Kennt jemand diese 8MB Amiga Speichererweiterung?

  • @ A10001986

    ich weiß was Du meinst :thumbup:

    Ich wollte nur sagen, dass die größte Kompatibilität für Disketten/ ADFs ein Amiga 500 (512K Chip, OCS) und mit 512K Slow- RAM hat.

    Ein Amiga 500plus mit ECS- Chipsatz hat 1MB Chip, und 1MB Chip lässt sich erweitern.
    Dieser Amiga 500plus ist nicht mehr zu Amiga 500 (OCS) 100%tig kompatibel.
    Wenn eine Demo 512K Chip, und 512K Slow- RAM verlangt, läuft diese Demo
    auf einem ECS- Amiga mit 1/2 MB Chip- RAM nicht.

    Diese ECS- Amiga´s eignen sich besser für WHDLoad... Ok?


    MiC
  • Ich kenne keine Software, die den Speicher bei $c00000 braucht. Sie wäre zB jedenfalls zum A1000 inkompatibel. (Und über die Qualität von Software, die eine bestimmte Rechnerkonfiguration voraussetzt, braucht man wohl kein Wort verlieren. Aber wie gesagt, mir ist nichts dergleichen untergekommen. Ich bin mit meinem A1000 bis 1991 ausgekommen, ohne daß ich auf irgendwas verzichten mußte)

    Ob man die Memorymap irgendwie ändern kann, spielt ja wohl keine Rolle, wenn es um "Kompatibilität" geht.

    Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, daß $c00000-Speicher nie irgendein Muß-Standard war. Er ist eigentlich nur ein Überbleibsel aus dem Umstand, daß auch die 8371er Agnus als bloßer RAM-Controller 1MB verwalten kann, aber die DMA-Logik (Grafik, Sound, etc) nur 512k. Nur die ersten Modelle von A500 und A2000 (und am A2000 noch dazu als Extra-Slow-RAM) kennen das überhaupt. A1000, A3000 nie, und ab ca. 1989 (mit 1MB Chip als Default durch Erscheinen der 8372A) auch keine A500 und A2000 mehr.

    Die ACA macht das auch nicht, um mit einem nicht-vorhandenen Standard kompatibel zu sein, sondern weil der Bereich bei $c00000 der einzige Bereich ist, in dem man noch zusätzlich RAM (nämlich nicht nur 512k, sondern bis zu 1,5MB) unterbringen kann, da ansonsten im 24bit-Bereich (= der Adressraum der 68000) bei 8MB FastRAM der Ofen aus ist.
  • Endlich bestätigt das jemand. Jetzt nur noch wie man das anstellen muss. Genau das ist mein Plan. Bei 2MB Chip und 8MB fast ist bei mir Sense. Mein 6A schmiert schon mit den 2MB Chip ab.... Das läuft nicht stabil. Weiß der Henker warum.
    IBM XT, A500 KS 1.2 Rev. 3, A500 KS 1.3 Rev. 6A, A500 KS 1.3, 3.x Rev. 8A, A600 KS 1.3, 3.x Rev. 2D, A1200 KS 3.x Rev. 1D, C64C Assy 250469 und ganz viele Konsolen von Sony, Nintendo und Sega... Leider keine wirklich wertvollen Sachen dabei ;(
  • @A10001986

    Danke für die Ausführung, ist ja alles Richtig.

    Habe Gestern den 1000er (512Chip+8MB Fast) ausgiebig getestet und muss sagen, dass wohl sehr viel einwandfrei funktioniert :thumbup:
    Gut ein Gotek wird auch nicht alles abfeuern können...

    - Das Spiel Stardust wahrscheinlich einen ECS- Agnus benötigt..
    - Die Demo: "Seeing is believing by Anarchy" - läuft leider nicht wird 1MB Slow oder Chip RAM benötigt.
    - Die Demo: "Ecliptica by TRSI" - läuft nicht, 512K Slow wird benötigt..

    Oder diese Demo hier, ist neu und läuft wohl nur auf einem A500?
    pouet.net/prod.php?which=71996

    Das mit der Kompatibilität ist bei Amiga(s) so eine Sache.. Meistens bereiten die A500- Demos Schwierigkeiten.
    WHDLoad ist ein großartiges Projekt! :thumbup:

    Slow- RAM ist eigentlich shitte- Richtig?

    Mein Fazit für Gestern: Die neue Speichererweiterung aus Finnland ist jeden Euro wert! :thumbup:

    Edit: Ich habe den Eindruck dass ich jetzt mit dem Gotek und dem A1000 mehr Programme
    abfeuern kann, als mit einem Amiga2000 mit 1MB Chip RAM.


