MiSTer: inoffizieller MiST-Nachfolger


  • ZeHa
  • 21502 Aufrufe 334 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zum Thema Monitor,

    ich hab meinen MISTer jetzt seit 4 Tagen und hab ihn einfach mal über VGA -> VGA an meinen DELL 2001FP Monitor angeschlossen.
    Was soll ich sagen. PAL@50Hz; NTSC@60Hz und alle Scandoubler Geschichten laufen out of the Box. Ich habe mich mit dem Thema MISTer.ini noch gar nicht beschäftigt und habe auch gar keine.
    Übrigen für die Arcade Core's muss man den Monitor um 90° Drehen - Da kommt richtiges Arcade feeling auf. :bgdev

    Ich hatte mir den Moni aus genau diesem Grund für meinen MIST vor einem halben Jahr für einen Zwani in der Bucht geschossen. Leider funktionierten die PAL und NTSC Nativ Auflösungen nicht. :cry:

    Umso mehr freut es mich das es jetzt mit dem MISTer geht :D
    Das einzige was nervt ist das PAL und NTSC und Arcade immer verschoben sind und man das Bild erst händisch zentrieren muss.

    frohe Weihnachten Lutz
  • Der C64-Core hat auch mal wieder ein Update bekommen:


    Sorgelig schrieb:

    C64:

    - Support for 4-player interface
    - Switch to open source scaler
    - Some CIA fixes ported from MiST
    - Use T65 CPU in C1541

    Abgesehen vom Amiga/Minimig, der es mit dem bald kommenden Update bekommt, haben dann so ziemlich alle dies unterstützenden Systeme (NES, SNES, Master System, Genensis/Megadrive, Turbografx) den von mir vorgeschlagenen Multicontroller-Support bekommen.

    Sorgelig/Alexey ist wirklich seit x Wochen "on fire", was Updates angeht.


    Ich kann auch jedem nur das Updater-Skript ans Herz legen, dass inzwischen extrem ausgereift ist und den MiSTer problemlos immer auf dem neuesten Stand hält! :thumbup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flausch ()

  • Flausch schrieb:

    Der C64-Core hat auch mal wieder ein Update bekommen:


    Sorgelig schrieb:

    C64:

    - Support for 4-player interface
    Abgesehen vom Amiga/Minimig...
    Dein Post ist schon wieder veraltet. Der Amiga (Minimig) kann nun auch 4 Player! ;) Nice. Bomberman!!

    Ja, der MISTer macht schon Spaß mit seinen regelmäßigen Updates...
    Trockenmodus ein... Jacke trocknet... deine Jacke ist jetzt trocken!
  • Neu

    Ein ganz tolles Projekt. So werden die Heimcomputer als FPGA Code für immer konserviert un das in OpenSource. FPGA von einer Firma hat ja immer das Problem: Was ist wenn es die Firma nicht mehr gibt? OpenSource überlebt und ist was langfristiges.

    Wie weit ist dann eigentlich der C64 OpenSource FPGA Core? Irgendwann wird er ja mal 99,999% kompatibel sein, dafür wird die Community schon sorgen, aber wie ist der aktuelle Stand?
  • Neu

    Was ihr mit den Input Lags so habt?
    Counterstrike über das Internet mit 45 ms zu zocken ist kein Problem und jetzt soll das bissel C64 am FPGA oder Emulation mit HDMI auf einmal Probleme bereiten?
    Der Unterschied von 40ms zu 100ms ist zu merken klar.
    Habe von 2001 bis 2007 aktiv in Clans Tactical Ops (CS Clone) gezockt, 30ms machten da nen Unterschied nicht mehr aus.
  • Neu

    MalleB schrieb:

    Was ihr mit den Input Lags so habt?
    Counterstrike über das Internet mit 45 ms zu zocken ist kein Problem und jetzt soll das bissel C64 am FPGA oder Emulation mit HDMI auf einmal Probleme bereiten?
    Der Unterschied von 40ms zu 100ms ist zu merken klar.
    Habe von 2001 bis 2007 aktiv in Clans Tactical Ops (CS Clone) gezockt, 30ms machten da nen Unterschied nicht mehr aus.
    Das sind zwei voellig andere Welten. Moderne Online-Multiplayer-Spiele sind darauf ausgelegt, den Lag zu kaschieren. Erstens wird bei Dir am lokalen Rechner der Lag gar nicht angezeigt, sondern Du siehst sofort, was Du tust. Also hast Du gefuehlt erstmal keinen Lag bei Deinen eigenen Bewegungen. Wenn Du nun auf einen Gegner zielst und schiesst, dann entscheidet der Server, ob das jetzt ein Treffer war oder nicht. Wenn hier der Lag zu gross ist, wirst Du definitiv merken, dass Du seltener triffst, weil der Spieler dann eigentlich schon ausgewichen ist, waehrend Du eigentlich denkst, Du muesstest ihn noch erwischt haben. Bei geringerem Lag merkst Du aber auch das nicht, da Du das Spiel a) so gewohnt bist, wie es ist (also mit Lag) und da es b) in den ganzen 3D-Welten viel "dynamischer" zugeht. Wenn Du nun aber ein pixeliges Spiel hast, bei Du auch pixelgenau spielen musst oder wo jede Bewegung, die Du machst, 1:1 auf die Spielfigur uebertragen wird, dann merkt man das viel leichter. Meist aber auch erst dann, wenn man den Vergleich kennt. Will heissen: Wenn Du ein Spiel zum ersten mal spielst auf einem Emulator mit HDMI-Lag und weiss der Geier, dann kann es sein, dass Dir das nichts ausmacht. Wenn Du es aber schon zigmal auf einem echten C64 gespielt hast mit Roehrenmonitor, wo Du rein technisch gesehen null Lag hast, und es dann mal auf einem Emulator mit HDMI-Lag usw probierst, dann kann es durchaus vorkommen, dass Du deutlich schlechter in dem Spiel bist, weil Du an vielen Stellen einfach zu spaet reagierst. Und gerade die alten Spiele sind ja oft so, dass Du den Joystick bewegst, und schwupps, faengt die Figur an zu laufen. Bei alten Spielen, die dennoch etwas moderner sind, in denen die Figuren sich z.B. auch schon etwas "dynamischer" bewegen, z.B. beim Loslaufen erstmal beschleunigen oder beim Stehenbleiben noch ein wenig "nachrutschen", faellt das zum Teil schon wieder weniger auf.

    Man kann es einfach nicht wegreden. Man kann aber klar sagen, dass es Leute gibt, die das nicht merken, oder die es zumindest nicht stoert, und es kann auch je nach Spiel unterschiedlich sein. Wer aber z.B. ein schnelles, forderndes Spiel sehr gut beherrscht, der kann das beim Spielen auf einem Setup mit mehr Lag durchaus merken und evtl. sogar das Spiel nicht mehr schaffen (es sei denn er uebt ein paar Stunden).
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • Neu

    Lysergking schrieb:

    Moin,
    hat schon Mal jemand das:
    vesalia.de/d_keyrahv2.htm
    Interface getestet?

    Wäre es möglich damit sowohl Tastatur als auch zwei Joysticks an den MISTer anzubinden...?
    nicht die Version 2 aber aber "das normale Keyrath"...
    Joystick und Taste kann man nicht nutzen, soweit ich noch weiß...
    Einsatzort Eures MiSTer

    für den "Nicht-C64" Betrieb habe ich daher auch noch eine USB Tastatur.. "zusätzlich"..
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Benutzer online 1

    1 Besucher