Suche 5 1/4" Diskettenlabels

  • Suche 5 1/4" Diskettenlabels

    Hallo,

    ich habe noch aus PC-Anfangszeiten 5 1/4" Disketten, die ich für C64 und PET verwenden möchte. Mein Problem ist, dass ich keine Diskettenlabels finde, die zum einen einigermaßen die richtige Größe haben und andererseite auch dauerhaft halten. Original-Labels zu den Disketten habe nicht mehr.

    Idealerweise sollten die Labels laserbedruckbar sein und sich rückstandsfrei wieder ablösen lassen (aber eben nicht von selbst ;) ).

    Ich habe Zweckform und andere Marken ausprobiert und die Disketten vorher mit Isopropanol behandelt. Die Mistdinger halten einfach nicht und dauernd muss ich welche aus dem Diskettenschacht pulen.
    PET 2001 / CBM 3032 / CBM 3040+4040 / CBM 8250 (Dauerleihgabe) / C64+1541 / VC20

  • Hallo Detlef,

    ich bin auch auf der Suche nach Diskettenlabel gewesen. Wollte aber so richtig Oldschool welche. So wie sie früher den Disketten beilagen. Habe mal welche bestellt. Mal sehen wann die ankommen, dann mache ich dir ein Foto davon.
    MEINE GRÖSSTE ANGST, WENN ICH STERBE IST, DAS MEINE FRAU MEINE SAMMLUNG FÜR DAS GELD VERKAUFT, WAS ICH IHR ERZÄHLT HAB, WAS DIE SACHEN KOSTEN.
  • Nimrod schrieb:

    Bietest du die dann in deinem Shop an? Wäre ja das einfachste.
    Genau dafür sind die gedacht. Ich gebe auf jeden Fall Info wenn ich sie bekomme. Das kann aber noch ein wenig dauern, kommen wieder einmal von weiter weg.
    MEINE GRÖSSTE ANGST, WENN ICH STERBE IST, DAS MEINE FRAU MEINE SAMMLUNG FÜR DAS GELD VERKAUFT, WAS ICH IHR ERZÄHLT HAB, WAS DIE SACHEN KOSTEN.
  • Bobbel schrieb:

    ich bin auch auf der Suche nach Diskettenlabel gewesen. Wollte aber so richtig Oldschool welche. So wie sie früher den Disketten beilagen. Habe mal welche bestellt. Mal sehen wann die ankommen, dann mache ich dir ein Foto davon.
    Ja, super. Wenn die nicht in den Laserdrucker passen, dann packe ich auch notfalls wie früher die Schreibmaschine aus. :D
    Hauptsache die Dinger halten.
    PET 2001 / CBM 3032 / CBM 3040+4040 / CBM 8250 (Dauerleihgabe) / C64+1541 / VC20

  • Also ich nimm da immer einen Etikettendrucker (nach dem mir mal ein Etikett im Drucker hängen blieb und der Drucker damit am Arsch war),
    mit dabei ist auch ein guter Editor (man kann auch Grafiken einbinden):

    Brother P-Touch QL-500 BW Etikettendrucker
    amazon.de/Brother-P-Touch-QL-5…=8-1&keywords=Brother+500

    Etiketten für 5.25-Disketten nehme ich diese hier im Format 29mm x 90mm:

    Brother DK-11201 Adressetiketten 29 x 90 mm weiß (400 Stück/Rolle):
    amazon.de/Brother-DK-11201-Adr…&keywords=Brother+29+x+90

    Gut, diese Thermoetiketten halten nicht ewig, aber wenn man die Disketten gut lagert doch einige Jahre. Außerdem ist die Handhabung sehr einfach, man kann auch schnell mal ein Etikette für Briefe/Umschläge ausdrucken, auch gibt es Endlosetiketten oder Etiketten ohne Klebeseite.
  • detlef schrieb:

    ich habe noch aus PC-Anfangszeiten 5 1/4" Disketten, die ich für C64 und PET verwenden möchte. Mein Problem ist, dass ich keine Diskettenlabels finde ......
    Du wirst schnell erkennen, dass Dein Problem ein Anderes sein wird:
    die 1541/1571 kann nicht zuverlässig PC-Disketten formatieren (gemeint sind HD-Disketten)
    Sollten es jedoch DD-Disketten sein, hab ich nix gesagt :anonym
  • Ich nutze endlosetiketten für den Nadeldrucker.
    Am Anfang mit dem mps801 bedruckt.

