Monitor 1084

  • Hallo,


    ich habe hier einen Commodore 1084 (wohl ein S-P) mit rundem RGB Anschluss. Nun hab ich in meinen Kabelkisten gewühlt und zig Amiga Monitorkabel gefunden - alle für Scart oder D-Sub - aber keines für ein DIN-Stecker - was mich doch etwas verwundert. War das damals so ungewöhnlich - gab es das nicht so oft?
    Heute kann man sowas ja z.B. bei Alinea kaufen - aber wie sah es früher aus?

  • Der runde Anschluß ist der RGB-I-Anschluß.


    Ah, stop - der 1084S-P hat 2 runde Buchsen.



    Der ist schon ziemlich speziell. Der hat getrennte Sync-Eingänge. :S
    Wobei die beiden Syncsignale intern über 2 470 Ohm Widerstände eh zusammengeführt werden.
    Es muss also das Sync-Signal nur einmal zugeführt werden. Pin 2 oder 6 ist egal. Beide gleichwertig.


    Da half wohl nur basteln - oder nen vernünftigen Monitor kaufen. ;)

    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
    Strom macht klein, schwarz und hässlich. :strom:

    Edited 2 times, last by SamW ().

  • Kabel selber basteln ist kein Hexenwerk. ;)


    Ich denke mal, passende Kabel dafür gab es im Handel.
    Der 1084S-P war vermutlich nicht für den Amiga gedacht.


    Alternativ: SCART-Buchse nachrüsten. ;)

    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
    Strom macht klein, schwarz und hässlich. :strom:

  • Wenn mich nicht alles täuscht, lag das passende Kabel dem Monitor bei. Ich hab hier sogar 2 Stück davon.


    Wie man eine SCART-Buchse nachrüstet, würde mich aber auch interessieren. Ich hab hier nämlich nen 1084-P ohne SCART-Buchse, aber Anleitungen finde ich nur zu den späteren 1084S-P, welche bereits ein ganz anderes Board haben.

  • Natürlich paßt der 1084 an den Amiga; beigelegt war ein Kabel Amiga an 6pol. DIN, C128-80 an 8pol(?) DIN und C64 (8pol DIN-ähnlich) an 3x Cinch sowie ein zweipoliges Cinch-Kabel für Amiga-Audio. Und von Standard konnte man bei Monitor-Anschlüssen eh nicht reden...


    SCART nachrüsten ging bei meinem 1084S-P recht einfach: Buchse einlöten und en oder zwei Drähte zufügen, weil nicht alle Anschlüsse (RGB, Luma, Audio R,L) verbunden waren- eigentlich war das im Bestückungsdruck mit diversen Widerständen vorgesehen, ich hab's aber einfach an die Kontakte der anderen Buchsen parallel geklemmt.