Hello, Guest the thread was called9.9k times and contains 63 replays

last post from skern at the

Teletext-Decoder für den C64

  • Liebes Forum,


    ich habe beim C64-Teletext-Decoder wieder etwas weitergemacht. Ich habe jetzt auch einen Massendownloader für das Teletext-Angebot des ZDF gebaut.


    Wer Interesse hat, kann meine Seite http://members.aon.at/nkehrer besuchen oder das Programm mit den Downloadern für ORF und ZDF hier als ZIP-Datei herunterladen: teletext.zip


    Im Folgenden noch einige Screenshots von ZDF-Seiten auf dem Commodore 64.


    Es kann sein, dass noch einige Sonderzeichen oder Grafikelemente nicht passen. Ich habe im ZDF-Angebot leider keine gute Testseite mit allen Zeichen gefunden. Vielleicht kennt jemand so etwas?


    Verkürzt noch etwas zum Technischen: Der ZDF-Downloader lädt die HTML-Seiten herunter und formt den HTML-Code, der sicherlich automatisch erstellt wurde und daher vom Aufbau her recht standardisiert ist, in das C64-Format für meinen Reader um.


    Viele Grüße


    Norbert


  • @norbert_kehrer Funktioniert sehr gut, vielen Dank für dein Engagement 8o
    Das lösst sich flotter navigieren als mit den TVs, die ich bisher besaß – da konnte man mit dem Zähler mitzählen, bis man von 100 auf 171 kam (Wetter, jeden Morgen vor dem Weg zu xyz).
    Wäre toll, wenn es noch mehr VT-Angebote laden könnte.


  • Was mach ich verkehrt, läuft bei mir nicht ;( .
    Alles wie beschrieben heruntergeladen, im Verzeichnis pages, dass dann automatisch erstellt wurde, befinden sich die entsprechenden files mir der Endung 100-01.prg usw. Parameter für die "zdf 1541u" sind gesetzt. Bis dahin alles gut! Starte ich nun das "0teletext.prg" , dann kommt auch das Startbild, möchte ich nun jedoch Seiten lesen,also eintippen der entsprechenden Seitennummer, beginnt die U II (ohne plus) zu blinken und nichts passiert, ein weiteres Laden ist nicht möglich.
    Welche Einstellungen im Menü habt ihr bei der U II ?

  • Bei mir geht's mit den Einstellungen wie in Post 16 beschrieben. 'Drive A' muss deaktiviert werden. Habe aber auch eine U2+...

    So, erstmal meine Test U II auf die letzte Version upgedatet, hatte da noch die Version 2.6 drauf, jetzt die 3.2 !!
    Entsprechende Einstellungen angepasst und? 8o Es geht, ja es geht :thumbsup: Ist ein Knaller, das gefällt mir mächtig gut!!
    Danke an @HouseOfPain, für den Tip mit dem Drive A und natürlich nochmals ein riesiges DANKE SCHÖN an  norbert_kehrer für die Umsetzung, wenn man das jetzt noch so anpassen könnte, dass die Idee von TRW

    Könnte man theoretisch die Teletextseiten direkt von 64‘er aus dem Netz ziehen? Vorausgesetzt man hätte die Möglichkeit mit dem 64‘er ins Internet zu gehen und ein entsprechendes Massenspeichernedium

    noch realisert werden könnte, dann wäre das der Oberhammer!! :hammer:

  • Kranke Idee:


    Ein Serverprogramm am PC das die Teletextseiten in datasettenkompatible Töne wandelt. Mit einem Kassettenadapter in die Soundkarte und in die Datasette. Der Server überträgt die Seiten reihum (wie früher im Fernsehen).


    Der C64 speichert soviel er kann zwischen und zeigt die gewünschte Seite an.


    Vom der Technik und Programm dem Deep Throat Kassettendemo ähnlich.

  • Könnte man theoretisch die Teletextseiten direkt von 64‘er aus dem Netz ziehen? Vorausgesetzt man hätte die Möglichkeit mit dem 64‘er ins Internet zu gehen und ein entsprechendes Massenspeichernedium wie z.B. das SD2IEC.
    Oder ist das downloadbare Format zu aufwändig?

    noch realisert werden könnte, dann wäre das der Oberhammer!!

