nach 20 Jahren C64 reaktivieren

  • nach 20 Jahren C64 reaktivieren

    Hallo zusammen,

    heute habe ich meinen C64 "nach Hause" geholt, aufgebaut und er läuft. :applaus: Speicher wird komplett angezeigt, keine Bildfehler zusehen. Ein Start mit einem Modul läuft auch.
    Das Floppy habe ich noch nicht angeschlossen, hole ich den nächsten Tagen nach. Die SuperCPU muß ich auch noch testen, wollte ich aber heute nicht, um den C64 / das Netzteil gleich zu schädigen.
    Ich habe den C64 aufgeschraubt, kein Staub und keine Korrosion zu sehen. (Er lagerte auf einem trockenen und beheizten Boden.) Jedoch stellt sich mir die Frage ob doch noch etwas machen gemacht werden kann, um eventuell (zukünfitgen) entstehenden Schäden vorzubeugen?

    Gibt es noch 5,25 Zoll Disketten außer bei Ebay ? (bei den Links aus diesem Thread gibt es nix mehr: Wer sich für Leerdisketten und Leercassetten interessiert schaut mal hier vorbei)

    Edit: Disketten gefunden (Danke Hoeppie & 38911)
    Bilder
    • PCB_1.jpg

      131,65 kB, 1.200×604, 38 mal angesehen
    • PCB_2.jpg

      139,25 kB, 1.200×746, 28 mal angesehen
    • PCB_3.jpg

      164,33 kB, 1.200×675, 28 mal angesehen
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DMHas ()

  • Hallo zusammen,

    ich habe meinen C64 per Antennenkabel und S-VHS Kabel an einen alten Philips-Fernseher gehangen. Das Bild über Antenne "geht so". Über S-VHs ist es natürlich schärfer, aber die Farben werden falsch angezeigt (flackern). Könnt ihr mir sagen ob dies am Fernseher oder am C64 liegt?

    Link zum Video: Videoaufnahme
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/
  • Nach ein wenig testen, ist mir doch ein Fehler aufgefallen :cry: . Wenn der C64 Punkte zählt, werden diese falsch berechnet. Ab 1000 Punkte rechnert er immer 8 und 9 in der hunderter Stelle statt 1, 2, 3, 4, 5, usw. Unter WinVice klappt das Image perfekt (daher schließe ich einen Kopierfehler von PC auf C64 Diskette aus).
    Der Limk unten zeigt ein Video, was ich meine. Gleiches Problem entsteht auch bei PAC-MAN. Für Reparaturansätze oder Diagnosehilfe wäre ich sehr dankbar.

    Videolink


    Punkt 1:
    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.

    ASSY 250469 / PCB 2523II Rev.B


    Punkt 2:
    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?

    Original


    Punkt 3:
    Ist das Netzteil Orginal oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?

    Original / 2 verschiedene getestet ohne Erfolg


    Punkt 4:
    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?

    Mit und ohne Final Cartridge probiert.


    Punkt 5:
    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?

    ständig


    Punkt 6:
    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?

    muß ich noch testen


    Punkt 7:
    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?
    (Die billigen 5-Euro Multimeter reichen für diesen Job aus)

    Ja


    Punkt 8:
    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.

    Nicht wirklich - wen es um aus- & einlöten von Chips geht, brauche ich Hilfe.


    Punkt 9:

    Reagieren Laufwerke korrekt auf Ladebefehle, mit LED-Blinken oder gar nicht?

    Ja



    Bonusbitte: Ein Foto von der Platine auf dem man die Chipbezeichnugnen lesen kann, erleichtert die Fehlersuche auch ungemein.


    siehe ersten Post.

    (Sollte der Post nicht richtig eingeordnet sein, bitte vershcieben. Ich wollte keine neues Thema aufmachen.)
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/
  • ADAC schrieb:

    Zum Videoproblem: Widerstand in der Chroma-Leitung drin?

    Gruß, Gerd
    Denke ich auch. Adapter mit Widerstand kommt morgen (mit meinen Lötkünsten möchte ich nicht am Kabel "rumdoktern").
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DMHas ()

  • Ich habe mal einen Speichertest gemacht.

    1. Mit den Code von Mac Bacon. Das erste Zeichen (Speicherstelle 1024) war immer der Klammeraffe (@). Programm ist dreimal durchgelaufen.

    2. Mit dem Programme von woop wurden ebenfalls keine Fehler angezeigt.

    3. Mit dem Programm ARTvon JMP$FCE2. Ebenfalls kein Ram-Fehler anzeigt.

    Sofern Ihr noch andere Programme kennt, were ich diese auch gerne testen.
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/
  • bin zwar kein Experte aber in meiner kurzen Zeti, in der ich mich mit dem c64 nun wieder beschäftigt habe fand ich diese beiden Programme sehr hilfreich:

    csdb.dk/release/download.php?id=101838 (64 doctor)

    csdb.dk/release/download.php?id=95517 (test 64)

    vorausgesetzt du hast ne möglichkeit die software auf deinen c64 zu bringen....
    C=64, VC1541, Datasette, MPS 801, Final Cartridge III, sd2iec, Amiga 500, Commodore 1010, HP L2035
  • Ich bin es es nochmal. Auch die vorgeschlagenen Testprogramme von c64boon brachten keine Fehler zum Vorschein. Zusätzlich probierte ich noch ein ROM-Test Programm (siehe Anhang) - aber ebenfalls keine Fehler.
    Als nächstes testete ich den C64 mit meiner SuperCPU (und die SuperCPU funktioniert noch :tanz: ). Und jetzt das Beste:
    mit eingeschalteter SuperCPU zählt der C64 bei Giana Sisters und PACMAN die Punkte richtig. :nixwiss: :help: (unabhängig ob JiffyDOS ein- oder ausgeschaltet ist). Hilft das eventuell den Fehler einzugrenzen (CPU?)?
    Dateien
    • test t64 roms.prg

      (41,58 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Wer schreit, denkt nicht !

    www.dmhas.de / nas.dmhas.de/