Pets Rescue


  • Luca|FIRE
  • 14338 Views 245 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

All users must confirm the minimum age (16) in their profile! From tomorrow the use of Forum64 will only possible after updating the profile data. The profile update is still possible after then. Thank you for your understanding. Team forum64.de
  • Womak wrote:

    Das immer wieder angesprochene "Ruckeln" ist NUR IN DER FREEVERSION!

    Die Kauf/Download -version hat eine höhere "Frames per Second" Rate
    und somit auch kein Ruckeln mehr!!!
    Oh well, to see the truth, the scrolling was still ok-ish even in the freeware version, though it has its not-so-smooth moments here and there: it happens on every horizontal scrolling for any machine's emulator...
  • So, mein Paket war auch am Freitag in der Post. Wunderbar. :thumbsup:

    Wenn ich aber so auf die Briefmarke schaue, wird mir erst recht bewußt was das beim nächsten Psytronik Release für ein Drama werden wird, wenn wir das hier in Deutschland dann beim Zoll abholen dürfen (nach dem Brexit) und die jungen Zollbeamten keine Ahnung mehr haben, was Disketten sind und dass die keine Magnetfelder vertragen. ;(

  • GeTE wrote:

    So, mein Paket war auch am Freitag in der Post. Wunderbar. :thumbsup:

    Wenn ich aber so auf die Briefmarke schaue, wird mir erst recht bewußt was das beim nächsten Psytronik Release für ein Drama werden wird, wenn wir das hier in Deutschland dann beim Zoll abholen dürfen (nach dem Brexit) und die jungen Zollbeamten keine Ahnung mehr haben, was Disketten sind und dass die keine Magnetfelder vertragen. ;(


    Da hab ich noch garnicht dran gedacht.....oh oh oh....da malst du aber ein düsteres bild! Hoffentlich kommt es nicht so
  • So, ich bin dann auch durch mit dem Spiel. Ich habe die Collector's Edition gespielt, abwechselnd auf einem erweiterten C16 und einem Plus/4 mit 1551. Dann kann ich ja auch mal meinen Senf dazugeben.

    Eines vorweg: Das Spiel ich technisch natürlich ein Meilenstein für die 264-Reihe. Wäre das damals rausgekommen, die Maschinen hätten sich sicherlich besser verkauft. Aber naja, ist es halt nicht...
    Sogar die Musik hat mir gefallen und ich reagiere ansonsten eher allergisch auf das, was der TED-Chip so an Tönen produziert. Das Nachladen ging auch flott (zumindest mit der 1551...keine Ahnung, ob es mit einer 1541 anders ist).

    Zum Spiel selber: Ich bin kein Jump-and-Run-Fan, noch nie gewesen. Ich kann auch mit Mario auf dem NES so absolut gar nichts anfangen. Dennoch hatte ich meinen Spaß mit Pets Rescue...meistens. Es gibt aber ein paar Dinge, die ich verbesserungsfähig finde:

    1. Diese schwarzen Kugeln, die nur zerstörbar sind, wenn sie nicht im Schnell-Rotationsmodus sind. An denen bin ich vermutlich mehr gestorben, als an irgendwas sonst. Das liegt primär daran, dass sie sich auch dann transformieren, wenn man gerade im Begriff ist, auf ihnen zu landen. Das, zusammen mit der Tatsache, dass man teilweise aus größerer Entfernung auf sie springen muss und das die Steuerung dann eben doch nicht sooo exakt ist, das man immer perfektes Timing hinbekommt, hat mich einige Nerven und Leben gekostet. Ich finde, die Dinger sollten sich nicht transformieren, wenn der Spieler im Sprung und ihnen nah ist. Das hätte mir viel Frust erspart.
    2. Unterwasserlevel...jeder meint, die haben zu müssen. Spaß machen sie nirgends. Also jedenfalls mir nicht. Kann man ersatzlos streichen.
    3. Checkpoints: Super, dass es sie gibt. Der ein oder andere hätte meiner Ansicht nach aber besser platziert werden können. Letztendlich ist das aber vermutlich Geschmackssache.
    4. Zu viele Leaps of Faith: Teilweise muss man einfach springen und hoffen, dass man sicher landet. Manchmal klappt das sogar, manchmal nicht. Sam's Journey hat die Option, etwas nach oben oder unten blicken zu können, ohne die Spielfigur zu bewegen. Das habe ich hier teilweise schmerzlich vermisst.
    5. Leveldesign: Die Levels sind ok, aber wenn man sie mit denen von Sam's Journey vergleicht (und diesen Vergleich kann man ja schlecht nicht machen), dann fällt schon auf, dass sie schwächer designed sind. Bei Sam kann ich immer wählen, ob ich den Level einfach durchrenne oder ein paar Abzweige mitnehme, um mehr Zeugs einzusammeln. Das geht hier teilweise auch, aber zum einen sind die alternativen Routen nicht so ausgefuchst wie bei Sam und zum anderen ergibt es noch weniger Sinn das zu tun. Bei Sam bekomme ich am Ende noch eine Anzeige, wieviel ich von was eingesammelt habe zusammen mit einer Prozentanzeige. Das ist auch nicht wirklich für irgendwas nötig, motiviert mich aber doch etwas mehr, als wenn das zusätzliche Sammeln einfach nur auf den Score einzählt, wie bei Pets Rescue.
    6. Farbwahl: Ja, die 264er haben viele schöne Farben. Sie haben aber auch ein grenzwertiges Videosignal. Zumindest meine. Von daher gab es durchaus 2, 3 Stellen, wo weniger mehr gewesen wäre. Ich habe dort einfach nur noch Farbmatsche gesehen und bin dann an Dingen gestorben, die ich einfach nicht wahrgenommen habe. Aber das mag auch einfach meiner Hardware geschuldet sein.
    7. Der Endkampf: Technisch toll, aber passt irgendwie gar nicht zum Rest. Hier werden auf einmal Elemente eingeführt, die es vorher gar nicht gab. Das wirkt fast wie ein ganz anderes Spiel.
    Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu negativ...ich mag das Spiel, sonst hätte ich es auch nicht gekauft. Für sich genommen und für die Plattform auf der es läuft, ist es großartig. Im direkten Vergleich mit Sam fällt es ab, aber das tun viele Spiele. Die Collector's Edition-Box ist auch schön gemacht, das Poster bekommt einen Platz in der Retroecke...wenn ich denn ein paar Reißzwecken finde.

    Im 100%-Wertungsystem der alten Zeitschriften, gebe ich Pets Rescue eine 77/100.
  • EgonOlsen71 wrote:

    Es gibt aber ein paar Dinge, die ich verbesserungsfähig finde:
    zu 2. Oja, die Unterwasserlevel sind fies! Vorallem die Krabben (ähnlich wie die schiessenden Maulwürfe an Land) nerven wie Sau! Etwas einfacher wäre besser gewesen!
    zu 5. Ja, auch einer meiner wenigen Kritikpunkte! Denn, es gibt absolut keinen Anreiz sich auch noch neben die, an sich schon "gefährliche", Route zu begeben.
    Bevor man unzählige Leben verliert und immer wieder neu startet, "rennt" man lieber schnell durch so manchem Level ohne ihn zu erkunden.
    Das finden und einsammeln aller Münzen um Bonuspunkte zu bekommen hab ich sehr bald aufgegeben, da man mehr als genug mit dem Überleben beschäftigt ist!
    zu 6. Ja, war mir auch teilweise zu bunt und ich konnte auch manchmal nicht erkennen wo ein Abgrund oder eine Platform ist.

    Meine 100% Wertung rein für das Spiel wären es : 85/100
    für die Umsetzung auf dem C16/P4 gibts Bonus auf : 95/100