    Das wäre wirklich ein Traum. Und ich glaube wir sind nicht ganz weit weg davon... Die Serverseite sollte lösbar sein. Wovon ich aber wenig Ahnung habe, ist wie die diversen Netzkarten für den C64 arbeiten und wie man den Reader adaptieren müsste, dass er mit dem Server kommuniziert. Da wäre noch Knoff Hoff gefragt. Any ideas?

  • Ich habe weder SD2IEC noch 1541 Ultimate, und ich kann dennoch alle Seiten aufrufen. :)


    Alles, was man dazu braucht, ist ein X1541-Kabel und einen alten PC (ich verwende einen 486er, er dient mir ansonsten hauptsächlich als Bildschirmständer).


    Mit dem Programm 64HDD kann der via X1541-Kabel am 64er hängende PC ein 1541-Laufwerk emulieren, und dort habe ich die heruntergeladenen Teletext-Seiten deponiert. Wenn mein alter PC auch noch im Netz hängen würde, wäre es ein leichtes Spiel, die aktuellen Seiten automatisiert regelmäßig dort hinzukopieren.


    Der Aufruf der Seiten funktioniert damit sogar recht flott.


    Norbert: ganz großes Kompliment zur Idee und zur Umsetzung, ich liebe solche Spielereien!


    P.S. 64HDD erfordert eine kostenlose (und völlig harmlose) Registrierung, doch leider funktioniert das derzeit nicht. Ich habe den Autor schon benachrichtigt und nutze vorerst weiterhin eine ältere Version.

  • Hallo Robert,


    vielen Dank für die Info und die Fotos! Das ist eine super Idee (vor allem der regelmäßige Update) und sinnvolle Nutzungsmöglichkeit alter PCs mit Parallelport.


    Ich habe übrigens jetzt auch noch einen Massendownloader für die Teletext-Seiten des ARD gebaut. Auf meiner Homepage kann man sich die neue Version herunterladen: http://members.aon.at/nkehrer


    Oder direkt hier: teletext.zip


    Hier sind ein paar Screenshots dazu:



    Viel Spaß!


    Norbert

  • P.S. 64HDD erfordert eine kostenlose (und völlig harmlose) Registrierung, doch leider funktioniert das derzeit nicht. Ich habe den Autor schon benachrichtigt und nutze vorerst weiterhin eine ältere Version.

    Nachtrag: er hat mir inzwischen geantwortet. Die Behebung wird noch ein wenig dauern, bis dahin könnt ihr dem Autor einfach ein Mail schreiben (bitte auf Englisch, er ist Australier) und er schickt euch den Code für die aktuelle Version.


    Norbert: die F5- und F7-Taste dient wohl zum Navigieren innerhalb der einzelnen Unterseiten (sofern es welche gibt). Man kommt damit aber nicht von z.B. 200 auf 201 (wobei ich die aktuelle Version noch nicht probiert habe). Wenn dem so ist, dann gehört das in der Doku ein wenig klarer formuliert.


    Wünschenswert wäre noch:
    - Echte Vor- und Zurück-Navigation, um z.B. mit "Vor" von 100 zu 101 zu gelangen, aber auch von 155 auf 200, wenn es dazwischen keine Seiten gibt.
    - Navigation innerhalb der Unterseiten (auf Fernbedienungen oft mittels Links-Rechts-Tasten), wobei man sich im Kreis bewegen können sollte (d.h. von 4/4 wieder zu 1/4).
    - automatischer Wechsel innnerhalb der Unterseiten z.B. alle 10 Sekunden.


    Dafür eine performante Lösung zu finden, ist mit den vielen einzelnen Seiten-Dateien natürlich etwas schwierig...


    Idee: du könntest doch beim Herunterladen auch gleich eine kleine Index-Datei erstellen. Ich würde die Information über die nächste und vorige Seite jedenfalls nicht in den einzelnen Seiten-Dateien speichern, um nicht die Möglichkeit zu verbauen, später mal auch einzelne Seiten aktualisieren zu können.

  • Vielen Dank für das Feedback zur C64-Reader-Bedienung an Robert.


