Projektvorstellung: SDrive-MAX

  • Projektvorstellung: SDrive-MAX

    Hi,

    ich möchte euch hiermit mein neues Projekt SDrive-MAX vorstellen, eine Weiterentwicklung des Atari 8-bit Floppyemulators sdrive(-ng) auf Arduino Basis mit Touchscreen, womit ich mich seit Ende September, also knapp 6 Wochen beschäftige.

    Irgendwie bin ich durch Zufall beim Shoppen darauf gestoßen, daß es für Arduino ja relativ günstige TFT-Touchscreens gibt. Dann hab ich etwas weiter recherchiert und festgestellt, daß so ein Arduino ja auch nicht mehr viel kostet. Und da beim bisherigen sdrive-ng immer etwas die Hürde war, es selber bauen zu müssen, war die Idee geboren.

    Ich habe mich dann relativ schnell für den UNO entschieden, billig, an jeder Ecke zu bekommen, und er benutzt den gleichen AVR-Chip wie das sdrive-ng. Daher dachte ich mir, wird das Portieren kein großes Problem darstellen, und von der Größe her passt der optimal mit dem Display zusammen. Also hab ich mir mal beides besorgt.

    Erste Experimente mit der Arduino-IDE und den mitgelieferten Bibliotheken haben schnell gezeigt, daß ich so nicht weiterkomme, denn nur mal alle nötigen Bibliotheken mit eingebunden, und schon war ich bei knapp 30K Code, da war noch kein Fetzen eigener Code dabei, geschweige denn der Code vom alten sdrive-ng. Da war ich dann schon am Überlegen, ob das weiter überhaupt Sinn macht, oder ob ich besser gleich auf einen MEGA zurückgreifen soll? Aber der wäre dann schon wieder deutlich größer gewesen, und eigentlich schon viel zu viel Overhead.

    Nein, hab ich mir gesagt, ich nehme mich der Herausforderung an, es in einen UNO zu bekommen, und wenn man alles selber macht, kann man sicher einiges an Code sparen. Scheiß auf die Arduino-IDE, Hauptsache ich kann die Hardware nutzen, warum also nicht wieder ganz normal in C?. Zudem ist das sdrive-ng auch mit avr-gcc entstanden, und auf dieser Schiene wollte ich dann auch weitermachen.

    Dann bin ich noch auf ein anderes Projekt gestoßen, wo jemand schon mal eine Library für dieses Display unter C begonnen hat. Auf diese hab ich dann zurückgegriffen, und das für meine Bedürfnisse angepasst, optimiert und erweitert.

    Als dann die Grundlagen für das Display funktionsfähig waren, war es Zeit den bisherigen sdrive-ng Code mit dem Display Code zu verheiraten. Das war nicht ganz einfach, hat einiges an Anpassungen am bisherigen Konzept gebraucht, Anpassung an die andere Taktfrequenz usw., aber in wenigen Tagen war die Hochzeit vollzogen.

    So nach und nach wurden dann die wichtigsten Funktionen über das Display eingebaut, so daß ich jetzt einen Stand erreicht habe, wo es benutzbar ist, und ich es deshalb nun veröffentlichen möchte. Ich hab es also geschafft, mit 32K Flash auszukommen, und es ist sogar noch etwas Luft nach Oben, derzeit sind knapp 23K belegt.

    Das ist eigentlich das erste Mal, daß ich etwas mit Grafik programmiert habe, außer kleine Spielereien vielleicht. Es hat Spaß gemacht, viel Neues dabei gelernt, z. B. daß es zwischen Position 10 und 20 nicht 10, sondern 11 Pixel sind. Das hat mich soweit getrieben, daß ich mir die Pixel auf einem Blatt Papier aufzeichnen musste, bis ich das kapiert hab :platsch: .

    Ich hoffe, der ein oder andere hat nun auch Spaß damit beim Nachbauen und Benutzen.
    Infos und Firmware gibts wie immer auf meiner Webseite: kbrnet.de/projekte/sdrive-max/index.html

    Kosten für Arduino + Display 20 - 25 EURO(aus dem Ausland viel billiger).

    Klaus

    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Hey Klaus, das macht Spaß zu lesen!

    Freut mich, dass du so aktiv warst während deiner Abwesenheit im Lager ;)
    Ich würde mich enorm freuen, dich mal wieder begrüßen zu dürfen,
    um mir das am Club-XL auf Beamer anzusehen (ist sehr gemütlich geworden jetzt).

    TheRyk müsste man auch mal einladen, der ist ja gebürtiges Atari-Kind und ich finde auch langsam Gefallen an der Maschine (Designtechnisch schon immer).

    Also :respect: und :bia zu deinem Projekt!
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Erinnert mich an diese Lösung ...SIOtoArduino ... :)

    ÄÄhhh... kannst Du das bitte noch einmal konkretisieren:


    kbr schrieb:

    Die sonstigen Leitungen für Display und SD-Slot sind sonst immer gleichverdrahtet, soweit ich bislang sehen konnte(TFT-Data 2-9, -Ctrl. A0-A4, SD 10-13). Im Zweifel vorher nachfragen!
    Ich sehe noch nicht, wo die SD-Karte eingesetzt wird ... :(

    Und Touchscreen bei EBAY Touchscreen 2.8 , welche Variante von den Beiden, CP11005 oder CP11024?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Blubber ()

  • CapFuture1975 schrieb:

    Der Slot für die SD-Karte müsste sich auf der Unterseite der Display Platine befinden.

    Aber eine genauere Beschreibung der Verdrahtung würde einen Nachbau erleichtern, wobei man ja ein "Shield" für das Display benutzt, da ist im Grunde ja die Verdrahtung vorgegeben.
    Scheint zu stimmen - STIMMT! Auf dem Artikel des Touchscreens bei Ebay kann man das auf einem Bild auch erkennen.
    @kbr hatte es ja auf der Projektseite auch nicht explizit angegeben ;)
  • CapFuture1975 schrieb:

    Der Slot für die SD-Karte müsste sich auf der Unterseite der Display Platine befinden

    Blubber schrieb:

    Scheint zu stimmen - STIMMT! Auf dem Artikel des Touchscreens bei Ebay kann man das auf einem Bild auch erkennen.
    @kbr hatte es ja auf der Projektseite auch nicht explizit angegeben
    welches ist das? genau?
    Der Commodore rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer.

    Retro liegt voll im Trend
  • Top Umsetzung Klaus :applaus: :respect:
    Lassen sich die Filenamen auch komplett darstellen ohne die Dos File Beschränkung auf 8.3?
    Ein Vorschlag von mir - Die Erweiterungen ATR, XEX(COM), XFD einfach weglassen und dafür die Filenamen farbig zurordnen,
    Files die nicht dazu gehören wie z.B. das *.SYS ausblenden.

    Freue mich schon auf den Nachbau :thumbsup:
  • Neu

    Orientiert euch am besten an der Doku hier, das hab ich ja eingesetzt.

    Blubber schrieb:

    Und Touchscreen bei EBAY Touchscreen 2.8 , welche Variante von den Beiden, CP11005 oder CP11024?

    Da passt leider keins von beiden.

    @Flash: Wird schwierig, sobald der Name mehr als 12 Zeichen hat, reicht der Platz nicht, daher hab ich es gleich bei 8+3 gelassen, bevor es dann immer abgeschnitten ist... Das mit den Farben behalte ich im Hinterkopf.

    EDIT: Beim Auswählen wird der Name unten in der blauen Box länger angezeigt als schneller Notbehelf, das will ich aber noch schöner machen.
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Neu

    nein, bei dem CP11024 steht zwar in der Liste parallel, aber in der Beschreibung ist es SPI, und das passt nicht!

    EDIT: Das hier sieht auf den ersten Blick kompatibel aus, aber garantieren kann ich das natürlich nicht, ohne es selbst ausprobiert zu haben.

    Wenn du ganz sicher gehen willst, dann bestell das hier, das hab nämlich ich bestellt.
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kbr ()

  • Neu

    Das ist leider ein Problem, die Touchscreen Leitungen sind selten beschrieben, das muß man entweder aus Beispielcode entnehmen, oder ergoogeln...

    EDIT: Die Leitungen sollten sich aber im Zweifel relativ leicht in den Sourcen anpassen lassen, das hab ich bewusst relativ flexibel gestalltet.
    Wer die Ironie findet, darf sie behalten ^^
  • Neu

    kbr schrieb:

    Ja sorry, ich hatte am Samstag Zeit, und was willst sonst bei dem Sauwetter machen :whistling:
    Kein Problem. Ich dachte nur, das ich etwas mehr Zeit hätte. Aber ich mußte ja länger auf mein Display warten.
    Immerhin habe ich den Stecker als 3D Modell fertig bekommen.
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power