Originalverpackungen Module Atarisoft für VIC 20

  • Originalverpackungen Module Atarisoft für VIC 20

    Vor einigen Jahren wurde über ebay eine recht größere Menge Module von Atarisoft für den VIC 20 verkauft. Es waren zwar 4 Titel damals verfügbar (Centipede, Defender, Dig Dug & Donkey Kong), das meiste war aber Donkey Kong.Hatte damals auch eine Handvoll gekauft und irgendwann weiterverhökert.

    Später habe ich die meisten anderen Module lose hereinbekommen und auch eines in OVP, die aber deutlich kleiner ist.

    Nun wollte ich meinen Bestand aktuell weiter aufbessern an Atarisoft und habe mal die Inhalte der OVP's gecheckt. Dabei bemerkte ich folgendes:

    Bei den 4 Titeln von damals, die in großen Mengen aufgetaucht sind, waren teilweise übersetzte Anleitungen als Extrablatt beigefügt (fast schon so, als wenn das jemand mal mit der Schreibmaschine eben erledigt hatte) und die englische Originalanleitung. Hat jemand von diesen 4 Titeln evtl. auch solche übersetzten Anleitungen in der OVP? Dann könnte man die mal alle sammeln und scannen. Bei meinen 4 Modulen liegen nur bei 2 übersetzte Anleitungen bei.

    Bei meinen Modul mit kleiner OVP (Moon Patrol) liegt übrigens stattdessen ein 6sprachiges Anleitungsheftchen bei und die Box ist auch entsprechend mehrsprachig bedruckt.
  • Can't answer the question at hand, but I can definitely agree, when I've encountered the Euro versions of the Atarisoft titles, most have a multi language manual, but a few had this white sheet on the outside with the translation instead.

    All of my Atarisoft titles for C64 and Vic20 are the US versions mind you now.
    Lie with passion and be forever damned...
  • cbm-warrior schrieb:

    fast schon so, als wenn das jemand mal mit der Schreibmaschine eben erledigt hatte
    Kann durchaus sein- klingt fast nach Grauimport für Quelle et al.; zu der Zeit hatte Atari doch schon seine eigene Niederlassung in Deutschland? Können natürlich auch kurzfristig nach hier umgeleitete US-Module sein, die 'quick and dirty' verkaufsfähig grmacht wurden. Schau mal, ob auf den Zetteln, Anleitungen oder Schachteln irgendwelche Drucker-Codes stehen, aus denen man den Produktionsmonat ableiten kann- meist eien mittel-lange Zeichenfolge, die gegen Ende ein Datum in eienm Format ähnlich 5.83 (für z.B. Mai 1983) beinhaltet.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher