Hello, Guest the thread was called132k times and contains 990 replays

last post from hgryska at the

Neue Laufwerksemulation - Pi1541

  • (Standard-Level-Shifter mit BS170)

    Ja, das ist ein Level-Shifter mit BSS138 genau wie die anderen 4 auf der Oberseite der Platine (dort entweder direkt Bestückt oder in Form des Moduls). Genau wie bei DATA und CLK kann man die eine Richtung optional über eine Lötbrücke durch den 7406 leiten. Anbei noch mal der Schaltplan.

  • Jupp, danke ... dann ist das wirklich so, dass man einen zweiten 7406/7407 braucht, wenn man diesen Transistor-Level-Shifter auch noch wegkriegen will. Allerdings: Sollte das mit dem Tape-Support wirklich kommen, werden eh ein paar neue Shifter fällig, dann wäre der zweite 740x grade recht ...


    Mal überlegen:

    • Zwei Gatter für SRQ (bidir).
    • Vier Gatter für Tape-Support - je ein unidirektionales Gatter für CASS_READ, CASS_WRT, CASS_SENSE und CASS_MOTOR.

    Übersehe ich was? Sonst wären das genau sechs Stück ... :D


    Und ja, die zusätzlichen Pull-Ups habe ich analog zu den anderen Laufwerken mal mit 1 kOhm gewählt. Ich hab glaube ich auch schon andere versucht bei der Fehlersuche, hatte aber nichts gebracht.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Das passiert nicht, weil der 7407 mit +5 V versorgt wird.

    Stimmt, da habe ich mich verguckt bzw. die Seite des PinHeader vertauscht. Ich davon ausgegangen, das der Treiber mit 3,3 Volt versorgt wird.


    Ich habe bei meiner Version den 7406 zum beispiel als Treiber dafür verwendet den Buzzer zu betreiben und noch ein Paar LEDs angeschlossen im mir die Busaktivität anzeigen zu lassen. Es wäre doch schade die ganzen Treiberstufen verkommen zu lassen.

  • mal was anderes zwischendurch:
    Seit ein paar Tagen habe ich auch mit meiner PI1541 rumgespielt. Zum einen musste ich feststellen, dass das Ding recht zickig ist was verschiedene SD Karten angeht.
    Und zum anderen hatte ich ständig alle Directory-Einträge doppelt. Die Files hatten irgendwelche "Schatten":
    forum64.de/gallery/index.php?image/3262/


    Wie es scheint: schreibt macOS eine zweite unsichtbare/verstecke Datei für jeden Eintrag mit auf die Karte. Diese zweite Datei ist für: SD2IEC, 1541UltimateII+, Ultimate64 und TC64 nicht zu sehen.
    Das PI1541 sieht diese Datei aber.... und verwirrt mich damit erstmal.


    Ich habe das mit einem Windows PC getestest, so schaut es aus:
    forum64.de/gallery/index.php?image/3263/


    ...nun, dass man diese Dateien sehen kann - kann man sie auch löschen.
    --> und plötzlich ist alles gut!


  • Wie es scheint: schreibt macOS eine zweite unsichtbare/verstecke Datei für jeden Eintrag mit auf die Karte. Diese zweite Datei ist für: SD2IEC, 1541UltimateII+, Ultimate64 und TC64 nicht zu sehen.
    Das PI1541 sieht diese Datei aber.... und verwirrt mich damit erstmal

    Der Entwickler hat auf lemon64 geschrieben, dass er diese Dateien ausblenden wird.

  • Zum einen musste ich feststellen, dass das Ding recht zickig ist was verschiedene SD Karten angeht.

