Kopfwechsel bei einer Floppy 1571

  • Kopfwechsel bei einer Floppy 1571

    An unsere Spezialisten,

    müßte von 2 Stk. 1571er jeweils den Kopf wechseln. Habe mir auch 2 ungebrauchte besorgt und ich hoffe dass ihr mir Tips dafür geben könnt.

    Mir wurde gesagt, dass dieser Vorgang für einen etwas Geübten nicht extrem schwer ist, aber schließlich werde ich das, das erste Mal durchführen.

    Gibt es vielleicht eine Anleitung, habe aber im Web nichts derartiges gefunden. Deshalb hoffe ich, dass mir jemand, der damit Erfahrung hat,

    etwas helfen kann.
  • Ich frag nur, weil es aufgrund deiner Formulierung unklar ist: Dass eine 1571-Floppy zwei Leseköpfe hat, ist dir bekannt?

    Bei zwei Floppys also insgesamt vier Köpfe - wenn du weisst ob da nun die oberen oder unteren Köpfe oder gar beide kaputt sind, wäre das warscheinlich eine gute Grundinformation für eine Reparatur-Anleitung.
    6502 unser im Rechner, geheiligt werde dein Schaltkreis, deine Outputs geschehen, wie im Speicher so am Bildschirm! Und führe uns nicht in Versuchung vor dem Z80! Amen!

    "C64-Stammtisch" in München -> Hallo Münchner! (Wer in die zugehörige WhatsApp-Gruppe aufgenommen werden will, bitte per PM melden.)
  • Ja, ich weiß, dass die Floppy 2 Leseköpfe hat. Die werden doch beide in einer Einheit gewechselt, oder ?

    Ich bekomme die erst nächste Woche und deshalb habe ich das Teil auch noch nicht zu Gesicht bekommen.

    Aber danke, dass du dich gemeldet hast. Werde dann deine Hilfe gern in Anspruch nehmen, wenn ich darf.
  • Ganz grob Umrissen:

    - die 'Brücke' oben abbauen (zwei Schrauben)
    - Laufschienen entfernen (auch zwei Schrauben)
    - Kopf vom Metallband lösen (ist verschweßt und gesichert)
    - alles in umgedrehter Reihenfolge wieder zusammenbauen.

    Das schwierigste wird wohl sein den neuen Kopf an dem Metallband wieder zu befestigen.

    Gruß, Gerd
    Wer andern eine Bratwurst brät braucht ein Bratwurstbratgerät.
  • Da du die beiden 1571 ja eh aufschraubst, kannst du bei der Gelegenheit auch gleich Haltebleche und Federn der Laufwerksverriegelung mitchecken, das ist ja mit das defektanfälligste an diesen Floppys. Dass da Macken sind, sollte man vorher ausschliessen. Sonst wundert man sich später sehr, warum trotz ordnungsgemäss eingebauten und funktionierenden Kopf nix geht ?(

    Wenn man so zerstreut ist wie ich, kann sowas schonmal passieren :D
    6502 unser im Rechner, geheiligt werde dein Schaltkreis, deine Outputs geschehen, wie im Speicher so am Bildschirm! Und führe uns nicht in Versuchung vor dem Z80! Amen!

    "C64-Stammtisch" in München -> Hallo Münchner! (Wer in die zugehörige WhatsApp-Gruppe aufgenommen werden will, bitte per PM melden.)
  • Kommen die neuen Köpfe nicht mit neuem Metallband? Sonst muss man das ablösen und auf den neuen Kopf aufkleben. Die Befestigung sieht für mich nach Sicherungslack aus, also kein wirklicher Klebstoff ...

    Anbei ein paar Bilder von meinen Demontageversuchen an einem Patienten ... Da will ich die gebrochene Kopffeder aber auch wieder mit 2K Epoxy reparieren.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
  • Wirklich was aushalten muß die Verklebung nicht (dafür sind die Plastikzapfen da, und nach vorne weg kan das Band ja auch nicht, solange es um die Rollen gespannt ist); ich würde aber trotzdem auf einen dünnflüssigen Epoxykleber tippen. Schraubensicherungslack wäre mir zu spröde. Keith Appleton würde wohl auf Loctite 603 zurückgreifen, aber das halte ich hier für Overkill.
  • Hallo,

    danke für die Kurzbeschreibung. Ich hab' jetzt die Floppyköpfe hier (siehe Foto) und

    weiß aber nun nicht, welche 2 Schrauben jeweils zu öffnen sind.

    Vielleicht stehe ich aber auf der sogenannten "Leitung".

    Möchte jedoch auf Nummer "sicher" gehen.

    lg. und vielen Dank

    Wolfgang
    Bilder
    • eingebauter Kopf.jpg

      40,02 kB, 591×334, 17 mal angesehen
    • Floppykopf.jpg

      11,92 kB, 295×477, 16 mal angesehen
  • Hallo,

    Konnte den kompletten Doppel-Kopf nun mit deiner Anleitung wechseln, aber die Sympthome sind die gleichen.

    Dürfte somit nicht am Kopf liegen, da dieser Neu (noch nie eingebaut) war. Am Motherboard liegt's auch nicht, da mein einziges funktionierendes 1571er Laufwerk
    (Mitsumi D-502) mit diesem Motherboard einwandfrei läuft.
    Die Fehlerursache wird nun nicht mehr leicht herauszufinden sein. Vielleicht weiß du noch etwas ?

    lg. Wolfgang
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von whodan ()