Projektvorstellung: SDrive-MAX

  • kbr schrieb:

    Noch ein Update, und zwar hab ich jetzt die Buttons für den SIO-Debug-Mode so gestaltet, daß sie sich nicht mehr überlagern, somit kann es eigentlich nicht mehr passieren, daß er da sofort wieder raushüpft. Zum Beenden muß man jetzt halt etwas weiter oben drücken.
    Werde ich Morgen mal testen, heute komme ich leider nicht mehr dazu.

    DoReCo #55 16.12.2017
  • HardwareDoc-Pro schrieb:

    Hallo @kbr,
    super Projekt.
    Den Vorschlag von @Flash finde ich sehr gut.
    Man könnte eine CFG-Datei für die Konfiguration nutzen. So macht es z.B. SIO2SD.
    Diese wird vom Tool oder direkt vom Gerät nach einer Zuweisung neu geschrieben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wie schon gesagt, das beißt sich etwas mit der Lösung vom Original-SDrive, dort liegt die CFG innerhalb der SDRIVE.ATR, und um die lesen zu können, müsste man ein Atari-DOS implementieren. Ich möchte in jedem Fall kompatibel bleiben!

    Selbst wenn ich die dann auslesen könnte, von welchem Laufwerk soll man dann per Default booten?
    Entweder kommt man dann nicht mehr direkt ins Controll-Programm(D0), oder man kann sich das ganze sparen, weil das Controll-Programm die CFG sowieso nochmal einliest.
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Hi kbr,

    bin ja eigentlich schon glücklich mit dem SDrive und ein wenig verfrüht. Aber wie wäre es denn wenn man pro Laufwerk mit einer Favoritenliste oder Filecache arbeiten könnte. Um auf Lieblings Disks oder auf die letzen geladenen Disks schneller zugreifen zu können. Oder beim auswählen von Seriendisks die anderen automatisch in den weiteren verbleibenden Laufwerken eingelegt werden. Hab mir zwar ein Verzeichniss erstellt wo meine Lieblingsdisks drin sind die musste ich mir aber erst selber erstellen und dann am PC umkopieren.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Viele Grüße
    Thomas
  • So habe jetzt mal die neueste Firmware geflasht, in den Debug-Modus komme ich jetzt leider gar nicht mehr (beim billig Display).

    Da aber auch heute das Elegoo-Display angekommen ist, konnte ich die Haptik direkt vergleichen.
    Das Elegoo reagiert viel besser auf Eingaben, ferner ist das Elegoo etwas dunkler, womit man alles besser lesen kann, das andere muss man im Filebrowser etwas kippen, damit man die Befehle auf der rechten Seite überhaupt lesen kann.
    Jetzt konnte ich auch den Touchscreen vergleichen, gegenüber dem Elegoo stimmt auf dem Anderen die Position noch nicht. Wenn ich es ungefähr ausdrücken müsste, dann müsste es nach rechts und nach oben um ungefähr 7 Pixel verschoben werden. Das wird auch der Grund sein, dass ich nicht in das Debug-Menü komme.


    DoReCo #55 16.12.2017
  • Habe noch keine SD-Karte drin und auch SIO noch nicht angeschlossen, aber das flashen ging unter OS X einwandfrei. Wen es interessiert: Unter OS X muss man folgendes installieren, dann kann man über das Terminal genau wie unter Linux mit "avrdude" flashen: obdev.at/products/crosspack/download.html

    Jetzt mal schnell mein halbes SIO-Kabel finden und fertig bauen. :)
    RENO-Treffen Elmshorn: 13.01.2018
    Königstraße 36a
    25335 Elmshorn
  • CapFuture1975 schrieb:

    So habe jetzt mal die neueste Firmware geflasht, in den Debug-Modus komme ich jetzt leider gar nicht mehr (beim billig Display).

    sehr seltsam, denn an dem (unsichtbaren) Entry-Button über der Outbox hab ich nichts verändert...
    Versuch dann morgen mal noch etwas die Position anzupassen.

    EDIT: Mich würd einfach noch interessieren, ob das billig Teil auch den Scrollmode unterstützt...

    Kann es sein, daß das Billig Display vom Blickwinkel her eher umgekehrt optimiert ist? Die Symbole oben scheinen mir nämlich jetzt auf dem Kopf.

    Und wie ist es jetzt mit dem Einschaltverhalten mit der neuen Firmware?
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Snatchbit schrieb:

    Hi kbr,

    bin ja eigentlich schon glücklich mit dem SDrive und ein wenig verfrüht. Aber wie wäre es denn wenn man pro Laufwerk mit einer Favoritenliste oder Filecache arbeiten könnte. Um auf Lieblings Disks oder auf die letzen geladenen Disks schneller zugreifen zu können. Oder beim auswählen von Seriendisks die anderen automatisch in den weiteren verbleibenden Laufwerken eingelegt werden. Hab mir zwar ein Verzeichniss erstellt wo meine Lieblingsdisks drin sind die musste ich mir aber erst selber erstellen und dann am PC umkopieren.

    puh, das sind schon heftige Anforderungen, woran soll man Seriendisks zuverlässig erkennen? Da müsste man dann fast eine Art Sammler-Datei einführen, in der dann alle Images drinstehen.
    Mal sehen, ob diese Wünsche noch öfters kommen...
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Warum, wenn überhaupt, nicht ähnlich der Funktion beim Sd2Iec mit den autoswap.txt files?
    Der User kann eine (1) TXT Datei mit fest definiertem Namen in ein Verzeichnis ablegen, und in der Datei stehen die Namen der Diskimages die in D2 (Zeile 1), D3 (Zeile 2) und D4 (Zeile 3) eingelegt werden sollen. Ist eine Zeile leer oder kann das angegebene file in dem Verzeichnis nicht gefunden werden, bleibt das entsprechende Laufwerk eben ohne Disk.
    Macht das Sinn?
  • Moin @kbr, Klaus,

    thank you, mit dem ELEGOO lief dann alles sofort.
    So'n Uno ist schon eine spaßiges Teil, oder so'n TFT-Display.
    Neue UNO's sind im Anmarsch ... will auch mal was sinnvolles damit machen :D .

    Aber eine Frage zu meinem China-Billig-TFT habe ich noch, schau mal das Bild:



    Bei dem fehlt der '3.3 Voltage regulator AMS1117', der sitzt normal rechts neben dem SD.

    Kannst Du aus dem Stehgreif, also ohne viel Zeit zu investieren, sagen, ob das einen
    entscheidenen Einfluß auf die Funktionsweise am UNO hat?

    Vielleicht funktioniert das Ding nur mit 5V oder nur mit 3,3V????

    BG Blubber


  • kann ich nicht sagen, aber bei einem Shield würd ich schon erwarten, daß das alles seine Richtigkeit hat.
    Ich weiß nur, daß der Arduino auf der 3,3V Schiene nicht all zu viel Strom liefert, aber für die SD-Card würde es wohl noch genügen.

    Wenn du magst, kannst mir das Display zukommen lassen, dann würd ich mir das mal noch näher ansehen. Rücksendung würde ich übernehmen. Näheres aber dann bitte per PN.
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • @kbr schrieb:

    Wenn du magst, kannst mir das Display zukommen lassen, dann würd ich mir das mal noch näher ansehen. Rücksendung würde ich übernehmen. Näheres aber dann bitte per PN.
    Vielen Dank für das Angebot. Ich möchte aber erst einmal versuchen das Rätsel selbst zu lösen.
    Wenn ich gar kein Land sehen werde komme ich mit Freude auf Dein Angebot zurück und melde mich :rolleyes:

    BG Blubber
  • Neu

    Hallo
    Erstmal : Schönes Projekt von dir kbr

    nur habe ich ein kleines problem....
    Ich habe alles so nachgebaut wie du es beschrieben hast,es funzt auch alles,nur wenn ich den atari anschalte macht er die typischen
    töne als wäre an den sio port nichts angeschlossen ! Auf dem bildschirm(ardunio) erscheint manchmal sio:cmd timeout
    Bedienen lässt sich das s-drive wie es soll.Das sdrive atr wird auch gefunden.

    Weiss einer wiso das nicht funzt ??????????
  • Neu

    Mark, prüfe einmal, ob die SIO-Leitungen richtig angeschlossen sind. In der Anleitung ist die Buchse des Atari abgebildet, für den Stecker muss man da umdenken. Anbei mein Aufbau, wobei die Farben immer variieren können. In meinem Fall ist es wie folgt:
    Orange: TxD - DataIn (3)
    Schwarz: Gnd - Ground (4)
    Grün: RxD - Data-Out (5)
    Lila: A5 - Command (7)
    Blau: +5V - +5V/Ready (10)
    RENO-Treffen Elmshorn: 13.01.2018
    Königstraße 36a
    25335 Elmshorn
  • Neu

    Mark schrieb:

    Ich habe alles so nachgebaut wie du es beschrieben hast,es funzt auch alles,nur wenn ich den atari anschalte macht er die typischen
    töne als wäre an den sio port nichts angeschlossen !
    Wenn er an ist, mal Reset und Option gleichzeitig drücken und halten, dann erst Reset und dann Option loslassen, lädt er dann? Wenn nicht, ist es evtl. doch ein Verdrahtungsfehler.

    DoReCo #55 16.12.2017