Analoger Joystick am C64 bzw. VC-20

  • Hallo zusammen,


    ich habe in den letzten Tagen etwas total verrücktes in einer alten Computerzeitschrift gelesen.
    Ich finde das so crazy, dass ich dies glatt mal ausprobieren will.


    Also, in dem Artikel stand drin, dass man am VC-20 bzw. C64 am Joystickport, einen PC-Joystick anschließen kann. ASuch wird beschrieben, wie man sich einen Joystick
    mit 2 Potis und 2 ( getrennten ) Feuerbuttons bauen kann. Auch wird dort beschrieben, wie die Abfrage funktioniert. ( In Basic bzw. Maschinensprache )


    Aber das Irrste an der ganzen Sache ist, dass ich dort las, dass man pro Richtung 254 verschiedene Abfragen, abfragen kann, also quasi wie der Poti steht, Dann wird auch beschrieben,
    wie man 2 Feuerknöpfe programmiert, welche unabhängig voneinander gehen. Ich finde das total Irre, da mir dies bis dato noch nicht bewusst war, das solche Sachen auf dem
    VC-20 bzw. C64 gehen.


    Im Prinzip kann man sich für nen knappen 5fer oder weniger nen geilen Joystick bauen und die Ansteuerung ist relativ einfach, also einfacher als für die normalen Joysticks-
    Ich denke, dass diese Option bei Games ect. witzig wird, denn je weiter ich den Joystick bewege, desto schneller / langsamer wird das ganze. ( Nur ein Beispiel )


    So, nun würde mich nur noch interressieren, hat von euch schon mal wer sich einen solchen Joystick gebaut ? Und wenn ja, hat dies so einfach geklappt, wie in dem Artikel beschrieben ?


    Ich bedanke mich schon mal vorab für eure Antworten.



    Lg. Toni

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7

  • PS : Hier habe ich euch das Magazin upgeloaded, wo alles drin steht, es beginnt ab Seite 13, ( jedoch ist's in Englisch )


    wie kann ich einen simplen LINK zum Google-Drive einfügen, es geht bei mir um's verrecken nicht, egal ob ich es als Link, Url oder Bild versuche, euer system motzt, bitte helft mir. Ich bin einfach zu dumm dazu, grins.

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7

    Edited once, last by aturnwald ().

  • Für so eine Bastelei müssten die Potis im PC-Joystick in etwa ähnliche Daten aufweisen, wie sie die C64-Paddles haben, sonst passt das mit der Mittelstellung nicht und/oder man erreicht nicht alle Werte. Da es beim PC Gameportjoystick üblicherweise 100K-250K sind und beim C64 500K, wird der PC-Joystick am C64 nur ca. 1/5 bis 1/2 des Wertebereiches überstreichen. Damit kommt es auf Software/Spiel an, ob es durch Kalibrierung möglich ist den Wertebereich ausreichend anzupassen.
    Lange Rede, kurzer Sinn. Nur wenige Spiele werden damit spielbar sein.

    Menschen wurden geschaffen um geliebt zu werden. Dinge wurden erschaffen um benutzt zu werden.

    Der Grund, warum die Welt sich im Chaos befindet, ist weil stattdessen Dinge geliebt und Menschen benutzt werden.

  • Ich sehe das auch so, dass Du nur wenig SW dafür bekommen wirst - aber so was sollte einen nicht vor coolen Experimenten abhalten. :thumbsup:
    Das Problem mit den Unterschiedlichen Potibereichen kannst Du ja entweder knallhart, durch das austsuchen der Pties erreichen oder duch must halt noch ein Interface dazischen schalten das den Wiederstand skalliert.
    Oder-wenn Du eh schon am basteln bist, gehst Du über einen AD-wandler und wandlest den Wiederstand (naja, eigentlich die Verbleibende Spannung) nach 8 Bit (also auch wieder 256 Werte :D ) und gehst damit in den Userport.
    Huch - und jetzt höhre ich besser auf zu schreiben - denn je länger ich das tue um so mehr bekomme ich selber Lust auf das Projekt :whistling: .


    Ne, Spaß bei Seite - mach mal, bin gespannt auf weiter Berichte, Bilder, Videos,...

  • ich würde euch sehr gerne den Artikel zeigen, aber ich kann keine Links einfügen, denn ich habe alles auf Google-Drive upgeloaded.

