Hello, Guest the thread was called9.9k times and contains 63 replays

last post from skern at the

Teletext-Decoder für den C64

  • Hallo d020 und HouseofPain,


    vielen Dank für den Patch und die Anregungen. d020 hat Recht. Ich habe jetzt zwei Versionen des prg-Files gemacht und den Dateinamen mit "0" beginnen lassen. Einmal "0teletext.prg" für den Betrieb mit SD2IEC. Da werden die Dateien mit vom C64 "100-01.prg" gelesen. Das zweite prg-File entspricht (wie ich hoffe) dem Patch von d020. Es liest die Dateien als "100-01" (also ohne das angehängte ".prg").


    Ich hoffe, dass es funktioniert und nicht schlimmer geworden ist. Ich wäre nochmals für einen Test dankbar, und entschuldige mich für die vielen Iterationen.


    Hier ist das neue ZIP-File mit beiden C64-Programmen (der Windows-Downloader ist unverändert geblieben): teletext.zip


    Danke.


    Norbert

  • Yepp die gepatchte Version funktioniert bei mir. Sowohl die Version mit den "normalen" Seiten als auch die umgewandelten Seiten in PRG´s. Man muss, wie @d020 oben beschrieben bei der U2 IEC einschalten und den DEFAULT Pfad auf den Ordner mit den Seiten und dem PRG legen. Weiters LW 8 im U2 Menü auf DISABLE stellen.
    Conclusion: SD2IEC ist die bessere da unkompliziertere Lösung!


    HoP

    Dann ist es anscheinend egal ob die Datei als SEQ oder PRG für den C64 erscheint. Nur . in Dateinamen scheint das Ultimate durcheinanderzubringen.

  • Hallo d020 und HouseofPain,


    vielen Dank für den Patch und die Anregungen. d020 hat Recht. Ich habe jetzt zwei Versionen des prg-Files gemacht und den Dateinamen mit "0" beginnen lassen. Einmal "0teletext.prg" für den Betrieb mit SD2IEC. Da werden die Dateien mit vom C64 "100-01.prg" gelesen. Das zweite prg-File entspricht (wie ich hoffe) dem Patch von d020. Es liest die Dateien als "100-01" (also ohne das angehängte ".prg").

    Deine u-Version funktioniert jetzt auch. Der einzige unterschied zu meiner Patchversion ist, dass bei mir die Seiten rechts unten jetzt auch mit - angezeigt werden.


    In welcher Sprache programmierst Du denn?
    Die Versionen unterscheiden sich binär ziemlich von einander.

  • Danke nochmals, d020.


    Der Teletext-Reader ist in 6502-Assembler geschrieben. Ich entwickle unter Windows mit dem dasm-Assembler und mit Sublime Text als Editor (mit 6502-Syntax-Highlighting). Zwischen der Erstversion und den späteren ist ein Unterschied, aber kein allzu großer. Die beiden letzten Versionen "0teletext.prg" und "0teletextu.prg" sollten sich eigentlich nur in einem Byte unterscheiden.


    Viele Grüße


    Norbert


  • @norbert_kehrer Die Version von gestern Abend nun getestet:


    0teletextu.prg + Seiten als prg -> funktioniert auf U2+
    0teletextu.prg + Seiten als Datei -> funktioniert auf U2+
    0teletext.prg + Seiten als prg -> geht nicht auf dem SD2IEC
    0teletext.prg + Seiten als Datei -> geht nicht auf dem SD2IEC


    Am Besten wäre wenn:
    1) Wenn die Seiten des Windows-Downloaders wieder Dateien statt *.prg wären
    2) Die erste Version von teletext.prg wieder für das SD2IEC dabei wäre (als 0teletext.prg) -> die hat funktioniert
    3) Die Version 0teletextu.prg kann so bleiben für U2.



    HoP

  • Vielen Dank an HoP für die super Tests.


    Ich habe schon ein etwas schlechtes Gewissen, dass ich euch hier als Tester "missbrauche". Ich habe aber jetzt wieder ein bisschen Zeit gefunden, das Programm umzustellen, und hoffe, dass es besser und nicht schlechter geworden ist.


