Hello, Guest the thread was called126k times and contains 1313 replays

last post from FXXS at the

News und Fragen zum C64 Reloaded MK2/3

  • z. B. könnten andere Programme schneller laufen, z. B. GEOS. Außerdem war da doch was mit Mario, das finde ich nur grad auf die schnelle nicht. Auf dem TC64 wird doch ein spezieller Modus aktiviert, sodass das Spiel nicht auf eine niedrigere Framerate runterschaltet? Wäre im U64 auch schick.


    P. S.: Das hatte jemand schon vorher ähnlich beantwortet - sorry!

  • Naja, das MK3 soll ja auf der gleichen Basis wie das neue Turbo Chameleon basieren. Von daher gehe ich davon aus, dass es für ein MK3, genauso wie beim alten TC weitere Cores geben könnte.

    Da sehe ich den Sinn nicht so ganz. Am C64 ist doch eigentlich nur der C64-Core gerade deswegen interessant, weil man SID, VIC und CIAs aus dem echten C64 damit nutzen kann. Für alles andere bin ich froh, daß es die Docking-Station gibt.

    Jens hatte ja auch mal einen Plan für einen FPGA-Amiga.

    Da hätte er aber dann schon deutlich mehr Konkurrenz als beim C64. Zwar gibt es das wohl noch nicht für das Original-Gehäuse, was dem MK3-Ansatz entspräche, aber da sich PC-Tastatur und Amiga-Tastaturen sich doch ähnlich genug sind, ist auch nicht so problematisch, wie beim C64. Externe Tastaturen hatten eine Reihe von Amiga-Modellen schließlich damals auch schon. Vom Minimig bis zur Vampire V4 würde ich den Markt durchaus als gesättigt betrachten. Und das TC64 mischt da auch bereits mit.

  • "Janus Konzept" sagt mir jetzt erst mal nichts.

    Da die verschiedenen Cores für das TC64 ja auch von Drittanbietern kommen, abgesehen vom C64, hätten ja auch solche ein Ein und Ausgabeboard für so eine Lösung anbieten können.

    Also hätte Wiesel solche anbieten können aber nicht müssen

  • Janus ist eine Sagengestalt

    Eher ein römischer Gott, oder?

    mit 2 Gesichtern.

    Das ja. :)

  • Janus ist eine Sagengestalt

    Eher ein römischer Gott, oder?

    mit 2 Gesichtern.

    Das ja. :)

    Götter sind doch Sagengestallten, oder haste schon mal einen leibhaftig gesehen??

    ;-)

  • Götter sind doch Sagengestallten, oder haste schon mal einen leibhaftig gesehen??

    Uiuiuiii .... ich hab's ja nicht so mit Religion, aber sag mal einem Pfarrer, sein Chef wäre eine "Sagengestalt" ... =O

    Aber - geschenkt. ^^

  • genau dies hatte ich ja mehrfach angeregt das Jens sowas bauen sollte.Quasi ein I/O Board welches das Grundgerät was auf TC64 basiert und in diverse Rechner eingebaut werden kann.

    So könnte man auch einen FPGA 264er realisieren oder nen Amiga.

    Ich sag's mal so, nach dem Ultimate64 für den 64er Freund und jetzt mit dem The64, der auch den VC20 emuliert, müsste ein MK3-Board mit 264er Emulation als Killerfeature kommen, weil nur das bisher sonst keiner implementiert hat!


    Mit Beginn der Psytronik-Veröffentlichungen 2010 sind C16, 116 und plus/4 unglaublich in Aufwind geraten. Wer früher mal aus den Aldi-Angeboten 1985 oder 1986 einen C16 oder plus/4 hatte, fragt sich heute, wie das mit der Kiste geht, wo doch damals alles schlechter war als am C64 (nun ja, vieles) und heute sind die Demos und Grafikkonvertierungen optisch auf Amiga-Niveau (optisch, natürlich nicht im Sound). Kurzum, wie ich, werden das viele nicht glauben können und das gerne mal auf der echten Maschine sehen wollen. Aber einen plus/4 oder C16 aus der Bucht? Nö, da steht dann ungetestet dran und der TED ist ganz sicher kaputt. Dafür 100 Scheine? Will man doch nicht ausgeben.


    Gäbe es da nun ein MK3-Board, dass die 264er inkl. ungarischer SID-Card und 256-KB-Erweiterung emuliert, direkt in ein neu gegossenes, schwarzes C64C-Gehäuse passt und neben VC-20/C64- auch eine C16-Tastatur (aus einem kaputten Schlachtgerät) akzeptiert, dann hätte das JETZT (und nur jetzt) wegen dieses Alleinstellungsmerkmals Chancen am Markt auch für mejr als Gideon jetzt nimmt.


    Nur glaube ich Jens Schönfeld ist sich dafür zu fein. Das will er nicht. Vielleicht kündigt er dann mal an, dass es beim FPGA-MK3 irgendwann in 15 Jahren vielleicht mal kommen könnte ... und dann kommt das The64-Team, schaltet in einer neuen Firmware auch die 264er Emulation des Vice frei, packt zwei oder drei alte Mastertronic-Sachen ins Bundle der übernächsten Charge (Mastertronic Kikstart, Mastertronic Big Mac und Kingsoft Tom - mehr braucht's nicht, um den C16 der 80er zu representieren), die es dann im C16-Anthrazit gepresst gibt und fängt damit 90% derjenigen ein, die auf so etwas beim MK3 gewartet haben ... und Jens jammert über diese schlimme Welt, wo Interessenten nicht bis Godot warten wollen. :nixwiss:

    Mein nächstes Projekt: Eine neue (!) Maus am C64 (und plus/4 mit SID-Card) ohne sichtbare Adapter, Dongle oder Ähnliches.


    Verfügbare Adapter heute setzen eine PS/2-Maus voraus und so etwas gibt es mit der Perixx PERIMICE-201 P II tatsächlich noch in fabrikneu zu kaufen. Was ich nun suche ist jemanden, der schon mal eine PS/2-auf-1351-Umsetzungsplatine konstruiert hat. Muss doch möglich sein, die auf den in der Maus vorhandenen Platz anzupassen. Natürlich ohne aufgelötete PS/2-Buchse und Stecker zum Joystickport sondern nur mit Pfostenpins oder Lötkontakten für den internen Verbau. Fotos zum Innenleben und Platz in der Maus stelle ich "zwischen den Jahre" ein (für interessierte Bastler aber auch gerne auf Nachfrage vorher).

  • Ich hab dann mal nen Cut gemacht weil es dann mit TheC64 und Mk3 bisschen sehr durcheinander ging: Plus/4 in The64 oder MK3


    Hier ist der NEWS und FRAGEN zum Reloade MK2/3-Thread. Bisschen spekulieren ist auch ok, aber dabei dann bitte beim MK3 bzw. MK2 bleiben.


    Vergleiche sind auch ok, dann aber bitte bei real existierenden Optionen bleiben.


    sl FXXS