250407 - Bildschirmausgabe defekt

  • 250407 - Bildschirmausgabe defekt

    Hallo,

    ich habe eine C64 Platine bekommen. Leider ist diese defekt. Ich möchte sie nun gerne reparieren und hoffe ihr könnt mir ein wenig zur Seite stehen.

    Der C64 geht an, zeigt dann aber immer das beigefügt Einschaltbild.



    Hier zunächst die Basics:

    Punkt 1:
    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.
    Die Platine hat die ASSY No. 250407 und Artwork 251137.

    Punkt 2:
    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?
    Das Gerät ist meines Wissens original.

    Punkt 3:
    Ist das Netzteil Orginal oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?
    Das Netzteil ist original. Ein zweites wurde zum testen angeschlossen. Selbes Ergebnis.

    Punkt 4:
    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?
    Der Fehler tritt permanent auf.

    Punkt 5:
    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?
    Der Fehler tritt permanent auf.

    Punkt 6:
    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?
    Der SID wird sehr warm. Alle anderen haben keine erhöhte Temperatur.

    Punkt 7:
    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?
    2x Ja.

    Punkt 8:
    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.
    Ja, Erfahrungen und Ausrüstung sind vorhanden.

    Nachträge:
    Punkt 9: Reagieren Laufwerke korrekt auf Ladebefehle, mit LED-Blinken oder gar nicht?
    Ein angeschlossenes Laufwerk dreht beim Einschalten des Rechners kurz an. Blind eingetippte Loadbefehle werden nicht ausgeführt.

    Bonusbitte: Ein Foto von der Platine auf dem man die Chipbezeichnugnen lesen kann, erleichtert die Fehlersuche auch ungemein.

    Anbei das gewünschte Foto.





    Wer mit dem Multimeter umgehen kann, kann auch gleich noch die Spannungen messen:
    Die Versorgungsspannung an den Spannungsreglern beträgt 12,12V und 4,98V.

    Ich habe mir auch die Webseite mit den möglichen Bildfehlern angesehen. Leider kann ich meines nicht zweifelsfrei zuordnen und möchte nicht planlos drauf los löten und Bauteile tauschen. Daher meine Bitte ob ihr mir einen kleinen Schups in die richtige Richtung geben könnt.

    Danke & LG
  • Das Fehlerbild ist jedenfalls interessant, von einem defekten RAM alleine kann das nicht kommen, würde ich meinen.

    Sieht so aus, als könnte der VIC nicht mehr richtig auf Color RAM und CHAR ROM zugreifen.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • kinzi schrieb:

    Sieht so aus, als könnte der VIC nicht mehr richtig auf Color RAM und CHAR ROM zugreifen.
    Die Zeichenmuster sind doch in Ordnung, der Zugriff auf das Char-ROM scheint also zu klappen. Da aber in allen Zeilen das Gleiche steht, halte ich den VIC für den Übeltäter. Den vielleicht mal in einem anderen (passenden!) Board testen.
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler
  • Mac Bacon schrieb:

    halte ich den VIC für den Übeltäter
    Das meinte ich damit. Es ist unlogisch, warum alle Zeilen genau gleich aussehen. Das kann ein externer Defekt (RAM, PLA, TTLs) meiner Meinung nach nicht erklären. Oder andersrum ist besser: Ich kann mir das nicht erklären, wie PLA, RAM, TTLs diesen Fehler hervorrufen sollten. RAM alleine schon gar nicht.

    Sieht mir nach einem VIC-internen Schaden aus, so als ob der interne 40 x 12 bit Zeilenspeicher (oder wie der heißt - "Line Buffer"?) einen weghat.

    [EDIT]
    @Nelson Ist das Bild bei jedem Einschalten immer das gleiche? Immer genau das oben?
    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Hi, und danke für die Hinweise. Ich werde dem nachgehen.

    @drent
    Den SID hatte ich gestern schon mal raus. Gleiches Problem wie vorher.

    @kinzi
    Das Einschaltbild ist immer sehr ähnlich. Die Zeichen können abweichen. Aber es ist immer eine Kopie der ersten Zeile. Anbei noch zwei weitere Bilder.



