C128 funktioniert nicht richtig

  • C128 funktioniert nicht richtig

    Eigentlich wollte ich fragen, da mir heute endlich wieder ein C128 in die Hände gefallen ist, ob ich dort mein 36 in 1 Kernel nutzen kann.

    Aber dazu müsste er erst einmal funktionieren. Macht er aber leider nicht.

    Nach dem Einschalten geht er sofort in den C64 Modus und es erscheint kein Cursor. Auch ein Reset hilft nicht, wieder C64 Modus ohne Cursor. Auch ein Reset mit gedrückter Runstop- oder CBM Taste ändert nichts.

    Runstop/Restore oder CBM/Shift (für Wechsel Groß/Kleinschrift) ohne Funktion. Lediglich die ASCII/DIN Taste macht was sie soll.

    Alle gesockelten Chips raus und wieder rein. Ohne Änderung.

    Anderes Netzteil. Keine Änderung.

    Action Replay rein. Schwarzer Bildschirm oder wirre Zeichen.

    Beim Chips raus- und wieder reinsetzen habe ich bemerkt das bei dem Charchip unten an der kleinen Steckplatine ein Pin fehlt, siehe Bilder. Im Sockel steckt kein Rest, gehört vermutlich so.

    Weiß jemand von euch Rat?

    Vielen Dank im Voraus für eure Mühen!

    Bilder
    • 20180109_180345.jpg

      58,31 kB, 1.000×750, 12 mal angesehen
    Gruß & Kuss zum Wochenschluss,
    Holy Moses/Role

    m.youtube.com/watch?v=iMtYBzMCYhQ
  • Wegen den C64 Modus, befindet sich auf der Unterseite ein Elko oder Tandal kondensator der nachträglich eingelötet wurde, er müßte mit der Leitung Exrom vom Expansion Port Verbunden sein.
    Wem es beim Bit zählen schwindelig wird, der hat zuviel davon.

    Alt werden ist schön, das Altern nicht.
  • Der Char-Rom ist so korrekt mit dem entfernten Pin.

    Ich tippe auch auf einen defekten CIA1. Bei der defekter oder fehlender CIA1 startet der 128er überwiegend im 64er Modus.
    Wenn man den C128er-eigenen Reset ein paar mal drückt, startet er mit etwas Glück im C128er-Modus und dann läuft "DSAVE" durch.
  • Vielen Dank bzgl. der Tipps zu den CIA's... habe beide getauscht, hat sich nichts geändert.

    Habe noch zusätzlich Jiffydos 128 eingesteckt, dachte vieleicht stimmt etwas mit dem originalem EPROM nicht. Keine Besserung.

    Dann auch noch Jiffydos 64 rein, jetzt ändert sich zwar das Einschaltbild korrekt, Cursor ist trotzdem nicht da.

    Mist.

    Sogar rumspielerei am Joystick in Port 1 zeigt kein Resultat.
    Gruß & Kuss zum Wochenschluss,
    Holy Moses/Role

    m.youtube.com/watch?v=iMtYBzMCYhQ
  • Kein Cursor heißt normalerweise, dass kein /IRQ kommt. Check mal an der CPU den Status der /IRQ-Leitung mit dem Oszi, falls vorhanden, oder notfalls mit dem Multimeter. Es könnte sein, dass /IRQ aus irgendeinem Grund dauerhaft auf LOW (0 V aka GND) liegt.

    An /IRQ hängen: VIC, CIA #1, Expansionport und der Z80. R10 ist der Pullup für die /IRQ-Leitung.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Was macht denn das Gerät wenn der Z80 nicht läuft?


    Zum Beispiel weil am Z80 Pin 6 ´PHI IN´ der Clock vom VIC Pin 25 ´Z80 PHI´ nicht ankommt?. Das wäre wohl dann der Fall, wenn an dem dazwischen liegenden Hühnerfutter Q6 - R35 - R47 - R45 - U60 die +12 Volt UB fehlen würden.
    Lange Rede, kurzer Sinn:
    der Festspannungsregler U59 (ein 7812 auf Höhe der Joystickports) schaut auf dem 4ten Bild so aus als hätte er sich ausgelötet.



    Zufälliges Netz-Fundstück noch, falls nicht eh schon bekannt: "C128 Diagnostic Instruction and Troubleshooting Manual 314060-01-02"
    -> archive.org/stream/C128Diagnos…ual_314060-01-02_djvu.txt ; die Section 2 könnte evtl. interessant sein.
  • Wenn der Z80 nicht läuft, springt die Kiste gar nicht an.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • kinzi schrieb:

    Kein Cursor heißt normalerweise, dass kein /IRQ kommt. Check mal an der CPU den Status der /IRQ-Leitung mit dem Oszi, falls vorhanden, oder notfalls mit dem Multimeter. Es könnte sein, dass /IRQ aus irgendeinem Grund dauerhaft auf LOW (0 V aka GND) liegt.

    An /IRQ hängen: VIC, CIA #1, Expansionport und der Z80. R10 ist der Pullup für die /IRQ-Leitung.
    Das klingt sehr gut. Allerdings bin ich ein klein wenig dümmer als Du annimmst. Ich weiß z.B. nicht wo ich den IRQ abzwacken und woanders auferlegen kann.

    Oszilloskop hab ich keins mehr, Multimeter schon.

    Das mit dem ausgelöteten Spannungsregler prüfe ich nochmal. Eigentlich habe ich bei der Sichtprüfung für mich nichts außergewöhnliches feststellen können.

    Die CIA hatte ich nur quergetauscht. Ich nahm an, die werden wohl nicht beide den gleichen Fehler haben. Kann man da jeden 6526 nehmen oder brauch ich da einen mit 100% identischer Nummer/Bezeichnung?
    Gruß & Kuss zum Wochenschluss,
    Holy Moses/Role

    m.youtube.com/watch?v=iMtYBzMCYhQ

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HOLY MOSES/ROLE ()

  • HOLY MOSES/ROLE schrieb:

    Kann man da jeden 6526 nehmen
    Ja, sollte klappen. Die laufen im 128 mit 1 MHz, das kann jede. /IRQ kannst du mit dem Multimeter z. B. an einer der CIAs messen auf Pin 21.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Capstan schrieb:

    Der Char-Rom ist so korrekt mit dem entfernten Pin.

    Ich tippe auch auf einen defekten CIA1. Bei der defekter oder fehlender CIA1 startet der 128er überwiegend im 64er Modus.
    Wenn man den C128er-eigenen Reset ein paar mal drückt, startet er mit etwas Glück im C128er-Modus und dann läuft "DSAVE" durch.
    Genau das mit dem DSAVE habe ich jetzt nach wilder Tauscherei. Ist der CIA1 am Tastaturstecker oder beim Userport?

    Mein 425er C64 hat 2 funktionierende 6526, die sind aber nicht gesockelt... X(

    Bei den 3 Stück 6526 Ersatzchips die ich habe weiß ich nicht ob die okay sind, aber wenigstens habe ich jetzt den "DSAVE"-Fehler, auch wenn er extrem selten auftritt.
    Gruß & Kuss zum Wochenschluss,
    Holy Moses/Role

    m.youtube.com/watch?v=iMtYBzMCYhQ
  • Das zweite Bild mit den horizontalen Streifen ist typisch für eine defekte CIA #2 (das ist die "Nicht-Tastatur-CIA"), da wird die VIC-Speicherbank nicht korrekt von den zwei CIA-Leitungen gesetzt.
    CIA #1 ist die Tastatur-CIA.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Mist, nicht das ich nur noch einen funktionierenden 6526 habe. Können doch nicht all hin sein.

    Megamist, an meinen "Holy-Grail-Alltags-C64" mit nem 469er Board sind die 6526 auch nicht gesockelt.

    Sind die auch in der 1541 II?!? ;)

    Habe an beiden CIA´s am IRQ 4,6V anliegen.

    Habe gerade ein einziges Mal im 128er Modus nen Cursor gehabt. Aber als ich die Tastatur benutzen wollte passierte garnichts. Aber der Cursor blinkte artig. Wahrscheinlich ein unterbrochener "DSAVE"-Fehler, Bild lade ich später hoch, ist auf dem Handy.
    Gruß & Kuss zum Wochenschluss,
    Holy Moses/Role

    m.youtube.com/watch?v=iMtYBzMCYhQ
  • Hi,

    das Fehlerbild (springt nach einschalten sofort in den 64er Modus ohne Cursor und reagiert nicht auf Tastatur) hatte ich auch mal (gleich bei 3 CIAs das selbe). Es trat auf, wenn eine defekte CIA 6526A in U1 meines C128DCR steckte.

    Wenn Quertausch nichts bringt, sind wohl beide CIAs im Eimer. Bin kein Profi, aber meine, eine defekte CIA kann sich in U1 anders auswirken als in U4. (Hatte einen sehr guten Lehrer :D , der mit der Mize :P ).

    VG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von olly ()

  • In der 1541 ist keine CIA, die 1571 hat als einziges Laufwerk das eine CIA hat, auch in der Laufwerksplatine vom C128D Plastik ist eine.

    Durch Bild 2 auf Post 15 tippe ich eher auf U14 den 74LS257A.
    Wem es beim Bit zählen schwindelig wird, der hat zuviel davon.

    Alt werden ist schön, das Altern nicht.