Angepinnt DoReCo - Allgemeine Flohmarktregeln

  • DoReCo - Allgemeine Flohmarktregeln

    Im Rahmen der DoReCo gibt es immer einen kleinen Flohmarktbereich, in dem Besucher ihre aussortierten Schätze zum Verkauf anbieten können.
    Hierfür sollte nur die dafür vorgesehene Fläche genutzt werden. Eigene„Verkaufsbereiche“ im Bereich der Tische bzw. Verwendung kompletter Tische sind ausdrücklich unerwünscht, da sie wertvollen Platz belegen und für andere Besucher ggf. nicht als Flohmarkt erkennbar sind.

    Der Flohmarktbereich ist für den privaten Gebrauch vorgesehen und darf nicht von kommerziellen Händlern genutzt werden. Solltet ihr kleinere Dinge verkaufen wollen (wie z.B. selbst entwickelte Bausätze), die streng genommen in den kommerziellen Bereich fallen würden, kann das in Absprache mit der Orga geschehen.
    Gleiches gilt z.B. für Zeitschriften o.Ä., deren Verkauf aufgrund der Verbindung zur Veranstaltung durch die Orga geduldet wird, und für Dinge, die nach Ansicht der Orga im Interesse der Teilnehmer sind.

    Aufgrund der Tischknappheit dürfen für den Flohmarkt keine Tische verwendet werden. Es können jedoch, wenn verfügbar, unbenutzte Stühle genutzt werden, damit die Schätze nicht auf dem Boden stehen müssen.

    Im eigenen Interesse sollte jeder Flohmarktteilnehmer seinen Besitz mittels Papierschild kennzeichnen, damit Interessierte wissen, wen sie zwecks Kauf ansprechen müssen. Papier und Stifte gibt es im Bedarfsfall bei der Orga. Nicht gekennzeichnete Sachen sind nicht automatisch gratis und einfach zum mitnehmen.

    Sämtliche unverkauften Sachen sind am Ende der Veranstaltung wieder mit zu nehmen. Es ist nicht ausreichend, die Hinterlassenschaften im Nachhinein als Spende zu titulieren!
    www.classiccomputer.de - Online Museum für Computer und Videospiele
    do-bit.de -Dortmunder Computer & Videospiel Treff

    DO-BIT - DoReCo - Dienstagstreff > Die C64 Szene im Ruhrgebiet

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bender ()