C128 vom Wertstoffhof...

    • Die 7,88 MHz sind der "Dot Clock" des VIC, das passt.
    • Die 985 kHz sind der CPU-Takt, das passt auch.
    • Die 15 kHz Zeilenfrequenz beim Luma-Signal passen auch, der Pegel von 1 Vpp sollte auch passen.
    • Das Chroma kann ich jetzt nicht beurteilen, da bin ich zu wenig Fernsehspezialist dafür.
    • Bei Pin 23 weiß ich im Moment nicht Bescheid, das kann aber nicht die Ursache für das schlechte Bild sein, das ist meiner Meinung nach nur der 2 MHz-Takt für den Fast Mode.
    Ergo: Zumindest ein S/W-Bild mit korrekter Helligkeit sollte rauskommen. Tut es aber nicht. Da du direkt am VIC-IIe gemessen hast, muss das Problem zwischen diesem und dem TV liegen (Modulator, Buchse, Kabel, TV). Miss doch mal an der Video-DIN-Buchse das Chroma- und Luma-Signal mit dem Oszi, ob es da gleich ausschaut.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Pippowicz schrieb:

    Speziell das Chroma Signal direkt am VIC schaut sehr schwach aus
    ich hab jetzt nicht ganz genau im Kopf wieviel mV das sein müssten aber so aus dem Bauch raus, sag ich mal, könnte das stimmen. Ich ab auch vor kurzem mal die Output Pins vom VICII per Oszi gemessen und war auch erstaunt, wie wenig da raus kommt. Aber wieso hast du da zwei Kurven?
    Vielleicht kann da jemand von der Modulatorfraktion was zu sagen, müsste nicht beim Chroma ein ähnliches Muster wie bei Luma kommen? Ich hab im Pal Signal am Anfang der Bildzeile, ausserhalb vom 64er Rand drei Kalibrierbalken, weiß, lila und grau, dann kommt ein Stück Schwarz (die Lücke bei Luma) und dann fängt der Rand an. Selbst bei einem sehr einfarbigen Bild tanzt das Chroma recht stark rum und zeigt nicht das Muster wie Luma.
    Mein Youtube Kanal: dadukium
    Mein Soundcloud: _ kieferkn/i:/stern _
  • Nein, das Color-Signal schaut ganz anders aus wie das Luma-Signal. Das ist ein hochfrequenztes Signal (4,433 MHz Träger), QAM-moduliert. Ich würde - ohne dass ich mich genau auskenne - sagen, das Oszillogramm passt, der Pegel auch.

    Aber selbst wenn nicht, die Helligkeitsinformation wird ja im Luma(sic!)-Signal übertragen. Von daher würde ich das Problem jetzt nicht beim VIC-IIe (8566) vermuten. Daher auch der Vorschlag, die Pegel mal an der Videobuchse zu "oszillografieren".
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Das Kabel zum Monitor läuft am 64er einwandfrei. Die Pegel an der DIN Buchse schau ich mir morgen nochmal an.

    Das mit dem s/w Bild macht mich ja auch stutzig, die
    Leiterbahnen im Bereich des Oszillazors waren ja
    quasi nicht mehr vorhanden, deswegen auch mein
    Wunsch nach einem Foto von diesem Bereich.

    Ich mess das Board morgen nochmal durch und
    probiere mal an der SVHS Buchse, dafür muss ich
    Aber erst mal ein Kabel löten.

    @Dukestar: Die sind da weil ich das nicht sauber getriggert kriege. Auch außerhalb von Auto nicht.

    Chris

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pippowicz ()

  • Das einzige was noch dazwischen ist, das sind diese EMI Kondensatorspulen. Da scheint mir der Monitor als Ursache Wahrscheinlicher.
    Wem es beim Bit zählen schwindelig wird, der hat zuviel davon.

    Alt werden ist schön, das Altern nicht.
  • Soooo,

    ich hab nochmal geschaut. Anbei die Signale direkt am SVHS-Out auf Auspuffs Modulatorplatine:

    Chroma:


    Luma:


    Kein wesentlich anderes Bild als vor dem Modulator.

    Die Bestückung stimmt soweit, Die Spannungsversorgung ist auch da.

    Die Eingänge des Modulators sind richtig herum mit dem VIC verdrahtet,
    die Ausgänge frei von Kurzschlüssen.

    Ich habe einen Flachbild TV und zwei unterschiedliche 1084S, das Bild ist
    überall im wesentlichen das selbe.

    Ich bin erstmal mit meinem Latein am Ende.

    Vielleicht habt Ihr ja noch Ideen...

