Funktionsweise externe Floppy Laufwerke

  • @tomwax Wenn Du das Laufwerk auf hast mach doch mal nen Foto von den Jumpern (mit Bezeichnungen, ggf. Laufwerk umdrehen/ausbauen)


    Wo steckt der DS Jumper? Steckt da überhaupt einer?


    Gruß Marcel



    Das Floppy an der Buchse nimmt automatisch Adresse DF2: an. Danach das nimmt DF3 an.



    Ich verstehe aber nicht, wie das geht - immerhin sind die Leitungen Sel1 bis Sel3 fest aufgelegt.

    Der Amiga vergibt die Laufwerke selbst/automatisch, normal hast Du DS immer auf 0 gesteckt bei externen Laufwerken (also egal ob DF1, DF2, DF3)


    Beim internen Amiga 2000 Laufwerk ist das wieder anders.

  • Also ich sag es mal so, ich hab keine ahnung warum aber es geht nun problemlos.


    Ich tippe mal auf "leicht verkalkt und kontaktprobleme" ...


    Habe es aufgeschraubt und mal alle kabel ab und wieder dran und jedes mal am rechner neu gestartet ...


    Stück für Stück lief das Laufwerk wieder an bis es dann plötzlich ohne Probleme drehte.


    Der Fehler mit dem DF1:??? DF2:??? usw usw anzeigefehler ist auch verschwunden nun.


    Es war wohl einfach ein Kontaktproblem plus ewig nicht mehr gelaufen

  • Kontaktprobleme sind es sehr oft. Vorsorglich zerlege ich selbst die Laufwerk und ziehe alle Verbindungen von Köpfen, Motoren, Paltienen und Sensoren ab und steck sie wieder an.
    Dazu alles säubern, die mechnischen Teile schmieren und natürlich den Doppeltaster vorne für die Erkennung ob eine Diskette eingelegt ist und schreibgeschützt ist mit Spiritus spühlen/reinigen.

    Defekte 3,5 Zoll Amiga Diskettenlaufwerke bitte nicht entsorgen! Die sind alle noch zu retten!

  • Der Fehler mit dem DF1:??? DF2:??? usw usw anzeigefehler ist auch verschwunden nun.


    Es war wohl einfach ein Kontaktproblem plus ewig nicht mehr gelaufen

    Das ist auch nicht schlecht ... wieder eine mögliche Fehlerquelle bei Geräten, die ewig standen.
    Das merke ich mir ...


    LG