C64/128-Lazarett mit Check64 durchgetestet


  • Flexman
  • 1102 Views 29 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • C64/128-Lazarett mit Check64 durchgetestet

    Habe ein paar Computer mit so einem ausgeborgten Check64-Modul durchgetestet.
    Zwei davon gehen, mit ein paar kleinen Wehwehchen, die anderen sind leider im derzeitigen Zustand nicht in der Lage irgendwas zu starten.

    Falls jemand dazu Tipps und Anmerkungen hat wäre ich sehr dankbar.

    Hier das Ergebnis:

    C64-DIAGNOSTIC REV 586220
    C128-DIAGNOSTIC REV 789010

    Generelle Anmerkung zum C128DCR:
    Wenn die Tastatur-Diagnose-Platine angesteckt ist, landet man im Basic-Monitor des C128, d.h. der Test geht dann nicht.
    Außerdem war das Kabel für den Datasetten-Test zu kurz und hätte auch nicht hineingepasst, da der blaue Stecker zu breit ist. Dementsprechend war natürlich am C128D immer "Cassette Bad".

    ------------------------------------------
    C64C
    Defekt: Dinge am User-Port gehen nicht (WLAN-Modem und 4-Spieler-Adapter). Schuld ist vermutlich ein defekter CIA, durch einen falsch angesteckten 4-Spieler-Adapter:

    Ergebnis:
    Control Port: BAD
    6581 U18: BAD
    User-Port: OK

    ------------------------------------------
    C128DCR:
    Defekt: Rote Farbe beim 80-Zeichen-Modus fehlt, Datasetten-Port geht nicht (kein Strom?)
    Beides Fehler, die mich nicht wesentlich stören.

    Mit dem C128-Diagnostic Modul:
    6526 U1 BAD
    6526 U4 BAD
    6581 U5 BAD
    Keyboard BAD
    Control Port BAD
    Serial Port BAD

    Mit dem C64-Diagnostic Modul:
    6526 U1 BAD
    6526 U2 BAD
    6581 U18 BAD
    Control Port BAD
    User Port BAD
    Serial Port BAD
    Interrupt BAD

    ------------------------------------------

    C128DCR:
    Defekt: Die Tastatur macht lauter Blödsinn, auch wenn ich die Tastatur verwende, die am anderen C128D funktioniert.
    Die Tastatur, die mit diesem Computer gekommen ist, ist ebenfalls defekt.

    Mit dem C64-Diagnostic hingegen hat das Modul funktioniert, ergebnis:
    6526 U1 BAD
    6526 U4 BAD
    6581 U5 BAD
    Keyboard OPEN
    Control Port BAD
    Serial Port BAD

    ------------------------------------------

    C128:
    Defekt: Zunächst gleich ein Error beim Einschalten. Mittlerweile gibt der Computer nur ein Bild aus wenn man die Commodore-Taste beim Einschalten gedrückt hält. Da gibt es dann aber nur Chaos am Bildschirm.

    Keines der Module hat hier ein Ergebnis geliefert. Beim C64-Dead-Test war ein schwarz/weiß-flackerndes Bild.
  • Beim C128 den Dongle erst nach dem Einschalten aufstecken. Steht auch so in der Dokumentation zum C128 Diag.

    Und das Kabel für den Kassettenport wurde um 10cm verlängert und liegt den aktuellen Bausätzen fertig zusammengebaut bei.
    - CHECK64 - The C64/C128(D) Diagnostic Set -> zum Beitrag: CHECK64 | Manuals
    - Anfertigung von Kühlkörperklammern -> zum Beitrag: Kühlkörperklammern Info: Kein lästiges Kleben mehr
    - Veranstaltung Kölner-Retrotreff -> zur Homepage:
    koelner-retrotreff.de
  • Ok, ich hab das jetzt mit dem Tastatur-Dongle richtig getestet. Beim einen war Keyboard erwartungsgemäß ok, und beim anderen "BAD".

    Und jetzt ist die Frage: Was könnten diese Geräte haben?

    1. C64: 4-Spieler-Adapter geht am Userport, WLAN Modem geht dort nicht. Tipp den ich bekommen habe: CIA.

    2. C128D: Da hat wohl der VDC etwas. Und das mit dem Kassetten-Port ist nicht so wichtig.

    3. C128D: Tastatur-Controller am Computer und die Tastatur selbst kaputt. Was könnte da passiert sein?

    4. C128: Tja... Was ist dann kaputt wenn gar nichts mehr geht? Zuerst habe ich auf den RAM getippt, aber offenbar ist da nun mehr defekt.

    Bin für Tipps dankbar, vielleicht kann ich ja beim ein oder anderen Computer doch das ein oder andere Problem beheben.
  • Flexman wrote:

    Beim C64-Dead-Test war ein schwarz/weiß-flackerndes Bild.
    Das bedeutet, dass (mindestens) ein RAM defekt ist. Die Anzahl der "Blinker" entspricht der Bitnummer: 1 x Blinken = 1. Bit = Bit #0 defekt.
    Die Blinkfolge wird nach kurzer Pause wiederholt.

    [EDIT]

    Flexman wrote:

    C128DCR:
    Defekt: Rote Farbe beim 80-Zeichen-Modus fehlt, Datasetten-Port geht nicht (kein Strom?)
    Beides Fehler, die mich nicht wesentlich stören.

    Mit dem C128-Diagnostic Modul:
    [...]
    Serial Port BAD
    Mit dem C64-Diagnostic Modul:
    [...]
    Serial Port BAD
    Ist beim 128D(CR) normal, da die interne Floppy den Test stört. Beim 128D kann man sie ausstecken; beim 128DCR müsste man eine Verbindung auf der Platine abschaltbar machen.
    Die restlichen

    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)

    The post was edited 1 time, last by kinzi ().