    Den VIC tausche ich heute Abend mal gegen einem aus einem 466er Board.

    LG
  • Miss mal direkt am VIC (6569) Pin 13 (VDD, muss 12 V sein) und Pin 40 (VCC, muss 5 V sein).

    Du kannst auch noch blind mal "POKE 53280,0" eingeben und schauen, ob der Rahmen schwarz wird. Weil anlaufen muss die Mühle ja, er setzt die Rahmen-/Hintergrundfarbe ja korrekt.

    Ansonsten prüfe bitte diesen VIC im anderen Board, nicht den funktionierenden in diesem Board. Wenn das Board was hat, grillt es dir sonst den nächsten VIC.
    Falls es der VIC ist, muss der Fehler mitwandern.

    Ich würde jedenfalls einen 5er auf den VIC setzen. Die anderen beiden Bilder sprechen auch sehr dafür.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Hallo @kinzi,

    der 5er ist dir sicher. Der VIC erzeugt in einem anderen Board genau die selben Fehler. Schade. Das war mein erster und einziger Goldkäfer. :(

    Nun tritt ein weiters Problem zu Tage. Deutlich zu lesen steht hier "Out of Memory Error in 0". Also schnell den Tester angeschlossen. Anbei das Ergebnis.



    Neulich hat Jan Beta in einem Video auch Probleme mit dem Ram gehabt und diese gewechselt. Etwas später stellte sich aber heraus das es nicht die Rambausteine sondern ein Logic IC war.

    LG
  • Gerrit schrieb:

    Da sind MT4264-20 als RAMs drauf. ..
    aber wie Gerrit es schon gesagt hat...

    klar, ein Restrisiko bleibt... aber ich hatte ehrlich gesagt hatte ich noch keinen Rechner, wo mit MT4264 nicht einer oder mehrere Kaputt waren... (Kannst ja noch Death Test machen),..
    (ich mit meinen "Adler" :anonym Augen, kann auf den Bildern den Typen 8) aber garnicht genau erkennen
    ahja auf dem rechten Bild geht es .. :thumbup:

    die sind einfach Schrott... und müssen eh irgendwann raus...
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Siehe auch Out Of Memory Errors

    Mach doch mal bitte ein Bild vom "?OUT OF MEMORY ERROR", dann kann man das vergleichen.

    Ich würde ja alle 8 RAMs rausreißen, sockeln und neue einbauen. Ich bin sonst nicht der "prophylaktische" Tauscher, aber mindestens eines hat schon einen weg, RAMs kosten nur Cents und wenn man schon dran ist, sind 8 fast gleich schnell gewechselt wie eines. Außerdem sind es MT ... die kommen früher oder später alle, jetzt wo das anfängt.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Nelson schrieb:

    Wenn ich passende Speicherbausteine suche, wonach muss ich denn Ausschau halten? Es gibt doch sicher Kennzeichnungen nach den ich suchen kann oder?
    Die DRAMs mit der Bestellnummer 101047 von pollin.de kannst du nehmen wenn du Pin 1 mit Pin 16 verbindest.

    Falls du dort welche bestellst, bestell ein paar extra, die sind zwar unbenutzt aber trotzdem schon über 20 Jahre alt, kann durchaus sein, daß der eine oder andere defekt ist.
  • Gerrit schrieb:

    Die DRAMs mit der Bestellnummer 101047 von pollin.de kannst du nehmen wenn du Pin 1 mit Pin 16 verbindest.
    Kann ich empfehlen und bestätigen. :thumbup:
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Gerrit schrieb:

    Nelson schrieb:

    Nein. Nur eine saubere Textausgabe.
    Steck nochmal die Cartridge zum Testen rein. Ich sehe im Bild in Post ein Zeichen, daß da nicht hingehört, zwischen U12 und U24.
    Das "S" bei U17 ist doch auch falsch, oder?
    Falls Leerzeichen korrekt angezeigt werden, könnte man auch komplett invertierte Bitmuster ausprobieren:

    Quellcode

    1. for i=1024to2023:poke i,255-32:next
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler
  • Benutzer online 1

    1 Besucher