    Mit F5 und F7 sollte man eigentlich auf die jeweils nächste Unterseite bzw. Seite kommen. Also mit F7 z.B. von 100 Unterseite 3, auf 101 (wenn 3 die letzte Unterseite von 100 war). Auch wenn Seiten dazwischen fehlen, sollte das gehen (F7 auf Seite 155 müsste dann auf 200 springen). Ich konnte aber nur im Emulator testen. Für die nächste Seite zähle ich am C64 einfach die Seitennummer hoch und versuche das File zu lesen, solange bis eine Datei mit diesem Namen vorhanden ist. Das ist nicht sehr elegant, aber es spart die Indexdatei. Vielleicht ist das ja im Emulator schnell, aber auf realer Hardware anders. Das kann ich am Commodore-Stammtisch in Wien vielleicht noch einmal überprüfen.


    Ich habe übrigens jetzt auch noch einen Massendownloader für die Teletext-Seiten des Bayerischen Rundfunks geschrieben. Auf meiner Homepage kann man sich die neue Version herunterladen: http://members.aon.at/nkehrer


    Oder direkt hier: teletext.zip


    Wer sich für die Technik meines C64-Programms und der Massendownloader interessiert, der kann am 24. und 25. März 2018 zur "RETROpulsiv" nach Augsburg kommen. Das ist ein super Retrocomputer-Meeting mit vielen alten Rechnern, viel Spaß und interessanten Vorträgen. Ich darf dort am Samstag über den C64-Teletext-Reader erzählen und würde mich freuen. Mehr Informationen gibt es hier: RETROpulsiv 11.0


    Hier sind jetzt ein noch paar Screenshots vom BR Text am Commodore:



    Viele Grüße


    Norbert

  • Hallo Anna,


    die Downloader sind in C geschrieben. Das habe ich schon im Hinblick auf eine mögliche Portierung so gewählt, weil ansonsten ist das Ganze (für mich) in C eher mühsam. Mein Plan ist eigentlich noch, die Programme (zumindest die 3 für die deutschen Sender) zu einem einzigen Programm zusammenzuführen, alles zu bereinigen und dann auf den Raspberry Pi zu portieren. Alles auf Python für den Raspi zu übertragen, wäre später auch noch eine gute Übungsmöglichkeit. Den Source-Code kann ich nach dem Aufräumen gerne teilen. Ich hoffe, ich werde das spätestens bis zur RETROpulsiv schaffen.


    Viele Grüße


    Norbert

  • So ich hab mir mal die letzten Tage Zeit genommen mir dieses Tool anzuschauen und es zum laufen zu bringen.
    Die Idee für dieses Tool finde ich gut und vielen Dank Norbert dafür. Wenn man mit dem C64 nur direkt aus dem Netz laden könnte...., aber unten beschreibe ich meinen Ansatz.
    Vorweg, nachdem ich gerade gelesen habe das das Teletext Tool noch überarbeitet wird hätte ich noch ein Feedback dazu. Der Loader für BR funktiert nicht bzw. da tut sich nichts, scheinbar findet er die Webseite nicht ?
    Dann wäre es nicht schlecht um die Ladezeit und Anzahl der tausenden Files zu reduzieren wenn man angeben könnte welche Seiten von bis geladen werden sollen bzw. nur bis zur Seite xxx laden. Oft will man nur bestimmte Seiten anschauen. Ja man kann mit Ctrl+C selbst abrechen muss dann aber immer dabei sein und mitschauen.


    Da ich auch weder ein SD2IEC noch ein 1541 Ultimate habe ist die Idee von RobertK mit dem 64HDD für mich die perfekte Lösung. Das 64HDD kannte ich noch nicht und funktioniert super, danke für den Tipp.
    Ich habe mir dann überlegt wie es möglichst einfach und mit maximal einem weiteren Gerät neben dem C64 zu händeln ist.
    Kurz gesagt MSDos in einer Virtuellen Maschine (VMWare) auf einem Windows hat wegen der Geschwindigkeit der Schnittstellen nicht hingehauen, die Verbindungen selbst waren da (Net share + Parallelport).


    Also Plan B, zuerst Windows starten und Teletext downloaden, gespeichert gleich auf der MSDos Partition, dann Reboot ins MSDos und 64HDD starten. Mit C64 anschauen :thumbsup:
    Für das einfache Downloaden per Tastendruck habe ich mir ein Script Batch mit Menü gebastelt. Wer es testen will, Ideen oder Verbesserungen hat,


    Einfach per copy - paste in ein Textfile und dieses Textfile umbenennen in xxx.cmd oder xxx.bat. Die Ordnerstruktur muss wie in dem Script herauszulesen ist vorher eingerichtet werden !