Hello, Guest the thread was called1.3k times and contains 25 replays

last post from bigby at the

Welcher Assembler darf es denn sein?

  • M.E. ist das schon die komplette Liste:


    acme:

    • recht verbreitet
    • exzellenter deutschsprachiger Support hier im Forum durch den Autor

    ca65:

    • durch Linker-Konzept gut für Projekte, die nachladen
    • kann man mischen mit C, wenn man das denn wirklich möchte (möchte man nicht)

    Beide laufen auf allen Plattformen. Debugging ist identisch, IDE-Integration m.W. ebenso. Die Syntax ist bei Assemblern meist recht ähnlich, daher ist es keine große Umstellung von einen auf den anderen. Ich verwende beide, und zwar für kleine Projekte acme und für große ca65. Das wäre auch meine Empfehlung.

    ────────────────────────────────────────────────────────────
    Time of Silence - Time of Silence 2 Development Blog
    ────────────────────────────────────────────────────────────

  • Danke schon mal für Eure Rückmeldungen so weit!

    Ich verwende beide, und zwar für kleine Projekte acme und für große ca65. Das wäre auch meine Empfehlung.

    In die Richtung gehen aktuell auch meine Überlegungen. Was verwendest Du denn als Editor?



    wenn du windows nutzt, dann wäre noch das studio von Endurion für dich interessant. Das ist kompatibel zur ACME syntax.

    Ja, ich habe mir vor einiger Zeit sowohl das "C64Studio" als auch das "CBMprgStudio" angeschaut. Beim C64Studio gefiel mir die ACME-Kompatibilität und die Vice-Integration sehr. Zumindest damals war das CBMprgStudio allerdings deutlich stabiler (in Bezug auf Bugs) und subjektiv übersichtlicher. Gegen beide spricht, daß ich nicht ausschließlich unter Windows arbeite. Ich kann mir aber gut vorstellen, dem Studio noch eine Chance zu geben.


    Aber es geht schöner mit dem in WIP befindlichen Entwicklungsstudio, das unter Wine wohl auch BSübergreifend funzt.

    Meinst Du das o.g. C64Studio? Oder gibt es noch eine weitere IDE?

  • In die Richtung gehen aktuell auch meine Überlegungen. Was verwendest Du denn als Editor?

    Ich habe mir für jEdit passendes Syntax-Highlighting, Codefolding und eine handvoll Makros (zum Anspringen von Symbolen, Bauen und Anspringen von fehlerhaften Sourcecodezeilen) selbst zusammengestrickt. Funktioniert gut und ist Cross-Platform, aber es gibt sicher verbreitetere Lösungen die ohne eigene Bastelei auskommen. C64 Studio ist sicher ein Kandidat, auf der codebase gibt es glaube ich auch Settings für Notepad++. Vielleicht sollte ich auch mal meine jEdit-Settings dokumentieren... Oh, und zum Bauen nehme ich nicht Make sondern Jam, aber das ist schon ein wenig nerdig :S

    ────────────────────────────────────────────────────────────
    Time of Silence - Time of Silence 2 Development Blog
    ────────────────────────────────────────────────────────────