    Anbei noch das Bild:


    Vielleicht ist es ja doch der VIC... die Signale gehen ja direkt zum Modulator,
    eventuell hat auch jemand noch ein Foto von der Platinenunterseite für mich.


    kinzi schrieb:


    • Die 7,88 MHz sind der "Dot Clock" des VIC, das passt.
    • Die 985 kHz sind der CPU-Takt, das passt auch.
    • Die 15 kHz Zeilenfrequenz beim Luma-Signal passen auch, der Pegel von 1 Vpp sollte auch passen.
    • Das Chroma kann ich jetzt nicht beurteilen, da bin ich zu wenig Fernsehspezialist dafür.
    • Bei Pin 23 weiß ich im Moment nicht Bescheid, das kann aber nicht die Ursache für das schlechte Bild sein, das ist meiner Meinung nach nur der 2 MHz-Takt für den Fast Mode.
    Ergo: Zumindest ein S/W-Bild mit korrekter Helligkeit sollte rauskommen. Tut es aber nicht. Da du direkt am VIC-IIe gemessen hast, muss das Problem zwischen diesem und dem TV liegen (Modulator, Buchse, Kabel, TV). Miss doch mal an der Video-DIN-Buchse das Chroma- und Luma-Signal mit dem Oszi, ob es da gleich ausschaut.
    Modulator ist der zweite den ich teste, diesmal der von Auspuff, ich hab die Bestückung
    und das Pinout 2 mal getestet. Die Leitungen vom VIC zum Modulator sind i.O.

    Eventuell ist auf dem Modulator ein Transistor defekt, das wäre aber extremes Pech.

    Anbei noch ein Foto von der Modulatorplatine:


    Die Bauteile die man brücken kann habe ich dabei von unten bestückt, sie fehlen
    nicht!


    Ferner habe ich am LCD-TV geprüft. sowohl mit dem Stecker am 128er selbst als auch
    mit einem eigens angefertigtem SVHS - Scart Kabel - das schenkt sich nichts.

    Chris

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pippowicz ()

  • Sind die Oszi-Bilder mit oder ohne angeschlossenem Monitor?

    [EDIT]

    0,45 Vpp ist aber nicht gerade viel ... das sieht nach "dunkel" aus. ?( ?( ?(

    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Ich werfe mal mein 128-Testboard an und messe den Videopegel an der Buchse, kann etwas dauern.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Hier erstmal deine Fotos, einmal mit und einmal ohne Blitz. Schau bitte, ob der Ausschnitt passt, sonst melde dich gleich und sag, was du anders brauchst. Höhere Auflösung gerne per Mail (schick die Adresase per PN). Checke auch die Drahtbrücken, evtl. fehlt eine bei dir.

    Rest folgt gleich.
    Bilder
    • C128_Unterseite_1.jpg

      236,18 kB, 1.200×717, 14 mal angesehen
    • C128_Unterseite_2.jpg

      222,15 kB, 1.200×717, 14 mal angesehen
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Das Chroma-Signal wird übrigens etwas ansehlicher, wenn man auf dem anderen Kanal das Luma-Signal zum Triggern verwendet. Dann sollte man z.B. den Colorburst kurz nach dem Sync-Signal sehen können.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Der Ausschnitt ist perfekt, ich schaus mir eben gleich an.

    ... und erledigt. Die Leitungen habe ich genau so zusammen geflickt. Ich habe mal
    Auspuff deswegen noch angemailt, eventuell schaut der nochmal rein.

    Tausend Dank Kinzi... ich muss jetzt verschwinden, Freundin will Aufmerksamkeit ;)

    Vielleicht kannst Du noch die Widerstände von Chroma und Luma am 128er Video
    out zu GND messen, ich habe da bei Chroma 86 Ohm und bei Luma 46 Ohm.


    Unseen schrieb:

    Das Chroma-Signal wird übrigens etwas ansehlicher, wenn man auf dem anderen Kanal das Luma-Signal zum Triggern verwendet. Dann sollte man z.B. den Colorburst kurz nach dem Sync-Signal sehen können.

    Das probier ich morgen mal aus. Das Oszi hab ich mehr oder weniger "geerbt", so
    fit bin ich damit noch nicht.

    Gute Nacht erstmal und bis morgen,

    Chris

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pippowicz ()

  • So, ich hab am Luma-Ausgang (DIN, Pin 1) 1,4 Vpp ohneMonitor und ca. die Hälfte mit, was durch den 75 Ohm-Abschluss im Monitor Sinn ergibt.
    Dein unbelasteter Ausgang hat also mit 0,45 Vpp zu wenig Pegel, definitiv. Da muss irgendwo auf dem Signalweg was passieren.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Pin 1 und Pin 6 an DIN jeweils ca. 100 Ohm gegen GND.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Hi,

    ich hab nochmals die EMI Filter 40-42 geprüft sowie die beiden FB 19 und 20.
    Dazu habe ich das ganze Pack ausgelötet und gebrückt, es zeigt sich danach noch
    immer das schlechte Bild.

    Deswegen schicke ich jetzt VDC und VIC los zu Shodan, der diese in einem seiner
    Rechner prüft.

    Bei einem Ergebnis gehts hier weiter :)

    Chris