RETURN Ausgabe 31 ist da!

  • Ich finde das gut, richtig und wichtig, daß auch negative Kritik geübt wird, die hier sehr schön neben anderen, positiven Kritiken steht.

    @v3to kann ich nur zustimmen, peinlich, ärgerlich, blöd gelaufen, nicht zu ändern. Gerade Typos auf Titeln und in Überschriften gehören zum Dümmsten, was Dir als Journalist passieren kann. Kommt aber leider immer wieder vor, aus den unterschiedlichsten Gründen.
    Beim 31er-Titel mag einer der Gründe gewesen sein, daß "Disk" dem Auge nicht unbedingt falsch vorkommt. Bei "Dics of Tron" hätte das ganz anders ausgesehen.

    Vielleicht darf ich 'ne Anekdote aus meinem lustigen Studentenleben loswerden? OT, weil's nichts mit der RETURN, weder 31 noch einer anderen Ausgabe zu tun hat, nicht ganz OT, weil's um Fehler geht, die in der "Journaille" nun mal passieren können. Kannst es löschen, wenn zu schlimm OT:

    Wir (Kleinstadt im Westfälischen) hatten einen Bürgermeister mit dem Vornamen 'August'. Der (eben Kleinstadt) hatte wochenends einen Termin, irgendein Vereinsfest. Gleichzeitig war ein Kindergartenfest mit einem 'dummen August'. Nun sind entweder im Satz oder hinterher in der Druckerei meine beiden Photos vertauscht worden (wir haben damals noch auf Papier gespiegelt und auch auf der Rückseite entsprechend markierte Papierabzüge per Kurier ins Druckzentrum geschickt). Am Montag kam, was jetzt abzusehen ist: Der BM als 'dummer August' im Kindergarten, der Clown als BM bei den Karnickelzüchtern. Shitstorm, Amüsement und schlichtes Verständnis für einen Fehler, der selten dämlich ist, aber eben auch passieren kann, waren die Reaktionen, erstere die zahlenmäßig geringste. Den größten Spaß an dem schweren Fehler hatte übrigens der BM.
    Dann fällt mir gerade der danach zweitpeinlichste Fehler meines Studentenjobs als "fester Freier" ein, als ich in einem Artikelchen Bruder und Schwester, die gemeinsam einer Kulturinitiative vorstanden, zu einem Ehepaar erklärt habe. Die waren hauptsächlich deswegen geknickt, weil ihnen diese "Inzestbeziehung" nicht zum ersten Mal angetragen worden war. Kurze Zeit später haben sie sich bei Aktionen und Veranstaltungen grundsätzlich selbst schon als Geschwister vorgestellt, "damit die Presse sie nicht wieder verheiratet".

    In jedem Job passieren Fehler. Die vergessene Haltespange bei der Wuppertaler Schwebe hat mehrere Tote und viele Verletzte zur Folge gehabt. Der leichtsinnige Audifahrer auf der A46 vor fast 20 Jahren hat nur mein Auto zerstört und einen Stau verursacht. Ein Versehen macht aus einem Kleinstadtbürgermeister einen dummen August, bei einem anderen Versehen wird Disc zu Disk.

    Tut, bei aller unterschiedlicher Relevanz, allen Beteiligten leid, läßt sich aber leider nicht rückgängig machen. Alles, was als Konsequenz folgen kann, ist, beim nächsten mal noch besser aufzupassen.
    Those who surrender freedom for security will not have, nor do they deserve, either one.
  • Ich finde es weiterhin gut. Dieses "Ist kein reines 8bit Heft mehr Genöle" ist auch nicht mehr zu ertragen. Wurde ja 100x erklärt, warum das so ist. Die Themen sind gut gewählt. Und im Vergleich mit der teilweise lieblos hingerotzen Retro-Gamer ist es für mich auch das einzige brauchbare Heft zum Thema, was man wirklich kaufen kann. Und es sind nach wie vor viele Seiten 8bit Seiten mit drin.
  • steril schrieb:

    Wo ich persönlich drüber lesen mag ist 8 und 16 Bit. Also die Zeit von ca 1980 bis 1995.
    Ja, da schließe ich mich auch an. Wobei ich am liebsten noch eins abziehen würde 1995 - 1 = 1994.

