Hello, Guest the thread was called9.8k times and contains 96 replays

last post from markusC64 at the

GEOS 2.0 gekauft - es fehlen GEOWRITE 2.1 und GEOPAINT

  • HURRA - ES HAT GEKLAPPT - GEOS LÄUFT WIEDER!


    Herzlichen Dank an Euch allen, die Ihr mir hier geholfen und soviel Geduld aufgebracht habt!


    Wie ist es eigentlich mit den anderen Disketten-Images (Applikationen, Write Utilities, GeoSpell deutsch, GeoSpell englich, Druckertreiber, weitere Druckertreiber)?
    Alle diese Disketten, die ich gekauft habe, sind nicht mehr zu gebrauchen - da sind vom Vorbesitzer wild alle möglichen Programme hineinkopiert worden. Zum Glück wurden mir auf dieser Seite alle Disketten-Images zur Verfügung gestellt. Reicht es aus, dass ich diese Image mittels Star Commander auf Disketten direkt kopieren kann oder müssen diese Disketten auch zuerst mit ID-MAKER 64 formartiert worden sein?

  • Applikationen, Write Utilities, GeoSpell deutsch, GeoSpell englich, Druckertreiber, weitere Druckertreiber)

    Applikationen: Muss auf die selbe Seriennummer installiert sein. Wenn das der Fall ist, kann es einfach als d64 kopiert werden (auf eine formatierte Diskette) ohne extra Schritte.
    Write Utilities: Bei Geos 2.0 siehe Applikationen. Bei Geos 2.01 wie GeoSpell etc.
    GeoSpell deutsch, GeoSpell englich, Druckertreiber, weitere Druckertreiber: Können einfach von den gedownloadeten Dateien als d64 kopiert werden auf eine formatierte Diskette. Nichts weiter zu beachten.


    Damit es "rund" käuft, müssen allerdings die GeoWrite von den Applikationen, Deine Systemdisk und Dein GeoFile, Deskpack alle auf die selbe Seriennummer installiert sein.
    Klebe als Erstes mal Schreibschutzaufkleber auf Deine Systemdisketten sowie GeoFile und Deskpack drauf, so dass da nichts passieren kann, auch wenn Dir ein Fehler unterläuft. Sind die Disketten von GeoFIle ud Deskpack noch brauchbar, oder müssen die auch repariert werden (ich frage deswegen, weil das ja alles von der Seriennummer her zusammenpassen muss)?


    Wie auch immer: GeoWrite können wir passend zur Systemdisk installiere - wenn Du ein d64 (welches nicht laufen wird) von Deiner Systemdisk machst, kann ich Dir ein dazu passendes GeoWrite installieren (das ist die Applikationsdiskette). Welche der beiden Systemdisketten ist dazu übrigens egal.

  • Wie auch immer: GeoWrite können wir passend zur Systemdisk installiere - wenn Du ein d64 (welches nicht laufen wird) von Deiner Systemdisk machst, kann ich Dir ein dazu passendes GeoWrite installieren (das ist die Applikationsdiskette). Welche der beiden Systemdisketten ist dazu übrigens egal.

    Ja, das wäre eine große Hilfe. Ich hänge hier die D64-Dateien Systemdisk und Applikationen an. Ich habe versucht per Handbuch (Seite 17 ff) GEOWRITE und GEOMRERGE zu installieren. Das klappt nicht. Du hast die Seriennummer erwähnt. Das sagt mir gar nicht. Die Disketten-Images sind doch von dieser Seite. Dann sollte doch alles zusammen passen?



    Ich bin froh, dass ich mit Eurer Hilfe GEOS überhaupt wieder zum Laufen gebracht habe. Es wäre schön, wenn auf der Systemdiskette nun auch GEOWRITE und GEOMERGE installiert wären. Kannst Du das bitte bei der hochgeladenen D64-Datei (System) machen?




    Quote

    Sind die Disketten von GeoFIle ud Deskpack noch brauchbar, oder müssen die auch repariert werden (ich frage deswegen, weil das ja alles von der Seriennummer her zusammenpassen muss)?


    Beim Versuch GeoFile in GEOS zu installieren wurde der DeskTop dann zu einen kleinen Punkt. Da musste ich die Disketten System und Systemsicherung noch einmal bearbeiten. Nach dieser Erfahrung habe ich dann Deskpack überhaupt nicht versucht zu installieren.

  • Die Disketten-Images sind doch von dieser Seite. Dann sollte doch alles zusammen passen?

    Na, hoffentlich hast Du die richtigen Images gemacht. Nämlich die von Deiner echten Diskette, nicht die, die Du im Emulator fertig gemacht hast... Der Name kommt mir so bekannt vor...


    Zur Seriennummer: Geos denke sich bei der Installation eine zufällige 16 Bit Seriennummer aus. Bei der Installation vpn Applikationen wird die Seriennummer von Geos in die Applikation reingeschrieben. Ab sofort läuft die Applikation nur noch mit einen Geos jener Seriennummer.


    Geoskonvert 64 macht die Installation von Geos als Nebeneffekt rückgängig, so dass wieder eine neue Seriennumemr vergeben wird, wenn man es wieder installiert.



    Und das Image Deiner Diskette hat natürlich nur einen Zweck: Die Seriennummer zu bekommen. Wenn ich Dir sagen würde: Schreib die mir mal auf, dann würde das wohl nicht klappen...


    Anbei die Geos Applikationsdiskette, installiert auf die Seriennummer aus Deinem D64. Bei welchen die Erstellung übrigens Probleme gemacht hat, es hat einen Lesefehler... Jedoch egal, da ich nur an die Seriennummer ran wollte.


    Die Seriennummer ist übrigens 14313 oder auf Hexadezial 37E9.

  • Quote from markusC64

    Na, hoffentlich hast Du die richtigen Images gemacht. Nämlich die von Deiner echten Diskette, nicht die, die Du im Emulator fertig gemacht hast... Der Name kommt mir so bekannt vor...

    Ja, das waren Images von echten Disketten. Die Namen habe ich der Einfachheit halber übernommen.



    Quote from markusC64

    Und das Image Deiner Diskette hat natürlich nur einen Zweck: Die Seriennummer zu bekommen. Wenn ich Dir sagen würde: Schreib die mir mal auf, dann würde das wohl nicht klappen...


    Ei, wer hätte das denn gedacht? (zwinker, zwinker..)

  • HURRA - ES HAT GEKLAPPT - GEOS LÄUFT WIEDER!

    Glückwunsch !!!!! :winke:


    Hatte die letzten Tage zu viel zu tun und mich deshalb nicht mehr gemeldet.



    Das Problem mit PRG-Mover könnte sein, dass das im Prinzip nur eine Oberfläche für die einzelnen Tools ist, die sich im PRGMover-Verzeichnis im Unterverzeichnis "bin" befinden. Und die sind allesamt uralt .....



    Beim StarCommander, welche Version hast Du da heruntergeladen? Der Dateiname des ZIP-Archive aus dem Internet sollte das beantworten (z.B. sc09001b.zip).
    Außerdem ist es sehr wichtig, wie er eingestellt ist. Hier besonders die "Transfer options"
    Schließe die Floppy an und schalte sie ein. Jetzt StarCommander starten und die Optionen und dann "Transfer options" hier sollte für den Anfang folgendes eingestellt werden:



    Transfer mode : Normal (langsamer, aber sicherer)


    Serial Cabel : das benutzte Kabel



    Die einzelnen Einstellungen kannst Du ändern, indem Du mit den Kursor-Tasten die Option anfährst und dann die Leer-Taste betätigen. Dann erscheint eine Auswahl. Jetzt wieder mit Kursortasten auswählen und mit ENTER bestätigen.



    Gruß


    Werner

  • Zudem sollte einmal auf den Recalibrate-Button gedrückt werden

    Stimmt. Habe ich vergessen.
    Mit Recalibrate wird der "Delay value" automatisch passend zur verwendeten Hardware gesetzt.


    Nochmal zum erwähnten "Transfer mode". Es ist meines Erachtens sinnvoller, mit "Normal" anzufangen. Wenn das funktioniert, kann man die Geschwindigkeit ja erhöhen. Aber immer wenn man hier etwas ändert auch ausprobieren, ob es fehlerfrei funktioniert....


    Gruß
    Werner

  • Nach ein paar Tagen melde ich mich hier wieder. Die Festplatte meines Windows 95-Rechner, dem ich zum Kopieren der Disketten mit Star Commander nutze, hatte sich verabschiedet. Ich musste eine neue Festplatte einbauen und das OS neu instellieren.



    Anbei die Geos Applikationsdiskette, installiert auf die Seriennummer aus Deinem D64. Bei welchen die Erstellung übrigens Probleme gemacht hat, es hat einen Lesefehler... Jedoch egal, da ich nur an die Seriennummer ran wollte.

    Offensichtlich hatte die Festplatte schon vorher einen Fehler. Ich brauche noch GeoWrite und GeoMerge mit Seriennummern für die Installation unter GEOS 2.0. Wie soll ich jetzt im Einzelnen vorgehen?

  • Eigentlich sollte es genügen, das d64 auf Deine Applikationsdiskette zu übertragen. Ohen Formatieren würde reichen, sollte die Formatierung der Diskette jedoch eine Macke haben, ist es unschädlich, die Diskette zu formatieren.


    Da GeoWrite bereits installiert ist, fmdet keinen Kopierschutzüberprüfung mehr statt.


    Selbes gilt für GeoMerge, nur kann hier auf dem Paket Geos 64 2.01 die Diskette unverändert genutzt werden, da GeoMerge in jener Version (im Gegensatz zur Version 2.0) nicht installiert werden muss.

  • markus_C64:


    Danke für die schnelle Antwort.


    Beim Versuch GeoWrite in GEOS 2.0 bin ich nach dem Handbuch (Seite 17 ff) vorgegangen. Habe zweimal auf die Datei Geowrite geklickt. Im Handbuch heißt es : "Der Bildschirm wir kurzzeitig gelöscht, und eine Dialogbox wird Ihnen melden, dass Geowrite installiert ist."


    Hier ist es aber anders! Eine Dialogbox öffnet meldet "Bitte beim Starten gleiche Diskette verwenden wie bei der Installation von Geowrite". Als einzige Möglichkeit erscheint ein Rahmen mit "OK". Welche Diskette ist damit gemeint? Die Systemdiskette oder die Diskette mit Applikationen? Wie soll ich im einzelnen denn nun vorgehen? Bitte Schritt für Schritt.

  • Dann hast Du doch eine andere Seriennummer als die D64 von Deiner Startdiskette impliziert.


    [Nachtrag: Die Fehlermeldung meint die Systemdiskette.]


    Aus meiner Sicht ist es am einfachsten, Du passt die Seriennummer der Startdiskette den Seriennummern von GeoWrite, GeoFile & DeskPack an. Die habe ich Dir nämlich alle auf die selbe Seriennummer installiert.


    Mein Programm GEOS 1.x deinstalliert ist genau dafür gemacht. Man muss es auf den C64 übertragen - dannn starten und die gewünschte Seriennummer eingeben. Wie bereist oben geschrieben wäre das die 14313.
    Dazu Tipp: In VICE kann man das Programm per Copy & Paste übernehmen, so dass man es nicht aus der Textdatei abtippen muss. Dann mit SAVE auf einer emulierten Diskette speichern und zum C64 bzw. der 1541 übertragen mit einem Programm Deiner Wahl.


    [Nachrag: Verlinktes Programm funktioniert mit Geos 64 1.2, Geos 64 1.3 US, Geos 64 1.3 DE, Geos 128 1.4 DE, Geos 64 1.5 US, Geos 64 DE, Geos 64 2.0 US, Geos 64 2.0 DE, Geos 64 2.5, Geos 128 2.0 US, Geos 128 2.0 DE (alle getestet) und vermutlich auch mit Geos 128 1.4 US.]

  • markusC64:


    Vielen Dank für das hilfreiche Programm und die Anleitung dazu. Damit konnte ich nur die Möglichkeit schaffen von der Applikationsdiskette auf die Systemdiskette zu kopieren.



    Dann mit SAVE auf einer emulierten Diskette speichern und zum C64 bzw. der 1541 übertragen mit einem Programm Deiner Wahl.


    So einfach ging das nicht. Bei dem Programm fehlte in der ersten Zeile ein Programmname. Ich habe die Zeile 10 am Anfang eingefügt und dem Programm den Namen "Geosuninstaller" gegeben. Also wurde Deine Textdatei dann gespeichert mit:
    SAVE "Geosuninstaller" , 8 <ENTER>
    Dann war es möglich in VICE auf eine emulierte Diskette das Programm zu speichern und diese dann mit VC1541-II auf eine 5.25 "-Diskette DD zu kopieren.


    Das Disketten-Image kann hier herunter geladen werden:

  • Damit konnte ich nur die Möglichkeit schaffen von der Applikationsdiskette auf die Systemdiskette zu kopieren.

    Verstehe ich nicht. Das Programm ändert doch die Seriennummer einer Systemdiskette. Wie habe ich in den Konetxt Deine Aussage zu verstehen?

  • Wie man das zum C64 rüberbringt, ist doch letztich egal. Ich habe mir das als einzelne PRG-Datei hingelegt. Dein Diskimage sieht jedoch ok aus.
    PS: Es ist bei meinem Tool normal, dass es seine Arbeit macht, während die rote LED der 1541 nicht leuchtet. Sollte nicht wirklich ein Problem sein.


    Nachtrag: Mein Tool auf eine Diskette kopieren. Im C64 laden, Starten, Systemdisketet von Geos einlegen und o. g. Seriennummer eingeben. Selbiges mit dem Sicherheitssystem wiederholen.