viele Dinge in einen Topf. Ich würde mich jedenfalls freuen, denn ich denke dass gerade mit den neuen Geräten (Ultimate, Reloaded) GEOS eine Menge Spass machen und nützlich sein kann.

  • Hast Du jetzt eine Partitionsnummer in der Datei -G3_BootData angegeben? Falls ja würde ich das nochmal bei $0000 belassen. Bei mir hat das mit $0000 funktioniert. Ich glaube das ist wirklich nur bei der RAMLink notwendig.

    Ich hatte mir per Make128Install die sechs Startdateien mal mit und ohne Partitionnummer erstellt. Auf meine HD81 Partitionnr.69 kopiert und bin dann jeweils bis zum o.g. Punkt gekommen.
    Werde es heute Abend mal ohne Make128Install probieren.
    Dürfen das auch RL-native Laufwerke sein, oder zwingend RAM-native?
    Pusti64

  • Hast Du auch die richtige Laufwerksadresse bei der HD eingestellt? Ich hatte das für 8: kompiliert und dann an der HD mittels SWAP8 auch so eingestellt.


    Wie gesagt braucht man das eigentlich nur wenn man ohne MakeInstall/StartMP arbeiten möchte. Das was man da an den geoWrite-Dokumenten ändert macht StartMP dann während der Installation. Ich hatte damals einfach keine Lust für jeden Test extra das Setup zu erstellen und jedes mal eine richtige Installation auszuführen.


    Hast Du noch andere Laufwerke am ser.Bus die MegaPatch evtl. nicht kennt? (Also was anderes als 1541-81, CMD xD...)?


    Beim kompilieren müssen es keine RAMNative sein, auch HD-Native würde gehen. In der ass.Drives wird dann festgelegt auf welchem Laufwerk was liegt (Systemunabhängig, da geht es nur um die GEOS-Laufwerke A:-D:). Anschließend halt nicht vergessen die ass.MP128_1 und ass.MP128_2 neu zu erstellen.


    Das mit der Laufwerksadresse ist aber in jedem Fall zu beachten.


    Ansonsten ergänze ich mal beim Editor ein paar weitere Statusmeldungen... dann sieht man was gerade gemacht wird.