Beste oldschool Board Version/Revision C64?

  • kinzi schrieb:

    Mir auch nicht, und umgekehrt (C64C-Gehäuse mit "alter", weißer Tastatur (Grafikzeichen vorne) und 250469 auch nicht. Alle, die ich bisher in der Hand hatte, hielten sich schön ans Schema, bis auf einen Einzelfall mit 250407(!) statt 250466.
    So eins hatte ich tatsächlich 1x ...also C64C-Gehäuse mit "alter", weißer Tastatur (Grafikzeichen vorne) und 250469 drin !! Habe dann gestaunt aber...dieses war nicht versiegelt, daher vermute ich mal, daß ein schlingel dies mal getauscht hatte. Bei alle versiegelten dieser art waren bei mir aber zu 100% immer 250466er drin.
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • kinzi schrieb:

    und umgekehrt (C64C-Gehäuse mit "alter", weißer Tastatur (Grafikzeichen vorne) und 250469 auch nicht
    Die gibt's aber ganz sicher auch.. nicht zu selten ! Meist eine 469er der offiziell erstbekannten Rev.3 drin*. Mit für 469er passenden Abschrimblechen, wie bei einer 466er.

    Wie gesagt / verlinkt im obigen Thread, ab HB4 ~240000 B3 nur so bspw. (davor bei niedrigerer Nummer als das meinetwegen vermehrt noch die 466er).

    *Jetzt ist sogar eine Rev.1 von '86 in einem anderen Thread aufgetaucht (zum Zeitpunkt der 466er), die 469er gab's also selbst vor '87 prinzipiell sogar schon.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CommieSurfer ()

  • kinzi schrieb:

    R/W ist doch im 8501 aus diesem Grund bereits gegated? (Siehe TED-Systemhandbuch.)
    Nein, da passiert was anderes... Jedenfalls funktioniert es nicht mit einem SRAM wenn du die Verknüpfung mit PHI0 weglässt. Das hat damit zu tun, das bei einem DRAM die Adressen intern in einem Latch laden wenn das entsprechende Steuersignal LOW geht (Ausnahme: Static Column DRAM, siehe A3000). Sich danach ändernde Adressen stören also nicht. Bei einem SRAM ist das nicht der Fall, wenn sich da die Adressen mitten im Schreibzugriff ändern landen die anliegenden Daten nicht nur in einer Zelle. Und da /CAS bei TED erst wieder HIGH wird nachdem PHI0 von HIGH nach LOW gewechselt hat gibts Ärger. Stellst du hingegen sicher, daß R/W direkt nach dem Pegelwechsel von PHI0 garantiert HIGH wird ist der Schreibzugriff zuende und alles OK.

    Nachtrag: Ich hab das mit anspruchvollen Demos getestet, also solchen die in TED rumschreiben um Overscan-Bilder in Interlace zu erzeugen. Dank beschreibbarer Register für die horizontale und vertikale Position des Elektronenstrahls geht das bei TED (im Gegensatz zu VIC). Liefen alle problemlos.
  • CommieSurfer schrieb:

    etzt ist sogar eine Rev.1 von '86 in einem anderen Thread aufgetaucht
    Mag sehen. Wundert mich aber nicht- zum einen haben sie _immer_mit Rev. 1 angefangen, auch wenn die zuweilen mit dem endgültigen Produkt nicht viel gemein hatte. Zum anderen kann man die Revisionen mit Ziffern normalerweise der Pilotproduktion zuordnen, aber völlig ungetestet werden sie kaum eine neue Platine unters Volk bringen.
  • Mag sein. Dann wurde u.U. erst die Rev.3 komplett als serienreif eingestuft / in Umlauf gebracht, u. war ohne (grobe) Fehler.
    Deswegen der Sticker mit Nummer "049" auf der aufgetauchten Rev.1 - so'n Pre-Produktion "Prototypsticker" vlt. gewissermaßen.

    Sowie: Auf der aufgetauchten Rev.1 der ehem. Auktion befindet sich ein eingelötetes Kernal Eprom (der Farbe zu urteilen). Scheint auch nicht nachträglich eingelötet worden zu sein.
    Mit diesem Eprom ROM statt einem stabileren normalem ROM konnte sie natürlich nicht großartig offiziell in den Umlauf gebracht werden.., selbst wenn u.U. sonst keine weitere Änderung als das nötig war.

    --

    Wegen C64C Gehäusen + alte Vers. der hellen Tastatur: Da konnten wohl definitiv 425er, 466er oder eben auch 469er Rev.3 drin sein.
    466er gab's noch (knapp) bis in '87 hinein, 469er ebenso schon '87. Überschneidet sich halt wie immer bei C= u. den Lagerbeständen der Fabriken. Hatten wir aber eh schon letztens in diversen Threads zur Genüge.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CommieSurfer ()

  • mc71 schrieb:

    zum einen haben sie _immer_mit Rev. 1 angefangen
    Nicht bei den chips, da war die erste Version die 'R0'. Siehe der 8521R0 den man auf manchen 250466 findet oder der 8367R0 im A2000A.

    'Revision 1' heisst eigentlich genau das, erste Revision, also schon Unterschiede zum Original bzw. der ersten Version.

    Typischerweise haben komplexe Gegenstände, wie ein IC oder eine Platine, in der ersten Version noch Fehler, die werden dann in der ersten Revision (und, wenn nötig, folgenden Revisionen) ausgebügelt, deshalb kommt es oft vor, daß man als Endkunde überhaupt nur diese sieht und nie das Original.
  • Neu

    Also das mit dem 250466 / 469 er Board, sowie den beiden SID-Versionen ist ja BEINAHE so eine Glaubensfrage, wie damals Atari oder Commodore... 8|
    Also EIGENTLICH eine Frage, die nie endgültig geklärt werden kann, ausser man beschränkt sich auf rein technische Details - aber auch da müsste man zuerst mal subjektiv definieren, was ist BESSER und was SCHLECHTER...?

    ERGO: jede erdenkliche Platinen-Revision mit jedem darin möglichen SID zulegen und dann gut pflegen ;)

    Ich habe mal übrigens versucht, einen Unterschied beim EMU zu hören, zwischen den beiden SID's - ist mir nicht gelungen - gibts dafür vielleicht irgendwo mal ein Beispiel, wo man es wirklich deutlich hören kann????
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D
  • Neu

    Also ich höre den Unterschied "beim ersten Ton" bereits - manche scheinen da wohl (noch) ziemlich unsensibel für zu sein.

    Für neues braucht man leider schon seit fast Ewigkeiten -seit 199X- immer den neuen SID, bei Demos vor allem. "leider" jetzt nur weil ich den damit von den Musikern veranstalteten irgendwo mittlerweile nur noch kindlichen quääke-Sound nicht so mag (den nur der neue SID beherrscht). Gekonnt ist's natürlich dennoch.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Neu

    CommieSurfer schrieb:

    Also ich höre den Unterschied "beim ersten Ton" bereits - manche scheinen da wohl (noch) ziemlich unsensibel für zu sein.
    Oder der Player kriegt den Unterschied nicht deutlich hin...
    Habe bei einigen Songs mal hin und her geschaltet, aber irgendwie hört man keinen Unterschied - die echten beiden SID's habe ich so nicht zur Verfügung, kann es also nicht ausprobieren damit - kannst Du vielleicht mal ein solches hörbares Beispiel vielleicht posten???
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D
  • Neu

    Ist ja auch egal. Teste auch nur mit realen SIDs (den sidplay emu z.B. kannste vergessen, der bringt glaub' ich nur die neuen Fähigkeiten des neuen SID emulierend ein aber nicht die weiteren "Unterschiede" physikalischer Natur - daher klingt das -normale/herkömmliche SID Files- beim Umschalten in einem solchen Player eher alles gleich, bis auf bestimmte Sachen).
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Neu

    Boulderdash64 schrieb:



    Ich habe mal übrigens versucht, einen Unterschied beim EMU zu hören, zwischen den beiden SID's - ist mir nicht gelungen - gibts dafür vielleicht irgendwo mal ein Beispiel, wo man es wirklich deutlich hören kann????
    Mal paar Beispiele:
    Lightforce - hier hört man sogar Unterschiede zwischen 6581er aber 8580 vs 6581 ist eindeutig
    Flimbo's Quest - ebenfalls ein 6581 Stück was auf 8580 bescheiden klingt
    A new mind is born (256 byte Demo) - geht auf 6581 gar nicht, kann man nur als zusätzliche 'tiefe' Spur mit zu einem 8580 packen
    ältere Fairlight Cracktros - ebenfalls auf 8580 keine Freude
    Galways Titel - definitiv nur 6581
    Café Odd von Reflex - per Auswahl auf beiden Sids anhörbar, nur sollte man auch den richtigen auswählen
    Hülsbecks Shades - da gibt es zwei Versionen, die 'filter corrected' klingt auch nur auf 6581
    und so weiter :)

    Wenn man im Emu keinen Unterschied hört, dann ist die Sidemulation einfach Kacke 8|
  • Neu

    Danke für die Infos - jetzt muss ich nur noch 2 64er mit jeweils einem der beiden SID's finden und alle Beispiele irgendwie mal darauf gestartet... ;(

    Kann man eventuell das Eine oder Andere Beispiel auch über YouTube hören, oder irgendwie anders hörbar machen?
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D
  • Neu

    Boulderdash64 schrieb:

    Kann man eventuell das Eine oder Andere Beispiel auch über YouTube hören, oder irgendwie anders hörbar machen?
    ich hab die meisten Sachen aufgenommen und kann das mal hochladen, zumindest wie es klingen sollte (obwohl das ja auch nicht immer so 100%ig klar ist)
    Wollte sowieso schon seit ewigen Zeiten aufgenommene Titel zu Soundcloud hochladen...
  • Neu

    Aus Erfahrung kann ich sagen das wenn schon Emu am PC dann dieser

    acid64.com/

    Benötigt aber Java für das jsiddevice

    sourceforge.net/projects/jsidplay2/files/jsiddevice/

    Man hat dann eine schöne Auswahl an verschiedenen SID-Revisionen, da sind die Unterschiede deutlich hörbar.

    Finde ich zum mal kurz reinhören gut, ich persönlich nutze aber natürlich nur das original.


    original Aufnahmen gibt es auch in meiner Soundcloud

    soundcloud.com/der-mit-dem-sid-tanzt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SID Spieler ()

  • Neu

    Boulderdash64 schrieb:

    Also EIGENTLICH eine Frage, die nie endgültig geklärt werden kann
    Deutliche Unterschiede:
    Die Frage (im Zitat) gibt es eigentlich nicht, denn es wird SOFORT klar, für JEDEN hörbar.

    Mit SOFORT meine ich vor Allem den Filtersound, da hört man es eindeutig. Nicht feine Ohren sind dabei
    nötig, sondern probiere doch einfach mal z.B. im VICE bei den Demos den good old Onefiler "Dawnfall". csdb.dk/release/?id=151377

    Einfach mal umschalten zw. R3 und R5. In VICE 2.2 konnte ich noch mehr auswählen, es sollte aber auch in einer neueren Version klar werden.

    Ähnlichkeiten:
    Bei den Osci Sounds kann es auch große Ähnlichkeiten geben, z.B. spielen 2 fast gleiche Klänge mit Sägezahn und Rechteck- das wäre dann eher ein Fall für geübte Ohren. Aber manchmal ist es dann der dritte, der den Unterschied macht oder wie erwähnt der Filter- das ändert somit den Gesamtklang des Tunes (er wirkt anders).

    Ich habe für meinen Tero Megamix alle Tunes doppelt recorded- und aufgrund der teils krassen Unterschiede manche Aufnahmen gar nicht brauchen können, andere zum Spaß Partweise als 6581 UND 8580 Version zusammengecutted. Ein Beispiel dafür ist alles um Minute 10 herum.
    Beides ergänzt sich und erweitert das Spektrum, und da 2 Oscis quasi denselben Sound machen, sind sie mixbar und zusammenschneidbar, nur der eine mit dem Filter macht den Unterschied.

    Es gibt auch extreme Unterschiede:
    Bei den meisten doppelten Recordings ist allerdings eine Aufnahme wie erwähnt überhaupt nicht zu gebrauchen-
    da muss schon der passende SID her. Bsp.: sofort der erste Klang im Megamix (die ersten Sekunden) klingen
    nur auf dem 6581 so, der andere würgt den Sound dumpf ab. Info: das ist "TERO- Viides Simfonia" (2002), falls es jemand mal testen will.


    So kann es auch sinnvoll oder zumindest interessant sein, 2 Cevis und 2 SIDs zu haben, aufgrund der teils starken Unterschiede ;)
    - - - -
    Bei dem "Dawnfall 1.1" Beispiel wird eine weitere Sache deutlich:
    wieso wird Jeff in der HVSC eigentlich dem 6581 zugehörig angegeben... der Abspann des Demos zeigt, wie der Filterrhythmus den Tune bestimmt- ist auf 8580 aber erst richtig zu hören. Bei mir klingt das auf altem SID nur dumpf.