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7

  • ich werde es auf jeden Fall mal versuchen und euch über die ersten Tests informieren, denn ich stelle mir das schon sehr lustig vor, das einzig Schade ist, dass ich hier nicht den Link angeben kann, wo ich die Zeitschrift upgeloaded habe, denn irgendwie läßt mich dieser Editor dies nicht machen, seufz.

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7

  • ich würde euch sehr gerne den Artikel zeigen, aber ich kann keine Links einfügen, denn ich habe alles auf Google-Drive upgeloaded.

    Aber du kannst doch im Googledirve mit Rechtsklick uf die Datei einen verteilbaren Link kopieren.
    Dann noch "Datei für alle freigeben, die diesen Link haben" und tada!
    (und mit tada, meine ich, dass Du den Link dann einfügen kannst).

  • Oder-wenn Du eh schon am basteln bist, gehst Du über einen AD-wandler und wandlest den Wiederstand (naja, eigentlich die Verbleibende Spannung) nach 8 Bit (also auch wieder 256 Werte ) und gehst damit in den Userport.

    daddelm über den USER Port, da habe ich vor langer Zeit mir mal zwei Joysticks gebaut, denn da gibt es eine Anleitung, samt lustigen Spiel von dem Hofacker Verlag für den VC-20, war echt witzig, denn wir konnten zu viert spielen, das Game war zwar einfach, aber es hatte ne Menge Spaß gemacht. Über den User Port das habe ich schon durch, jedoch stelle ich es mir wirklich geil vor, wenn ich den Poti Joystick bewege und z.B. beim Autorennen kann ich dadurch Gas geben bzw. bremsen ect. ohne irgend eine extra Routine schreiben zu müssen. Also ich werde es auf jeden Fall versuchen, grins.

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7

  • NUN, mein letzter Versuch hier den Link zum Joystick zu posten, ich habe ihn in meine Signatur eingefügt und hoffe dass es so klappt. Sorry aber anders kann ich es nicht :


    Also, bei der Signatur ist der Link

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7

  • daddelm über den USER Port, da habe ich vor langer Zeit mir mal zwei Joysticks gebaut, denn da gibt es eine Anleitung, samt lustigen Spiel von dem Hofacker Verlag für den VC-20, war echt witzig, denn wir konnten zu viert spielen, das Game war zwar einfach, aber es hatte ne Menge Spaß gemacht. Über den User Port das habe ich schon durch, jedoch stelle ich es mir wirklich geil vor, wenn ich den Poti Joystick bewege und z.B. beim Autorennen kann ich dadurch Gas geben bzw. bremsen ect. ohne irgend eine extra Routine schreiben zu müssen. Also ich werde es auf jeden Fall versuchen, grins.

    Ja, über den Userport zwei weitere Joysicks anlegen ist aber ein anderes Projekt.


    Vielleicht habe ich den Weg ein wenig zu schnell beschrieben:
    Du könntest den analogen Joystick an einen AD-Wandler (pro poti(also einen für hoch-runter und einen für links-rechts) anschliesen. Dieser erzeugen Dir aus der am Poti verbleibenden Spannung dann einen 8-Bit wert. Ist das Poti z.B. ganz oben so bekommst Du 256, ist es ganz unten bekommst Du 0 und ist es in der Mitte dann so ca. 122.
    Damit kannst Du dann genau diese analogen Controls programmieren, die Du oben beschrieben hast. Nichts anderes passiert auch im CEVI, wenn du über den Joystickport am Poti-Pin rein gehst, denn im Speicher kommt dann auch nur ein 8-Bitwert an.
    Leider hab ich zur Verdeutlicheung diesmal weder Bild noch Video, da ich noch nix in die Richtung gemacht habe (außer vor Ewigkeiten mal selber Paddles gebaut - aber davon hab ich keine Doku).

  • Aber du kannst doch im Googledirve mit Rechtsklick uf die Datei einen verteilbaren Link kopieren.
    Dann noch "Datei für alle freigeben, die diesen Link haben" und tada!
    (und mit tada, meine ich, dass Du den Link dann einfügen kannst).

    jetzt klappt es, total umständlich, aber es geht, klicke auf die Signatur bei mir und gehe in der Zeitschrift auf Seite 16 ca. dort steht es drin. Es ist für beide SYSTEME also C66 und VC-20.

    \ .-. _ .........42, what else ??.......
    ---\-----/---\---/-`-.- -... .---- -.. -.. -. --..-- .-- .---- -..- --
    \ / `-' 00 53 40 DE 9B 23 44 37 23 A3 BE D6 4B 4A B9 F7