    Das liegt aber am Raspi und nicht am PI1541 :) Da gibt es in den verschiedenen Raspi-Foren auch etliche Diskussionen zu diesem Thema. Bei mir läuft das Ding super mit Standard Sandisk 2 GB Karten, nix fancy Superspeed mit diversen Buchstaben und + oder so. Ich verwende die SD eigentlich nur für die Firmware und eine handvoll Standarddateien (FB, ROMs, paar Tools ala Configuru etc) ansonsten hab ich alle Sachen auf nem USB Stick. Die SD Karten verschleißen auch recht schnell wenn man die ständig rausnimmt und reinsteckt, deswegen sollte man die für frequente Dateitransfers sowieso nicht verwenden.

  • Wie es scheint: schreibt macOS eine zweite unsichtbare/verstecke Datei für jeden Eintrag mit auf die Karte. Diese zweite Datei ist für: SD2IEC, 1541UltimateII+, Ultimate64 und TC64 nicht zu sehen.
    Das PI1541 sieht diese Datei aber.... und verwirrt mich damit erstmal.

    Ja sind Meta-Daten vom MacOS.
    Entweder einfach Manuel löschen oder Programme wie CleanMyDrive (Mac) verwenden.


    Auf U2+ und SD2IEC sind mir damit bis jetzt keine Probleme aufgefallen.


    Gruss C=Mac.

  • Och, nicht doch! 8\| Der Arme!


    Den Manuel möchte ich nicht löschen
    Ich habe ein anderes Problem. Kann mir jemand erklären wie ich die SD Karte für den Raspi vorbereiten / bearbeiten muss damit das pi1541 darauf läuft?
    Die Schritte auf
    https://cbm-pi1541.firebaseapp.com/
    verstehe ich nicht oder mache etwas falsch.
    Muss erst ein laufendes Raspian auf die Karte? Einfach nur FAT32 und die Dateien drauf reicht doch wohl nicht, oder?
    War meint er mit nach root kopieren? Das Root der SD Karte oder /root?


    Ich peil es nicht.


    Bitte einmal für Dummies.


    Ich möchte die IO Adapterplatine von bigby verwenden, habe aber noch nicht alles zusammen, da dachte ich ich bereite den PI schon mal vor.


    Danke & Gruß
    Christian

  • Also ich finde, die Anleitung ist schon echt einfach.
    Und ja, einfach FAT32 formatieren und die Dateien draufkopieren.
    Ohne Raspbian, einfach auf die leere SD.
    Der RasPi braucht keine spezielle Bootpartition / MBR / GPT / oder sowas, der sucht und startet die bootcode.bin auf der SD-Karte (vereinfacht gesagt).
    Root bedeutet das Hauptverzeichnis der SD Karte, also nicht in ein Unterverzeichnis.
    Die pi1541.zip ist die in der Zeile unter Download bei here: https://cbm-pi1541.firebaseapp.com/Pi1541.zip.

  • Einfach nur FAT32 und die Dateien drauf reicht doch wohl nicht, oder?

    Doch, genau das reicht!


    Mal eben mit Google übersetzt, vielleicht hilft das etwas mehr.


    1. Formatieren Sie eine SD-Karte in Fat32.
    2. Laden Sie die Raspberry Pi Firrmware von der Raspberry Pi Foundation herunter.
    3. Einmal heruntergeladen Entpacken Sie das Archiv.
    4. Kopieren Sie die 3 Dateien (bootcode.bin, fixup.dat und start.elf (im Ordner firmware-master \ boot)) in den Stammordner(Hauptverzeichnis) Ihrer SD-Karte.
    2. Entpacken Sie die mitgelieferte Zip-Datei (Pi1541.zip) auf die leere SD-Karte. (Dadurch wird ein Ordner mit dem Namen 1541 im Stammverzeichnis der SD-Karte erstellt. Hier können Sie Ihre Commodore-Images und -Ordner ablegen.)
    3. Kopieren Sie eine Datei, die ein 1541-ROM-Image enthält (z. B. vice-3.1 \ DRIVES \ dos1541), in den Stammordner der SD-Karte. Das ROM muss dos1541 oder d1541.rom oder d1541II oder Jiffy.bin heißen.
    4. (OPTIONAL) Kopieren Sie eine Datei mit einem CBM-Font-ROM (z. B. vice-3.1 \ C64 \ chargen) in den Stammordner der SD-Karte. Das ROM muss chargen heißen.
    5. Kopieren Sie Ihre Disk-Images und Ordner in den Ordner 1541 auf der SD-Karte.
    6. Erstellen Sie ein Kabel.

