MP3 Installation unter Vice

  • DJ SID schrieb:

    Nur Wheels 64 kann die SCPU Ramcard mit 16 MB komplett nutzen.
    Stimmt nicht!

    Es gibt da z.B. auch Wheels 128 ;) und auch neuere Versionen von MegaPatch können das. In diesen existiert ein Treiber "SCPU Ram Native". Der kann, wenn eine andere RAM-Erweiterung für den 4 MB-Bereich eingerichtet ist (RamLink, CBM/CMD-REU, GeoRam), knapp 16 MB des SCPU-Rams als Native RAM einrichten. Wenn nur SCPU-RAM verfügbar ist, sind es immerhin noch ca. 12 MB. So kommen wohl die in der Anleitung erwähnten 20 MB zusammen.

    MegaPatch unterstützt alle anderen RAM-Erweiterungen (die RamLink bildet hier wohl eine Ausnahme) bis zu 4 MB, auch wenn es die "real" gar nicht gab. Zumindest unter VICE läuft hier schon ewig eine 4 MB-CBM-REU.
    Ob das auch an echter Hardware funktioniert, müssen andere testen. Ich habe keine Ultimate oder ähnliches, die eine entsprechend große REU oder GeoRam zur Verfügung stellen.

    An einer Stelle in der MP3-Anleitung ist auch von 32 MB die Rede. Hier ist wohl gemeint, dass 2 Native RAMs (je 16 MB) benutzt werden.

    Gruß
    Werner
  • Hallo Martin_75

    Martin_75 schrieb:

    -Wähle ich aber 3 (Reu) friert Vice beim GEOS MP3 Hintergrundbild ein.

    wweicht schrieb:

    Bei mir stürzt es jetzt auch ab. Bin aber der Meinung, dass das mal funktioniert hat .
    Muss mal schauen ob ich da was rausfinde.
    Lade Dir mal das hier: zimmers.net/anonftp/pub/cbm/cr…VICE/WinVICE-2.4-SCPU.zip . Ist schon älter, aber damit funktioniert es hier bei mir. Habe in diesem xscpu64 SCPU-RAM (16MB), GeoRAM (4 MB) und CBM-REU (4 MB) aktiviert und es bootet auch mit CBM-REU.
    Bei der Version wird das SCPU V2.04 DOS gleich mitgeliefert und ein anderer 1581-Treiber benutzt. Sogar JiffyDOS konnte ich aktiviert lassen ....

    Sagte doch, das ging schonmal ;) .

    Gruß
    Werner
  • wweicht schrieb:

    MegaPatch unterstützt alle anderen RAM-Erweiterungen (die RamLink bildet hier wohl eine Ausnahme) bis zu 4 MB, auch wenn es die "real" gar nicht gab. Zumindest unter VICE läuft hier schon ewig eine 4 MB-CBM-REU.
    Ob das auch an echter Hardware funktioniert, müssen andere testen. Ich habe keine Ultimate oder ähnliches, die eine entsprechend große REU oder GeoRam zur Verfügung stellen.
    Bis jetzt konnte ich noch kein, nachvollziehbares, Problem mit einer 4 MB REU unter der Ultimate 2+ feststellen. :D

    Gruss C=Mac.
  • wweicht schrieb:

    Habe jetzt mal nachgeschaut. Es handelt sich um Bug#471 aus dem Jahr 2013. Seit dem geht auf X128 FD nicht mehr. Da wurde am VIA-Code geschraubt...
    Über den Bug habe ich auch gelesen. Der spielt aber anscheinend keine Rolle.
    Ich habe gerade nochmal den "virtuellen" 128er hochgefahren. Selbst das Booten von Geos von einem FD2000-Image klappt reibungslos. Bei mir läuft Vice 3.1.
    Was auch immer das Problem mit dem FD-Zugriff war, es hat sich anscheinend in Luft aufgelöst.
    Also, auch unter x128 (und auch unter Geos128 ab Gateway) 3,2 MB Disks möglich. Und auf eine 3,2 MB Disk passt auch unter Geos einiges drauf. :)
  • Stuckalf schrieb:

    Über den Bug habe ich auch gelesen. Der spielt aber anscheinend keine Rolle.
    Werde ich demnächst nochmal probieren....