    Es gibt jetzt nur noch ein C64-Reader-Programm (0teletext.prg ), das für beide Varianten funktionieren sollte. Es geht davon aus, dass die Dateinamen der Seiten 6 Zeichen lang sind (nnn-nn). Wenn ich es richtig verstanden habe, will die 1541 Ultimate ein ".prg" am Ende haben (das dann im C64 ignoriert wird). Daher ist jetzt im Windows-Download-Programm ein zusätzlicher Parameter eingebaut, der steuert, ob bei den heruntergeladenen Teletext-Seiten ein ".prg" an den Dateinamen angehängt werden soll (1541u eingeben), oder nicht (sd2iec eingeben).


    Die neue Version kann man hier herunterladen: teletext.zip


    Viele Grüße


    Norbert

  • Liebes Forum 64,


    vielleicht hat jemand Lust, für den C64-Teletext-Reader selbst einen Downloader für die Teletext-Seiten anderer Fernsehstationen oder einen besseren ORF-Downloader zu schreiben. Das ist eine ganz interessante Aufgabe in der Web-Programmierung.


    Das Format der Page-Dateien, die der C64-Reader erwartet, habe ich auf meine Webseite members.aon.at/nkehrer gestellt. Es ist sehr einfach, (noch) ohne jegliche Komprimierung und sieht folgendermaßen aus:


    Position (hex) Contents
    -------------------------------------------------------------------------
    $0000-$0001: Load address (low byte/high byte). Always has to be 0x00/0x40 (i.e. address $4000).


    $0002-$03c1: 40 x 24 bytes for the text of the page (ASCII and special characters).


    $03c2: Separator. Always has to be 0x00.


    $03c3-$0782: 40 x 24 bytes for color and width/height information for each character of the teletext page.


    The 8 bits of each byte are interpreted as "hfffwbbb", with:
    h ... Double height indicator (0=normal, 1=double)
    fff ... Text color in C64 color code format (0-7)
    w ... Double width indicator (0=normal, 1=double)
    bbb ... Background color in C64 color code format (0-7)
    -------------------------------------------------------------------------


    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand daran versucht.


    Wahrscheinlich gibt es sogar einen genormten Standard (den ich nicht kenne, vielleicht ETSI oder so), in dem Teletext-Seiten gespeichert werden. Das wäre dann etwas für die nächste Reader-Version.


    Viele Grüße


    Norbert

  • Wäre ja auch interessant einen Proxy zu bauen.

    Das wär super! Gibt ja hier ähnliche Tendenzen im Forum bzgl Proxy für Webseiten.
    Das andere Projekt scheint aber an den hohen Ansprüchen zu scheitern.
    Aber die Teletext-Lösung mit 40 Zeichen ist machbar und passt perfekt zum C64.
    News, Wetter, Sportergebnisse checken am Brotkasten wär so realisierbar.

  • Finde das Projekt ebenfalls interessant.


    Habe zu Anlogzeiten noch mit einem SAA5244A (oder so ähnlich) gearbeitet.
    Mit bisschen Zusatzschaltung konnte der Chip VT-Seiten aus dem Videossignal extrahieren. Per I2C-Bus waren diese dann zugänglich.


    Auf PC-Seite habe ich mir dann einen Viewer zusammengebaut; ähnlich wie heutzutage ein Webbrowser.
    Im Hintergrund hat dann immer die Seiten im "Karusell" abgerufen.


    Vielleicht hätte man heute (Digital/DVB) die Möglichkeit über einen DVB-T2/S2 Stick an die Daten zu kommen (API) und diese dann als Art Webdienst / Mailbox (Internet) für den C64 zur Verfügung zu stellen?!?

  • Servus,


    ich habe dieses Programm von Norbert zwar ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert, es ist aber eine coole Sache!


    Neulich habe ich mit einem Raspberry Pi aber ein anderes Teletext-Projekt ausprobiert, nämlich "Teefax".
    Damit läßt sich (über den Composite-Ausgang des Raspis) ein eigener Videotext-"Dienst" starten, der dann an einem normalen Fernseher angeschaut werden kann.


    "Und was hat das hiermit zu tun?"


    Naja, mir ist da was eingefallen. Die leute beim dortigen Projekt erstellen ja selbst Teletext-Seiten und binden diese dann in ihr System ein.
    Vielleicht kann man ja deren Seiten-Standard übernehmen?
    Denn hier gibt es auch schon Online-Editoren und ähnliches drumrum.


    Siehe:
    http://teastop.co.uk/teletext/ - Übersicht
    https://github.com/peterkvt80/vbit2/wiki - Das Raspi-Programm


    http://teletextart.co.uk/make-teletext-art - Ein Online-Editor



    Interessant ist auch, daß in diesem Umfeld auch alte Teletext-Ausgaben (mit Focus auf .uk allerdings) gesammelt werden.



    Vielleicht ist das ja für einige hier interessant.



    Viele Grüße


    Anna ...die endlich mal mit "retroText" weitermachen sollte (Bildschirmtext-Server-Software)

  • Neulich habe ich mit einem Raspberry Pi aber ein anderes Teletext-Projekt ausprobiert, nämlich "Teefax".
    Damit läßt sich (über den Composite-Ausgang des Raspis) ein eigener Videotext-"Dienst" starten, der dann an einem normalen Fernseher angeschaut werden kann.

    Ja das habe ich auch schon mal ausprobiert. War voriges Jahr mein 1. April Posting :)


    [External Media: https://youtu.be/MB0t-5pkriA]


    HoP

  • Videotext auf dem 64er finde ich sehr spannend!
    Im Netz runterladbare Teletext-Dateien liegen im TTX/TTV-Format vor. Die TT-Seiten von ARD/ZDF findet man z.B. hier:
    http://www.ard-text.de/
    http://teletext.zdf.de/


    Wäre top, wenn man auch diese Angebote in den Downloader integrieren könnte :love: Ich kann das leider nicht :(

  • Im Netz runterladbare Teletext-Dateien liegen im TTX/TTV-Format vor.

    Hmm, die von dir verlinkten Seiten sind HTML Seiten mit Teletext Inhalt. Könntest du den obigen Satz etwas spezifizieren?
    Ich habe jetzt auf die schnelle nichts über TTX und TTC Format gefunden jenseits von irgendwelchen Schrift Dateien.

  • Könntest du den obigen Satz etwas spezifizieren?
    Ich habe jetzt auf die schnelle nichts über TTX und TTC Format gefunden jenseits von irgendwelchen Schrift Dateien.

    Ich hätte das als Zitat markieren sollen :search: . Was im Internet dazu steht, d.h. was ich abstrakt (d.h. ohne eigene Erfahrung) dazu weiss, ist (nur) das:

    International Teletext Art Festival 2013 I was invited to participate in the 2013 ITAF and won the people’s choice award for LUCKYCAT. SPARKLE was shown as a print at the retrospective Teletext Art show at ITAF 2014 at the RBB studios in Berlin. Thanks to Juha van Ingen and the FIXC cooperative for organizing these events! You can download the sources for each piece in either TTX or TTV format and examine them with Cebra Text.

    Quote

    The edit.tf online editor was created by Simon Rawles in 2015 to accompany the Teletext40 ’40 Years of Teletext’ project. It will run in every browser… that we know of! Let us know if something’s wrong. This page editor allows you to export in various teletext formats including EP1, TTI (as used by VBIT Pi) and TTX in addition to PNG.

    TTX als Export-Dateiformat in:
    http://edit.tf/
    http://zxnet.co.uk/teletext/editor/
    http://teastop.co.uk/teletext/wxted/

  • Ok. Scheint uns hier nicht weiter zu bringen.
    Das Problem ist, dass man die Teletextseiten von ARD und ZDF, nach meinen bisherigen Recherchen, aus dem HTML/JavaScript Code der Seite raus extrahieren müsste. Was einen extrem hohen Aufwand bedeutet und mir aus zeitlicher Sicht nicht möglich wäre.


    Norbert, wie hast du das denn bei ORF gemacht? Auch aus den HTML Seiten extrahiert?