  • Da kommt nun ein neuer C64 dazu.

    Nach dem Anstecken des 8-Spieler-Adapters (der an anderen Geräten problemlos funktioniert) gibt es nun Grafikfehler.
    Das Diagnosemodul zeigt eigentlich nur die Fehler an, die es bei meinem funktionierenden C64 anzeigt.
    Funktionieren tut er - bis auf die Anzeige - ganz normal. Mit Shift + Commodore lassen sich sogar die Zeichen ändern (wie man beim schwarz/roten Beispiel sieht, das eigentlich das Menü vom AC6 anzeigt).
    Das mit der Schrift ist nicht dauerhaft sondern kommt und geht hin und wieder.
    Images
    • ctg64-4.jpg

      134.61 kB, 1,113×810, viewed 8 times
    • ctg64-2.jpg

      103.33 kB, 1,134×813, viewed 9 times
    • ctg64-1.jpg

      153.58 kB, 1,310×966, viewed 10 times
    • ctg64-7.jpg

      99.4 kB, 703×536, viewed 8 times
    • ctg64-6.jpg

      256.02 kB, 1,530×1,168, viewed 7 times
    • ctg64-5.jpg

      264.77 kB, 1,458×996, viewed 8 times
  • Schnellschuss: PLA oder I/O-Bereich-Dekodierung (ein 74LS139, wenn ich es richtig im Kopf habe).
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Danke für die Tipps! Werden wir mal anschauen.

    Eine Frage noch zum C128DCR mit der defekten Tastatur: Was kann da eigentlich passiert sein?
    Sowohl die Tastatur selbst ist kaputt als auch der Computer kann nicht mit einer funktionierenden Tastatur. Wirkt als wäre da beidseitig etwas beschädigt worden.
  • Da hat dann wahrscheinlich die Tastatur die CIA auf U1 geschrottet. U1 mit U2 Tauschen und testen, die Ports gehen dann nicht, eine Intakte Tastatur würde dann gehen.
    Wem es beim Bit zählen schwindelig wird, der hat zuviel davon.

    Alt werden ist schön, das Altern nicht.
  • Alsooo:
    - Tastatur geht wieder! Wurde geöffnet und durchgeputzt, dabei hat sich herausgestellt dass an zwei stellen (Enter-Taste und 0 vom Ziffernblock) die Metallklammern herausgesprungen sind). Womöglich war das der Grund, und vielleicht wurde im C128DCR als das passiert durch einen Kurzen irgenein Chip beschädigt. Welcher das wohl sein könnte? Der CIA?

    - Beim C128 mit dem vermuteten RAM-Fehler wurde ein RAM-Baustein mit seltsamer Lötstelle neu gelötet. Der zeigt nun wieder ein Bild. Wenn auch seltsamer weise mit zwei Klammern am Bild. Schreibt man lauter 0er, so wird an der Position wo die Klammer steht ein 8er draus.
    Das lustige: Schreibt man "Goto 10" dann wird an dieser Stelle des Bildschirms im Basicprogramm wirklich "Goto 18", an einer anderen Stelle "Goto 10" wie erwartet. Ich kann morgen mal Screenshots dazu posten.
    Und schreibt man "Go64" dann landet man im C64-Modus aber mit einem Out of Memory Error. Könnte da eventuell noch ein weiterer Speicherbaustein defekt sein?
  • Flexman wrote:

    Beim C128 mit dem vermuteten RAM-Fehler wurde ein RAM-Baustein mit seltsamer Lötstelle neu gelötet. Der zeigt nun wieder ein Bild. Wenn auch seltsamer weise mit zwei Klammern am Bild.

    Flexman wrote:

    Könnte da eventuell noch ein weiterer Speicherbaustein defekt sein?
    Ja sicher, genau deshalb werden da ja Klammern statt Leerzeichen angezeigt.
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler
  • Flexman wrote:

    - Beim C128 mit dem vermuteten RAM-Fehler wurde ein RAM-Baustein mit seltsamer Lötstelle neu gelötet. Der zeigt nun wieder ein Bild. Wenn auch seltsamer weise mit zwei Klammern am Bild. Schreibt man lauter 0er, so wird an der Position wo die Klammer steht ein 8er draus.
    Das lustige: Schreibt man "Goto 10" dann wird an dieser Stelle des Bildschirms im Basicprogramm wirklich "Goto 18", an einer anderen Stelle "Goto 10" wie erwartet. Ich kann morgen mal Screenshots dazu posten.
    Und schreibt man "Go64" dann landet man im C64-Modus aber mit einem Out of Memory Error. Könnte da eventuell noch ein weiterer Speicherbaustein defekt sein?
    Ja, da ist mindestens ein RAM defekt (Bank0)
    Wer andern eine Bratwurst brät braucht ein Bratwurstbratgerät.
  • Flexman wrote:

    kinzi wrote:

    Schnellschuss: PLA
    Obwohl der Test ihn als OK angibt?
    Der PLA-Test testet nur, ob von ROM auf RAM umgeschaltet werden kann und ob aus den drei ROMs jeweils ein Byte korrekt gelesen werden kann. Das PLA generiert aber noch viele andere Signale, die vom C64 selbst gar nicht überprüft werden können (IO1 und IO2, usw.). Die Idee war, dass der Achtspieleradapter irgendwas an einer solchen Leitung "kaputt gemacht" hat und nun mehr als eine Komponente selektiert wird.

    Was ist denn das genau für ein Achtspieleradapter? Wie ist der aufgebaut? Vielleicht ist das die sinnvollere Herangehensweise.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)