[DIY] Externen Amiga Floppy Tower

  • [DIY] Externen Amiga Floppy Tower

    Hallo,

    ich habe mich vor kurzem angemeldet und wollte mich mal etwas schlau machen, ob sich meine Idee verwirklichen lässt.
    Aus diesem Beitrag (link) habe ich verstanden das man bestimmte PC floppies also ohne Herumgelöte am Floppy selber zu Amiga Floppies mutieren lassen kann.
    Da ich meine eingemotteten Laufwerke letztens mal wieder Anschließen wollte, stellte ich fest das die einfach hinüber wahren, auch ein Tauschen der Elkos hat da leider nicht weitergeholfen, eines war auch intern auf der Leiterplatte komplett hinüber (ein SMD Bauteil ist ausgelaufen?!?!?! alles mit grün-bläulichen Christalle überzogen und Leiterbahnen waren weg)

    Da mir ehrlich gesagt auch diese Kabelgewurstel von den 3 externen auf den Wecker ging wollte ich jetzt kurzerhand ein altes Festplattengehäuse mit 4 Einschüben zu einem "DiskettenTower" umwandeln.
    Jetzt ist mein Englisch nicht gerade das Gelbe vom Ei und ich sehe halt nirgends einen Hinweis was da für Chips auf der Platine sind und für was die überhaupt gebraucht werden, geschweige denn wenn es Programmierbare IC's sind woher kommt der Code?

    Im Löten bin ich weitestgehend geübt, Schaltpläne bekomme ich auch noch gelesen und kann sie auf eine Rasterplatine im Alleingang übertragen aber wenn Microchips und controller ins Spiel kommen, stehe ich echt noch vor einem Mysterium. ?(
  • Moin. Erst mal Herzlich Willkommen.


    Das ist alles kein Hexenwerk. Die Chips sind lediglich ein Flip/Flop und ein NAND-Baustein, die sich von jedem Elektronikversender; wie Reichelt, Conrad o.Ä. für wenig Geld erwerben lassen.


    Die vorgestellte Platine ist konzipiert für ein Laufwerk. Um mehrere Laufwerke zu verwenden musst du im Prinzip die Platine 3 mal aufbauen und die Signale weiterführen, wie ich es in dem von dir verlinkten Beitrag gemacht habe.

    Mit ein wenig Geschick lässt sich das auch alles auf einer Platine aufbauen.


    Edit:

    Ich habe ja eine leere Platine zur Weiterführung der Signale verwendet. Du musst allerdings die Reihenfolge der Drive-Select-Leitungen beachten, was im Beitrag (Beitrag 11 von @1ST1 ) besprochen wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Shodan ()