Beste oldschool Board Version/Revision C64?

  • Ja, so würde ich das auch wollen. :)
    Aber (man muss es auch nicht übertreiben dabei) früher hat einen das einfach nicht oder weniger gestört - ein dumpfer SID (starke Filter) kann ja auch 'mal quasi recht cool klingen. Nur für Aufnahmen suboptimal, weil der zu viel verschluckt.
    Gewollt war das von C= sicher nicht, zumind. diese Filterstärken-Unterschiede bei gleichem Exemplar nicht. Die Kondensatorenwerte sind wohl so klein*, dass eben bereits eine nur sehr kleine Abweichung im Wert schon eine ziemlich große Wirkung verursacht / mit sich bringt.
    *Weiß ich aber nicht genau, frage hiermit also nochmal in die Runde wo denn die Kondis auf den Boards überhaupt sitzen (dann kann ich endlich 'mal die Werte zumind. derer ablesen oder messen, in Erfahrung bringen) ?
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Bob Yannes war mit dem SID ja nie so recht zufrieden, vor allem die Filtersektion vom 6581 wollte er anders machen, aber in der Kürze der Zeit und unter den gegebenen Produktionsbedingungen war nicht mehr machbar. Auch zeigen die ersten Boards und auch die Bauteile selbst diverse Streuungen und somit klingt selbst ein und der selbe Sid auf unterschiedlichen Boards wieder anders. Aber das war halt auch so die Zeit, die Erwartung an Soundqualität war einfach nicht so ausgeprägt wie heute. Hauptsächlich hatten die Musiker damit zu kämpfen, damit die Musik wenigstens einigermaßen gleich auf verschiedenen Rechnern klingt. Das hat sich erst mit den 8580er wesentlich beruhigt, obwohl es da auch noch genug Differenzen gibt.
    Schön ist, dass zum Beispiel mit der Mixsid eine vergleichbare Basis existiert, hier sind die Schwankungen sehr gering und eine bestückte Mixsid klingt auch in einem anderen Rechner ziemlich gleich. Das liegt unter anderem auch an der selbst erzeugten Spannung, somit ist man zum größten Teil auch von Abweichungen zwischen Netzteilen unabhängig.
    Auch wenn ich natürlich auf den 'echten' Sound stehe, so sehe ich doch in Entwicklungen wie z.B. Swinsid und FPGA SID viel Zukunft weil hier ein gleicher, nachproduzierbarer Sound entsteht. Gerade für die Leute, die Musik mit dem 64er machen ist das wesentlich einfacher als z.B. passende 6581er Pärchen zusammen zu suchen.
    Mein Youtube Kanal: dadukium
    Mein Soundcloud: _ kieferkn/i:/stern _
  • Großartig, vielen Dank für das tolle, sehr informative Feedback!

    Hätte nicht gedacht, dass die Thematik so komplex ist. Da kann man echt noch viel lernen!;)
    Die 1541 Ultimate II+ und sicherheitshalber auch der Tapeadapter sind geordert. Voraussichtliche Lieferdauer ca. 3-4 Wochen.
    Sobald das Teil da ist, werde ich wohl auch mal ein paar Hörproben machen.
    Dank der Informationen, werde ich mein Setup wohl etwas umstellen.
    Statt des bisher verwendeten C64 mit 250469 Board, wohl mit verbautem 8580 Sid, werde ich auf den C64 mit 250407 Board ausweichen, der wohl noch den original Sid 6581 verbaut hat (oldschool-faktor:)
    Nach dem was ich bisher gelesen habe, wird es auf lange Sicht bei mir wohl in so einen dual-sid -Umbau münden, mit dem ich dann zwischen 8580 und 6581 hin und herschalten kann.
    Wenn da allerdings auch noch die Filter und/oder Kondensatoren beim Klang eine Rolle spielen, wird es natürlich komplizierter.
    Im Grunde ist ja die Frage, wie sich das jeweilige Stück genau anhören muß?! Ohne dies zu wissen, ist es wohl schwer die verschiedenen Sids bei unterschiedlichen Stücken zu vergleichen...
  • Gerrit schrieb:

    dukestah schrieb:

