WLAN: Mehrere Wifi Netze = alle selben Namen?

  • WLAN: Mehrere Wifi Netze = alle selben Namen?

    Neu

    Moin,

    ich habe hier zuhause mehrere WLAN Netze aufgebaut.
    Nun frage ich mich, wie ich diese benennen soll.

    Sollen die alle den gleichen Namen haben, also alle SSID: "zuhause"?
    Erkennen dann zb Handy usw. das stärkste WLAN Netz und verbinden sich automatisch mit diesem?

    Oder macht es eher Sinn jeder "WLAN-Blase" einen eigenen Namen zu geben, also "zuhause1" und "zuhause2" usw...

    Was ist hier optimaler? Was sind Vor-/Nachteile?
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    RapidFire BBS: rapidfire.hopto.org:64128
  • Neu

    pcollins schrieb:

    ich habe hier zuhause mehrere WLAN Netze aufgebaut.
    Nun frage ich mich, wie ich diese benennen soll.

    Sollen die alle den gleichen Namen haben, also alle SSID: "zuhause"?
    Wenn alle Accesspoints in das gleiche LAN-Segment führen und die gleiche Authentifizierung verwenden wäre das ok, ansonsten gibts schnell Verwirrung. Das ist auch im Standard explizit so vorgesehen.

    Erkennen dann zb Handy usw. das stärkste WLAN Netz und verbinden sich automatisch mit diesem?
    Theoretisch ja, praktisch beibt zB Android meines Wissens gerne auf dem Accesspoint "kleben", auf dem es sich zuerst angemeldet hat und wechselt auch dann nicht, wenn der kaum noch empfangbar ist und deutlich stärkere zur Auswahl stehen. Aber das Problem hättest du wohl auch mit unterschiedlich benannten Funknetzen.

    Oder macht es eher Sinn jeder "WLAN-Blase" einen eigenen Namen zu geben, also "zuhause1" und "zuhause2" usw...
    Getrennten Namen sind sinnvoll, wenn man explizit wählen können will, welches Netz man ansprechen will. Manche Leute machen das zB um 5GHz-taugliche Geräte explizit ins 5GHz-Band zu befördern, andere nehmen dafür den gleichen Netzwerknamen und schalten Band Steering in ihrem Accesspoint an.

    Was ist hier optimaler?
    Optimaler gibts nicht.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Neu

    Guude,

    Unseen schrieb:

    Theoretisch ja, praktisch beibt zB Android meines Wissens gerne auf dem Accesspoint "kleben", auf dem es sich zuerst angemeldet hat und wechselt auch dann nicht, wenn der kaum noch empfangbar ist und deutlich stärkere zur Auswahl stehen. Aber das Problem hättest du wohl auch mit unterschiedlich benannten Funknetzen.
    so ist es leider.

    Tschau

    Abbuzze
    Konfuzius sagt: Wer abends mit juckendem Arsch ins Bett geht, wacht morgens mit stinkender Hand auf.
  • Neu

    c64user schrieb:

    Vorteile unterschiedlicher Namen sehe ich jetzt eigentlich nicht.
    Ich hab daheim immer unterschiedliche Namen aus dem einfachen Grund das
    1. Wie @Unseen schon schreibt der automatische Wechsel meist eh nicht das tut was er soll
    2. Es ja nun wirklich kein Problem ist mehrere Profile in den verwendeten Geraeten zu verwenden
    3. Ganz wichtig fuer mich: ich am Namen sofort sehe welchen Access-Point ich Power-Cyclen muss wenn der sich aufgehaengt hat :)
    Acht C64 haben auch 64-Bit...