    Mittlerweile druckt ein NEC 24 nadler am PC große Mengen für die Digital Talk Disketten.
    Ich kann morgen mal das Format raus suchen. Finde das für Disketten sehr praktisch.
    Und am c64 hat man sich im Basic ja auch schnell ein primitives druckprogramm zusammen gebastelt.
    In die Schreibmaschine kann man sie freilich auch stecken.

    Gruß C-Man
  • GI-Joe schrieb:

    Du wirst schnell erkennen, dass Dein Problem ein Anderes sein wird: die 1541/1571 kann nicht zuverlässig PC-Disketten formatieren (gemeint sind HD-Disketten)
    Sollten es jedoch DD-Disketten sein, hab ich nix gesagt
    Natürlich DD. Ich schrieb ja extra "Anfangszeit". ;)
    PET 2001 / CBM 3032 / CBM 3040+4040 / CBM 8250 (Dauerleihgabe) / C64+1541 / VC20

  • Label sind angekommen. Wenn das nicht Oldschool ist weiß ich es auch nicht. Kommen nächste Woche in den Shop. Bei Interesse einfach melden. Ich bringe die übrigens auch am Samstag mit zur DoReCo.



    links: 5,25" | rechts: 3,5"
    MEINE GRÖSSTE ANGST, WENN ICH STERBE IST, DAS MEINE FRAU MEINE SAMMLUNG FÜR DAS GELD VERKAUFT, WAS ICH IHR ERZÄHLT HAB, WAS DIE SACHEN KOSTEN.
  • Ich habe hier auch noch original Diskettenlabels aus der damaligen zeit runliegen. Nutzen tue ich die allerdings nicht mehr, da der Klebefilm inzwischen nicht mehr in Ordnung ist und daher auf den Disketten schlicht und einfach nicht mehr halten.


    Ich habe mir bei tedi stinknormale Blanko-Etiketten geholt, die Nutze ich jetzt als Disk-Labels. Nachteil ist: die kleben zu gut. Wenn die erstmal zwei Wochen drauf sind, bekommt man sie nicht mehr rückstandslos runter.
  • Bobbel schrieb:

    Wenn das nicht Oldschool ist weiß ich es auch nicht.
    Hallo Bobbel, das ist völlig richtig! Nur einen Nachtrag dazu: das links abgebildete Etiketten-Sortiment ist für mich das "klassische". Rechts, das könnten auch 0815-Gefrieretiketten sein. (haben sich die Hersteller wohl gedacht, als 3,5" eingeführt wurde.)
    Warum?
    Links ist ein Diskettensymbol links oben abgebildet UND es sind die schwarzen Streifen für die Schreibschutz-Aussparung dabei.

    Es war damals TM gang und gäbe, mit diesen Streifen EPROM-Löschfenster abzudecken. Die Größeist genau richtig. Das war meines Erachtens fast die häufigere Nutzung. Und wo bekommt man heute noch solche genau passend zugeschnittenen lichtdichten Klebestreifen?

    Richtig, in Bobbels Shop ;)

    Kleine Anregung: die schwarzen Streifen waren bereits eine Sparmaßnahme der Hersteller.
    Ursprünglich hatte sich mal jemand gedacht, um eine Lichtschranke zu unterbrechen müsste so ein Klebestreifen "Lichtabweisend" sein, weshalb die ganz ursprünglichen Schreibschutz-Streifen aluminiumfarben waren.
    Die Funktion ist zwar dieselbe, aber durch Gewöhnung sehen alu-farben reflektierende Klebestreifen auf dem Trägerblatt noch retro-authentischer aus ....
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stephan ()

  • Bobbel schrieb:

    Label sind angekommen. Wenn das nicht Oldschool ist weiß ich es auch nicht. Kommen nächste Woche in den Shop. Bei Interesse einfach melden. Ich bringe die übrigens auch am Samstag mit zur DoReCo.
    Hallo Bobbel,

    ich will wirklich nicht nerven, aber sind die Etiketten schon in deinem Shop? Ich kann sie nirgendwo finden. Oder sind schon alle verkauft?
    Wäre ja gut für dich :thumbup: aber schlecht für mich ;(

    Grüße
    der Nimrod
    später steht hier mal irgendwas schlaues...