CMD Anpassungen

  • C=Mac schrieb:

    Besten Dank :thumbsup:

    Puh, ist das ne Menge, bis ich das durchgeackert habe, das dauert ;)

    Hab einige Spiele von members.optusnet.com.au/spacet…MD-HD-GAMES/CMD-GAMES.htm runtergeladen, aber es funktionieren nicht alle.

    Gruss C=Ma.
    Ja, bitteschön.
    Wie gesagt.ich bin dabei alle Anpassungen, wenn fehler vorhanden sind, zu bereinigen.
    PS: Der ordner "betakrams" sollte eigentlich nicht mit ins archive.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klaus Scheuer ()

  • Pusti64 schrieb:

    Hallo Stephan,

    Gute Idee, aber leider schlägt bei dieser Seite sofort mein Virenscanner mit einer Maleware-Warnung an!?
    Könntest Du die Sachen daher bitte auf der Platte ablegen?

    Pusti64
    Ich verteile bestimmt keine Viren.
    Das währe das Letzte was ich machen würde.

    Warscheinlich springt die Heuristik an und meldet falsch positve.

    In dem Ordner Betakrams, der versehentlich mit im Archiv ist, sind eineige .scr Quellcode Dateien.
    das könnte der Grund sein.

    Gruß: Stephan


    Mist, ging nicht um die Datei,sondern um die Seite Zippyshare. Da katte ich keine Meldung.
    Ist doch ein bekannter Filehoster.
  • Der Virenscanner wird deswegen anschlagen, weil Zippyshare gelinde gesagt "shady" ist, mit reihen-, ketten- und tonnenweise popups und popunders für allerlei halbseidenes Zeug und betrügerische Affiliate Systems, die gerne auch mal auf Pornoseiten und ähnlichem Schmu mit gelegentlich Malware verteilenden Ads enden. Zweifellos hat der eine oder andere Online-Scanner den deswegen mindestens auf der Grauliste. Nicht das andere Filehoster da sehr viel besser wären, aber ohne mindestens einen Adblocker würde ich da auf keinen Fall hingehen. Und dass Flash auf mindestens click-to-play runtergeschraubt sein sollte, versteht sich von selbst.

    Cleverer wäre der Virenscanner natürlich, würde er nur bei echtem True Positive anschlagen, anstatt prophylaktisch wild mit den Händen zu fuchteln und zu rufen "huch, Sie besuchen da eine ganz komische Webseite, wer weiss was da alles passieren könnte"...
  • GenerationCBM schrieb:

    Der Virenscanner wird deswegen anschlagen, weil Zippyshare gelinde gesagt "shady" ist, mit reihen-, ketten- und tonnenweise popups und popunders für allerlei halbseidenes Zeug und betrügerische Affiliate Systems, die gerne auch mal auf Pornoseiten und ähnlichem Schmu mit gelegentlich Malware verteilenden Ads enden. Zweifellos hat der eine oder andere Online-Scanner den deswegen mindestens auf der Grauliste. Nicht das andere Filehoster da sehr viel besser wären, aber ohne mindestens einen Adblocker würde ich da auf keinen Fall hingehen. Und dass Flash auf mindestens click-to-play runtergeschraubt sein sollte, versteht sich von selbst.

    Cleverer wäre der Virenscanner natürlich, würde er nur bei echtem True Positive anschlagen, anstatt prophylaktisch wild mit den Händen zu fuchteln und zu rufen "huch, Sie besuchen da eine ganz komische Webseite, wer weiss was da alles passieren könnte"...
    Vielleicht hat NoScript das unterdrückt
  • So bin dazu gekommen ein paar Sachen zu probieren.

    D81-Images laufen auch auf dem SD2IEC, jedenfalls diejenigen welche ich probiert habe ^^

    Die DNP-Images (HD Images) kann ich nicht starten.
    Unter SD2IEC erhalte ich nur "invalid images" unter Wheels einen Diskettenfehler.
    Liegt es daran das es eine BCopy-Kopie ist, wie es im Textdokument erwähnt wird?
    Muss ich diese Images mit BCopy auf eine reale CMD-HD kopieren, falls BCopy das SD2IEC überhaupt erkennt.

