Star Commander erkennt Laufwerk C nicht

  • Star Commander erkennt Laufwerk C nicht

    Bis letzte Woche habe ich auf meinem Windows 95-Rechner Star Commander ohne Probleme mit Diskette laufen gehabt. Ich musste das Windows 95 neu installieren. Heute habe ich festgestellt, dass Star Commander nun nicht mehr das Laufwerk C (HDD) erkennt. Zur Dispostiion sind außer dem obligatorischen Laufwerk 8 (plus weitere Nummern) nur die Buchstaben-Laufwerke A und B (Floppy). Hat jemand eine Idee wie ich das Laufwerk C wieder in den Star Commander bekomme?
    Ein kluger Mensch bemerkt alles - und hält sich zurück. Der Einfältige bemerkt hin und wieder etwas - aber sofort muss er sich lautstark äußern.
  • Das hört sich so an, als wäre C: jetzt mit FAT32 statt FAT16 formatiert. Kannst du mal bitte ein paar genauere Angaben machen?

    mikulask schrieb:

    Star Commander ohne Probleme mit Diskette laufen gehabt
    Du bootest von Diskette und verwendest dann den Star Commander?
    Oder du bootest Windows 95 und startest dann Start Commander von Diskette?
    Oder???

    Geh bitte in Win 95 außerdem mal mit der rechten Maus auf "Arbeitsplatz" -> "Eigenschaften" und mach einen Screenshot (oder schreib die genaue Windows-Version ab) und poste es hier.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • kinzi schrieb:

    Das hört sich so an, als wäre C: jetzt mit FAT32 statt FAT16 formatiert. Kannst du mal bitte ein paar genauere Angaben machen?
    Ja, das Laufwerk C: ist mit FAT32 formartiert. War es allerdings auch zuvor, als Star Commander noch funkioniert hat.

    kinzi schrieb:

    Du bootest von Diskette und verwendest dann den Star Commander?
    Oder du bootest Windows 95 und startest dann Start Commander von Diskette?
    Oder???
    Vielen Dank für die Nachfragen.

    Der Windows 95-Rechner wird mit der Star-Commander Diskette gebootet. Es handelt sich um eine MS-DOS-Startdiskette mit den zusätzlichen Dateien von Star Commander: SC.EXE und SCMAIN.EXE


    kinzi schrieb:

    Geh bitte in Win 95 außerdem mal mit der rechten Maus auf "Arbeitsplatz" -> "Eigenschaften" und mach einen Screenshot (oder schreib die genaue Windows-Version ab) und poste es hier.
    Die genaue Windows-Version lautet: Microsoft Windows 95 4.00.9500 B
    Ein kluger Mensch bemerkt alles - und hält sich zurück. Der Einfältige bemerkt hin und wieder etwas - aber sofort muss er sich lautstark äußern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von mikulask ()

  • mikulask schrieb:

    Microsoft Windows 95 4.00.9500 B
    OK, du hast jetzt "Windows 95B" auf dem Rechner. Mit Windows 95B hat Microsoft ein neues Dateisystem eingeführt: FAT32. Vorherige Versionen von DOS/Windows bis inkl. Windows 95 "A" können nur mit FAT12 und FAT16 als Dateisystem umgehen. Die Diskette, die du hast, wurde sehr wahrscheinlich unter einem dieser älteren Systeme erstellt und bootet ein altes DOS, das mit FAT32 nicht umgehen kann. Daher wird C: nicht erkannt.

    Verschiedene Lösungsmöglichkeiten:
    1. Erstelle unter deinem jetzigen Windows 95B eine neue Startdiskette. Dadurch werden Systemdateien auf die Disk kopiert, die mit FAT32 umgehen können. Das geht im Windows Explorer mit rechter Maus auf das Diskettenlaufwerk -> "Formatieren" -> "Systemdateien kopieren" oder so ähnlich. Kopiere anschließend Star Commander auf die neue Disk.
    2. Aktualisiere deine bestehende SC-Bootdisk mti dem Befehl "SYS C:" in einer Eingabeaufforderung. Das müsste klappen (ist lange her, die Erinnerung vage). Möglich, dass die Disk dadurch schaden nimmt.
    3. Kopiere Star Commander nach C:\SC (z. B.). Drücke beim Windows-Start SHIFT-F5 ("Umschalt-Taste" + "F5"). Dadurch wird nur DOS gestartet. Du kannst mit CD SC in das Verzeichnis SC wechseln und dort den SC starten. Da das DOS von Windows 95B gestartet wird, kann das auch mit FAT32 umgehen. Wenn das nicht geht, drücke beim Booten F8. Im erscheinenden Menü müsste es eine Möglichkeit geben, nur DOS zu starten. Mehr Infos dazu hier.
    Insbesondere die dritte Möglichkeit ist sinnvoll. Booten von Diskette ist archaisch. Windows bis inkl. ME basiert auf DOS, auch wenn M$ das mit der Zeit sehr gut versteckt hat. Bis inkl. WIndows 98SE ist das Booten nur ins DOS auch problemlos möglich. Man kann mit ein paar Änderungen an CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT sogar den Start von Windows jedes Mal verhindern und landet immer im DOS, wo man dann wie zu Zeiten von DOS/Windows 3.1 "win" zum starten von Windows eingeben muss.

    Eine weitere Möglichkeiten, die ich gegenüber o. a. Punkt 3 nicht sinnvoll finde und daher nicht empfehle wäre:
    • Lade dir FreeDOS herunter. Erstelle eine Startdisk für SC damit. FreeDOS kann mit FAT32 umgehen.
    Wenn du weitere Hilfe brauchst melde dich.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • Danke für die schnelle Antwort.

    kinzi schrieb:

    OK, du hast jetzt "Windows 95B" auf dem Rechner. Mit Windows 95B hat Microsoft ein neues Dateisystem eingeführt: FAT32. Vorherige Versionen von DOS/Windows bis inkl. Windows 95 "A" können nur mit FAT12 und FAT16 als Dateisystem umgehen. Die Diskette, die du hast, wurde sehr wahrscheinlich unter einem dieser älteren Systeme erstellt und bootet ein altes DOS, das mit FAT32 nicht umgehen kann. Daher wird C: nicht erkannt.
    Falsch! Die Startdiskette wurde mit den Window 95B mit FAT32 durchgeführt! Jetzt habe ich mit meinem Windows 98-Rechner eine MS-DOS-Startdiskette erstellt und die beiden Star Commander-Dateien hinzugefügt. Wenn man diese Diskette auf dem Windows 98-Rechner startet, wird dort auch Laufwerk C erkannt. Startet man mit der selben Diskette den Windows 95-Rechner, dann erscheint wieder Laufwerk C nicht.

    ALSO AM FORMAT FAT32 LIEGT DER FEHLER NICHT!
    Ein kluger Mensch bemerkt alles - und hält sich zurück. Der Einfältige bemerkt hin und wieder etwas - aber sofort muss er sich lautstark äußern.
  • Ach ja, Verzeihung übrigens, dass ich falsch geraten habe. Wenn du diese Informationen eher geliefert hättest, hätte ich mir das Raten sparen können. :(

    Du solltest meiner Meinung nach trotzdem versuchen, den SC auf Festplatte zu kopieren wie ich zuvor beschrieben habe. Das Gehampel mit Bootdisketten geht einem mit der Zeit doch auf den Sack, oder nicht?
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • PROBLEM GELÖST! Vielen Dank an kinzi für die Unterstützung. (Entschuldigung für die Missverständnisse - Kommunikation ist halt immer mit der Möglichkeit von Fehlerquellen behaftet. Du hättest aber auch fragen können und nicht einfach von falschen Voraussetzungen ausgehen sollen!)

    Bei der Neuinstallation von Windows 95 habe ich diesmal den Disk-Manager von Ontrack verwendet. Dieser Umstand hat offenbar das Problem verursacht. Vorher konnte man den Rechner mit der Star-Commander-Diskette starten. (In der AUTOEXEC-BAT-Datei war der Hinweis SC.EXE.) Jetzt war die Diskette zwar auch gestartet - aber dank Disk-Manager wurde offenbar jetzt nicht mehr das Laufwerk C erkannt.

    ABHILFE: Nun zuerst Windows 95 starten, dann in den DOS-Modus gehen, von Laufwerk C zu Laufwerk A wechseln, dort A:\SC.EXE und <ENTER> Siehe da: nun wird das Laufwerk C auch erkannt.
    Ein kluger Mensch bemerkt alles - und hält sich zurück. Der Einfältige bemerkt hin und wieder etwas - aber sofort muss er sich lautstark äußern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mikulask ()

  • Dann lag ich wenigstens mit meiner zweiten Vermutung richtig. :)

    mikulask schrieb:

    Du hättest aber auch fragen können und nicht einfach von falschen Voraussetzungen ausgehen sollen!
    Irgendwie legst du für jemanden, der Hilfe sucht einen eigenartigen Ton an den Tag. Entschuldige, dass ich dir das hier so direkt sage. (Vielleicht bin ich auch nur etwas überempfindlich.)

    Schön, dass alles wieder läuft. Warum du mit Disketten operierst erschließt sich mir allerdings immer noch nicht. Den selben Effekt erzielst du, wenn du SC auf C:\SC oder sonstwohin auf der Platte kopierst und dann SC statt mit A:\SC.EXE <ENTER> mit C:\SC\SC.EXE <ENTER> startest. Aber ich lass es jtzt und reite nicht mehr länger darauf herum.

    Schöne Grüße
    kinzi
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)
  • kinzi schrieb:

    Vielleicht bin ich auch nur etwas überempfindlich.
    Wahrscheinlich. Ich bin Dir auf alle Fälle dankbar und hatte nicht im Sinn Dich zu verletzten.

    Nebenbei: Seit 1977 bediene ich Computer. Wenn ich also heute - das Hantieren mit Disketten vorziehe - dann ist das deswegen, weil ich den historischen Flair bevorzuge. Außerdem hat das noch einen praktischen Vorteil, denn ich habe 22 historische Computer. Da ist es vorteilhafter bei bestimmten Programmen Disketten zu benutzen, da man so diese von PC zu PC leicht benutzen kann , ohne dort überflüssig irgendwas zu installieren.

    Also lassen wir jedem seine Vorlieben, nicht wahr? Die Welt ist nicht nur rationell zu verstehen.
    Ein kluger Mensch bemerkt alles - und hält sich zurück. Der Einfältige bemerkt hin und wieder etwas - aber sofort muss er sich lautstark äußern.