Diskussion "Auktion Sam's Journey mit Seriennummer" aus PTV Newsletter 09-2017

  • Magisthan schrieb:

    ich finde nach wie vor ist die Aktion völlig unnötig
    Ich denke es geht hier auch um die (Vor-)Finanzierung der Module. Wenn ein paar Leute bereit sind, mehr Geld hinzulegen wegen einer Seriennummer, dann decken sich die Produktionskosten schneller, von daher wuerde ich hier nicht direkt von unnoetig sprechen, vielleicht lediglich fuer die Leute, die nicht auf Seriennummern scharf sind, aber fuer die anderen und fuer Protovision selbst ist das im Prinzip schon vorteilhaft. Ich finde halt nur, dass die normalen Vorbesteller dadurch nicht unbedingt benachteiligt werden sollten.
    SHOTGUN - 4-Player Death Match - Website / CSDb / X-Mas
    FROGS - 4-Player Frog Pond - Website / CSDb
  • Naja das Problem könnte eben sein, das sie das was sie durch eine mögliche Auktion mehr einnehmen, durch abspringende Vorbesteller gleich wieder verlieren. Ob es das wert ist müssen sie selbst entscheiden.

    Außerdem verstehe ich nach wie vor nicht warum man nicht schon das Geld von Vorbestellern einsammelt. Für so ein Produkt, das so gut bei allen angekommen ist wäre das doch logisch wenn ich nicht weiß wie ich die Kosten der Produktion vorfinanzieren soll. Wenn man das vorher ausreichend kommuniziert und transparent gemacht hätte, sicherlich ein Lösungsansatz.

    Im Nachhinein durch die Hintertür mit so einer Auktion das Geld für einen Teil der Produktionskosten (zumindest habe ich das jetzt so verstanden) zu besorgen, halte ich für unglücklich u. nicht zu Ende gedacht.
    READY
  • Zu "Im Nachhinein" und "vorher kommunizieren" kann ich folgendes sagen:

    Wir haben damit gerechnet, bis zu 300 Sams vorzuproduzieren. Eine stolze Zahl für C64-Verhältnisse.

    Jetzt sehen wir, dass wir mehr als doppelt so viele vorproduzieren müssen. Damit hat niemand gerechnet! Deswegen konnten wir auch nicht vorher Pläne schmieden, die wir vorher kommunizieren.
    ---
    Nichts mit Casual!
    www.protovision.games
  • Dann schreibt doch die ersten 300 Vorbesteller an, sie mögen nun bezahlen. Ich war so froh, "zeitig vorbestellt zu haben". Nochmal am 1.11. oder sonstwann vorbestellen zu müssen, als ob ich ´ne Konzertkarte ergattern will, möchte ich mir eigentlich nicht geben...
    "...please come again - when I´m not working!"
  • Jak T Rip schrieb:

    Wir haben damit gerechnet, bis zu 300 Sams vorzuproduzieren. Eine stolze Zahl für C64-Verhältnisse.


    Jetzt sehen wir, dass wir mehr als doppelt so viele vorproduzieren müssen. Damit hat niemand gerechnet! Deswegen konnten wir auch nicht vorher Pläne schmieden, die wir vorher kommunizieren.
    Ja, schon klar. Dafür das der C64 heute ja keine Verkaufsrekorde mehr bricht ist das wirklich eine stolze Anzahl von Vorbestellungen. Ist aber auch ein tolles Spiel und seit langer Zeit ist so etwas nicht mehr auf den Mart gekommen, war also nicht ganz unerwartet der Erfolg.

    Spätestens aber zu dem Zeitpunkt, ab dem abzusehen war das die Sache in ganz andere Dimensionen abtriftet, hätte man sich doch Gedanken machen müssen wie man das finanzieren/vorfinanzieren will. Ein jeder Geschäftsmann macht das schließlich auch, sonst könnte er schnell Insolvenz anmelden.

    Ihr wart ja bereits 2016 auf der Gamescom und da war der Hype um das Spiel doch bereits in vollem Gange und jetzt sind wir ein Jahr später und keiner hat sich zu dem Thema Gedanken gemacht? Also das wäre ja...

    Wie geschrieben, sammelt von den Vorbestellern die Kohle ein und das Problem ist gelöst. Jeder der das Spiel ernsthaft haben möchte (und das wird die große Mehrheit der 700 Leute sein) wird auch keine Problem damit haben sein Spiel bereits jetzt im Voraus zu bezahlen.

    Jeder der abspringt hätte es wahrscheinlich auch hinterher nicht gekauft und so ein Seriennummer Mist begünstigt in Nachhinein nur Wiederverkäufer, die damit einen Profit raus schlagen wollen, das würde ich als Sammler nicht unterstützen wollen!
    READY
  • Zeha schrieb:

    Ich denke es geht hier auch um die (Vor-)Finanzierung der Module. Wenn ein paar Leute bereit sind, mehr Geld hinzulegen wegen einer Seriennummer, dann decken sich die Produktionskosten schneller, von daher wuerde ich hier nicht direkt von unnoetig sprechen, vielleicht lediglich fuer die Leute, die nicht auf Seriennummern scharf sind, aber fuer die anderen und fuer Protovision selbst ist das im Prinzip schon vorteilhaft. Ich finde halt nur, dass die normalen Vorbesteller dadurch nicht unbedingt benachteiligt werden sollten.
    +1, sehe ich genau so. Habe auch vorbestelllt und war auch froh und finde es nachvollziehbar, dass es erstmal eine Art "Voranfrage" war, damit man nicht schon monatelang vorher überweisen musste und nachher genug Exemplare da sind. Wenn Sammler wegen eines Stickers viel mehr Geld bieten, ist es doch völlig in Ordnung: Ich erhalte das Spiel so, wie ich es bestellt habe. Und wenn Sammler wegen eines Stickers das fünffache bezahlen, finde ich es schön für die Entwickler. An meiner Bestellung und an meinem Preis ändert das nichts. Und ich bezweifle, dass die Sammler, die viel mehr Geld für die Sammlersticker hingeblättert haben es noch einmal teurer verkaufen wollen/ können...
  • Squidward schrieb:

    Ich war so froh, "zeitig vorbestellt zu haben". Nochmal am 1.11. oder sonstwann vorbestellen zu müssen, als ob ich ´ne Konzertkarte ergattern will, möchte ich mir eigentlich nicht geben...
    Da ist ein Misverständnis!
    Wir hatten die Phase im November "Vorbestellungsphase" genannt, weil Sam erst im Dezember ausgeliefert wird. Das ändert aber nichts daran, dass wir für Dich als Vorregistrierer ein Sam bereithalten und Deine Bestellung (egal wann sie bis zum Release eintrudelt, also kein Stress!) früher bearbeitet wird als von Bestellern, die keine Registrierung haben.
    Es ist unglücklich formuliert Eigentlich ist es für dich nicht ein "erneut vorbestellen" sondern ein "Vorregistrierung in Bestellung umwandeln".
    ---
    Nichts mit Casual!
    www.protovision.games
  • Eigentlich ist es für dich nicht ein "erneut vorbestellen" sondern ein "Vorregistrierung in Bestellung umwandeln".

    Man wird aber nicht vorher per Mail angeschrieben dieses zu bestätigen, oder? Man muß manuell ab dem 01.11. im Shop einfach bestellen? Und dann wird geschaut, ob man vorregistriert war?
  • Ich sehe das Ganze eher entspannt. Ein reiner Nummernsticker ist mir sicher keinen höheren Extrapreis wert. Aber das mögen andere anders sehen.

    Glaube aber auch nicht, dass das mit der Auktion des C64 Reloaded vergleichbar ist. Denn beim Reloaded bekam man: Eine Nummer, eine Unterschrift und freie Wahl der Bestückung. Das war schon was anderes als ein reiner Sticker. Deswegen habe ich mich damals daran beteiligt

    Machen würde ich es an Protovisions Stelle aber keineswegs so, sondern ganz normal via Vorbestellung (Kann man für die Vormerker ja im Oktober starten). Das sollte genug Geld in die Kasse spülen. Da macht auch sicher jeder mit.
  • Retro-Nerd schrieb:

    Eigentlich ist es für dich nicht ein "erneut vorbestellen" sondern ein "Vorregistrierung in Bestellung umwandeln".
    Man wird aber nicht vorher per Mail angeschrieben dieses zu bestätigen, oder? Man muß manuell ab dem 01.11. im Shop einfach bestellen? Und dann wird geschaut, ob man vorregistriert war?
    Finde ich auch recht verwirrend. Bin auch davon ausgegangen, dass ich irgendwann eine Email bekomme und dann bezahle. Da ich bei vielen neuen Dingen recht pauschal 'Hier' rufe, verliere ich das auch ab und an aus den Augen. Ich hatte die eine Zeile im Newsletter so nicht für voll genommen und jetzt gefühlt noch mal zu bestellen wäre mir ohne diesen Thread ja mal gar nicht in den Sinn gekommen.
    Mein Youtube Kanal: dadukium
    Mein Soundcloud: _ kieferkn/i:/stern _
  • ZeHa schrieb:

    Jak T Rip schrieb:

    Es ist unglücklich formuliert
    Ich denke das ist der Knackpunkt, vielleicht kann man es einfach nochmal etwas klarer formulieren sodass alle das Vorgehen nachvollziehen koennen, dann duerfte das halb so wild sein.
    Man muss zwei Dinge auseinander halten.

    1. Die unglücklichen Formulierung was die Vorbestellungen angeht und wie mit denen verfahren wird
    2. Die (noch)unglücklichere geplante Aktion mit den Limited Editions ohne realen Mehrwert
    READY
  • Jak T Rip schrieb:

    FRAGE IN DIE RUNDE: Gibt es denn hier auch BEFÜRWORTER der Auktion?
    Absolut, ja.

    Sam's Journey hat nicht nur bei Euch, sondern speziell bei Chester wesentlich mehr Arbeit gemacht, als ursprünglich mal geplant war. Trotzdem ist der Preis, den Ihr für die Vorbesteller gemacht habt, stabil geblieben. Und Ihr arbeitet mit sehr wenig Cash, was nicht einfach ist. Meine Brückenfinanzierung dich ich Euch für das Projekt gebe, können wir gern öffentlich machen, denn die belegt, dass mit Sam nicht der dicke Reibach gemacht wird, sondern dass Liebhaber da dran arbeiten, denen Geld gar nicht so wichtig ist.

    Seht das als eine moderne Art der Preisfindung, nämlich "pay what you want" - jeder kann sich ein Sam-Modul kaufen, und jeder entscheidet selbst, wieviel es ihm wert ist. Die Seriennummern sind dabei nur ein Schmankerl - im Wesentlichen geht es mit der Abgabe eines Gebotes darum, eine Anerkennung für die jahrelange Arbeit zu zeigen. Und die haben Chester&Co mehr als verdient.

    Jens
    icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.
  • Magisthan schrieb:

    Man muss zwei Dinge auseinander halten.

    Magisthan schrieb:

    1. Die unglücklichen Formulierung was die Vorbestellungen angeht und wie mit denen verfahren wird
    Ja, die Formulierung ist unglücklich. Aber deswegen erfolgte ja auch die Klarstellung:

    Keiner, der sich vorregistriert hat, wird benachteiligt. Es muss lediglich (und unabhängig von der Auktion) daraus eine verbindliche Bestellung generiert werden.
    So oder so würde die Auslieferung erst im Dezember erfolgen.

    Magisthan schrieb:

    2. Die (noch)unglücklichere geplante Aktion mit den Limited Editions ohne realen Mehrwert
    Bis auf die Seriennummer gibt es keine Unterschiede, daher frage ich mich warum und vor Allem für wen soll das unglücklich sein?
    Für diejenigen, die gern eine Seriennummer hätten aber evtl. nicht mitbieten können oder wollen?
    Warum hat man angst um seine "Investition" in ein Spiel. Weil es aufgrund der Seriennummern nichts mehr wert sein soll? Wer kauft denn überhaupt das Spiel um es wieder zu verkaufen?
    Und wenn jemand eine Version mit Seriennummer ersteigert, kann man doch fast davon ausgehen, dass so ein Exemplar oftmals nicht verkäuflich ist, solange das Spiel noch offiziell verkauft wird.

    Also ich sehe da kein Problem.

    enthusi schrieb:

    Und den (legitimen) Wunsch nach Moeglichkeit auch Gewinn einzufahren.
    Genauso sieht es aus.

    Wiesel schrieb:

    Sam's Journey hat nicht nur bei Euch, sondern speziell bei Chester wesentlich mehr Arbeit gemacht, als ursprünglich mal geplant war. Trotzdem ist der Preis, den Ihr für die Vorbesteller gemacht habt, stabil geblieben. Und Ihr arbeitet mit sehr wenig Cash, was nicht einfach ist. Meine Brückenfinanzierung dich ich Euch für das Projekt gebe, können wir gern öffentlich machen, denn die belegt, dass mit Sam nicht der dicke Reibach gemacht wird, sondern dass Liebhaber da dran arbeiten, denen Geld gar nicht so wichtig ist.

    Seht das als eine moderne Art der Preisfindung, nämlich "pay what you want" - jeder kann sich ein Sam-Modul kaufen, und jeder entscheidet selbst, wieviel es ihm wert ist. Die Seriennummern sind dabei nur ein Schmankerl - im Wesentlichen geht es mit der Abgabe eines Gebotes darum, eine Anerkennung für die jahrelange Arbeit zu zeigen. Und die haben Chester&Co mehr als verdient.
    :ilikeit:
    ______________________________________________
    Wenn ich posten will, werde ich Briefträger...
  • Retro-Nerd schrieb:

    Eigentlich ist es für dich nicht ein "erneut vorbestellen" sondern ein "Vorregistrierung in Bestellung umwandeln".
    Man wird aber nicht vorher per Mail angeschrieben dieses zu bestätigen, oder? Man muß manuell ab dem 01.11. im Shop einfach bestellen? Und dann wird geschaut, ob man vorregistriert war?
    Doch, klar, alle Leute, die registriert haben bekommen eine Mail wenn sie ihre Registrierung in eine Bestellung umwandeln und bezahlen können.
    ---
    Nichts mit Casual!
    www.protovision.games
  • TheRealWanderer schrieb:

    Warum hat man angst um seine "Investition" in ein Spiel. Weil es aufgrund der Seriennummern nichts mehr wert sein soll? Wer kauft denn überhaupt das Spiel um es wieder zu verkaufen?
    Menschen die eine Seriennummer haben, die machen sowas.

    Gruß
    Pentagon
    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"
  • Doch, klar, alle Leute, die registriert haben bekommen eine Mail wenn sie ihre Registrierung in eine Bestellung umwandeln und bezahlen können.
    Auch auf die Gefahr, das ich für blöd gehalten werde. Der Satz macht so für mich nicht viel Sinn. Also: Muß man jetzt auf die E-Mail von Protovison warten? Oder wie ist die Prozedur nun am 1.11? Möchte am Ende nicht 2 Exemplare bestellt haben.