News und Fragen zum C64 Reloaded MK2/3

  • Ein 8520 läuft im C64 ohne Probleme, sofern du die Echtzeituhr nicht brauchst.
    Ich sehe keinen Grund, warum das in einem kompatiblen Nachbau anders sein sollte.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Wiesel schrieb:

    DMHas schrieb:

    Ein Frage - ich hoffe, ich habe es nicht überlesen - ist möglich den Commodore 64 Reloaded MK2 komplett mit CPU / CIA's / VIC und Sid zu bekommen?
    Nein, da steht deutlich, dass Du diese Chips selbst beschaffen musst. ....
    Jens
    hmm.. bin trotzdem etwas verwirrt...

    Im ICOMP Shop "könnte" man doch "einen" SID mit anwählen..
    also auch "zwei" wenn man MK2 bestellt oder garkeinen ??

    Was die Bildausgabe selbst angeht,.. ist die zum MK1 irgendwie "anders" (besser?)
    (PS: neue C64 Gehäuse passend dazu fände ich auch gut)

    danke, mfG.
    gepflegt werden: VC20, VIC20, C16, 116, C/plus4, C64, C64 II, SX64, C128, C= PC20-III, C= LT286-C,... :thumbup: + amigos
  • Soundausgabe insb. beim 6581 bitte beim MK2 besser versuchen ! :) Da -beim MK1- waren die Filterkondensatoren zu kratzig/hart/trocken (alle Filtersounds). Vermutlich weil es Keramik u. keine Elektrolytkondensatoren waren.
    [U. die Nebengeräusche -Ladegeräuschsurren, ...- waren lauter als beim org. C64, als weiteres Phänomen unabhängig von ersterem. Muss ggf. auch nicht sein u. könnte verbessert werden.]

    U. es sollte zwischen neuem und altem SID (bzw. den Sockeln) umschaltbar sein, OHNE dass man dazu das Board per USB an einem PC etc. hängen haben muss. Das muss vom Board aus selber möglich sein.
    Ansonsten begrüße ich das, - endlich hat man beide SID Typen im selben Board (umschalten je nach Spiel / Tune).
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • CommieSurfer schrieb:

    Da -beim MK1- waren die Filterkondensatoren zu kratzig/hart/trocken (alle Filtersounds). Vermutlich weil es Keramik u. keine Elektrolytkondensatoren waren.
    Die SID-Filterkondensatoren sind immer Keramik, Elkos mit so geringer Kapazität wirst du gar nicht auftreiben können.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • Ahso, wusste sowieso bisher noch nicht wo die auf dem 'echten' C64 sitzen. Aber dennoch: Keramik sind da ja keine drauf (oder schon auch), jedenfalls nicht welche in neuer SMD Bauform (nur Kerkos und 'sowas', ist zumind. 'ne andere Bauform).
    Wie auch immer, bin 'mal gespannt in wie weit der andere, der U64 in dieser Frage meinen Qualitätsansprüchen genügt ? ;)
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • CommieSurfer schrieb:

    Da -beim MK1- waren die Filterkondensatoren zu kratzig/hart/trocken (alle Filtersounds). Vermutlich weil es Keramik u. keine Elektrolytkondensatoren waren.
    Also wenn du das raushörst (Unterschied SID-Filter-Kos Elko/Keramik) - abgesehen davon, dass es keine Elkos im pF-Bereich gibt - kannst du mit der Nummer im Zirkus auftreten. ;) Zusammen mit den Leuten, die die hochwertigen Lautsprecher-Kabel um 50 €/m raushören.

    NIx für ungut. :thumbup:
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • CommieSurfer schrieb:

    Ahso, wusste sowieso bisher noch nicht wo die auf dem 'echten' C64 sitzen. Aber dennoch: Keramik sind da ja keine drauf (oder schon auch), jedenfalls nicht welche in neuer SMD Bauform (nur Kerkos und 'sowas', ist zumind. 'ne andere Bauform).
    Wie auch immer, bin 'mal gespannt in wie weit der andere, der U64 in dieser Frage meinen Qualitätsansprüchen genügt ? ;)
    Du redest wirr....

    Das Board ist längst fertig und es steht alles fest. Natürlich wird das SMD Kerko sein und wieso auch nicht. Mein MK1 war nach der Reparatur ganz brauchbar was den Sound angeht. Da war auch kein rauschen zu hören. Das "rauschen, fiepsen Phänomen" hast Du auch bei diversen 83er Boards. Isso ;)

    Gruß
    Tom
    "Um den Krieg zu überleben, muss man selbst zum Krieg werden." - John Rambo / Rambo II - "Der Auftrag"
  • Ace schrieb:

    Jetzt muss ich nochmal direkt fragen: Wird es das MK3 mit integrierten Turbo vom Chameleon geben ?
    Der MK3 ist im Prinzip ein Chameleon auf Steroide mit stark erweiterter Docking Station.

    sac schrieb:

    Wie schaut es denn mit den Gehäusen denn nun aus?
    Wäre klasse, wenn die auch bald zu erwerben wären.
    Das dauert nicht mehr lang. Hier verweise ich aber gern noch einmal auf die Return: Die bereiten gerade die nächste Ausgabe und den Messeauftritt auf der GamesCom vor. Die ersten Gehäuse und die ersten C64RMK2 werden zu sehr ähnlichen Zeitpunkten auf dem Markt sein.

    TurboMicha schrieb:

    Im ICOMP Shop "könnte" man doch "einen" SID mit anwählen..
    also auch "zwei" wenn man MK2 bestellt oder garkeinen ??
    Da wird der Shop natürlich etwas anders programmiert: Wer einen C64RMK2 im Warenkorb hat, der kann auch zwei SIDs in den Warenkorb legen, ohne dass ein Fehler geworfen wird. Natürlich auch skaliert, wer also drei Boards kaufen möchte, darf bis zu sechs SIDs mit bestellen.

    TurboMicha schrieb:

    Was die Bildausgabe selbst angeht,.. ist die zum MK1 irgendwie "anders" (besser?)
    Ich habe dem MK2 einen Tiefpass auf der Luma-Leitung gegönnt, damit harte Helligkeitsübergänge auf dem selten, aber dennoch genutzten Composite-Ausgang nicht auch zu Farbübergängen führen.

    Shodan schrieb:

    Wird das MK3 auch mehrere Cores laufen lassen können? Diese Feature wäre mir sehr wichtig.
    Ja, sonst wäre ja der ganze Witz eines FPGA-Computers dahin. Natürlich immer nur "ein Core gleichzeitig" - nicht dass hier Missverständnisse auftauchen :)

    CommieSurfer schrieb:

    U. es sollte zwischen neuem und altem SID (bzw. den Sockeln) umschaltbar sein, OHNE dass man dazu das Board per USB an einem PC etc. hängen haben muss. Das muss vom Board aus selber möglich sein.
    Siehe Post#22: Häufige Umschaltungen diverser Configs können auf die Tastfunktion des Power-Schalters gelegt werden, oder mit der Restore-Taste gesteuert werden. Was Deine angebliche Fähigkeit angeht, keramische Filterkondensatoren der 80er Jahre von keramischen Filterkondensatoren der Jahre 2015 und 2017 zu unterscheiden, so bist Du ja mit der Aussage hier schon auf angemessenes Unverständnis gestoßen. Ich möchte Dich nicht ganz so vor den Kopf stoßen - ich schau' mir gern an, was Du für einen Unterschied meinst.

    Im C64-Handbuch sind ja ganz einfache SID-Beispiele als Basic-Programme abgedruckt. Nimm' das doch bitte mal für einen Testton, aktiviere den Filter und beschreibe das, was Du als Unterschied hörst. Ich mache dann hier eine Spektralanalyse des Ausgangssignals, vielleicht kann man ja etwas messen?