  • Nachdem ich jetzt ein paar Tage testen konnte habe ich wieder mal ne Frage.
    Ich nutze die Platine Rev.4 von bigby in der Option B auf einem Raspi 3B. Alles funktioniert prima solange ich keinen Speeder einsetze.
    Da der 74er schon mal Schwierigkeiten machen soll habe ich den zunächst verwendeten GD74LS05 durch einen 74LS06 von TI ersetzt - allerdings ohne eine Verbesserung zu erreichen.
    Hat jemand eine Idee was ich mal prüfen könnte?


    Danke & Gruß
    Chris

  • Welche Firmware hast du auf dem PI1541. Reden wir von D64 Images oder D81? An für sich laufen seit 1.19 eigentlich alle Speeder, vorausgesetzt man hat auch eine Diskette gemounted, direkt im Verzeichnis hängen sich einige Speeder auf.

  • Ich nutze die 1.20 in Verbindung mit gemouteten D64. OLed ist dran und funktioniert. Mit und ohne realem Laufwerk am Bus (Adressen 8 u. 9). Zwei verschiedene Brotkästen. Einer mit Superkernal (Test JiffyDos), der andere nackt. Easyflash mit div. Modulen. Ein altes RR.
    D81 habe ich noch nicht getestet.
    Der Pi hat ein original NT.
    :/

  • Eigentlich genau meine Konfiguration. JiffyDOS läuft wunderbar und auch so gut wie alle Demo Speedloader. FC3 funktionierte auch mal, hab ich aber schon seit ner Weile nicht mehr getestet. Die aktuellen Firmwareversionen sind auch robuster gegenüber Varianzen beim 7406 geworden aber kann natürlich schon sein, dass da noch was klemmt. 7406 von TI hab ich auch im Einsatz aber ich hab bestimmt 4 oder 5 verschiedene 7406 und welcher nun auf welchem PI1541 drauf ist müsste ich erst mal schauen :)

  • Leider muss da noch ein Bug in der Firmware sein, wenn man diese Optionen verwendet, ich habe reproduzierbare Fehler bei EoD an praktisch immer der gleichen Stelle. Mit Steven war ich deswegen bereits in Kontakt, er hat mir auch einige Test-Kernals geschickt usw., das ist dann aber im Sand verlaufen. Und leider baut das niemand nach, damit man mal wüsste und nachvollziehen könnte, ob dieser Fehler bei anderen auch auftritt.

    Nach langer Zeit habe ich mich eher zufällig wieder mal dem Pi1541 gewidment. Aus dem hier zitierten Grund habe ich es bisher nicht weiter verwendet. Nun hatte ich heute mal eine "Neuerwerbung" (C64C mit 250466) auf dem "Motorenprüfstand" und dachte mir: "Komm, jetzt schließt du hier auch mal das Pi1541 an." Und was soll ich sagen: EoD läuft fehlerfrei durch bis zum Schluss! =O8o:D


    Es scheint, als ob mein Standard-"Arbeitstier" (eine 250469 Rev. 4) irgendwelche Unlust zur Zusammenarbeit mit dem Pi1541 hat. ?( Ich hatte zwar schon mal einen anderen Rechner testweise verwendet und da hat es auch nicht funktioniert, aber das war möglicherweise noch mit einer alten Firmware-Version.


    Jedenfalls dürfte es nicht am 7407 und nicht an der Software liegen, dass ich bisher keinen Erfolg hatte. Das bedeutet umgekehrt, die weiter oben von mir gezeigte Lösung mit dem 7406/7407 als Levelshifter (ohne die FET-Levelshifter) scheint doch einwandfrei zu funktionieren. :thumbup:

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.