    Aber bisher (meine 32 bit-Version von VICE unter Windows 10 und Windows XP Stand Mitte September 2017 von pokefinder ) erkennt das Laufwerk sobald eine FD konfiguriert ist nicht.
    Ich habe natürlcih originale FD 2000 bzw. FD400 ROMS ;) .
    Aber da ist noch ein anderes Problem: Ich meine es war ZAK256 hier aus dem Forum: Sobald FD 4000 verwendet wird, funktioniert das FD-Tool nicht mehr korrekt unter VICE. Mit FD2000 besteht das Problem nicht.....

    Gruß Werner
  • wweicht schrieb:

    Sobald FD 4000 verwendet wird, funktioniert das FD-Tool nicht mehr korrekt unter VICE. Mit FD2000 besteht das Problem nicht.....
    Auch das Problem kannte ich nicht und habe das gleich mal ausprobiert. Ich habe mir dazu FD-Tools V1.05 besorgt und unter x128 den C64 Modus gestartet.
    Danach habe ich ein Image im Format FD4000 neu formatiert. Das lief alles einwandfrei.

    Im C128-Modus scheint es da Schwierigkeiten bei der Formatierung zu geben (Error #76 on Track 4 Sector 0). Allerdings kann ich nicht sagen, ob die FD-Tools überhaupt im C128-Modus laufen.
    Wie gesagt, im C64-Modus lief damit auch mit der FD4000 alles einwandfrei.

    Bei mir läuft Windows 10 64-bit.
  • Martin_75 schrieb:

    Ich frage weil überall nur englische Anleitungen von Gateway finde... wenn keine Umlaute möglich sind fällt es für mich leider flach.
    GateWay als Oberfläche ist komplett englisch. Es existiert aber eine deutsche Anleitung dazu. Und es funktioniert auch mit deutschem Geos. Also in den Programmen sind die deutschen Umlaute vorhanden.

    Die deutsche Anleitung dazu ist auf jeden Fall in der F64-Wolke (unter Handbücher & Bedienungsanleitungen\GEOS-DE-ENG und auch in der GUC-Geothek (wahrscheinlich in Rubrik 5) als Geowrite-Dokumente vorhanden.


    Martin_75 schrieb:

    Ist es nun möglich unter Vice und MP3 eine FD2000 zu nutzen ?
    Ja, zumindest in X64, X64SC und XSCPU64. Da kannst Du auch eine FD-4000 (3,2 MB) benutzen. Voraussetung: originales CMD-FD-Dos im Vice-Ordner Verzeichnis DRIVERS vorhanden.

    Was nun mit X128 los ist, muss ich noch klären. Bei mir geht es nicht, bei Stuckalf geht es. Wird aber etwas dauern.....

    Gruß
    Werner
  • Stuckalf schrieb:

    Bei mir läuft Windows 10 64-bit.
    Wenn Du auch 64-bit VICE benutzt, wäre das eine mögliche Erklärung, warum es bei Dir funktioniert. Hier läuft alles in 32-bit. Und da gibt es die beschriebenen Problme.
    Ich werde auch bei 32-bit bleiben, solange es keine wirklich funktionierenden Alternativen zu StarCommander und 64Copy gibt. Denn die laufen nicht unter 64-bit (DOS-Anwendungen). Und kommt mir jetzt nicht mit DirMaster. Der funktioniert nicht richtig!

    Gruß
    Werner
  • Martin_75 schrieb:

    Bei mir wird sie nicht erkannt... welchen Treiber muss ich auswählen CMD FD DOS oder CMD FD Native
    Der DOS-Treiber dient zum Lesen von MS-DOS- formatierten Disketten. Das geht unter Vice wohl nicht, da Vice solche Images nicht kennt. CMD-FD-Native wäre die Wahl. Da werden dann D2M bzw D4M - Images als Datenträger benutzt. Das sind Images der 1,6 MB bzw 3,2 Disketten. DNP geht hier nicht.

    Gruß
    Werner
  • Danke!

    Ich glaube es liegt an den falschen Roms. (dummy Dateien?)
    Ich habe weche von WinVice 2.4 nach 3.1 koppiert (dos2000 und dos4000). Nun kann ich eine FD2000 und 4000 einschalten aber bei Auswahl von CMD FD Native wird kein Laufwerk erkannt. Es kommt immer die Meldung dass ich das neue Laufwerk nun einschalten soll.

    Ps:ich kann auch unter Winvice keine D2M images erzeugen.
    Es wird zwar eine D2M Datei erzeugt aber mit 0 Blocks free. Und WinVice gibt eine Fehlermeldung aus.

    Da muss mich mich heute Abend nochmal intensiver beschäftigen
  • Martin_75 schrieb:

    Ich glaube es liegt an den falschen Roms. (dummy Dateien?)
    Das kann sein. Eine Zeit lang lagen VICE 2 Dummy Dateien bei (dos2000 und dos4000) bei. Die funktionieren nicht. Auch die Dateien auf sd2iec.de können nicht verwendet werden. Die enthalten nur 2 Bytes des originalen ROMs und dienen nur zur Erkennung in Wheels.
    Du brauchst originale ROM-Files.

    Martin_75 schrieb:

    Ps:ich kann auch unter Winvice keine D2M images erzeugen.
    Keine Ahnung, was VICE da macht. Ich schicke mal ein leeres D2M mit. Es ist Geos-Formatiert und enthält eine leere Native-Mode Partition in maximaler Größe.

    Gruß
    Werner
    Dateien
    • sample.zip

      (2,29 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Danke jetzt klappt es !

    @Werner: Rei deiner Sample.D2M fragt mich das Konfigurationsprogramm von MP3 nach der Partition.
    Ich habe aber auch noch andere Dateien im Internet gefunden D1M, D2M, D4M die man auch in MP3 verwenden kann, auf denen ist jedoch keine Partition auf der Diskette angelegt.
    Welches Vorgehen ist das richtige?
    Oder werden Partitionen nur benötigt wenn man nicht die komplette Größe der Diskette nutzt ?

    Noch eine andere Frage:
    Funktioniert bei irgendwem der Userport Drucker in WinVice?

    Ich stelle den Seriellen Drucker (4) in Vice ein (Dateisystem, NL10, Grafik) und kann mit dem NL-10 Treiber von Geos drucken.
    Stelle ich dasselbe am Userportdrucker ein, und wähle als Treiber NL10 (GC) stürzt Vice beim Drucken ab.
  • Martin_75 schrieb:

    Danke jetzt klappt es !
    Gut ;) .

    Martin_75 schrieb:

    Rei deiner Sample.D2M fragt mich das Konfigurationsprogramm von MP3 nach der Partition.
    Ja, es können ja auf einer Disk auch mehrere Partitionen sein. Das Sample.D2M enthält nur eine (1 Native-Partition über die ganze Diskette). MegaPatch muss aber den Partitionsnamen kennen. Daher diese Abfrage.
    Je nach eingestellten Treiber kannst Du die FD ja als 1541, 1571, 1581 oder Native (frei wählbare Größe) einrichten. Auch mehrere und unterschiedliche Partitionstypen sind auf einer Diskette möglich.
    Das kannst Du mit den FD-Tools von der FD-Diskette einrichten.


    Martin_75 schrieb:

    Dateien im Internet gefunden D1M, D2M, D4M die man auch in MP3 verwenden kann, auf denen ist jedoch keine Partition auf der Diskette angelegt.
    FD-Tools ;) .
    Aber: Sei ein wenig vorsichtig mit DxM aus dem Internet. Es existieren bestimmt einige, die mit DirMaster erstellt wurden. Das Programm ist dafür bekannt, dass es sich nicht an Standards hält :( . Ich weiss z.B. das die V2.x von DirMaster neben diversen Problemen mit Geos-Dateien fehlerhafte D2M erstellt hat...
    Ob die dann unter Vice funktionieren, kann ich nicht sagen.


    Martin_75 schrieb:

    Funktioniert bei irgendwem der Userport Drucker in WinVice?
    Hier müssen andere ran...

    Gruß
    Werner
  • Stuckalf schrieb:

    Aber hallo Werner, wieso sollte das nicht gehen. Ich emuliere in Vice den C128 mit Geos.
    FD2000 und FD4000 laufen beide in X128 einwandfrei.
    Stimmt.
    Da muss man erstmal drauf kommen ..... ;)

    Den entscheiden Hinweis brachte heute die VICE-Seite: sourceforge.net/p/vice-emu/code/33824/ . Was steht da:

    VICE schrieb:

    Unfortunately only C128_MACHINE_INT works properly, the others cause a 'possible KERNAL corruption' message from c128mem.
    Das habe ich jetzt mal in der bei mir installierten Vice-Version (von Mitte September) probiert und siehe da: FD-Emulation funktioniert jetzt auch hier bei mir in X128 ;) .

    Dazu muss in den VICE-Einstellungen unter "C128 Einstellungen" der "Maschinen Type" auf "International" eingestellt werden. Ich habe das immer auf "Deutsch" eingestellt gehabt. Die FD-Emulation läuft hier auch angenehm schnell.

    Gruß
    Werner