    Jens
    icomp.de/shop-icomp - Online einkaufen und offline bei Rewe, Penny, DM und Weiteren im Laden bezahlen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wiesel ()

  • Wiesel schrieb:

    Ace schrieb:

    Jetzt muss ich nochmal direkt fragen: Wird es das MK3 mit integrierten Turbo vom Chameleon geben ?
    Der MK3 ist im Prinzip ein Chameleon auf Steroide mit stark erweiterter Docking Station.
    Dann werte ich deine Antwort auf meine Frage mit einem klaren "Ja".
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • Pentagon schrieb:

    CommieSurfer schrieb:

    Ahso, wusste sowieso bisher noch nicht wo die auf dem 'echten' C64 sitzen. Aber dennoch: Keramik sind da ja keine drauf (oder schon auch), jedenfalls nicht welche in neuer SMD Bauform (nur Kerkos und 'sowas', ist zumind. 'ne andere Bauform).
    Wie auch immer, bin 'mal gespannt in wie weit der andere, der U64 in dieser Frage meinen Qualitätsansprüchen genügt ? ;)
    Du redest wirr....
    Das Board ist längst fertig und es steht alles fest. Natürlich wird das SMD Kerko sein und wieso auch nicht. Mein MK1 war nach der Reparatur ganz brauchbar was den Sound angeht. Da war auch kein rauschen zu hören. Das "rauschen, fiepsen Phänomen" hast Du auch bei diversen 83er Boards. Isso ;)

    Gruß
    Tom
    Ich hatte zufällig 'mal mehrere MK1 u. bei allen war es das gleiche. Filtersounds (Giana S. z.B. sehr trocken u. hart / 'dreckig', körnig), u. die normalen Nebengeräsuche vom Bus (Floppyladegeräusche, Surren,..) die jeder C64 hat waren ungefähr doppelt so laut wahrnehmbar. Es waren dieselben Geräusche, nichts neues oder mehr als beim Original, aber eben etwas lauter. Das hört man wenn man die Lautstärke aufdreht, ohne dass Musik spielt.
    Lautstärke etwas aufdrehen u. etwas laden, ein Basiclisting scrollen bspw., dann hört man das.

    Dass mir das mit den Filtern eher als anderen auffällt kann schon sein, ich vergleiche viel Audio[aufnahmen] (eigene Geräte wie alle C64er mit je selben SID - die sind prinzipiell alle fast gleich* -Fav. ist aber dennoch eine von zwei 466er- bis auf ein anderes offenes Soundbild bei 'ner Rev.A 407, klingen darin aber alle glatter als der MK1). ;)
    *Unterschiedliche Filterstärken (die Filterkondensatoren schwanken im Detail je Board, keines ist exakt gleich -vermutlich weil es so ein kleiner Wert ist wo jede Abweichung im besprochenen Bauteil gleich doppelt so stark auffällt-) 'mal aussen vor gelassen jetzt.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CommieSurfer ()

  • Wiesel schrieb:

    Ja, sonst wäre ja der ganze Witz eines FPGA-Computers dahin. Natürlich immer nur "ein Core gleichzeitig" - nicht dass hier Missverständnisse auftauchen
    Darf man das Board dann als eine Art Turbo Chameleon verstehen?
    Da läuft auch ein Amiga, Spectrum, Amstrad, etc. Core drauf?

    -= Neu in meiner Sammlung =-
    -= Modding =-


    Nichts hält länger als ein Provisorium
  • Wiesel schrieb:

    DerSchatten schrieb:

    Darf man das Board dann als eine Art Turbo Chameleon verstehen?
    Da läuft auch ein Amiga, Spectrum, Amstrad, etc. Core drauf?
    Ja, genau das bedeutet es.
    Gekauft. :thumbsup:
    Mitwäre das nicht passiert! :prof:
    :syshack: Meine 3D-Drucker Teile auf thingiverse.com/oobdoo/designs :strom:
    Sammlung | 91 Bücher bzw. 25.261 Buchseiten mit Z80/8080 Power