Hello, Guest the thread was called798 times and contains 4 replays

last post from Mike at the

Lichtgriffel

  • Hallo,
    ne kurze Frage zum Lichtgriffel,


    also ich kann mit einem Lichtgriffel ( Light-pen ) doch alle möglichen Punkte am Bildschirm anklicken, soweit klar.
    Aber ist dies nur beschränkt auf den Bildschirm, oder kann ich auch z.B. im Hintergrund ( also der Rahmen ) Punkte auswählen, welche ich definiere ? Geht das überhaupt ?
    Und wenn ja, wie sieht es aus, wenn ich z.B. extra Zeilen hinzufüge, kann ich diese via Lichtgriffel auch auswählen, oder ist dieser nur auf den normalen Screen beschränkt ?


    Danke für eure Antworten.


    Lg. Toni

  • Der Lightpen funktioniert überall da, wo der Videochip ein (helles!) Signal sendet. Den Bereich irgendwie einzuschränken, wäre zusätzliche Arbeit für den Chipdesigner und daher dürfte das bei so ziemlich keinem Chip passiert sein.

  • Ganz konkret hab ich die Positionierung in den Rahmen hinein bei meinem Programm MINISKETCH für den VC-20 auch drin.


    Das Programm zeigt einen Fadenkreuzcursor über die ganze Bildschirmhöhe und -breite an, sobald ein Signal vom Lichtgriffel erkannt wird. Geht man nach oben oder unten in den Rahmen, wird immerhin noch der senkrechte Faden angezeigt, geht man nach links oder rechts raus, sieht man noch den waagerechten Faden. Ist man mit dem Lichtgriffel in den Ecken, kann natürlich kein Fadenkreuz mehr angezeigt werden, das Programm hält die Position aber trotzdem nach.


    Und wozu das? Nun, MINISKETCH ist für einfache Kritzeleien mit durchgehenden Linien gedacht. Dann soll der "Stift" auch nicht "abgesetzt" werden, bloß weil man nahe man Rand der bemalbaren Bildfläche herumkritzelt. Ist der Stift am Bildschirm, wird mit dem Trigger wird zwischen "Stift runter" und "Stift hoch" umgeschaltet.


    Ich hab's zum Ausprobieren mal unten angehängt: Wichtig - der Lichtgriffel braucht unbedingt einen Triggerknopf und wie Zaadii schon schrieb', es geht nur an einer Röhre! Und eine +8K Speichererweiterung braucht's noch, aber die hast Du ja.


    Betätigst Du den Trigger, während der Lichtgriffel vom Bildschirm weg ist (dann geht auch der Cursor weg und der Stift wird automatisch abgesetzt!), kannst Du zwischen Malen und Löschen umschalten. Das wird durch eine kurze Farbänderung der Grafik angezeigt. Mit F1 speicherst Du das Bild unter dem vorher angegebenen Namen (immer voll ausschreiben, keine Platzhalter wie ? oder * verwenden!) und mit F7 wird das Programm beendet.


    Ein README ist auch noch auf der Diskette drauf. Übrigens mit 40 Zeichen/Zeile. ;)


    Und die Bilder lassen sich im Anschluß problemlos in mein anderes Malprogramm, MINIPAINT, einladen. :D