CMD Anpassungen

  • C=Mac schrieb:

    Jetzt dreht der Hund in der Pfanne durch :cursing:

    - Navy Seals zeigt immer noch das Gleiche verhalten

    - Pang ebenfalls

    Aber jetzt kommt's!

    Zum testen hab ich einen PS2-Controller mit PSX-Adapter an Port 2 und ein CMD Gamepad an Port 1 verwendet.

    Ist einer dieser Beiden an einem der Port's angeschlossen, kommt es zu den beschriebenen Fehler.

    Schliesse ich nur meinen ausgeleierten Competition an, funktionieren die Spiele ?( ?(

    Muss die anderen Fehler noch ein mal überprüfen und den Keller durchsuchen ob ich noch andere Joystick habe :cursing:

    Keine Ahnung wie und warum es zu den beschriebenen Fehler, durch die Joystick's, kommt.
    Dauerfeuer hat das CMD Gamepad nicht und beim PS2-Controller ist es aus.
    Auch fällt mir sonst nix auf.

    Man reg ich mich grad auf, wo ist mein Valium?!?

    Gruss C=Mac.

    P.S. Secret Agent bzw. Sly Spy und Silent Service funktioniert jetzt :thumbup:
    Na toll, wer soll da den drauf kommen... :rolleyes:

    aber egal, ich habe bei navy seals die müllsprites beseitigen können und deswegen hat sich der ganze aufwand gelohnt

    Gruß: Stephan

    PS: ich hatte auch soein fehler

    Lotust esprit turbo chalenge

    Das spiel wollte nicht starten,ich tagelang am code durchsuchen....
    kurzer sinn lange rede: FastSID beim Winvice bewirkt, dass das game nicht startet.
    man muss ReSID einstellen damit es läuft. echt komisch

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klaus Scheuer ()

  • Klaus Scheuer schrieb:

    Na toll, wer soll da den drauf kommen...
    Hab's auch nur per Zufall bemerkt, hatte vergessen einen Joystick anzuschliessen :rolleyes:

    Kann mich nur bei Dir entschuldigen, für die Arbeit welche ich Dir verursacht habe. :S

    Hab's jetzt noch mit einem zweiten C64 ausprobiert.

    Benutze ich ein PS2-Controller (egal welchen) oder das CMD-Gamepad, gibt es keine Spielfigur bei Pang und Navy Seals lädt automatisch nach.
    Bei Benutzung der Competition Joystick's passiert der Effekt nicht.

    Ich bin verwirrt, weil ich keine Ahnung habe wieso dieser Effekt auftritt.
    Keine Spielfigur (bei anderen Spielen) die sich komisch verhält, keine wirren Zeichen auf dem Basicscreen.

    Gibt es ein Joystick Test-/Überwachungstool damit ich feststellen kann ob irgendwelche Signale anliegen, wo keine sein sollten?
    Oder kann die Kabellänge eine Rolle spielen?
    Das Kabel der PS2-Controller und des Gamepad sind fast doppelt solange wie dies der Competition.


    Das nachlade Problem bei Salamander (NOS-Version) hat glücklicher weise nix mit den Joystick's zu tun ;)

    Gruss C=Mac.
  • C=Mac schrieb:

    Klaus Scheuer schrieb:

    Na toll, wer soll da den drauf kommen...
    Hab's auch nur per Zufall bemerkt, hatte vergessen einen Joystick anzuschliessen :rolleyes:
    Kann mich nur bei Dir entschuldigen, für die Arbeit welche ich Dir verursacht habe. :S

    Hab's jetzt noch mit einem zweiten C64 ausprobiert.

    Benutze ich ein PS2-Controller (egal welchen) oder das CMD-Gamepad, gibt es keine Spielfigur bei Pang und Navy Seals lädt automatisch nach.
    Bei Benutzung der Competition Joystick's passiert der Effekt nicht.

    Ich bin verwirrt, weil ich keine Ahnung habe wieso dieser Effekt auftritt.
    Keine Spielfigur (bei anderen Spielen) die sich komisch verhält, keine wirren Zeichen auf dem Basicscreen.

    Gibt es ein Joystick Test-/Überwachungstool damit ich feststellen kann ob irgendwelche Signale anliegen, wo keine sein sollten?
    Oder kann die Kabellänge eine Rolle spielen?
    Das Kabel der PS2-Controller und des Gamepad sind fast doppelt solange wie dies der Competition.


    Das nachlade Problem bei Salamander (NOS-Version) hat glücklicher weise nix mit den Joystick's zu tun ;)

    Gruss C=Mac.

    Die Kabellänge kann es mit Sicherheit nicht sein.
    Ich habe eine 3-Meter Joystick-Kabel-Verlängerung
    Es gab dabei nie Probleme..

    Joyport 1 hat die Adresse $DC01
    Joyport 2 hat die Adresse $DC00

    Du kannst ja mittels print peek(56321) die ports testen/auslesen.


    also Joysticks anschliessen und


    10 print peek(56321)
    20 print peek(56320)
    30 print peek(56579)
    35 geta$:ifa$=""then35
    40 goto 10

    zeile 30 ist rs232. einige Spiele mögen dortige aktivitäten nicht.
    zeile 35 ist leertastenabfrage, damit die werte nicht zu schnell über den bildschirm laufen

    Simpel aber wirkungsvoll


    Nosdos untestützet damals noch keine CMD-HD
    deswegen geht das Spiel nicht.

    Ach du, das macht überhaupt nichts.
    Ohne diese Joysticksache hätte ich das mit dem
    Spritegulasch bei Savy Seals nie gemerkt

    gruß. Stephan

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klaus Scheuer ()

  • Klaus Scheuer schrieb:

    10 print peek(56321)
    20 print peek(56320)
    30 print peek(56579)
    35 geta$:ifa$=""then35
    40 goto 10
    Wenn ich es richtig gemacht habe, erhalte ich folgende Werte (Nur von Port 1, bei Port 2 passiert nichts):

    Wenn ich nichts mache oder kein Joystick angeschlossen ist: 255; 127; 0

    Nach unten drücken: 253; 127; 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten nicht wiederholt

    Nach links drücken: 251; 127 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten wiederholt

    Nach rechts drücken: 247; 127; 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten nicht wiederholt

    Nach oben drücken: Kein Wert

    Feuer drücken: 239; 127; 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten wiederholt

    Und diese Werte sind bei allen "Joystick's" identisch, egal ob Competition, PS2-Controller oder CMD-Gamepad.

    Es bleibt aber dabei, ist der Competition angeschlossen funktionier Pang.
    Beim PS2-Controller oder CMD-Gamepad ist keine Spielfigur vorhanden, die Uhr steht und das Spiel ist eingefroren.

    Hab in der Zwischenzeit bemerkt das bei Lemmings das Fadenkreuz nicht bewegt werden kann, wenn der PS2-Controller oder das CMD-Gamepad verwendet werden. Mit dem Competition funktioniert es ohne Problem.

    Irgendwie ist das ganze, für mich, mysteriös.


    Klaus Scheuer schrieb:

    Ohne diese Joysticksache hätte ich das mit dem
    Spritegulasch bei Savy Seals nie gemerkt
    Das stimmt, wenn der Kerl an der Leiter hängt, weiss man nicht ob es sich um ein überfahrenes Eichhörnchen oder geplatztes Alien handelt :D

    Gruss C=Mac.
  • C=Mac schrieb:

    Klaus Scheuer schrieb:

    10 print peek(56321)
    20 print peek(56320)
    30 print peek(56579)
    35 geta$:ifa$=""then35
    40 goto 10
    Wenn ich es richtig gemacht habe, erhalte ich folgende Werte (Nur von Port 1, bei Port 2 passiert nichts):
    Wenn ich nichts mache oder kein Joystick angeschlossen ist: 255; 127; 0

    Nach unten drücken: 253; 127; 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten nicht wiederholt

    Nach links drücken: 251; 127 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten wiederholt

    Nach rechts drücken: 247; 127; 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten nicht wiederholt

    Nach oben drücken: Kein Wert

    Feuer drücken: 239; 127; 0
    Dieser Wert wird beim gedrückt halten wiederholt

    Und diese Werte sind bei allen "Joystick's" identisch, egal ob Competition, PS2-Controller oder CMD-Gamepad.

    Es bleibt aber dabei, ist der Competition angeschlossen funktionier Pang.
    Beim PS2-Controller oder CMD-Gamepad ist keine Spielfigur vorhanden, die Uhr steht und das Spiel ist eingefroren.

    Hab in der Zwischenzeit bemerkt das bei Lemmings das Fadenkreuz nicht bewegt werden kann, wenn der PS2-Controller oder das CMD-Gamepad verwendet werden. Mit dem Competition funktioniert es ohne Problem.

    Irgendwie ist das ganze, für mich, mysteriös.


    Klaus Scheuer schrieb:

    Ohne diese Joysticksache hätte ich das mit dem
    Spritegulasch bei Savy Seals nie gemerkt
    Das stimmt, wenn der Kerl an der Leiter hängt, weiss man nicht ob es sich um ein überfahrenes Eichhörnchen oder geplatztes Alien handelt :D
    Gruss C=Mac.


    Ich habe einen Artikels gefunden.
    Lese dir das mal durch.

    floodgap.com/retrobits/ckb/display.cgi?26

    Gruß: Stephan
  • Wenn ich das, mit meinem beschränktem Englisch und dem Google-Kauderwelsch, richtig interpretiere.
    Geht es darum, dass originale ummodifizierte SEGA-Gamepad's nicht am C64 benutzt werden dürfen.
    Dies ist mir bekannt und umgekehrt können die CMD-Gamepad's nicht mehr an einem SEGA betrieben werden.

    In wie weit dies, dass komische Verhalten erklärt und ob es Gegenmassnahmen gibt, erschliesst sich mir nicht.

    Was müsste ein Gamepad bzw. Joystick eigentlich am Port veranstalten um die beschriebenen Effekte zu erreichen?
    Sorry aber von so was hab ich einfach zu wenig Ahnung ;(

    Gruss C=Mac.
  • Das hab ich in der Zwischenzeit auch bemerkt :rolleyes:

    Bin nicht davon ausgegangen, das ein Joystick bzw. Gamepad irgendeinen Einfluss haben :cursing:

    Tja man lernt nie aus, egal ob positiv oder negativ.

    Trotzdem nimmt es mich wunder, was genau passiert.

    Gruss C=Mac.

    P.S. Ich glaub, ich muss bei iComp noch ein paar Competition bestellen.