USB Maus Adapter für Amiga 500

  • USB Maus Adapter für Amiga 500

    Hi!


    Gibt es eigentlich irgendwo einen Schaltplan für einen Adapter der es ermöglicht eine USB Maus am Amiga anzuschließen?
    (also USB auf 9 poligen DSub)

    -> die USB Maus muss denke ich auch das PS/2 Protokoll unterstützen damit das funktioniert


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    LG Peter
  • Hab jetzt das Teil gelötet und jetzt ist es leider so dass die Maus kurz flackert aber nicht normal verbindet.
    (IC wurde mit hex File von camiga.bplaced.net/ps2m.lha geflasht, 5V liegen überall korrekt an, andere Verbindungen wie Seriell und USB sind auch OK)

    -> Maus ist eine Microsoft Wheel Mouse Optical USB and PS/2 Compatible

    Driver auf Amiga Seite sollte doch keiner mehr nötig sein laut Beschreibung, oder hab ich was übersehen?


    Danke für eure Hilfe!


    LG Peter
    Bilder
    • IMG_20170928_181123.jpg

      113,6 kB, 562×750, 7 mal angesehen
    • IMG_20170928_181129.jpg

      131,08 kB, 562×750, 19 mal angesehen
    • IMG_20170928_181137.jpg

      220,07 kB, 1.000×750, 14 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leon22 ()

  • Bist du nach angehängter Schematic vorgegangen? Hab grad versucht mit meinem übermüdeten Kopf die Schaltung auf der Rückseite der Platine mit dem Schema zu vergleichen. Kann es sein das die Pinbelegung nicht in der richtigen Reihenfolge verdrahtet sind? Zumindest gaukelt mein Kopf mir das vor und der ist tierisch müde nach einem 10 Stunden Arbeitstag. :)
    Dateien
  • Ich kenne mich mit dem PS2m und dem Amiga gar nicht aus, aber:

    Ich habe mir einen [M]OUSE-Adapter nachgebaut, um eine PS/2-Maus an den C64 anzuschließen. Der hat zuerst auch nicht funktioniert, weil ich zwei Pull-Up-Widerstände auf den PS/2-Leitungen (CLK, DATA) vergessen hatte. Das Resultat war, dass der Mauszeiger nur ab und zu gezuckt hat. Es war ebenfalls eine Microsoft USB/PS2-Kombimaus.

    Im kurzen Überflug über die PS2m-Dokus ist mir aufgefallen, dass keine Pull-Ups im PS2m eingebaut sind. Evtl. sind diese nicht bei allen Mäusen notwendig, vielleicht haben manche sie auch selbst eingebaut. Offensichtlich sind sie aber Teil des Standards:

    Wikipedia schrieb:

    Der High-Pegel wird passiv, durch jeweils einen Pullup-Widerstand an Clock und Data (hier im Beispiel 4,7 kOhm), realisiert.
    Nur mal so als Denkanstoß.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Koerschgen schrieb:

    Bist du nach angehängter Schematic vorgegangen? Hab grad versucht mit meinem übermüdeten Kopf die Schaltung auf der Rückseite der Platine mit dem Schema zu vergleichen. Kann es sein das die Pinbelegung nicht in der richtigen Reihenfolge verdrahtet sind? Zumindest gaukelt mein Kopf mir das vor und der ist tierisch müde nach einem 10 Stunden Arbeitstag. :)
    Bin nach angehängtem Schaltplan vorgegangen! Brauch ich vielleicht wirklich noch weitere Pullup Widerstände? Kann das wer bestätigen?!

    LG
  • Löt doch einfach mal die zwei Widerstände ein, jeweils von CLK und DATA auf Vcc. Kostet ja nix und kannst ja wieder rückgängig machen.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Ich würde den Vorschlag von Kinzi umsetzen. Bei mir läuft die Schaltung leider nicht. Liegt aber wohl eher an den Mäusen mangels PS2 Protokollunterstützung. Such mir grad einen ab nach Datenblättern über die verbauten Chips in den Mäusen. :)

    Mit den Pull-Up Widerständen habe ich zumindest ein permantes leuchten des Sensors. Werde aber auch nochmals den Controller prüfen. Hab ca. 10 Anläufe gebraucht bis die Software drauf war. Da könnte natürlich auch noch ein Wurm drin sein.
    Da ich nicht wirklich oft Pics flashe habe ich mir auch noch nicht die Mühe gemacht einen vernünftigen Programmer zu bauen bzw. zu kaufen.
  • Apropos, hier noch der Link zum besagten Projekt:
    sensi.org/~svo/[m]ouse/

    Bzw. der Schaltplan:
    sensi.org/~svo/[m]ouse/mouse1351-sch.pdf
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Ich hatte die PS2M Schaltung mit dem PIC 628 vor längerer Zeit nach dem Originalschaltplan mit der Originalfirmware nachgebaut. Ich hatte eine Maus, die nicht lief. Kann sein, dass es die "alte" Microsoft Wheel Mouse war, aber ich erinnere mich nicht mehr wirklich. Mit der Logitech RX250 lief das perfekt. Besser als mit jeder originalen Amiga Maus.

    Edit: womit hast du den Baustein geflasht? Mit einem TL866? Wie hast du die Fuse Bits gesetzt?
    Zuletzt repariert:
    Philips CM8833-II - Powerschalter getauscht
    Commodore 1901 - Netzfilter getauscht
    Commodore 128 Türkeil

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kongo-Otto ()

  • Kongo-Otto schrieb:

    Ich hatte die PS2M Schaltung mit dem PIC 628 vor längerer Zeit nach dem Originalschaltplan mit der Originalfirmware nachgebaut. Ich hatte eine Maus, die nicht lief. Kann sein, dass es die "alte" Microsoft Wheel Mouse war, aber ich erinnere mich nicht mehr wirklich. Mit der Logitech RX250 lief das perfekt. Besser als mit jeder originalen Amiga Maus.

    Edit: womit hast du den Baustein geflasht? Mit einem TL866? Wie hast du die Fuse Bits gesetzt?
    Vielen Dank für die zahlreichen Tipps!
    Ich hab das Teil wie gesagt mit folgendem Hex File geflasht: camiga.bplaced.net/ps2m.lha (da wird 1:1 runter geflasht, also keine Möglichkeit
    die Fuse Bits anders einzustellen) -> kann also kein Fehler passiert sein.

    Werde die Tage mal die zwei weiteren Pullup Widerstände reinlöten und ausprobieren!


    LG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leon22 ()

  • Ich hab das Ding gerade nachgebaut und es funktioniert problemlos.

    Womit hast du den Chip geflasht, d.h. mit welchem Flasher?
    Zuletzt repariert:
    Philips CM8833-II - Powerschalter getauscht
    Commodore 1901 - Netzfilter getauscht
    Commodore 128 Türkeil