Bildschirm Zeichen während des Ladevorgang

  • Bildschirm Zeichen während des Ladevorgang

    Hi,
    ich habe da mal eine Frage die mich schon seit Jahrzehnten immer wieder beschäftigt.
    Bei manchen Spielen erscheinen während des Ladevorgang so wirre Zeichen bevor das Spiel gestartet wird.
    Was hat das Aufsicht? Ich bin kein Programmierer und mir fehlt dazu vielleicht die basics wie so ein Programm abläuft. Was passier da in dem moment.
    Mache Spiele erzeugen auch einfach dünne farbige Linien, ist das nur Show oder hat das einen nutzen? Die Effekte sind zum teil vielfältig, manchmal knurrt die Soundausgabe dazu.
    Hab schon nach infos gesucht aber mir fehlt da ein Ansatzpunkt. Ihr kennt euch damit am besten aus. :D
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2017-08-10 um 14.09.47.png

      382,88 kB, 992×750, 5 mal angesehen
    • Bildschirmfoto 2017-08-10 um 14.09.12.png

      324,47 kB, 995×750, 5 mal angesehen
    ich habe gar kein Computer.
  • Für das Decrunchen (Entpacken) wurde gerne der "freie" Bildschirmspeicher als Puffer benutzt , weswegen dort die "wirren" Zeichen entstehen. In Wirklichkeit sind das die sichtbaren Entpack-Puffer, deren laufende Veränderung man somit am Bildchirm "mitverfolgen (LOL!)" kann.
    Life's good! :thumbup:
  • Für ungeduldige Menschen ist das eine super Anzeige, ob der Computer abgestürzt ist oder nicht. Ich selbst hatte immer genug LEDs am Computer um zu sehen, ob die CPU noch "etwas" macht, oder schon mit einem JAM irgendwo hängen geblieben ist. Andere Ungeduldige haben bei "stillen" Entpackern mal den Freeze-Knopf am AR gedrückt, aber die Meisten haben sich gefreut, wenn sie eine solche ständige Rückmeldung während der Wartezeit hatten.

    Heutzutage hat man die "progress bar" und kann sich wunderbar über Zeitdilatation im Microsoft-Universum amüsieren (manchmal auch ganz platt "Windows-Minuten"), aber zu C64-Zeiten gab's halt diese simplen Rückmeldungen aus der Entpacker-Kernschleife.

    Die Idee dazu ist schon viele Jahrzehnte alt. Mein Vater erzählt immer gern Geschichten aus der Zeit von Kernspeichern und 512-Byte-Computern, die er kurz nach dem Studium Ende der 60er/Anfang der 70er Jahre programmiert hat. Sie haben damals Lautsprecher an irgendwelche Signalleitungen angeschlossen, um dem Computer beim Abarbeiten der Programme "zuzuhören".

    Jens
    icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.
  • ZeroZero schrieb:

    Für das Decrunchen (Entpacken) wurde gerne der "freie" Bildschirmspeicher als Puffer benutzt , weswegen dort die "wirren" Zeichen entstehen. In Wirklichkeit sind das die sichtbaren Entpack-Puffer, deren laufende Veränderung man somit am Bildchirm "mitverfolgen (LOL!)" kann.
    Habe mir schon gedacht, dass es in etwa der Bildschirm Speicher für sowas benutzt wird.
    ich habe gar kein Computer.