    Bob Yannes war mit dem SID ja nie so recht zufrieden, vor allem die Filtersektion vom 6581 wollte er anders machen, aber in der Kürze der Zeit und unter den gegebenen Produktionsbedingungen war nicht mehr machbar.
    Mixed Signal in NMOS auf den damaligen Anlagen ist nunmal sehr sportlich. Da sollten wir uns nicht beschweren.
    Ich beschwer mich nicht, ich mag den SID so wie er ist, vor allem den 6581 und von denen auch den oft verschmähten R4AR ^^
    Natürlich nicht grundsätzlich und für alles sondern wo es passt.
    Als Board verwende ich fast ausschließlich 469er mit entweder Mixsid oder SidFX, die Boards lassen sich gefühlt besser reparieren und per Ohr und Oszi ermittelt produzieren die auch etwas weniger Störgeräusche (mit Modulator Mod)
    Auch thermisch merkt man hier einen deutlichen Unterschied. Da ich die 64er quasi als Synthesizer verwende, laufen die oft mehrere Stunden durch. Ich hatte erst mit einem 425er angefangen aber da sitzt der SID ja knapp unterhalb der IEC Buchse und das war mir mit Mixsid einfach zu gedrängt. Beim 407er ist er ja in der Mitte, das macht sich irgendwie schöner, aber ich hatte einfach mehr 469er Boards und in Punkto Löten ist das schon ein Unterschied. Aber das ist nun nicht mehr oldskool und bald schon off-topic.
    Ich hab noch zwei Brotkästen mit 407er Boards, einer ist mein allererster 64 und einer quasi der Nutzungsersatz ;) Da setz ich mich gerne hin und spiel mal die alten Sachen auch auf wirklich alter Hardware, allerdings bevorzugt Module oder dann doch mit 1541U2+, ne echte Floppy hab ich nicht wirklich im Einsatz, nur mal um ne Disk zu kopieren oder so. Auch Tape Versionen spiel ich lieber über die 1541U2+, trau mich nicht die Originalbänder in die alte Datasette zu stopfen ;)
    Mein Youtube Kanal: dadukium
    Mein Soundcloud: _ kieferkn/i:/stern _
  • dukestah schrieb:

    Bob Yannes war mit dem SID ja nie so recht zufrieden, vor allem die Filtersektion vom 6581 wollte er anders machen...

    ...Das hat sich erst mit den 8580er wesentlich beruhigt, obwohl es da auch noch genug Differenzen gibt.

    ...zum Beispiel mit der Mixsid eine vergleichbare Basis existiert, hier sind die Schwankungen sehr gering und eine bestückte Mixsid klingt auch in einem anderen Rechner ziemlich gleich...


    ...Entwicklungen wie z.B. Swinsid und FPGA SID viel Zukunft...
    Wäre mal interessant, was das für ein SID geworden wäre, wenn er so geworden wäre, wie er das gewollt hat...
    Lebt er noch? Dann könnte er doch mal einen designen :thumbsup:

    also an manchen Stellen hört man aber auch, dass der 8580 recht verpönt ist, da es eben nicht der "ECHTE" SID ist und daher eher wertlos... ;(

    MixSID sind jeweils ein 6581 und ein 8580? Hat aber nix zutun mit Stereo-SID, korrekt? Gehen eigentlich BEIDE Teile in einem Rechner?

    Kann es sein, dass SwindSID nicht mehr weiter entwickelt wird? Ich habe da in Erinnerung, dass das letzte Update auf der Homepage schon einige Jahre zurück liegt...?!
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D
  • Hier eine nette Seite mit einigen direkten Vergleichen der SID-Versionen.
    Aber vergesst nicht, der Testsound kann immer nur auf dem Qualitätslevel eurer Boxen am PC ausgegeben werden. Wer also 10€-Casinowürfel angesteckt hat, darf sich auch nicht über nicht wahrnehmbare Unterschiede wundern. ;)
    Silber in "Surfing" bei California Games 2008 :)
    Gold in "Bobsled" bei Winter Olympiad 2009 :D
  • Boulderdash64 schrieb:

    Kann es sein, dass SwindSID nicht mehr weiter entwickelt wird? Ich habe da in Erinnerung, dass das letzte Update auf der Homepage schon einige Jahre zurück liegt...?!
    Swinsid Nano und FPGA SID sind noch aktiv, der alte Swinsid ist wohl eingeschlafen...

    Boulderdash64 schrieb:

    MixSID sind jeweils ein 6581 und ein 8580? Hat aber nix zutun mit Stereo-SID, korrekt? Gehen eigentlich BEIDE Teile in einem Rechner?
    Mixsid ist eine Dualsidplatine (von Henning, hier aus dem Forum), sie erlaubt das Betreiben von egal welcher Sidkombi auf egal welchem Board
    mit zwei gleichen SIDs als Stereoversion oder mit zwei unterschiedlichen zum Hin- und Herschalten (oder auch parallel, wie auch immer man das möchte)
    siehe hier

    Boulderdash64 schrieb:

    also an manchen Stellen hört man aber auch, dass der 8580 recht verpönt ist, da es eben nicht der "ECHTE" SID ist und daher eher wertlos...
    hm, so sehe ich das nicht, es gibt sehr viele richtig gute Sachen die auf dem 8580 gemacht wurden und nach wie vor werden, beide Versionen haben ihre volle Berechtigung. Gerade für Musiker ist der 8580 wesentlich vorhersehbarer und zuverlässiger und sein Low-Pass-Filter macht auch komplett zu, was der 6581 Filter nicht kann.

    Boulderdash64 schrieb:

    Wäre mal interessant, was das für ein SID geworden wäre, wenn er so geworden wäre, wie er das gewollt hat...
    naja, ungefähr so halt, das müsste einer der Synths sein indem der Nachfolger vom SID werkelt, ich denke die Wurzeln hört man noch ganz gut :)
    ESQ-1 Synth Demo
    Mein Youtube Kanal: dadukium
    Mein Soundcloud: _ kieferkn/i:/stern _
  • Ich wollte ja eigentlich OT lassen (passiert mir aufgrund tiefergehenden Interesses bei manchen Themen leider immer mal wieder). Aber da sich das mit den Board Revisionen ja vor Allem bei Grafik und Sound (denke ich mal)
    am deutlichsten zeigt, ist das SID Thema hier hoffentlich nicht zu falsch.

    CommieSurfer schrieb:

    Aber (man muss es auch nicht übertreiben dabei) früher hat einen das einfach nicht oder weniger gestört - ein dumpfer SID (starke Filter) kann ja auch 'mal quasi recht cool klingen.
    Bei Kondis/Boards nehme ich das auch eher locker, denn sonst wird das mit den beinflussenden Faktoren zuviel, wer will das wirklich haarklein alles checken. Und dann umstöpseln, SIDs tauschen. Zumal es ja bei den Nicht-Linearitäten der 6581 SIDs, teils sogar aus denselben Produktionjahren/ oder angeblich auch -wochen, immer etwas Wundertütenfaktor gibt. Ist sogar ganz interessant, wo hat man sowas schon :D .

    Mit den neuen Entwicklungen wie FPGA SID, den kommenden neuen Cevis etc., wird es für die Zukunft einfacher
    schätze ich mal- da ist ja einiges in den Startlöchern.

    Retroman schrieb:

    Im Grunde ist ja die Frage, wie sich das jeweilige Stück genau anhören muß?! Ohne dies zu wissen, ist es wohl schwer die verschiedenen Sids bei unterschiedlichen Stücken zu vergleichen...
    Das ist allerdings sehr interessant (und kann ich nicht zu locker nehmen) - ich würde gerne mal eine Liste/Infoseite oder sowas haben, wo man es schnell nachsehen kann: war der R2 der, auf dem Rob Hubbard programmiert hat? (Und ist das überhaupt der, auf dem KEINE R- Nummer aufgedruckt ist, sondern nur "6581") .

    Und Die Huelsbeck Sachen, ist das auf R3 gemacht oder.... sowas halt. Und die R4 und R4AR Fans werden bei der HVSC Angabe ja auch nicht erwähnt. Und was ist mit den vielen anderen, die tolle Tunes gemacht haben: Detert? Galway? Gray? Vom 6581 gibt es ja mindestens 4 Varianten.

    Na ja wenigstens ist bei den meisten Demotunes klar: 8580- und da sind Sachen bei... :thumbsup:

    Boulderdash64 schrieb:

    an manchen Stellen hört man aber auch, dass der 8580 recht verpönt ist
    Wenn Leute, die schnell mit solchen Aussagen sind, auch "was auf dem Kasten" haben, sei denen die Meinung zugestanden. Dass die Demoscene (und ich glaube die haben was auf dem Kasten) fast nur den 8580 verwendet, hat auch etwas zu bedeuten- auch wenn letztendlich immer Geschmack der Hauptfaktor ist, bei einer Auswahl.

    Natürlich zählt auch ein gewisses nostalgisches Gefühl dabei, wenn immer nur das alte favourisiert wird, ist ja auch
    manchmal bezüglich der Gehäusefarben beim Cevi so- der eine will nie das helle G-Gehäuse sehen, der andere
    findet es besser, manche mögen beides. Auch das sei allen zugestanden. Aber vom fachlichen zu reden kommt
    auch ganz gut, wenn Fachwissen dabei ist, und bezüglcih SID Revisionen (wenn man es mal auf die beiden groben "alt" und "neu" reduziert) ist bekannt, dass beide SIDs ein paar Vor-und Nachteile haben oder positiv gesehen: sich ergänzende Eigenschaften mitbringen.
    Ich finde das gut, das erweitert die SID Klänge und Möglichkeiten. Darauf können AY/ TED/ Pokey Musiker nicht unbedingt zurückgreifen (soweit ich weiß. Aber auch die Sachen finde ich alle geil, hätte das am liebsten auch hier, ist kein Gebashe. So´n Soundchip aus dem 2600er ist schon eine brachiale Nummer :D :thumbup: ).

    Wenn nur der 8580 Mixed Waveforms kann (wie immer das genau geht oder was damit gemeint ist, muss ich
    noch testen, will hier auch wieder mehr On Topic) und Filtersweeps die sich nach Echtanalogem, derbem und teurem Synthesizer anhören, dafür aber in manchen Osci Einstellungen quäkt-

    und wenn nur der 6581 die alten Samples (von z.B. Tetris, Bad Cat etc.) ohne Fix spielen kann, dafür aber mehr Grundgeräusche hat und manchmal unvorhersehbare Filter ADSR- "Interpretationen" spielt, bei denen man sich oft fragt, ob der Composer das denn so gemeint hat: welcher ist dann besser. BEIDE :love: :D .

