Maustreiber für Microsoft-Maus?

  • Hi(gh)!


    Überraschend konnte ich mir einen Pentium (100 MHz, 8 MiB RAM, 850 MB Festplatte) kostenlos von privat abholen... der soll jetzt meine MS-DOS-Nostalgie-Daddelmaschine werden. MS-DOS 6.2 ließ sich problemlos installieren - aber es war unter den etlichen "mitgelieferten" Disketten leider kein Maustreiber dabei (dafür aber eine Windows 95-Installations-CD, für die erstens wiederum der CD-Treiber fehlte... und zweitens ist Windows 95 IMHO nicht mehr so richtig retro!). Also machte ich mich auf die Suche, fand auch auf http://www.computerhope.com Disketten-Images von Treibern für die Microsoft-Maus. Ich entschied mich für die Version 8.20 von 1992 und erzeugte unter Linux mit


    dd if="/media/yadgar/FD50-B59C/Microsoft Mouse 8.20 (3.5)/Microsoft Mouse 8.20.img" of=/dev/fd0 bs=1024 conv=sync ; sync


    die HD-Diskette... aber unter DOS war von den Dateien nichts zu sehen, mir wurde nur eine leere Diskette angezeigt.


    Gibt es den oder die Microsoft-Maustreiber noch irgendwo anders direkt als Dateien?


    Bis bald im Khyberspace!


    Yadgar

    ++++++++++[>++++++>+++>+<<<-]>[+++++.+++++.+.+.-------.+++++++++++++.-----.++++++++++.+.-------------------.+++++++++++++.>++.<-------.+++++++++++.+++.----------------.++++++++++++++..+.>.<----------------.+.+++++++++.>.
    <++++.-------------.++++++++++++++.+.>.<----------------.+.+++++++++++++.>.<+++++.------------------.+++++++.++++++++.------------------------>+.--->.<<]

  • Erste Frage: Als OS läuft aber nur MS-DOS 6.2 auf deinem Rechner?


    Microsoft Mouse ... was meinst du genau damit? Bitte poste mal ein Bild von deiner Maus ... hoffentlich nicht so was hier, oder? :)


    Hast du eine serielle oder eine PS/2 Maus ... ?

    unter dos brauchte man zwischendurch 2 verschiedene maustreiber. einmal den von microsoft oder den von logitech. gab spiele, die wollten nur den einen von den beiden. das hat nix mit einer maus von microsoft zutun. der maustreiber funktioniert eigentlich mit jeder maus. hab nie mitbekommen, das der nicht mit einer maus funktioniert hat von irgenteinem hersteller.

  • Je kleiner der Maustreiber ist, desto mehr DOS-Speicher bleibt frei. Das ist ein nicht unwichtiger Faktor. Klein ist also Trumpf.


    Aber ein schönes Gerät. Pentium 100 sind inzwischen selten geworden. Was für ein Mainboard hast Du denn im Rechner?


    Windows 95 würde ich heute allerdings als Retro bezeichnen und ist ein super System für einen Pentium 100. Etwas mehr Speicher wäre dann hilfreich. Vielleicht nochmal 2 x 8 MB dazu. Vielleicht geht ja EDO-RAM schon auf dem Mainboard.
    Für DOS sind die 8 MB natürlich üppig.

  • Hmm, ich hab schon wieder das Gefühl, dass meine Postings für die anderen irgendwie unsichtbar sind und nur ich und die Admins die sehen können. Ist hier irgendwo eine 23 versteckt?

    Ich kann Deine Postings sehen, bist also für mich nicht unsichtbar.

    Dunkel war's und die Milch ward sauer,
    Da legte sich die Wurst auf die Lauer,
    Und schubste den Käse von der Mauer.

  • Danke für die Bestätigung! Es ist also noch viel schlimmer. Ich werde absichtlich ignoriert !
    Sorry für den OT. War natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber die cutemouse hatte ich ja oben schon verlinkt...

    Also ich seh dich auch :search:
    Deswegen schrubte ich ja "auch", um deinem Vorschlag mehr Gewicht zu geben. Andere Maustreiber genehmigen sich naemlich gerne mal wertvollen RAM (z.B. der Logitech-Treiber)...

  • Im DOS-verzeichnis sollte ein Maustreiber namens mmouse.exe sein.


    Der macht oft weniger Probleme als andere Treiber.


    In der autoexec.bat mit lh einbinden, dann frisst dir der Treiber keinen konventionellen Speicher.