Altes C64-Netzteil - weiter aufbewahren?

  • Ich bin gerade dabei meinen Retro-Kram zu durchforsten und habe hier ein altes C64-Netzteil in Keilform (also das hier ). Es wurde zuletzt vor 8 Jahren von mir genutzt, damals hat es noch funktioniert. Seitdem verwende ich ein neueres Netzteil (das in Quaderform). Soweit ich weiß kann es kritisch sein, diese alten Netzteile zu verwenden, da sie dem C64 Schaden zufügen können. Ich möchte betonen, dass ich von der Technik keinerlei Ahnung habe - also bitte mich zu korrigieren oder den Sachverhalt genauer zu erklären, falls ich mich irre!
    Jedenfalls ist nun meine Frage ob es sich überhaupt lohnt, ein solches Netzteil noch weiter aufzubewahren. Ich nutze es wie gesagt gar nicht mehr, und eine Inbetriebnahme wäre mir mittlerweile wohl auch etwas zu gefährlich. Kann man damit noch irgendwas machen? Was würdet ihr mir empfehlen?

  • Das neuere Netzteil ist im grunde nicht viel weniger "gefährlich"
    Ich habe hier schon unterschiedliche Meinungen dazu gelesen.Jemand schrieb sogar die "Brikett" Netzteile wie sie meist mit dem C64C ausgeliefert wurden wären sogar schlimmer wie die "Elefantenfüße"
    Wiesel von Individual Computers hingegen hat hier hingegen mal die neueren Briketts empfohlen.


    Mir war bei beiden schon immer die enorme Hitzeentwicklung suspekt.
    Darum benutze ich Elefantenfüße mit getauschtem 5V Teil wo Schaltnetzteile eingebaut wurden und ein C128 Netzteil.


    Zum Thema wegwerfen,finde ich wegwerfen ist fast immer verkehrt.
    Eher verschenken gegen Porto oder so.
    Es gibt versierte Bastler die können damit was anfangen und wenn,nur mit dem Stecker und Kabel.

    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los


    B.O.

  • Das Netzteil an jemanden weitergeben der es umbauen kann. Der Trafo selbst ist garantiert noch OK und die 5V-Regelung kann man modernisieren (Schaltregler) weil dieser Teil des Netzteiles eben nicht vergossen ist.


    Die vollvergossenen Bricks sind nicht so einfach zu retten.

  • Nicht wegwerfen - "unseren Retrokram" ( ;) ) sowieso nicht!
    Es gibt hier genug Leute, die damit noch was machen können. Habe meine vier übrigen neulich auch im Marktplatz abgesetzt. :)

    Gruß, cp2.

    The one... that started it all!
    Zitat von ZeHa: "Ich wäre noch für einen "das ist zu teuer"-, einen "das geht auch mit 'nem Raspberry Pi"-, und einen "das ist dann aber nicht mehr original"-Button" :D


  • Ich würde diese ganzen Netzteile abgeben und mir ein C128 Netzteil kaufen und die dortigen Teile restaurieren lassen. Dann hat man wenigstens ein hochwertiges Netzteil mit ausreichender Leitung.

  • Ich würde diese ganzen Netzteile abgeben und mir ein C128 Netzteil kaufen und die dortigen Teile restaurieren lassen. Dann hat man wenigstens ein hochwertiges Netzteil mit ausreichender Leitung.

    Der Witz hier ist, ein C64-Netzteil mit Schaltregler statt dem 78S05 ist von der Leistungsfähigkeit mit einem C128-Netzteil gleichzusetzen.

  • Trafos sind teuer, wenn man denn überhaupt noch welche bekommt- zumal in den Leistungsklassen. Und man hat einen VDE-gerechten Aufbau (zumindest solange man das Ding nicht absägt... aber das ist eine andere Geschichte)


    Und wenn man zwei 64er gleichzeitig betreibt (oder generell zwei Rechner mit so einem Netzteil), dann hat man auch im kalten Bastelkeller stets warme Füße...

  • Wenn es noch funktioniert, kann ich dir gerne die Portokosten erstatten. Ich habe bisher auch nur einen Elefantenfuß und der hat schon (vom Vorbesitzer) diverse Schmelzspuren, weswegen ich es nie lange laufen lasse :-)

  • Was würdet ihr mir empfehlen?

    "Ja, Junge, Alde, das is Kaffee, echt jetzt. Und Kaffee is nunma lecker. Schwarz, stark, und vor allem: schön lecker. Echt jetzt. Schwarz und schön lecker. Schwarzer, Junge. Jetzt echt, schwarzer Kaffee, wa, Junge, der schmeckt richtig; richtig lecker schmeckt der. Echt jetzt. Schöner, schwarzer, heißer schöner Kaffee, scheiße! Schwarzer, Junge! Schwarzer, schöner, heißer Kaffee, richtig dunkelschwarzer heißer Kaffee! Echt jetzt."
    http://www.pc-magazin.de/bilde…300-c2/netzteil-brand.jpg
    Das ist mir mal nicht mit Kaffee, sondern mit einem solchen Netzteil passiert. Schön heiß, richtig dunkelschwarzes Netzteil geworden :D Deshalb nutze ich nur die 128 Netzteile für den 64er.

    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki

  • Der Witz hier ist, ein C64-Netzteil mit Schaltregler statt dem 78S05 ist von der Leistungsfähigkeit mit einem C128-Netzteil gleichzusetzen.

    Wie denn das ? Soweit mir bekannt, sind die C64 Netzteile für höhere Leistungen nicht mehr ausgelegt und gehen bei Einsatz von Zusatzhardware in die Knie.

  • Ich habe alle meine Keile mit Schaltreglern ausgestattet. Sogar meine 1571, die hat dann 2.
    Und mein C64 zieht auf der 5 Volt Seite ca. 860 mA das macht (mit den alten Reglern) 7*0,86 Watt die nun nicht
    Verheizt werden sondern Hardwareeinbauten zur Verfügung stehen.
    Quasi Verdoppelt man die Leistung.....


    Also wenn Du es nicht mehr möchtest, adoptiere ich es gegen Portoübername, baue es um und stelle es
    Bedürftigen zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

  • Wie denn das ? Soweit mir bekannt, sind die C64 Netzteile für höhere Leistungen nicht mehr ausgelegt und gehen bei Einsatz von Zusatzhardware in die Knie.

    Das ist einfach... Beim Linearregler gilt: Strom am Eingang = Strom am Ausgang. Wenn der C64 also 1,5A zieht, dann belastest du mit einem 78S05 als Regler den Trafo mit 1,5A. Bei Schaltreglern gilt aber, daß das Produkt aus Strom und Spannung an Eingang und Ausgang dasselbe ist (Minus der Verluste im Regler natürlich). Wenn du also bei 5V 1,5A ziehst, dann hast du bei 10V am Eingang des Reglers nur einen Strom von 0,75A aus dem Trafo. Oder andersrum, wenn du den Trafo mit den erlaubten 1,5A belasten willst kannst du mit einem Schaltregler 5V 3A zum C64 liefern. Setzt natürlich voraus, daß der Regler diesen Strom liefern kann.


    Das Netzteil des C128 liefert bis 2,5A auf 5V, das ist mit einem Schaltregler im C64-Netzteil auch zu machen. Würde mich nicht wundern wenn in beiden derselbe Trafo verbaut wäre.