    Es geht vor Allem darum, die Unterschiede bewusst zu haben, dann kann man den passenden für den entsprechenden C64 Einsatz nehmen. Games, Demos, pur SID Player laufen lassen.

    dukestah schrieb:

    eine bestückte Mixsid klingt auch in einem anderen Rechner ziemlich gleich. Das liegt unter anderem auch an der selbst erzeugten Spannung, somit ist man zum größten Teil auch von Abweichungen zwischen Netzteilen unabhängig.
    Das Teil ist auch noch so´n Traum für mich- mal gucken, irgendwann mal. Bei MSSIAH Monosynth gehört eigentlich eine Mischbestückung her, um in einem Rutsch 2 verschiedene auszugeben. Anderes Thema, wollte es nur bezüglich der Unterschiede, die es bei Boards gibt, kurz aufgreifen, da es eniges erweitern UND zugleich vereinfachen kann ^^
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • @Reflux: Die Revision spielt fast null eine Rolle. Das ist Schubladendenken. Habe einen '86 R4AR der klingt R4AR speziell, der andere R4AR von '91 aber schon nicht mehr usw. .
    Selbst wenn sie Unterschiede haben (habe bei zwei R4 hier, nicht R4AR, zwei lautstärkenmäßige Filterstärken unabhängige "Bugs" endedeckt bei GS track04 + einem Knacken an bestimmter Stelle in einem "das Boot" Cracktro u. eine Nuanace geringere Sampleläutstärke, bei anderen R4 aber ggf.wohl schon wieder nicht mehr der Fall), sind die Unterschiede sooo gering und spielen also keine Rolle ob ein Stück richtig oder falsch klingt.
    Nur die Filterstärke pro SID Exemplar ist verschieden, das ist der wahre Unterschied (je Exemplar, nicht je Revision - aber da sidn sich ja alle einig). Der Rest ist dann eher eingebildet (dachte nämlich auch 'mal so, dann hab' ich Aufnahmen gemacht u. musste feststellen, dass alle Revisonen minus Filterstärkenunterschiede je Exemplar im Grunde gleich klingen).
    Der einzige revisionsspezifisch klangliche Unterschied ist beim R4AR von '86. Der klingt kerniger, sogar klarer direkter quasi u. eben besser als alle anderen (ist mein Favourit). Der von '91 trotz R4AR aber wie gesagt widerum schon wieder nicht, der ist wie ein normaler R2 oder R3 SID.

    Das Design / Bauplan vom SID hat sich ja seit Einführung in '82 nie geändert - sagte 'mal jemand. Es gibt also keine realen Revisionsunterschiede.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • R-Flux schrieb:

    - Na ja wenigstens ist bei den meisten Demotunes klar: 8580- und da sind Sachen bei... :thumbsup: Dass die Demoscene (und ich glaube die haben was auf dem Kasten) fast nur den 8580 verwendet, hat auch etwas zu bedeuten



    - ist bekannt, dass beide SIDs ein paar Vor-und Nachteile haben oder positiv gesehen: sich ergänzende Eigenschaften mitbringen.


    - Ich finde das gut, das erweitert die SID Klänge und Möglichkeiten. Darauf können AY/ TED/ Pokey Musiker nicht unbedingt zurückgreifen (soweit ich weiß. Aber auch die Sachen finde ich alle geil, hätte das am liebsten auch hier, ist kein Gebashe. So´n Soundchip aus dem 2600er ist schon eine brachiale Nummer :D :thumbup: ).

    - welcher ist dann besser. BEIDE :love: :D .
    - naja, die Demoszene WILL natürlich zeigen, was machbar ist baut auf eine breite Basis - zumindest meistens ;) - aber sind Sachen bei? Worauf beziehst Du Dich?
    Wie schreiben diese Jungs (und Mädels?) eigentlich ihre Sounds? Würde ich ja gerne mal erleben..

    - sich ergänzen? WIE??
    Also EIGENTLICH bräuchte man ja gewissermaßen ein 3-fach-SID-Board - für den Stereo-SID sind ja sicher zwei möglichst gleiche Versionen nötig und fürs Umschalten dann 2 verschiedene - damit dann alles in den Rechner passt, also ne 3-fach-Platine - damit wären dann beide Varianten abgedeckt - gibt es sowas denn??

    - früher dachte ich immer, dass der Atari - mein Raumteiler beim Studium hatte nen 800XL - nen geilen Sound hat - verglichen mit meinem damaligen plus/4 - aber da war uns der 64er nicht bekannt... - hier finde ich einen Vergleich der Möglichkeiten schon sehr interessant - ohne das ganze aufeinander Herumgehacke nach dem "besseren" System... - aber was meinst Du mit dem Soundchip aus dem 2600er? Sorry, bin da wenig bewandert...

    - GENAU!! - siehe 3-fach-SID ;)

    Aber jetzt mal was ganz stilbrechendes - eigentlich fast was für ein eigenes Thema, aber irgendwie passt es gerade hierher - oder sollten wir vorsorglich was Neues anfangen?? Ich mache mal ein neues Thema auf, damit wir nicht komplett OT laufen und den Unmut der Anderen auf uns ziehen... - Link... << fürs OT-fachsimpeln lade ich Euch gerne hierher ein
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boulderdash64 ()

  • CommieSurfer schrieb:

    Die Revision spielt fast null eine Rolle. Das ist Schubladendenken.
    Bei den ALTEN SIDs, ja es mag sein (Alt und Neu ist wenigstens deutlich). Ich habe bei 6581 nur die R3er.
    Die Unterschiede bei R3 zu R3 reichen mir sowieso schon :D . Bob Yannes´ Wundertüten Digi-Analog-Hybrid
    Synth Chips sind echt ne Wucht und machen sogar bei den Ungenauigkeiten Spaß :thumbsup: . R3 sind sozusagen meine Allrounder der alten, bin damit auch zufrieden (bis auf die locker doppelt so lauten Grundgeräusche, aber damit lebt man halt, ist ja bei richtig Kapelle nicht weiter schlimm).
    Aber gerade bezüglich der beiden R4er Revisionen sagen andere Leute da was anderes- ich kann es nicht aus eigener Erfahrung, nur von Aufnahmen anderer beurteilen. Will das wohl glauben, wenn du so viele Tests durch hast und finde das alles interessant. Bin ja froh, wenn auch andere auf sowas hören bzw. lerne immer gerne dazu.

    Mir fällt beim R4AR (von anderen Recordings wie gesagt) nur der wirklich speziellste Filtersound auf. Wie du erwähnst, muss das gar nicht sein, ich kenne nur diese Beispiele: z.B. auf Sägezahn der Filter macht es deutlich-wesentlich weicher, teils etwas verschwommener und wärmer. Daher würde ich den nicht unbedingt im normalen C64 Einsatz wollen, sondern wie im Tonstudio- für genau die Klänge, die er am besten kann.
    * Kurzrechtfertigungsmodus an* AU WEIA, "warm" und so... das ist einer dieser Musikanten/Klangdesign-Begriffe, die man hier besser meidet, aber hier mal als Ausnahme, weil es 100% passt und ich mich nicht immer bemühen kann, passende Begriffe zu meiden ;( :D . Nein bist du nicht mit gemeint, ich weiß halt nur, dass es hier nicht hin passt/unerwünscht ist, wie auch ich mit meinen Produktionsthemen, daher nur als Ausnhame. Die Boardrevisionen sind dabei halt auch scheinbar ein Faktor, daher. Filterkondis auf den Boards, da hat Commodore wieder für Vielfalt gesorgt 8o :D . Sound/MSSIAH etc. lasse ich sein * Kurzrechtfertigungsmodus aus*

    Mir fällt da ein, ich hab was ON Topic, was mir nach wie vor schleierhaft ist wegen dem 466er Board:
    letztens, bevor der Thread in der Stimmung anders wurde, gab es zu dem 466er ein paar Frgaen und Antworten, die man hier nicht unbedingt nochmal wiederholen muss, aber falls wer dazu ähnliche Erfahrungen oder Tipps hat, würde mich schon interessieren: Welchen C 64 kaufen?

    CommieSurfer schrieb:

    Nur die Filterstärke pro SID Exemplar ist verschieden, das ist der wahre Unterschied (je Exemplar, nicht je Revision - aber da sidn sich ja alle einig).
    Also ich glaub´das, aber gerade die sind natürlich stark in der Wirkung. Dumpfe Filter mitten im Game würde ich nicht unbedingt wollen. Bei was Pad-Ähnlichem in Synth Musik schon. Hier und da eingesetzt ist das genau richtig. Da muss man am besten verschiedene SIDs überprüfen und sortieren: für den Allroundeinsatz und evtl. falls jemand Musik macht, für alles wo mehr Filter gewollt ist.

    CommieSurfer schrieb:

    Der von '91 trotz R4AR aber wie gesagt widerum schon wieder nicht, der ist wie ein normaler R2 oder R3 SID.
    Ich dachte immer, so´n typischer 1985er R3 sei eine Art "Allround" SID, weil da noch nicht explizit die Filteränderungen vorgenommen wurden. Aber es stimmt nicht . Macht nichts, das ist das Hobby, und es ist
    ähnlich kultig, wie bei 303 Fans mit ihren Unterschieden. "Fertigungstoleranzen", das waren noch Zeiten ;)

    Boulderdash64 schrieb:

    sind Sachen bei? Worauf beziehst Du Dich?
    Also generell muss ich mich hier wieder mehr zurückhalten (Musik und Sound als Lebensinhalt, da wird das kurze Formulieren schwer)- ich meine es daher aus der musikalischen Perspektive, egal ob z.B. Fanta bei Oxyron, oder auch in älteren Demos wie z.B. Royal Arte (10 Tunes darin). Ich höre, ob Leute eher technische Typen sind oder von der Musik also solches kommen, oder auch ob jemand Instrumentalist ist.
    Für mich ist beides super: die technischen Leute machen halt eher einfache Beats und so, Drummachinemäßig, aber da kann ich den Sound besser genießen ("Klang der Raum hat sich zu entfalten"). Drummer wie ich dagegen packen alles zu voll mit Noten, weil man das Jahrzehnte auch am echten Set so macht- das ist in Produktionen aber oft nicht ideal. "Weniger ist Mehr" ist bezogen auf SID Musik bestimmt eine gute Machart.
    Merkt man manchmal auch dabei, Leute mit minimalen SID Trackern machen simple, aber auch stimmungsvolle Musik, Musiker neigen - ähnlich wie bei mir als Rhythmusmensch- zu vielen Noten, was nicht immer gut kommt.

    Aber diese Demoscene Musiker haben oft beides drauf, denke ich oft. An so einem Tracker mit den Werten überhaupt musikalisch zu arbeiten, ist für mich ein Rätsel, ich brauche da DAW Style und muss auch spätestens wenn es an "Bewegung" geht, z.B. Filter, am besten selbst ran an die Potis.

    Aber solche wie Fanta basteln wenige Bytes belegende Tunes, die auch noch Stimmung transportieren und nicht irgendwie maschinell klingen- Hammer. ^^

    Boulderdash64 schrieb:

    Wie schreiben diese Jungs (und Mädels?) eigentlich ihre Sounds? Würde ich ja gerne mal erleben..
    Wenn das wer weiß, gerne in anderen Thread evtl.? Würde mich echt interessieren.

    Also ich habe nur einmal bei einer Unterhaltung mit Tronimal auf einem Treffen gehört, dass die wohl nicht die neuren Tracker wie SID Wizard nehmen (obwohl der so top ausgestattet ist, traumhaft). Demoscene Veteranen haben da wohl andere Vorlieben, und z.B. Dane von Booze Design schreibt sich auch mal eben den Tracker auf die eigenen Bedürfnisse um- geil :D

    Boulderdash64 schrieb:

    - sich ergänzen? WIE??
    Also da ist sie wieder, meine unpassende Musikersicht, sorry- ich meine es wie im Studio beim SID einsetzen oder auch beim Sounds vom SID samplen. Da kann man nur froh sein über noch mehr Möglichkeiten :)

    Boulderdash64 schrieb:

    für den Stereo-SID sind ja sicher zwei möglichst gleiche Versionen nötig und fürs Umschalten dann 2 verschiedene
    Nur damit da keine Missverständnisse aufkommen mit Stereo bzw. Dual Mono etc, kann ja evtl. jemand mit Ahnung davon was schreiben. Also ich bräuchte tatsächlich noch sowas, habe nur den Dual SID im Blauen mit 2x denselben, extra für 3 der 5 MSSIAH Apps und Studioeinsatz, aber gerade eine Mischbestückung fehlt mir für 2 weitere Apps eigentlich. Und auch in einem Standard-Cevi für andere Sachen, das ist ein besonderer Reiz ;) .
    Umschalten können oder beides gleichzeitig ausgeben (das womöglich noch bei den Kanälen konfigurierbar, muss aber nicht) hat noch den Platz oben Links auf dem Wunschzettel.
    Wenn du Stereo für 2SID Tunes meinst- da weiß ich gar nicht, ob die Ersteller solcher Tunes das für 2x identische SIDs vorsehen (könnte ich mir nur denken), oder ob es mit Mischung erst interessant wird.

    Boulderdash64 schrieb:

    ohne das ganze aufeinander Herumgehacke nach dem "besseren" System... - aber was meinst Du mit dem Soundchip aus dem 2600er? Sorry, bin da wenig bewandert...
    Ja das mit dem Herumgehacke sah ich auch eigentlich immer eher als zur Pubertät zugehörig- aber für so Manchen scheint das auch mit Vierzig oder so ganz Ernst zu sein... gut muss ich akzeptieren aber ich sehe das anders, bin C= Fan aber finde die anderen auch interessant. Sogar teils richtig geil, mit 2600 meinte ich den noch derberen Klang des Atari VCS 2600 Soundchips (wie ich gerade lese, war das gar nicht Pokey sondern wohl TIA).

    Im Vergleich zum SID können alle (das ist Fakt) weniger Sounds bzw. Vielfalt erzeugen, aber bei dem WAS sie können haben sie auch einen besonderen Klang-Charakter. Der AY und TED in der Klarheit, Pokey und TIA bei dem im Vergleich zum SID nochmal gesteigerten LoFi-Charakter (und Brachialität, wie im verlinkten Video im anderen Thread zu hören ist 8o :D ).
    "Weniger Können" so gemeint, falls das wer negativ auffasst: ist aus Produktionssicht NICHT schlimm, sondern kann absolut wertvoll sein, weil es das, was damit geht, besser kann. Allrounder, die vieles können, haben auch einen Wert, aber dann anderen Einsatz. Ich habe aber auch Synthesizerschätzchen wie z.B. DarkStar (der fast nichts kann, nur 4-5 spezielle, dafür einzigartige Sounds) absolut oben bei mir auf in der Wertschätzung ^^ .

    Boulderdash64 schrieb:

    Ich mache mal ein neues Thema auf, damit wir nicht komplett OT laufen und den Unmut der Anderen auf uns ziehen... - Link... << fürs OT-fachsimpeln lade ich Euch gerne hierher ein
    Finde ich gut, da packe ich mal den Yt link zu cTrix mit dem 2600er Board rein 8o :D .
    (Der Thread wird aber voraussichtlich nicht wirklich belebt werden, nicht auf dich beziehen). Es gäbe einige Threads, die wegen Soundchips/Trackern/MIDI/wie SID in Musik einbringen/Remixe/Emulationen etc. eigentlich
    richtig Retrothema sind, mal gucken.
    - - - -
    O.k. Boards: wurden hier schon genau die VIC Unterschiede benannt oder ist das auch Ähnlich vage wie bei den SIDs...?
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher