Bastelprojekt: Carlson Super Probe

  • Dieses Thema ist hier eigentlich Off Topic aber ich frag jetzt einfach mal in die Runde ob eventuell Interesse an einem Bausatz für ein „Carlson Super Probe“ besteht.


    Erstmal will ich natürlich die Frage beantworten was das eigentlich ist.
    Bei der CSP handelt es sich um ein Prüfgerät das vor allem dazu geeignet ist um in analogen Audioequipment Fehler zu finden in dem es Audio / Radio Frequenzen berührungsfrei aufnimmt und verstärkt. Also prinzipiell ein Signalverfolger um z.B. Audiosignale in einem Verstärker verfolgen zu können um so dann Fehler zu finden. Man kann aber durchaus auch andere Sachen damit machen (siehe Videos).


    Eventuell kennen ja einige hier den YouTube Channel „Mr. Carlsons Lab“. In dem Kanal zeigt Paul Carlson elektronisch interessierten wie er sich über die Reparatur und Restoration von meist Audiogeräten her macht. Dabei geht er auch immer wieder ziemlich in die Tiefe zu einzelnen Problemstellungen. Ein wirklich sehr empfehlenswerter Kanal, wenn man in dieser Richtung interessiert ist.


    In einem seiner Videos hat nun Paul Carlson diese „Carlson Super Probe“ vorgestellt. Eine Eigenentwicklung von ihm. Er hat auch die Schaltpläne und die Layouts dafür veröffentlicht.



    Hier noch ein Beispiel wie man damit arbeiten kann (ab25:38):



    Weil ich nun einen Verstärker habe der ein lästiges Problem hat dem ich einfach nicht auf die Spur komme, und ich die Hoffnung habe das mir die CSP bei der Fehlersuche hilft, hab ich beschlossen das Gerät mal nachzubauen.


    Leider hat sich herausgestellt, dass das nicht so einfach ist. Denn den Tastkopf, oder auch nur etwas ähnliches, den Paul verwendet hat konnte ich nirgends besorgen (und ich habe lange gesucht). Also bin ich letztlich bei einer metallenen Zigarrenhülle gelandet. Die ist zwar etwas lang aber das beste was ich finden konnte.
    Wie zu erwarten haben für diesen „Taster“ die Layouts von Paul nicht gepasst. Also hab ich die Schaltung in Eagle nachgebaut, etwas angepasst und auf eine Bestückung ohne SMD Bauteile umgestellt (ist leichter für ungeübte zu löten). Danach habe ich ein Layout gemacht das zu meiner Zigarre passt.


    Das sieht dann so aus:



    Und das Endergebnis nach einem Bastelnachmittag:



    Detailliertere Bilder kann man hier sehen.



    Warum bin ich damit nun hier?


    Aufgrund eines Fertigungsfehlers beim Platinen Hersteller und der großzügigen Nachlieferung habe ich nach Abschluss meines Projekts noch 20 Platinensätze übrig. Die möchte ich abgeben. Ich würde hier also Bausätze (oder auch nur Platinen) anbieten falls Interesse daran besteht.
    Der Preis hängt dabei vom Umfang des Bausatzes ab. Die Platinen (3 Stück) zusammen mit allen elektronischen Bauteilen (60 Stück) würden ca. 30 Euro kosten. Falls auch das passende Gehäuse für die Verstärkerschaltung dazu kommt würde der Preis bei 45 Euro liegen. Dazu kämmen noch 6 Euro für Verpackung und Versand nach Deutschland.


    Also insgesamt entweder 36 oder 51 Euro. (Das ist mein absoluter Selbstkostenpreis)

    Wobei ich, zwecks Vereinfachung, letztlich nur die mehrheitlich gewünschte Variante anbieten möchte.


    Eine genauere Aufstellung der Komponenten kann ich noch posten falls Interesse besteht. Eine Bauanleitung würde ich auch noch zusammenstricken (Allerdings sicher keine elektro DAU geeignete).
    Wie geschrieben will ich eigentlich nur meine Restplatinen los werden. Das wird also eine einmalige Aktion bleiben. Wenn weg dann weg. Ich möchte es nicht riskieren hier in irgendwelche urheberrechtliche Probleme zu laufen.

  • Ich wurde nun schon einige male wegen Anfragen zu dem Thema über die Foren Mail Funktion angeschrieben. Leider kann ich auf diese Mails nicht Antworten. Oder zumindest weiß ich nicht wie. Weil auf dem Weg nicht die Emailadresse des Absenders durchgereicht wird. Auch in meinem Profil finde ich keinen Hinweis auf die Absender.


    Also bitte bei Fragen oder Kommentaren hier schreiben oder über die "Konversation" (PM) Funktion. Darauf kann ich dann auch Antworten.