    Auch bei den X 2014 Tunes (alle recorded) staune ich nicht schlecht, wenn ich die wenigen explizit für 6581 ausgewiesenen Tunes mal auf 8580 anmache.

    Da kann man dann schon sagen: es ist eine Geschmacksfrage (aber eben nicht Glaubens...).
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von R-Flux ()

  • Neu

    R-Flux schrieb:

    Deutliche Unterschiede:...
    Da kann man dann schon sagen: es ist eine Geschmacksfrage (aber eben nicht Glaubens...).
    WOW!!! Das nenne ich mal Engagement! Das muss ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen - in der Nachtschicht bin ich einfach zu müde dafür.

    DANKE für Deine Ausführungen!
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D
  • Neu

    FXXS schrieb:

    Boulderdash64 schrieb:

    Kann man eventuell das Eine oder Andere Beispiel auch über YouTube hören, oder irgendwie anders hörbar machen?
    Es gibt "alle" Sidtitel als mp3 von verschiedenen SIDs aufgenommen bei der SOASC z.b. Lightforce

    sl FXXS
    Omg, Da hat aber jemand einen R4 mit sehr starken Filtern genommen (siehe auch Giana Sisters track03 oder track04 z.B.). Den hätte ich nie zu offiziellen Aufnahmen durchgehen lassen. Nicht alle R4s sind so wie da.
    Filterstärken sind je SID u. nicht je dessen Revision immer stark individuell. Der verwendete R2 dort ist aber ok, so (stark bzw. schwach) sollte der Filter in etwa sein !
    Aber selbst die Filterkondensatoren auf dem jeweiligen (individuellen) C64 Board spielen noch eine Rolle (es ist also nicht nur der SID der Unterschiede bei den Filterstärken mit sich bringt).

    Wenn man also einen SID mit vlt. zu starken Filtern hat, wie der R4 dort, dann packe ihn möglichst in ein C64 Board mit schwachen Filterkondis (vorher mit Aufnahmen mittels immer selben SID herausgefunden), dann ist's logischerweise wieder in etwa ausgeglichen u. normal klingend. :)
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Neu

    CommieSurfer schrieb:

    Omg, Da hat aber jemand einen R4 mit sehr starken Filtern genommen (siehe auch Giana Sisters track03 oder track04 z.B.). Den hätte ich nie zu offiziellen Aufnahmen durchgehen lassen. Nicht alle R4s sind so wie da.Filterstärken sind je SID u. nicht je dessen Revision immer stark individuell. Der verwendete R2 dort ist aber ok, so (stark bzw. schwach) sollte der Filter in etwa sein !
    Aber selbst die Filterkondensatoren auf dem jeweiligen (individuellen) C64 Board spielen noch eine Rolle (es ist also nicht nur der SID der Unterschiede bei den Filterstärken mit sich bringt).

    Wenn man also einen SID mit vlt. zu starken Filtern hat, wie der R4 dort, dann packe ihn möglichst in ein C64 Board mit schwachen Filterkondis (vorher mit Aufnahmen mittels immer selben SID herausgefunden), dann ist's logischerweise wieder in etwa ausgeglichen u. normal klingend. :)
    offenbar eine Wissenschaft für sich - gibts eigentlich noch einen anderen Rechner, bei dem die Soundmöglichkeiten derartig weitgefächert sind, wie beim 64er? Also EIGENTLICH bis auf die 2 SID-Modelle EIGENTLICH die gleiche (Sound-)Hardware - trotzdem so eine unglaubliche Vielfalt an Möglichkeiten und Varianten im Ergebnis... Und EIGENTLICH war von Seiten Commodores bestimmt auch nicht beabsichtigt, dass die beiden SID's so "verschieden" sein sollen...?!?
    Wenn man also alle Möglichkeiten ausschöpfen will, sollte man 2 verschiedene SID's in einem Rechner haben, mit jeweils verstellbaren Filtern - laienhaft ausgedrückt... und man kann sich dann seinen eigenen, optimalen Sound "zusammendrehen" 8o
    C64 / C128 / C+4 / Amiga 500 / Amiga 2000 / Amiga 1200 / Amiga 4000 / CD32 / PlayStation / PS2 / PS3 / PS4 / N64 / Wii / WiiU - hab ich! :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boulderdash64 ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher