C128 Diskettenlaufwerk streikt im Zusammenhang mit Wi-Fi Modem am Userport

  • Sorry, das hatte ich nicht gesehen.
    Was sagt denn der Fehlerkanal, wenn du in den 1541-Mode geschaltet hast? Und blinkt die Error-LED? Nicht, dass das Umschalten nicht klappt.

    Außerdem bist du glaube ich noch den Fehlerkanal schuldig, wenn der Fehler auftritt. ;)

    Ansonsten würde ich behaupten, dass das nicht funktionieren kann und ich nicht wüsste, wieso es beim Autor funktionieren sollte. Evtl. hat er ein anderes DOS im LW oder ein anderes KERNAL? Deines scheint ja auch nicht original zu sein - was hast du für ROMs in den beiden 128ern?
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • kinzi schrieb:

    Ich dachte, das hängt an der 232 und nicht am Shift Register?
    Es gibt da so 'ne Frickellösung, um die RS232-Signale per CIA-Shiftregister einzulesen, das erlaubt höhere Baudraten.

    Stefan Both schrieb:

    Den "Trick" mit dem Umschalten des 1571 in den 1541 Modus habe ich getestet, hat aber auch nix gebracht.

    Quellcode

    1. OPEN 1,8,15,"U0>M0" :CLOSE 1
    Der kann auch nichts bringen, da die 1571 weiterhin die Aktivität auf der SRQ-Leitung sieht und sich dann selbst wieder in den 1571-Modus schaltet. Pin 5 am Userport ist bei Burstbetrieb der Datenpin.

    Laut Alwyz funktioniert es aber SO ( ich habs auch ohne Levelshifter und mit externer Versorgung versucht)
    Mit dem passenden Typ von Levelshifter könnte es vielleicht funktionieren, so lange keine der Komponenten am Userport Pin 5 im "Idle-Zustand" auf Masse ziehen will. Ohne Levelshifter oder mit einem falschen Typ (das Ding im Foto hat quasi Open-Colletor-Ausgänge) stehen die Chancen ungefähr bei Null.

    Oh, und mit/ohne JiffyDOS in Rechner+Laufwerk könnte nochmal einen Unterschied machen - ich bin mir gerade nicht sicher, ob dessen eigenes Protokoll eine höhere Priorität als der Burstmodus hat.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • C=Mac schrieb:

    Aber wird bei aktiviertem JD nicht TapPort und RS232 deaktiviert bzw. sind gar nicht mehr möglich?
    Bei der C64-Version ja, bei der C128-Version weiss ich es nicht - aber dabei geht es nur um die Kernalfunktionen dafür. Jedes brauchbare Terminalprogramm hat eh seine eigenen RS232-Routinen mitgebracht und die Tricks mit dem CIA-Shiftregister funktionieren natürlich auch nicht mit den Kernalroutinen.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Unseen schrieb:

    Der kann auch nichts bringen, da die 1571 weiterhin die Aktivität auf der SRQ-Leitung sieht und sich dann selbst wieder in den 1571-Modus schaltet. Pin 5 am Userport ist bei Burstbetrieb der Datenpin.
    Ist das wirklich so? Was sollte dann die Umschaltmöglichkeit überhaupt bringen? Die 1571 schaltet den Burstmodus ja sowieso ab, wenn ein C64 zugreift. Die Abschaltung macht doch nur Sinn, wenn man im 128-Mode eine 1541-kompatible Floppy braucht.


    1541-Emulationsmoduis != Burst-Mode ...

    Der o. a. Befehl schaltet die 1571 auf einseitigen Betrieb. Das Busprotokoll wird davon nicht berührt.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • Neu

    Jungs...
    hä? :nixwiss:

    Dass es nicht funktioniert, haben wir jetzt rausgefunden.
    Gibt es denn die Möglichkeit, ob andere Hardware
    oder Software Lösung, mit dem C128 im nativen
    Modus auf 9600 baud zu kommen?
    Das WiFi macht ja auch 19200 und mehr wenns sein muss.
    Also Frage:
    Was muss ich frickeln, dass es mit mehr als 2400 baud klappt ?

    Stefan
  • Neu

    Knips ich Kontakt 5 weg, blockiert das Modem
    nicht mehr das Laufwerk.
    Am Shifter liegts nicht. Denn ohne tuts auch nicht.
    Auch nicht an einem weiteren C128.

    Seid mir nicht böse. Ich muss mit der wenigen freien Zeit haushalten. SO tuts nicht.
    O.k.
    Schade, aber ist halt so.
    Dann muss ich das halt anders angehen.

    Daher die Frage, ob der 128er den gleichen
    Beschränkungen unterliegt wie der C64.
    Userport = 2400 baud und Schluss?

    Stefan
  • Neu

    Stefan Both schrieb:

    […] Alwyz […] ist davon überzeugt, dass die NodeMcu (ESP8266) bereits über integrierte Levelshifter verfügen, und […] zusätzlich […] installierte […]
    für nicht notwendig hält […]
    Bisher war im 1,74€ WLAN Modem Strang, im Wiki wie auch im restlichen Internetz der Levelshifter für 5V Pegel stets erwähnt. Klare Aussagen findet man eher pro Levelshifter. Auf der Suche nach "NodeMCU ESP8266 ESP-12E datasheet" habe ich noch keine Aussagen dazu gefunden.
  • Neu

    Ballblazer schrieb:


    • ....im Wiki wie auch im restlichen Internetz der Levelshifter für 5V Pegel stets erwähnt.....

    die Zeichnung in Wiki stammt von mir die Texte dazu von thE rZA, dem ich meine Meinung aber mehr oder weniger aufgenötigt habe.
    Weiß der Teufel, wer davon schon abgeschrieben hat.
    Beim C64 läuft das astrein. Die Pegel sind perfekt.

    Stand der Dinge bis jetzt ist wohl, dass die UP9600
    Schaltung oder wie ich das Ding auch immer nennen soll, mit dem C128 nicht funktioniert.
    Ich habs an mittlerweile 3 C128 versucht.
    -Tastatur Ausführung
    - Blechdiesel
    - Tupperware
    Bei keinem ließ sich das 1571 Laufwerk ansprechen,
    wenn das Modem eingestöpselt war.
    Weder mit - noch ohne Levelshifter.

    Ich glaube erst dann daran, dass diese Konstruktion überhaupt mit dem C128 zusammen arbeitet, wenn mir jemand ein Video davon vorführt.

    Stefan
  • Neu

    Stefan Both schrieb:

    Ich habs an mittlerweile 3 C128 versucht.
    -Tastatur Ausführung
    - Blechdiesel
    - Tupperware
    Bei keinem ließ sich das 1571 Laufwerk ansprechen,
    wenn das Modem eingestöpselt war.
    Es KANN am C128 im 128-Mode mit 1571 nicht funktionieren, das wurde hier doch schon hinreichend festgestellt. :gruebel

    Eine Möglichkeit wäre, Pin 5 des Modems abschaltbar zu machen, bzw. mit z. B. einem 4066 automatisch trennen, abhängig z. B. von einer Handshake-Leitung o. ä.
    Zweite Möglichkeit: SRQ am IEC auftrennen, dann dürfte die 1571 nicht im Burst-Modus laufen. Evtl. das abschaltbar machen.

    Beides jetzt so aus dem Bauch heraus ohne großes Überlegen. :rolleyes:

    Stefan Both schrieb:

    Ich glaube erst dann daran, dass diese Konstruktion überhaupt mit dem C128 zusammen arbeitet, wenn mir jemand ein Video davon vorführt.
    :thumbup:
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • Neu

    kinzi schrieb:

    Es KANN am C128 im 128-Mode mit 1571 nicht funktionieren, ....
    Es scheint so zu sein. Ich bin JETZT davon auch
    weitgehend überzeugt.
    Was hat mich aber glauben gemacht, es muss funktionieren?

    Alwyz schrieb:

    No idea, you might try external power for the modem by cutting the trace to pin 2, just in case its taking too much current, tho i cant really see that being an issue, especially if you used 2 different 128s and im assuming 2 different power supplies. I had no problems with mine in 128 mode with my 1571. I ran it with Desterm and it ran great over here.
    :nixwiss:
    Warum hätte ich dem Entwickler nicht glauben sollen ?

    Stefan
  • Benutzer online 1

    1 Besucher