    Konsolen interessieren mich im allgemeinen auch nicht. Diese Artikel werden von mir ignoriert. Das wird hier im Forum wahrscheinlich oft so sein. Die Frage ist, wie viele Stimmen sind das? Die Mehrheit?

    P.S.: Ich hab aber jeden Amiga OS Artikel gelesen.
  • Ist mir eh unbegreiflich, wie man von der RETURN so lange Zeit ein Abo laufen lässt wenn es einem schon lange nicht mehr zusagt. LOL, aus Solidarität? Das ist mehr als albern. Wenn mir was nicht mehr gefällt kaufe ich es auch nicht mehr. Ganz gleich, ob es davor in meinen Augen mal gut gemacht war.

    Davon ab: Das Heft wäre längst eingestampft, hätte man den Schritt zu Öffnung in Richting 16-32bit nicht gemacht. Dann hätte man jetzt genau 0,0 gedruckte Seiten zum Thema 8bit. Soviel Aufwand für 3 Hansel, die nur Nerd Themen wollen. Das tut sich niemand lange genug an. Und wenn ich mir diese Fanszene PDFs zum Thema anschaue, die bringen oftmals auch mehr als reines 8bit, oder erscheinen so unregelmäßig das man nach jeder Ausgabe meinen könnte es wäre die letzte Ausgabe gewesen.
  • Retro-Nerd schrieb:

    Ist mir eh unbegreiflich, wie man von der RETURN so lange Zeit ein Abo laufen lässt wenn es einem schon lange nicht mehr zusagt. LOL, aus Solidarität? Das ist mehr als albern. Wenn mir was nicht mehr gefällt kaufe ich es auch nicht mehr. Ganz gleich, ob es davor in meinen Augen mal gut gemacht war.

    Davon ab: Das Heft wäre längst eingestampft, hätte man den Schritt zu Öffnung in Richting 16-32bit nicht gemacht. Dann hätte man jetzt genau 0,0 gedruckte Seiten zum Thema 8bit. Soviel Aufwand für 3 Hansel, die nur Nerd Themen wollen. Das tut sich niemand lange genug an. Und wenn ich mir diese Fanszene PDFs zum Thema anschaue, die bringen oftmals auch mehr als reines 8bit, oder erscheinen so unregelmäßig das man nach jeder Ausgabe meinen könnte es wäre die letzte Ausgabe gewesen.
    Ich sag ja, die Trennlinie mag jeder anders ziehen.

    Aber sich im "FORUM64" drüber zu mokieren, dass den Leuten hier diese Entwicklung nicht taugt ist doch auch Genöle.

    Aber kann ja jeder mit seiner Geldbörse drüber entscheiden, ob es weiter und in welche Richtung das gehen soll.
  • Naja, es wurde sich schon unzählige Male darüber aufgeregt das die RETURN nichts mehr taugt. Sogar von Heft 1 an. Richtig!! Nicht mehr kaufen, anstatt ständig öffentlich drüber zu meckern. Die Richtung ist lange klar, was soll es da noch zu diskutieren geben. Leute wurden mehrfach dazu eingeladenen passende 8bit Artikel einzureichen, auch für Nerd Themen.
  • Retro-Nerd schrieb:

    Naja, es wurde sich schon unzählige Male darüber aufgeregt das die RETURN nichts mehr taugt. Sogar von Heft 1 an. Richtig!! Nicht mehr kaufen, anstatt ständig öffentlich drüber zu meckern. Die Richtung ist lange klar, was soll es da noch zu diskutieren geben. Leute wurden mehrfach dazu eingeladenen passende 8bit Artikel einzureichen, auch für Nerd Themen.
    Aus Interesse: Wo wäre für dich die "zeitliche Grenze"?
  • Also solange Kritik sachlich bleibt, sehe ich das nicht als "Genöle". Ich kann Pentagon durchaus verstehen, aber auch Frank bei der Entscheidung, das Themenspektrum breiter aufzumachen. Die Entwicklung hat sich lange abgezeichnet. Für mich bleibt mit der Return allerdings immer viel mehr verbunden, als sich beim Lesen oder Durchblättern erschließt, nämlich das Gefühl, dieses Ding mit aus der Wiege gehoben zu haben. Darum ist es schon irgendwie geil, dass das Heft heute recht erfolgreich zu sein scheint. Ich als Leser wünschte mir allerdings heute auch mehr 8bit-Themen. Aber ich bin nun mal auch ein Datassettenfetischist und komme nach allen möglichen Sprüngen durch die Konsolen- und Computergenerationen am Ende doch wieder zum C64 zurück. Umso schmerzlicher vermisse ich die Datassette im Return-Logo als letztes Symbol dafür, dass ich da dabei war - ist vielleicht aber auch einfach ein Zeichen dafür, dass sich das Ding weiterentwickelt hat.

    Was ich immer wieder sage und auch jetzt wieder tue: Das Heft müsste eigentlich einen Zehner kosten.
    Greetings, Starfighter. You have been recruited by the Star League to defend the frontier against Xur and the Ko-Dan armada.


    Kilobyte Magazine - The PDF-Mag for everything 8bit
    KBMag on Twitter
    KBMag on Facebook
  • Retro-Nerd schrieb:

    Pentagon meckert doch seit Jahren rum, hat aber immer noch das Abo laufen. Droht auch seit Jahren mit einer Kündigung. Also an Franks Stelle wäre das für mich ein Schlag ins Gesicht.
    Du ruderst jetzt mal ein wenig zurück mit Deinem Genöle. Ich habe lediglich meine Meinung geschrieben und Du Deine. Wenn Du jetzt persönlich wirst, dann kannst Du das nicht gewinnen.

    Gruß
    Pentagon
    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"
  • Retro-Nerd schrieb:

    Pentagon meckert doch seit Jahren rum, hat aber immer noch das Abo laufen. Droht auch seit Jahren mit einer Kündigung. Also an Franks Stelle wäre das für mich ein Schlag ins Gesicht.
    Und Pentagon hat recht.
    Es gibt bestimmt viele die so wie er denken und nur noch aus Solidarität da Abo haben.
    Aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem die Solidarität ein Ende hat.
    ______________________________________________
    Wenn ich posten will, werde ich Briefträger...
  • Du ruderst jetzt mal ein wenig zurück mit Deinem Genöle. Ich habe lediglich meine Meinung geschrieben und Du Deine. Wenn Du jetzt persönlich wirst, dann kannst Du das nicht gewinnen.


    Hier gibt es nichts zu gewinnen. Und persönlich bin ich nicht geworden. Sondern lediglich das kommentiert was du seit Jahren schreibst, und das ist "Meckerei" ohne inhaltliche Kritik auf die gedruckten Artikel im Heft. Oder soll meine "Meinung" weniger zählen als deine?


    Und Pentagon hat recht.


    Es gibt bestimmt viele die so wie er denken und nur noch aus Solidarität da Abo haben.
    Aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem die Solidarität ein Ende hat.

    Wieso hat er da recht? Ist doch absurd, aus Solidariät ein Abo einer Zeitschrift laufen zu lassen die einen nicht mehr interessiert!
  • @Retro-Nerd:
    Warum ist das blödsinn?
    Das musst du jedem selbst überlassen. Du urteilst damit einfach über diejenigen.
    Ein Grund könnte sein, das man sich davon versprochen hat, das durch die (deiner Meinung nach sinnlosen) Unterstützung in Form eines Abos irgendwann doch wieder die 8Bit Themen zunehmen könnten.
    ______________________________________________
    Wenn ich posten will, werde ich Briefträger...
  • Ich urteile nicht. Das Heft hat die Ausrichtung vor langer Zeit getroffen, um am Markt bestehen zu können. Ist doch klar, das der 8bit Anteil nicht mehr stark anwächst. Zwischendurch war er durch die Neuausrichtung sogar seitenmäßig höher als beim Start. Auch da wurde noch gemeckert, weil die Technik Nerd Themen gefehlt haben. Fakt ist aber, es gab nie genügend Leute die dazu beitragen wollten oder konnten.
  • stoerte schrieb:

    Dann dürfte Dir thematisch der Artikel über die 3-plus-1-Software vom Plus/4 gefallen haben?
    Ja, hat er. Da ich Printzeitschriften fast nur als Pausen-/U-Bahn-Literatur lese habe ich das Heft auch erst vorhin fertig gelesen. Meine Arbeitsreihenfolge bzw. Hitliste war so:

    1. Durchblättern
    2. News + Pixelkunst
    3. Plus/4-Artikel
    4. AmigaOS-Artikel
    5. Galencia
    6. Die Welt schön rechnen..etc.
    7. Sega Master System in Brasilien
    6. Rest...

    Ich kann jetzt nur auf die letzen beiden Ausgaben der RETURN zurückblicken und habe auch keinerlei Vorerfahrung mit der "Retro" oder wie dass davor auch immer hiess. Selbst die GO64 (in Kombi mit dem Computerflohmarkt) habe ich glaube ich 2001 oder 2002 das letzte Mal gelesen. Ohne diese "emotionale Erinnerungslast" quasi als Neuleser gefällt mir das Heft sehr gut. Allerdings geht es auch mir so, dass mich die Artikel zu PC- und Konsolenspielen nicht wirklich interessieren. Final-Fantasy und Arcade-Automaten wie Daytona lösen bei mir keine Gefühle aus, so dass ich diese Texte auch erst lese, wenn ich nix anderes mehr habe :)
    Womit ich kein Problem hätte, wären mehr C64, Amiga, Atari und von mir aus auch ZX80, CPC etc. - Texte und dabei auch gerne welche die sich nicht um Spiele drehen. Ich bin mir aber bewußt, dass es schwierig ist genügend Leser für ein so hochwertiges Printprodukt zu finden. Ich glaube auch dass dieses Forum nicht repräsentativ für die Zusammensetzung der insgesamt an "Retro" Interessierten ist, da wohl der überwiegende Anteil aus Retro-Gamern bestehen wird, von denen die Mehrzahl wohl ein Hauptgewicht auf Konsolen legen dürfte. Aber Wünsche aussprechen wird ja nicht verboten sein :)

    Retro-Nerd schrieb:

    Und wenn ich mir diese Fanszene PDFs zum Thema anschaue, die bringen oftmals auch mehr als reines 8bit, oder erscheinen so unregelmäßig das man nach jeder Ausgabe meinen könnte es wäre die letzte Ausgabe gewesen.
    Ich finde die Lotek64 super, gerade weil Sie sich auch auf andere Themen konzentriert. Reparatur- und Restaurationsgeschichten oder Hardware-Artikel würde ich sehr gerne lesen. Überhaupt glaube ich gar nicht das es notwendig ist hier irgendwelche Zeitschriften gegeneinander abzuwiegen oder aufzurechnen. Sowohl die Retro Gamer (die bei dir ja nur "dahingerotzt" sein soll), als auch die Return oder eben die Lotek64 stehen für mich gleichwertig nebeneinander. Ganz einfach weil sie jeweils auf völlig unterschiedlichen Konzepten beruhen und andere Zielgruppen ansprechen. Das ist dieses Äpfel und Birnen-Ding.


    Edit: P.S. und wenn wir bei Wünsch dir was wären, wäre der Oberkracher ein Abo mit der Option auf jeweils eine der beiden Heftdisketten auf einer richtigen Diskette samt Label :)
    krautguy.wordpress.com

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krautguy ()

  • Retro-Nerd schrieb:

    Du ruderst jetzt mal ein wenig zurück mit Deinem Genöle. Ich habe lediglich meine Meinung geschrieben und Du Deine. Wenn Du jetzt persönlich wirst, dann kannst Du das nicht gewinnen.
    Hier gibt es nichts zu gewinnen. Und persönlich bin ich nicht geworden.
    Du solltest deine Wahrnehmung mal kalibrieren. Wenn Du Pentagons sachliche Kritik dafür benutzt um ihn hier an den Pranger zu stellen,
    dann musst Du Dich um die Retourkelle nicht wundern. Und ob er sein Abo aus Solidarität laufen lässt oder nicht, ist nicht dein Problem.
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Ace for President! :king:
  • Ehrlich gesagt war in von Anfang an skeptisch, und hätte gedacht das Frank nach 5-10 Ausgaben aufgibt. Der Qualiätssprung im Layout und der geschriebenen Artikel ist schon enorm. Und ja, die meisten Abonennten und Gelegenheitsleser finden sich schon lange nicht mehr allein nur hier im Forum 64. Das dürfte jedem klar sein. Es wird ja auch viel öffentliche Werbung dafür betrieben.

    @Ace


    Ach ja: Der Motzer der ersten Ausgabe. Danke für deine tolle Schulmeisterung. Immer wieder nur die Themenauswahl zu kritisieren ist natürlich eine tolle sachliche Kritik. Und am Pranger steht keiner. Nur wenn man sich den Schuh anziehen will.