Assy. 250407 mit Überspannungsschaden

  • TurboMicha schrieb:

    => was mich noch interessiert,.. -> was waren dass denn für genaue 15Volt ??

    eine pulsierende Gleichspannung und 15Veff ??
    hast du mal einen Oszi Shot gemacht,...
    Ich zitiere mich mal selbst ... :D :D :D

    kinzi schrieb:

    Ich habe das Netzteil nicht und konnte es daher auch nicht vermessen. @GROUPGLOBAL kann das beantworten. Ich gehe von Leerlauf aus und vermute, es ist [EDIT] am C64 [/EDIT] auf eine Spannung zwischen 5 und 10 V zusammengebrochen (reine Spekulation).
    ;)

    [EDIT]
    Ich vermute, es war die Spannung, die nach Gleichrichter und Siebung (Elko) aus den 9 V AC der Trafowicklung im Netzteil erzeugt werden, bevor sie in den 5 V-Regler gehen, und dass der 5 V-Regler hops ging (durchgebrannt) und daher die 15 V (gleichgerichtet, ungeregelt) am C64 anstanden auf der 5 V-Schiene, bzw. durch Belastung des C64 (durchgebrannte RAMs, usw.) dann halt auf 8 oder 10 V zusammengebrochen sind. Kann gerne mal jemand einen Test machen und messen - einfach Eingang und Ausgang am Regler brücken, anstöpseln, messen bei Belastung ... und dann reparieren. :D
    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kinzi ()

  • kinzi schrieb:

    . Kann gerne mal jemand einen Test machen und messen - einfach Eingang und Ausgang am Regler brücken, anstöpseln, messen bei Belastung ... und dann reparieren. :D
    [/EDIT]
    ok ,. danke ;)

    hatte den Anfang wohl übersehen ;)

    nachmachen => die langen Winterabende kommen ja bald :... :D
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • TurboMicha schrieb:

    nachmachen => die langen Winterabende kommen ja bald
    Eben, und irgendwann hat man ja alles repariert, aufgehübscht usw., da kann man dann ruhig wieder von vorne anfangen ... :D
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Stephan schrieb:

    - Die 15 Volt auf der 5V-schiene, war das unbelastet bzw. im Leerlauf gemessen? Im Belastungsfall würde das ja um Faktor 1,41.. einbrechen auf ca. 9,5 .. 10 Volt und ist von den 7 Volt "Absolute maximum rating" nicht mehr weit weg
    Die 15 Volt wurden ohne Last gemessen.
    Da ich dieses Netzteil nun aber nicht mehr habe (es flog im hohen Bogen raus), kann ich leider keine weitere Messungen mehr daran betreiben ;)
  • Wenn es im hohen Bogen zum Fenster rausflog, dann liegt es ja noch vielleicht im Vorgarten und die Sperrmüllabfuhr war noch nicht da bei Euch zum Abholen. Dann könntest du bitte nachsehen ob es noch draussen rumliegt und es an den User @katarakt schicken, der sammelt alte C64-('Backstein'-)Netzteile.
    Gesendet über das Bimetall Thermorelais meines Rowenta DW 4015 Dampfbügeleisens
  • Benutzer online 1

    1 Besucher