Retro Game Supply PSU for the C64

    • Zug-Entlastung: Kein Problem, die Buchse für das Netzkabel ist fest verschraubt. Wichtig wäre, daß die Kabel von der Buchse zur Platine gegen Lösen gesichert sind- früher hat man die Enden vor dem Löten um die Lötösen verdrillt, in die Platine gehen die Drähte nicht direkt, sondern es werden 'Widerhaken' aufgecrimpt, oder ein Kabelbinder hält sie mechanisch auf der Platine. Ob das hier gemacht wurde kann man nicht sehen, aber hoffen... in dem Bereich ist aber viel Schrott im Umlauf, vor allem bei billigen Stecker-Netzteilen.

      Elektrische Sicherung: Radio Eriwan sagt: Im Prinzip muß da eine Sicherung hin, aber in der Pracis reicht es meist, wenn die Leiterbahn verdampft... vielleicht haben die verwendeten Netzteil-Module Polyfuses oder PTCs auf dem Board? Es ist jedenfalls nciht immer eine klassische Glasrohrsicherung. Zudem: Wenn das Gerät nach französischen Richtlinien gebaut ist (die ich nicht kenne) darf es auch hierzulande verkauft werden... vielleicht ist das die Hintertür?

      Echte Probleme hat das Ding aber mit dem Kabel zum Computer: Extrem kurz, was darauf hindeutet daß sie nicht die Spannung auf 5,2 Volt hochgesetzt haben, und eine wacklige Buchse, die den Gesamtwiderstand unnötig erhöht.