1541 bekommen - Dauerläufer

  • 1541 bekommen - Dauerläufer

    Neu

    Hallo!

    Ich hab heute ein altes 1541 erhalten, hatte mich schon gefreut jetzt 2 zu haben, aber leider ist es ein Dauerläufer.
    So sieht ja das Ding von innen aus:







    Ist das normal, dass da so viele Drahtbrücken sind?

    Naja egal, folgendes hab ich schon mit der suchfunktion ermittelt und überprüft:

    - Der Motor dreht sich immer, egal ob eine Diskette eingelegt ist, oder nicht.
    - Die grüne und die rote LED leuchten beide durchgehend.
    - Der C64 hängt sich auf, wenn man eine Diskette laden will.
    - Das austauschen und/oder weglassen von UC2 und UC3 ändert nichts an der Situation.
    - Auf Pin 40 des 6502 habe ich lt Messung immer 0,1V.
    - In einem anderem Floppy funktioniert der 6502 Baustein.

    Könnt ihr mir weiterhelfen? Wie muss ich jetzt weiter vorgehen, wenn das ding funktionieren soll?
    Ich kann löten und ich habe ein Multimeter und ein kleines Oszilloskop

    Gruß
    Dan
    I HAVE NO IDEA WHAT I'M DOING
  • Neu

    Ahab schrieb:

    - Auf Pin 40 des 6502 habe ich lt Messung immer 0,1V.
    Dann würde ich den Reset-Schaltkreis als erstes überprüfen:


    • C46 auf Kurzschluss überprüfen (kommt öfters vor).
    • /RESET-Erzeugung an Pin 6 des UD8 (74LS86) überprüfen - gleiches Verhalten wie Pin 40 der CPU?
    • UB1 (7406) Pin 2 testweise ablöten/auftrennen und /RESET-Erzeugung nochmals testen. Wenn es jetzt funktioniert -> Fehler bei 7406 oder 74LS14.
    [EDIT]

    Ansonsten:

    Mal wieder... 1541 von jetzt auf gleich plötzlich Dauerläufer

    Da sind weitere Tipps.

    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kinzi ()

  • Neu

    Hi!

    Danke für deine Tipps. Jetzt wirds allerdings interessant. Ich hab C46 ausgetauscht und daraufhin das LW eingeschalten. Dann dachte ich schon, cool das war der Fix, LW hat resetted und war dann still. Docj plötzlich fängt das Ding wieder an zu drehen. Erst mit Pausen, dann immer länger und jetzt dreht es wieder ständig. Ich habe währenddessen an Pin 40 des 6502 gemessen und die Spannung ist dabei ganz langsam runter auf 0,07V gegangen.

    Was hat das zu bedeuten, ist der neue Elko jetzt auch kaputt?
    I HAVE NO IDEA WHAT I'M DOING

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ahab ()

  • Neu

    C46 meinte ich, hab ich durch ein neues teil ersetzt. Auf Pin 2 bei UB1 ist ja so ein Widerstand angebracht über eine Drahtbrücke und die Leiterbahn durchtrent. Ich hab jetzt also diesen Draht entfernt, aber es ändert sich ja dabei nichts.
    In jedem Fall hab ich schon Ersatz bestellt für die Teile UB1 und UD3, werde ich austauschen, sobald verfügbar.
    I HAVE NO IDEA WHAT I'M DOING
  • Neu

    Hast du denn das schion gemacht:

    kinzi schrieb:

    UB1 (7406) Pin 2 testweise ablöten/auftrennen und /RESET-Erzeugung nochmals testen. Wenn es jetzt funktioniert -> Fehler bei 7406 oder 74LS14.
    Evtl. auch mal bei Pin 6 des UD8 so verfahren und den /RESET von Hand generieren = Pin 40 der CPU testweise 0,5 s auf GND ziehen. Dann muss das Drive sauber resetten und einwandfrei laufen.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)