    MiC

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MiCv2 ()

  • Agnus ist der 8375 318069-10 und 1MB ist onboard auf der Platine. Dazu die 512kB auf dem Board selbst und nochmal so viel gesockelt von mir. Wenn ich die gesockelten weglasse, läuft er dennoch nicht stabil. Also ist es was anderes. Obwohl alles gereinigt ist, werde ich das noch mal machen.
    IBM XT, A500 KS 1.2 Rev. 3, A500 KS 1.3 Rev. 6A, A500 KS 1.3, 3.x Rev. 8A, A600 KS 1.3, 3.x Rev. 2D, A1200 KS 3.x Rev. 1D, C64C Assy 250469 und ganz viele Konsolen von Sony, Nintendo und Sega... Leider keine wirklich wertvollen Sachen dabei ;(
  • A10001986 schrieb:

    Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, daß $c00000-Speicher nie irgendein Muß-Standard war. Er ist eigentlich nur ein Überbleibsel aus dem Umstand, daß auch die 8371er Agnus als bloßer RAM-Controller 1MB verwalten kann, aber die DMA-Logik (Grafik, Sound, etc) nur 512k. Nur die ersten Modelle von A500 und A2000 (und am A2000 noch dazu als Extra-Slow-RAM) kennen das überhaupt. A1000, A3000 nie, und ab ca. 1989 (mit 1MB Chip als Default durch Erscheinen der 8372A) auch keine A500 und A2000 mehr.
    Die meisten A500 hatten 512kb Chip Ram on Board und eine 512kb Slow Ram Trapdoor Erweiterung. Selbst bei den A500 mit 8372A wurde die Erweiterung im Trapdoor Slot standardmäßig als Slow Mem eingebunden. Wollte man Chip Ram haben, dann musste man Lötbrücken im Amiga ändern. Von daher war eine Speicherkonfiguration mit Chipram bis $7ffff und Slow Ram ab $c00000 eigentlich "der Standard" beim A500. Bei WinUAE ist die Speicherkonfiguration für den A500 per Default übrigens genau so vorgegeben. Edit: dort mit dem Hinweis "most common", was man mit "am weitesten verbreitet" übersetzen kann.
    C128 Türkeil - was sonst....?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kongo-Otto ()

  • MiCv2 schrieb:

    - Das Spiel Stardust wahrscheinlich einen ECS- Agnus benötigt..
    - Die Demo: "Seeing is believing by Anarchy" - läuft leider nicht wird 1MB Slow oder Chip RAM benötigt.
    - Die Demo: "Ecliptica by TRSI" - läuft nicht, 512K Slow wird benötigt..

    Oder diese Demo hier, ist neu und läuft wohl nur auf einem A500?
    pouet.net/prod.php?which=71996

    Das mit der Kompatibilität ist bei Amiga(s) so eine Sache.. Meistens bereiten die A500- Demos Schwierigkeiten.
    ich habe gerade extra dann dieses "neue DEMO" getestet,.

    mit meinem Amiga1000 kann ich auch das normal durchstarten:


    ich sag ja immer wieder,.. Die ACA500+ ist für den Amiga1000 einfach super...

    mfG. Micha
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Kongo-Otto schrieb:

    Selbst bei den A500 mit 8372A wurde die Erweiterung im Trapdoor Slot standardmäßig als Slow Mem eingebunden.
    OK, da hab ich was dazugelernt. Ich bin - offenbar fälschlich - davon ausgegangen, daß A500 und A2000 ab 8372A fix 1MB ChipRAM hatten. Am 2000er war das definitiv so, der hatte das 1MB ja schon on-board. Da mußte man nur bei Geräten, die mit 8371 ausgeliefert wurden (=Rev 4), zum Messer greifen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von A10001986 ()

  • MiCv2 schrieb:

    Habe Gestern den 1000er (512Chip+8MB Fast) ausgiebig getestet und muss sagen, dass wohl sehr viel einwandfrei funktioniert


    - Das Spiel Stardust wahrscheinlich einen ECS- Agnus benötigt..
    - Die Demo: "Seeing is believing by Anarchy" - läuft leider nicht wird 1MB Slow oder Chip RAM benötigt.
    - Die Demo: "Ecliptica by TRSI" - läuft nicht, 512K Slow wird benötigt..

    ...


    Das mit der Kompatibilität ist bei Amiga(s) so eine Sache.. Meistens bereiten die A500- Demos Schwierigkeiten.
    WHDLoad ist ein großartiges Projekt!

    Edit: Ich habe den Eindruck dass ich jetzt mit dem Gotek und dem A1000 mehr Programme

    abfeuern kann, als mit einem Amiga2000 mit 1MB Chip RAM.

    Naja ZU WENIG Speicher ist durchaus ein akzeptabler Grund für Nicht-Funktionieren :)

    Aber was hat WHDLoad mit all dem zu tun? Verwendest Du etwa am 1000er WHDLoad? Das wird nicht so gut funktionieren, weil WHDLoad schon selbst (Chip)RAM braucht, da bleibt von den 512k des 1000ers ja wohl so gut wie nix über...