    Bei den D2M-Images passiert gar nichts, werden diese vom Sd2IEC nicht unterstützt?

    Nur zur Anmerkung, die jeweilige ROM-Emulation (1581, HD, FD) wurde gestartet.

    Gruss C=Mac.
  • C=Mac schrieb:

    Liegt es daran das es eine BCopy-Kopie ist
    Ich habe keine Ahnung was BCopy schreibt, möglicherweise sind da noch zusätzliche Header in der Datei und/oder es wird Kompression verwendet.

    Bei den D2M-Images passiert gar nichts, werden diese vom Sd2IEC nicht unterstützt?
    Korrekt. D2M ist ein Containerformat, in dem sich mehrere "Disk-Images" befinden können und deswegen wird das nicht unterstützt.

    Nur zur Anmerkung, die jeweilige ROM-Emulation (1581, HD, FD) wurde gestartet.
    sd2iec ist das eingestellte ROM egal, das beeinflusst lediglich was bei Verwendung von M-R an den C64 gesendet wird.

    Quellcode

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217

    sd2iec Homepage
  • C=Mac schrieb:

    So bin dazu gekommen ein paar Sachen zu probieren.

    D81-Images laufen auch auf dem SD2IEC, jedenfalls diejenigen welche ich probiert habe ^^

    Die DNP-Images (HD Images) kann ich nicht starten.
    Unter SD2IEC erhalte ich nur "invalid images" unter Wheels einen Diskettenfehler.
    Liegt es daran das es eine BCopy-Kopie ist, wie es im Textdokument erwähnt wird?
    Muss ich diese Images mit BCopy auf eine reale CMD-HD kopieren, falls BCopy das SD2IEC überhaupt erkennt.

    Bei den D2M-Images passiert gar nichts, werden diese vom Sd2IEC nicht unterstützt?

    Nur zur Anmerkung, die jeweilige ROM-Emulation (1581, HD, FD) wurde gestartet.

    Gruss C=Mac.
    Die D2M Dateien sind FD-2000 Images. 11 Stück für eine Partition. B-Copy liest die CMD-HD von Track 001 Sektor 000 bis Track 255 Sektor 255 aus und legt diese Daten dann auf die FD-2000 Disketten ab. Eine 16MB Partition auf 11 Disketten. Das waren Sicherheitskopien der Partitionen. Mit B-Copy könnte man diese wieder zurückkopieren.
    Die Diskreihenfolge ist zwingend einzuhalten. Mit DirMaster habe ich aus den 11 Disketten je Partition Die kompletten HD-Images erstellt, in der Hoffnung, dass der WinVice diese mal unterstützt. Ob das SD2IEC CMD-HD Partitionen unterstützt, weiß ich nicht. Mit den Einzelnen FD-2000 Images kann man so überhaut nichts anfangen. Ist halt eine gestückelte HD-Partition.
  • C=Mac schrieb:

    Die DNP-Images (HD Images) kann ich nicht starten.
    Hier gehen die auch nicht. Keine Ahnung wie die entstanden sind .... :(

    C=Mac schrieb:

    Bei den D2M-Images passiert gar nichts
    siehe Unseen's Antwort.

    Die jeweils 11 D2M-Images enthalten das mit BCopy erzeugte Backup der jeweiligen 16Mb-Partition. Du mußt also zunächst die 11 Images auf HD-Disketten kopieren. Das sollte auch mit SAMDisk (mit dem dazu benötigten Floppy-Treiber) am PC funktionieren. Dein PC muß dazu über ein 1,4 MB-Diskettenlaufwerk (USB-Lfw. funktionieren nicht!) verfügen.
    Mit den so erstellten 11 Disketten dann mit BCopy das Backup auf eine 16MB-Partition auf die HD zurückschreiben.

    Gruß
    Werner

    PS: Uuups, Klaus war schneller ... ;) .
  • Danke Leute ^^
    Das mit BCopy habe ich grade nachgelesen, wusste doch das da was spezielles ist ;)


    Unseen schrieb:

    Korrekt. D2M ist ein Containerformat, in dem sich mehrere "Disk-Images" befinden können und deswegen wird das nicht unterstützt.
    Danke wieder was gelernt.


    Unseen schrieb:

    sd2iec ist das eingestellte ROM egal, das beeinflusst lediglich was bei Verwendung von M-R an den C64 gesendet wird.
    Danke für die Info.
    Bedeutet, wenn ich D81-Images benutze (z.B. Spiele) muss das ROM nicht gestartet werden (ausser z.B. bei MP3, Wheels)?


    Klaus Scheuer schrieb:

    Ob das SD2IEC CMD-HD Partitionen unterstützt, weiß ich nicht.
    Ja wird unterstützt, hab meine CMD-HD auf dem SD2IEC gesichert unter Verwendung von Wheels.


    Klaus Scheuer schrieb:

    Mit den Einzelnen FD-2000 Images kann man so überhaut nichts anfangen. Ist halt eine gestückelte HD-Partition.
    Hab ich in der Zwischenzeit in der FD-Anleitung nachgelesen.


    wweicht schrieb:

    Hier gehen die auch nicht. Keine Ahnung wie die entstanden sind ....
    Siehe die Antwort von Klaus :rolleyes:
    Scheint nicht richtig funktioniert zu haben.

    Ist eigentlich auch egal.
    Gehe mal davon aus, dass in den DNP- und D2M-Images das Selbe enthalten ist, wie in den D81-Images.

    Gruss C=Mac.
  • Hallo,

    ich habe versucht, die erste Partition auf eine CMD-Plate zurück zu schreiben.
    Also zuerst D2M auf Diskette. Das war schwierig. Copy1581 hat sich standhaft geweigert, mit der Meldung, daß beim Öffnen des Images ein Fehler aufgetreten ist. Mit anderen D2M funktioniert Copy1581 anstandslos. Omniflop machte es dann, das Programm prüft ja scheinbar nicht wirklich.
    Dann mit BCopy auf die Platte.
    Leider funktioniert es nicht. Wenn nach dem Vorgang das Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden soll kommt nur "File not found".
    Kann das sein, daß die Abbilder defekt sind?

    DoReCo Party 2016 #50 16.-18.09.2016
  • Heiko schrieb:

    Hallo,

    ich habe versucht, die erste Partition auf eine CMD-Plate zurück zu schreiben.
    Also zuerst D2M auf Diskette. Das war schwierig. Copy1581 hat sich standhaft geweigert, mit der Meldung, daß beim Öffnen des Images ein Fehler aufgetreten ist. Mit anderen D2M funktioniert Copy1581 anstandslos. Omniflop machte es dann, das Programm prüft ja scheinbar nicht wirklich.
    Dann mit BCopy auf die Platte.
    Leider funktioniert es nicht. Wenn nach dem Vorgang das Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden soll kommt nur "File not found".
    Kann das sein, daß die Abbilder defekt sind?
    Nein, die sind alle OK. Copy1581,kann nur wie schon der Name sagt, 1581 Disketten/Partitionen zurückschreiben.
    Währen die Disk fehlerhaft, hätte ich mittels DirMaster die dnp Images nicht erstellen können.
    Du benötigst zwingend eine FD-2000 um die 1,6mb Abbilder zurückzuschreiben.
    Oder, das ist mir gerade eingefallen, am Emulator die FD-2000 Images mittels B-R und B-W aufsteigend,sektorweise auf 1581-Disks zu übertragen.
    Am Ende hättest du dann 22 1581 Disketten,die mit B-Copy zurückgeschreiben werden können.

    Gruß: Stephan
  • Ich habe da noch eine Idee

    Ein d81 Image hat $c800 Bytes.
    Ein dnp Image hat $1167000 Bytes.


    $16 * $c8000 = $1167000.


    Es sind exact 22 d81 Disketten.


    Du müsstes mit Hilfe eines Hex-Monitors (Hex-Edit oder ähnlich)
    das dmg File in 22 Teile stückeln. Das sind dann die d81-Disk und
    das Zurückschreiben müsste meines Wissens nach mit B-Copy funktionieren